Allrounder Akkustikgitarre bis 200€

2 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Elo
meint es ernst
Beiträge: 16
Registriert: 11.05.2011

Allrounder Akkustikgitarre bis 200€

Erstellt: von Elo » 18.02.2012, 20:58

1. Besitzt du bereits eine Gitarre?
[ ] Nein
[x] Ja, und zwar (Pacifica 112v und Epiphone LP):

2. Was für eine Gitarre suchst du?
[ ] E-Gitarre (elektrisch)
[x] Konzertgitarre (akustisch)
[x] Westerngitarre (akustisch)
[ ] Semi-Akustik (beides)

2.2 Falls "Westerngitarre" - welche Gitarrenform bevorzugst du?
[ ] Dreadnought
[ ] Jumbo
[ ] Roundback
[ ] egal
[x] keine Ahnung


3. Wo spielst du Gitarre?
[x] zu Hause
[ ] im Proberaum
[ ] Live auf der Bühne


4. Wieviel Geld hast du eingeplant auszugeben?
[200] Euro insgesamt, davon
[200] Euro für Gitarre
[ ] Euro für Gitarrenverstärker
[ ] keine Ahnung, wie das verteilt werden soll(te)


5. Was für Musik beabsichtigst du zu spielen (1= eher mehr, 2 = eher selten)?

-> siehe Text

6. Hast du schon mal in einem Gitarrengeschäft ein paar Gitarren in die Hand genommen?
[x] Nein
[ ] Ja, und zwar (Marke, Typ, falls bekannt):
[ ] Mir hat am besten gefallen (Marke, Typ, falls bekannt):


7. Würdest du dich selbst bezeichnen als
[ ] blutiger Anfänger
[x] Anfänger mit etwas Erfahrung
[ ] Amateur mit etwas Erfahrung
[ ] fortgeschrittener Amateur
[ ] ambitionierter, erfahrener Gitarrist
[ ] Fortgeschrittener Gitarrist


8. Wie lange spielst du schon Gitarre?
[ ] einige Tage/Wochen
[x] einige Monate
[ ] länger und zwar:


Mein Problem ist, dass ich mich nicht auf einige (wenige) Musikrichtungen festlegen kann. Ich würde zwar hauptsächlich in Richtung Fingerstyle gehen ( Beispiel, gefällt mir besonders ), aber was der gute Marty in seinen Blues- und in ein paar seiner Poplektionen auf seiner Wensterngitarre mit Plektrum zaubert gefällt mir auch ziemlich gut - ebenso die Gitarrenparts von 'The Bard's Song'. Und natürlich Claptons Akkustiksachen. Was ich garnicht mag sind Countrysongs / Volkslieder / 'Lagerfeuerlieder'. Für rockige Sachen würde ich auch eher zu meiner E-Gitarre greifen.

Ich bin nun also auf der Suche nach einer Gitarren(art) mit der ich möglichst viel Abdecken kann.

Ursprünglich bin ich eher in Richtung Westerngitarre tendiert, allerdings hab ich bei meinen Recherchen immer wieder gelesen, dass auf Westerngitarren das Fingerpicking um einiges schwerer sein soll. Von daher bin ich momentan bei der Ibanez G100

Ich bin nicht unbedingt auf der Suche nach speziellen Instrumentenvorschlägen, sondern Kommentaren zu Klassik "vs." Western (insbesondere Fingerpicking auf Westerngitarren, auch vom klanglichen her)

Wichtig wäre mir nur, dass die Gitarre ohne Pickups, Tuner, etc. kommt. Solche Dinge würde ich bei Bedarf nachkaufen, ich hätte lieber mehr Gitarre für mein ohnehin schon niedriges Budget.

Benutzeravatar
Vauge
DailyWriter
Beiträge: 579
Registriert: 31.03.2009
Wohnort: Reinbek bei Hamburg
Gitarrist seit: 1974

Erstellt: von Vauge » 19.02.2012, 09:38

Tatsache ist: 90% (mindestens) der Fingerpicker spielen auf Stahsaiten. Was nicht heissen soll, dass es nicht auch auf Nylons gut geht und klingt. Ein Beispiel für einen Rocksong mit Fingerpicking auf Nylonstrings.

Zu schwer ist Unsinn. Entscheide dich aufgrund des Klanges und/oder der Handhabung. Konzertgitarren haben ein breiteres Griffbrett. Fingerstyler bevorzugen bei den Westerngitarren aber tatsächlich meist etwas breitere Griffbretter. Also eher ab 45mm aufwärts. Aber auch das ist letztlich Geschmack- und Gewöhnungssache.

2 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste