Fragen zu Loop-Pedal

6 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Benutzeravatar
Mrc381
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 106
Registriert: 05.01.2011

Fragen zu Loop-Pedal

Erstellt: von Mrc381 » 14.05.2012, 11:06

Hallo zusammen,

In den letzten Tagen habe ich mich etwas intensiver mit den Möglichkeiten eines Loop-Pedals beschäftigt.

Dabei hat sich die eine oder andere Frage ergeben:

    - Macht so ein Pedal für einen fortgeschrittenen Anfänger überhaupt Sinn? Gerade auch wegen dem relativ hohen Preis.
    - Macht eine Verwendung mit einem kleinen Verstärker (VOX DA5) Sinn? Oder lohnt sich so ein Teil nur in Verbindung mit einem besseren Verstärker?
    - Bei einem Testbericht zum Boss RC300 (Gitarre&Bass 04/2012) stand etwas von Loop-Sync. Heisst das, dass die Pause zwischen Anfang und Ende des Loops angepasst wird, falls man die Pause nicht optimal hinbekommt? Das wäre für mich echt sinnvoll, weil ich nicht weiß, ob ich das passend hinbekomme. Die Frage ist dann noch, ob die Mono-Pedale das auch können (Jamman und/ oder RC3)?


Auf jeden Fall gefällt mir der Gedanke mit mir selbst jammen zu können. Allerdings bin ich halt noch nicht ganz schlüssig, ob sich die Investition von knapp 200 € jetzt schon lohnt.

Vielen Dank schonmal für eure Antworten.

Gruß
Marc
Ohne Fleiß kein Reis.

Benutzeravatar
phunky
lebende Forenlegende
Beiträge: 5456
Registriert: 03.08.2010
Wohnort: Wasserkante
Gitarrist seit: Anfang der 90er

Erstellt: von phunky » 14.05.2012, 13:13

Ich habe auch ein RC 3. Also wenn Du mit dem Gitarrensound über den Amp klarkommst, kannst Du es auch mit dem Looper versuchen.

ABER: Wenn Du das Teil vor den Amp hängst und keine Effektpedale davor hast, dann wird das "Geloopte" immer genau so klingen, wie das was Du dazu spielen willst. Den Sound könntest Du hier nur über die Gitarre selbst beeinflussen (unterschiedliche Pickup Positionen. Volume- und Toneregler (oder die Gitarre wechseln). Die kleine Kiste nimmt halt auf was von der Gitarre kommt und spielt es über die selben Amp-Einstellungen ab.

Hat man hingegen einen Amp mit Effektweg, kann man mit unterschiedlichen Amp-Einstellungen agieren.

Oder hat man irgendwelche Effekte, die man vor das Loop-Pedal hängt, kann man auch mehr damit machen, heißt unterschiedliche Gitarrensounds verwenden.

Ob das Pedal was für Dich ist, kann ich nicht beurteilen, aber es macht schon ordentlich Spaß. Zumal man ja auch ein Metronom "drin" hat und einige Schlagzeugsamples. Außerdem kann man über die USB-Verbindung auch Samples oder Backingtracks vom Computer drauf laden.

Benutzeravatar
Mrc381
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 106
Registriert: 05.01.2011

Erstellt: von Mrc381 » 14.05.2012, 13:30

phunky hat geschrieben:
ABER: Wenn Du das Teil vor den Amp hängst und keine Effektpedale davor hast, dann wird das "Geloopte" immer genau so klingen, wie das was Du dazu spielen willst. Den Sound könntest Du hier nur über die Gitarre selbst beeinflussen (unterschiedliche Pickup Positionen. Volume- und Toneregler (oder die Gitarre wechseln). Die kleine Kiste nimmt halt auf was von der Gitarre kommt und spielt es über die selben Amp-Einstellungen ab.



Danke für den Hinweis. Da habe ich gar nicht drüber nachgedacht. Ich hatte aber eh schon überlegt mir auch nen Verzerrer zuzulegen. Das würde dann ja noch mehr Sinn machen.

Über kurz oder lang wollte ich mich aber auch von dem Modelling-Amp verabschieden und mehr mit ausgesuchten Effektgeräten weiter machen. Dann ist das ja eh kein Thema mehr....
Ohne Fleiß kein Reis.

Benutzeravatar
Mrc381
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 106
Registriert: 05.01.2011

Re: Fragen zu Loop-Pedal

Erstellt: von Mrc381 » 15.05.2012, 13:21

Mrc381 hat geschrieben:
    - Bei einem Testbericht zum Boss RC300 (Gitarre&Bass 04/2012) stand etwas von Loop-Sync. Heisst das, dass die Pause zwischen Anfang und Ende des Loops angepasst wird, falls man die Pause nicht optimal hinbekommt? Das wäre für mich echt sinnvoll, weil ich nicht weiß, ob ich das passend hinbekomme. Die Frage ist dann noch, ob die Mono-Pedale das auch können (Jamman und/ oder RC3)?

Vielen Dank schonmal für eure Antworten.

Gruß
Marc


Hallo zusammen,

hat niemand eine Antwort auf meine letzte Frage zum Thema "Loop-Sync"? :(

Beim informieren habe ich auch gesehen, dass z.B. das BOSS Delay DD-7 eine Looperfunktion von 40 Sekunden hat. Das würde zum Jammen ja auch schon reichen. Allerdings vermute ich mal, dass man da keinen Speicher und/ oder keine Overdub-Funktion etc. hat, richtig?
Ohne Fleiß kein Reis.

Benutzeravatar
phunky
lebende Forenlegende
Beiträge: 5456
Registriert: 03.08.2010
Wohnort: Wasserkante
Gitarrist seit: Anfang der 90er

Erstellt: von phunky » 15.05.2012, 13:25

1. Frage: Das "Loop-Sync" bezieht sich meines Erachtens auf die einzelnen Pedalsektionen, die da miteinander synchronisiert werden. Daher erübrigt sich das beim RC 3, da ist ja nur ein Pedal. Ansonsten wäre mir nicht aufgefallen, dass sich da irgendwas synchronisieren würde.

2. Die Features des Delays_Pedals sind mir nicht vertraut. Mit 40 Sekunden kann man schon hinkommen, sofern man nicht fertiges Material wie Backingtracks benutzen will. Ob das Ding dubben kann weiß ich nicht.

Benutzeravatar
rotz
Erklär-Bär
Beiträge: 344
Registriert: 26.01.2010

Erstellt: von rotz » 16.05.2012, 10:50

Wie lange loops benötigst du?

Ich war nämlich auch auf der Suche nach einem Looper und wollte mir das Boss RC3 bzw. das Digitech Jamman zulegen.

Dann entdeckte ich dass man mit dem Zoom G3 auch Loopen kann. Die Loopzeit beträgt allerdings "nur" 40 Sekunden (für mich ausrechend.). Da ich mir sowieso noch ein Reverb kaufen wollte, schlug ich zu.
Der Vorteil beim Zoom G3 ist die wirklich einfache Bedienung und die Menge an Effekten (ich glaub über 100) die du bekommst.
Hab das Teil gestern bekommen, kurz angesteckt und es funktioniert wirklich einfach.
Mit der Unmenge an Effekten war ich aber ein bisschen überfordert (du hast auch Amp und Boxen Simulationen dabei). Da ich nächste Woche frei habe werde ich wohl genauer reinschnuppern :).

Vielleicht eine Alternative?
http://www.youtube.com/watch?v=KkmoIlxStGc

Der einzige Kritikpunkt der mir gestern aufgefallen ist dass bei einigen Ampmodellen das Rauschen ziemlich hoch war, aber man kann einen Noisegate-Effekt hinzufügen.

6 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste