stratocaster für max. 500€

7 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Gast

stratocaster für max. 500€

Erstellt: von Gast » 03.06.2012, 18:31

hallo,

ein kumpel von mir möchte jetzt in das gitarren-spiel einsteigen
er möchte auf jeden fall eine stratocaster mit 3 singlecoils, weil er ein begeisterter peppers fan ist ( so wie ich ;) )
beim stöbern durch den thomann cyberstore sind uns zwei modelle aufgefallen
zum einen diese mexico standard strat von fender und zum anderen diese g&l strat
lohnt es sich eine g&l zu kaufen, oder ist die fender die bessere option?
optional hab ich ihm noch die classic vibe squiers empfohlen
bitte schreibt mir eure meinung zur g&l und der fender
oder bringt andere, vielleicht bessere gitarrenvorschläge

dankeschön im vorraus

LG

Benutzeravatar
Sunburst
Pro
Beiträge: 2090
Registriert: 16.10.2009
Wohnort: München
Gitarrist seit: 2007

Erstellt: von Sunburst » 03.06.2012, 19:17

http://www.gitarre-spielen-lernen.de/fo ... 13939.html

Ansonsten, wie bei jeder Kaufberatung: Testen, dann entscheiden, solltest du doch mittlerweile kennen. ;)

Benutzeravatar
Äntn
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 36
Registriert: 24.07.2011

Erstellt: von Äntn » 06.06.2012, 21:45

Also 1. auf keinen Fall eine billige Squier, die kingen sooo scheiße
2. Die Fender hat einen super schmalen Hals (=gut :D). Ich hab zwar nur (gute) Erfahrungen mit den H-S-S Picks, aber dein Freund sollte sie mal selber und auch andere Gitarren anspielen

Benutzeravatar
TheCirclerunner
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 31
Registriert: 16.08.2011
Wohnort: Spenge

Erstellt: von TheCirclerunner » 07.06.2012, 00:05

Ich habe von G&L-Gitarren bisher nur Gutes gehört. Das L im Namen steht für Leo Fender, der dort seine letzte Arbeitsstätte hatte, und nach seiner Philosophie werden immer noch die Gitarren gebaut. Deswegen könnte man da sich ruhig mal umschauen.
"Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein!"

Benutzeravatar
capo53
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 481
Registriert: 29.01.2012
Wohnort: Berlin

Erstellt: von capo53 » 07.06.2012, 22:00

Ich spiele eine Mexico Strat und bin mehr als zufrieden, aber du musst beide anspielen!

capo53
Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher - Voltaire -

greenpot
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 129
Registriert: 14.08.2011

Erstellt: von greenpot » 16.06.2012, 19:29

Ich finde die Mex-Strat super, spiele sie auch sehr gerne und oft.
Aber du musst aufpassen: Das Griffbrett gibt es in Ahorn und Palisander. Ich habe das anfangs nicht gewusst, aber ein Thomannverkäufer hat mich darauf aufmerksam gemacht und ich habe das das Palisandergriffbrett genommen.

Außerdem ist die G&L beim Thomann ausverkauft.

Benutzeravatar
displex
DailyWriter
Beiträge: 594
Registriert: 28.07.2011
Wohnort: 75...

Erstellt: von displex » 17.06.2012, 09:25

Bei den Squier Classic Vibe Strat 50's Fender Squier Classic Vibe Strat 60s hast du Erlekorpus und bei den Fender Squier Vint. Mod. Strat VB Linde was ich aber nicht schlecht klingend finde, die PU's sind bei der CV Custom Vintage Style Single-Coil wohl ähnlich den Mex Standard, bei den VM dafür Duncan Designed SC 101 die auch sehr gut sein sollen. Für den Preis sind beide Top Gitarren.
Bei der Fender Standard Strat
bekommst du für etwas mehr eine Fender Erle leider auch nur die 3x Standard Single Coil Tonabnehmer. Sind aber später leicht zb durch TexMex oder Tex Spexial austauschbar.

Für meinen Geschmack lohnen sich die
Fender 50s Classic Player Strat MN SG und
Fender 60s Classic Player Strat RW SB und
Deluxe Roadhouse Strat MN AW mehr.
Die bekommst du gebraucht auch unter 500Euro.

Antesten was den eigenen Geschmack betrifft ist angesagt.
Gruß Tom

Hauptsache Spass dabei

7 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast