DigiTech RP55 für den Anfang?!

7 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Benutzeravatar
Hetfield
meint es ernst
Beiträge: 14
Registriert: 15.12.2011

DigiTech RP55 für den Anfang?!

Erstellt: von Hetfield » 17.12.2011, 09:06

Hallo liebe Forengemeinde!

Im Augenblick habe ich nur eine E-Gitarre und eine kleinen Fame-Verstärker. Beim Kauf habe ich es versäumt mir einen Fussschalter mitzukaufen. Nun wollte ich das nachholen , da das Umschalten am Amp doch echt nervig ist. Dabei habe ich gesehen, dass es ja mittlerweile sehr günstige Multieffektgeräte gibt. Ich habe mir mal das DigiTech RP55 angeschaut und finde das eigentlich von der Beschreibung her nicht schlecht. Kennt einer von euch dieses Gerät? Kann man dies für den Anfang erst mal nehmen? Über eure Meinung würde ich mich sehr freuen.

LG Andreas :cool:

Benutzeravatar
Kevenborstel
Guitar Maniac
Beiträge: 1818
Registriert: 06.11.2010

Erstellt: von Kevenborstel » 17.12.2011, 18:01

Hallo, wieso "kleinen" Fame, der GX35R ist mit seinen 25 Watt doch gar nicht schlecht. Habe den übrigens auch und das Digi RP70. Also um mal in die Effektgeräte einzusteigen, ist der/oder das gar nicht schlecht - besonders weil der RP55 jetzt nur noch 39,- € kostet.
In den Modelling Amps (z.B. Spider IV etc.) wird nichts besseres drin sein. Leider hab ich meinen Digi noch nicht oft benutzt. Die fertigen Presets sind mir irgendwie zu na wie soll mans sagen, zu heftig und überladen. Also braucht man Zeit um sich seinen Sound zu programmieren /abzuspeichern.
Also für mich wären wohl einzelne Geräte besser. Aber der Digi hat halt auch viel anderes nützliches ( DrumPattern, einfach mal nur Köpfhörer benutzen ohne den Amp herumzuschleppen und ......) und wofür du ihn benutzen willst auch nicht schlecht. Denke in dieser Preisklasse ist Digitech absolut zu empfehlen. Man darf halt nicht mit den 10x zu teuren Geräten vergleichen obwohl auch die werden wohl am Fame nicht anders/besser klingen. :cool:
"Level Ahead (L.A.) is comming soon"

Benutzeravatar
Hetfield
meint es ernst
Beiträge: 14
Registriert: 15.12.2011

Erstellt: von Hetfield » 18.12.2011, 09:12

Kevenborstel hat geschrieben:Hallo, wieso "kleinen" Fame, der GX35R ist mit seinen 25 Watt doch gar nicht schlecht.

Stimmt eigentlich! Ich war von dem Amp total überrascht. Kann mich noch an die von früher an die Sounds von "kleinen" Vestärkern erinnern. Der Fame hat mich echt überzeugt und klingt wirklich klasse. Würde ich sofort wieder kaufen!

Danke für deine Meinung zum DigiTech RP55. Hast mich da mich in meiner Einschätzung bestätigt. Dann werde ich mir den wohl mal nächste Woche besorgen.

Benutzeravatar
Sunburst
Pro
Beiträge: 2138
Registriert: 16.10.2009
Wohnort: München
Gitarrist seit: 2007

Erstellt: von Sunburst » 18.12.2011, 11:41

Testen kannst du es auf jeden Fall mal. Das mit den überladenen Wekspresets ist mir bei anderen Multipedalen auch schon aufgefallen. Insbesondere die beiden Zoom Teile, die ich schon vor den Füßen hatte, waren zu voll gepackt. Man muss also schon einiges an den Reglern schrauben und einige Einstellungen ein bisschen zurückfahren. Aber das ist bei den Modelling Verstärkern ja nicht anders.

Benutzeravatar
Kevenborstel
Guitar Maniac
Beiträge: 1818
Registriert: 06.11.2010

Erstellt: von Kevenborstel » 18.12.2011, 11:45

Hast du wahrscheinlich schon gefunden, oder :

http://www.digitech.de/media/manuals_de ... 0_1_DE.pdf

http://www.digitech.de/media/manuals_de ... Manual.pdf

Beim Digi RP55 ist kein Netzteil dabei ! muß man extra kaufen und es kann leicht zu "Störungen/Geräuschen" kommen, wenn man ein nicht exakt abgestimmtes No-Name Netzteil kauft.
Da beim RP70 das Netzteil dabei ist, mal vergleichen. Wenn´s ein Einstieg in den Elektriktrick sein soll - bei 1.2.3. meins gibt es auch ständig welche so um die 20-30,-- . :cool:
"Level Ahead (L.A.) is comming soon"

Benutzeravatar
Hetfield
meint es ernst
Beiträge: 14
Registriert: 15.12.2011

Erstellt: von Hetfield » 19.12.2011, 08:56

@suburst: Ich hatte früher schon mal ein Multieffektgerät, sogar ein großes von Boss. Kenne ich von damals auch noch, dass man die voreingestellten Sounds in die Tonne treten kann. Aber für die 4 - 6 Sounds, die ich vielleicht benötige, nehme ich mir gerne die Zeit zum Einstellen.

@Kevenborstel: Hab gerade bei 3..2..1..meins das RP70 neu für 60 EUR gefunden. Das RP55 kostet 39 EUR + 25 EUR für das Netzteil. Da fällt die Wahl doch recht leicht. Danke noch mal für den Tipp! :D

Benutzeravatar
Sunburst
Pro
Beiträge: 2138
Registriert: 16.10.2009
Wohnort: München
Gitarrist seit: 2007

Erstellt: von Sunburst » 20.12.2011, 09:43

Da kann ich dir nur recht geben. Leider meinen viele, dass sie sich so ein Multieffektgerät kaufen, einteckern und alles passt. Ich weiß ehrlich nicht, warum die Presets so überfractet sein müssen. Aber es sollte schon jedem klar sein, dass er für seinen "idealen" Ton an den Reglern schrauben muss. ;)

7 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste