Suche Feedback zu eigenem Solo

7 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Stormriders
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 119
Registriert: 24.01.2011
Wohnort: Stuttgart

Suche Feedback zu eigenem Solo

Erstellt: von Stormriders » 22.12.2011, 18:57

Hi,
ich spiele jetzt nen Jahr Gitarre und hab mich mal an nen eigenes solo gemacht, ich such jetzt nen bisschen konstruktive Kritik zum Songwriting und aufnehmen damits nächste besser wird ;)


http://www.youtube.com/watch?v=coyQWFJd ... qmff2JhlWJ

HanniNanni
kam, sah und postete
Beiträge: 42
Registriert: 09.10.2010

Erstellt: von HanniNanni » 22.12.2011, 20:05

Hallo Storm,

mir hats richtig gut gefallen, ... habe tatsächlich eben ein bisschen "abgerockt"

Was für einen Verstärker hast du?

Ich finds echt GUT GELUNGEN!

Weiter so! ;)

agguitar
Pro
Beiträge: 2507
Registriert: 16.02.2011
Wohnort: NRW

Erstellt: von agguitar » 22.12.2011, 21:30

Im ganzen Solo gefällt mir das gewisse etwas ... Tut mir leid, falls ich das überhört haben sollte, aber bau mal mehr Bendings ein ;) Zudem brauchst du auch 'nen gewissen Höhepunkt, bzw. auch mal Steigerungen, etc.

Also ich würde sagen, erstes Solo, nach knapp 2 Jahren, 3+ mit Luft nach oben ;)

Benutzeravatar
Simse
Pro
Beiträge: 2659
Registriert: 03.03.2010

Re: Suche Feedback zu eigenem Solo

Erstellt: von Simse » 22.12.2011, 22:50

Stormriders hat geschrieben: ich such jetzt nen bisschen konstruktive Kritik zum Songwriting und aufnehmen

Wie nimmst du denn bisher auf? Welches Equipment benutzt du?
Wieviel Erfahrung hast du mit Sequenzern und noch wichtiger: dem Mix-Vorgang?
Zum Thema Songwriting: Was genau willst du wissen? Wie man einen Song schreibt?
Zum Thema Musiktheorie gibts ja ein Unterforum, da passen so Fragen zu Tonfolgen, Pentatoniken, etc.

Das Solo klingt noch oftmals "wackelig". So als wärst du ganz leicht aus dem Rhythmus. Einmal hast du dich glaub ich auch in der Tonart vergriffen (0:52 - 0:55) und hin und wieder ein falscher Ton mit drin, aber für ein Jahr spielen schon noch im grünen Bereich finde ich.
Das mit dem Höhepunkt würde ich auch vorschlagen.
Mittel um Spannung zu erzeugen: Tonfolgen und Läufe die in der Tonhöhe immer weiter ansteigen, Bendings und Vibratos auf dem Schlusston, ...
Spiel mal das was du bei 0:16 - 0:19 machst genau andersherum, also nicht absteigend, sondern aufsteigend und setz am Ende noch ein schön gedehntes Bending oder Vibrato hin. Wirst selber merken, dass das mehr "zieht" als wenn man es absteigend spielt.

Benutzeravatar
snicki
Pro
Beiträge: 2135
Registriert: 29.08.2010
Wohnort: Hannover
Gitarrist seit: 1994

Erstellt: von snicki » 23.12.2011, 10:40

Hä?
Also ich find das solo für die zeit, die du spielst sehr ordentlich. trifft stylistisch nicht meinen geschmack, aber darum gehts ja nicht. Die angesprochenden Punkte noch beherzigen und aus dir wird mal n super leadgitarrist.

Gruss Snicki
Zuletzt geändert von snicki am 23.12.2011, 14:05, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 8979
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Erstellt: von mjchael » 23.12.2011, 12:54

Stimme den Vorrednern zu. Für dein jetzigen Zeitpunkt hast du da was ganz ordentliches abgeliefert.

Du solltest den Background etwas leiser machen, damit die Gitarre besser hervorkommt.

Du spielst das Solo etwas zu gleichmäßig. Nur 1/8 oder mal nur 1/16.
Arbeite mal an deinem Rhythmus. Das du mal lange, mal punktierte und dann mal schnelle Noten einbaust.

Versuche mal ein paar Solos nachzuspielen, die nicht so schnell sind, dafür aber wesentlich mehr Feeling haben.
http://www.youtube.com/watch?v=f6gDeGdQ3rM
http://www.youtube.com/watch?v=Hdi0NGswSAo
http://www.youtube.com/watch?v=4yoH4qJQniI
http://www.youtube.com/watch?v=u2Gwp9qkoAQ
Achte mal bei denen darauf, wie sie langsame und schnelle Teile miteinander vermischen.

Gruß Mjchael

Stormriders
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 119
Registriert: 24.01.2011
Wohnort: Stuttgart

Erstellt: von Stormriders » 24.12.2011, 12:26

hi also erstmal danke für das feedback ;)
zum verstärker: hab einen sehr schlechten aber das macht hier nicht den sound aus sondern ich nehme direkt über ein effektgerät auf (boss me25) ;)
@simse bei 0:52 stimmt da hab ich mich vergriffen danke ;) , bei 0:16 - 0:19 hab ich es ausprobiert ich finde es absteigen besser aber danke für den tipp ;)

das mit mehr längernen tönen versuch ich auch mal einzubauen auch wenn ich eher den dragonforce style mag, vibrator und beendings versuch ich aufjedenfall mehr ;) ebenfalls versuch ich mehr rhythmus mit einzubauen

also nochmal vielen dank und allen fröhliche weihnachten ;)

7 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste