Gitarrenverstärker Bauarten und Aufbau

5 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Benutzeravatar
manyou
Powerposter
Beiträge: 1183
Registriert: 27.08.2008

Gitarrenverstärker Bauarten und Aufbau

Erstellt: von manyou » 03.09.2009, 13:46

Der Verstärker

Bild

Was für Bauarten gibt es?
Zum einen gibt es sogenannte Combo's und Half-/ Fullstacks.

Combo
Bei einer Combo sind Kopfteil und Box eines Verstärkers vereint in einem Gehäuse untergebracht. Combos sind meist viel kleiner und nur mit 1 - 2 Lautsprechern ausgestattet, was den Verstärker für den Transport viel handlicher macht. Der Nachteil ist jedoch, dass die Combos oft nicht so viel Wumps haben, da sie weniger Boxen haben, als ein Halfstack oder Fullstack. Die Combo ist somit perfekt geeignet für den Gebrauch zuhause, kann aber durchaus auch für Bandproben verwendet werden.
Bild

Half-/ Fullstack
Als Half-/ Fulllstack wird ein Verstärker bezeichnet, der Topteil und Box getrennt hat . Der Halfstack hat eine Box, wie unten im rechten Bild zu sehen und der Fullstack hat 2 Boxen, wie auf dem linken Bild. Die Half-/ Fullstacks haben viel druck hinter dem Klang und sind gut für Auftritte geeignet, können aber auch für zuhause verwendet weren.

Bilder:
Fullstack
Halfstack

Vor- und Enstufen (pre-amps und power-amps)
Um die Moeglichkeiten fuer Gitarristen noch flexibler zu gestalten, gibt es auch noch Vorstufen und Enstufen, die in einem Topteil vereint sind, als getrennte Geraete, normalerweise zum Einbau in ein 19" Rack. Damit kann dann z.b. die Vorstufe eines Herstellers mit einer Endstufe eines anderen Herstellers betrieben werden, oder eine Vorstufe umschaltbar an verschiedene Enstufen angeschlossen werden (und umgekehrt).

Beispiele fuer Vorstufen:
Mesa Boogie Triaxis
Tech 21 Sansamp
Auch die meisten der bekannten digitalen Amp-Modeller wie z.b. der Line 6 POD sind als Vorstufe verwendbar.

Beispiele fuer Endstufen:
Mesa Boogie 2:Fifty
Engl E 840


Die Entwicklung von Gitarrenverstärkern
In der Mitte des 20ten Jarhunderts wurden die ersten Röhrenverstärker entwickelt. Sie konnten verzerrt werden, indem man den Verstärker stark aufdrehte. Jedoch musste man den Verstärker stark aufdrehen, um einen hohen Verzerrgrad hinzubekommen. Die Reaktion darauf war denn der Master Volume, mit dem man auch nicht ganz so laut verzerrt spielen konnte. Später konnte man noch den Verzerrgrad in der Vorstufe extra regeln. In den 70er Jahren wurden dann Transistor Verstärker entwickelt, die billiger und einfacher in der Handhabung waren. Zudem sind die Transistorverstärker auch nicht so empfindlich wie die Röhrenverstärker.


Aufbau von Verstärkern
Bild
Ich erkläre hier am Beispiel eines Marshall MG100 Topteils.

Die elektronischen Signale von der Gitarre gelangen als erstes durch das Kabel in das Kopfteil. Jetzt sind die Signale sozusagen in der Vorstufe, die in diesem Fall 2 Channel hat (Einmal Clean und einmal Distortion.). In der Vorstufe kann man die Klangfarbe, Lautstärke der Vorstufe und Verzerrungsgrad einstellen. Nach der Vorstufe geht das Signal weiter zum FX-Loop. Das FX-Loop ist für die Effekte verantwortlich, die angeschlossen sind. Bei manchen Verstärkern, wie bei unserem Beispiel sind im Verstärker Effekte eingebaut. Nach dem Fx-Loop gelangt das Signal noch zur Endstufe, wo wir noch einmal die endgültige Lautstärke regeln können, bevor das Signal zu den Membranen weitergeleitet wird und dort zu für uns hörbare Töne umgewandelt wird.

Danke für die Hilfe Chris73

Ich hoffe ich konnte euch die Funktionsweise Von Verstärkern erklären. Wer noch offene Fragen hat, oder wichtige Fakten zum ergänzen, soll sich einfahc melden.

manyou
Zuletzt geändert von manyou am 04.09.2009, 12:40, insgesamt 5-mal geändert.

Clans
Erklär-Bär
Beiträge: 375
Registriert: 31.05.2008
Wohnort: 94116 Hutthurm

Erstellt: von Clans » 03.09.2009, 14:24

Hier hab ich noch nen Formfehler gesehen.
Bei den Combos handelt es sich im Endefekt um 1-2 Lautsprecher, nicht boxen.
Ansonsten wiederspricht es sich mit den Stacks wo auch on "nur" 1-2 Boxen die Rede ist ;) mit im Endefekt 4 bzw. 8 Lautsprecher

Benutzeravatar
Eddie77
kam, sah und postete
Beiträge: 56
Registriert: 25.06.2009
Wohnort: Nähe Düsseldorf

Re: Der Verstärker

Erstellt: von Eddie77 » 03.09.2009, 14:43

Danke für den Beitrag, manyou!

manyou hat geschrieben:Die Entwicklung von Gitarrenverstärkern
In der Mitte des 19ten Jarhunderts wurden die ersten Röhrenverstärker entwickelt.


Mir ist aber noch was aufgefallen: Meinst Du nicht vielleicht das 20. Jahrhundert? ;)

Benutzeravatar
manyou
Powerposter
Beiträge: 1183
Registriert: 27.08.2008

Erstellt: von manyou » 03.09.2009, 15:36

Danke euch beiden für die Verbesserung.
Hab beides geändert.

Das_evil
neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 14.04.2012
Wohnort: Schweiz

Erstellt: von Das_evil » 14.04.2012, 03:20

Eine Frage hätte ich: Was sind modelling AMPs/Verstärker?

5 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast