... und was ist mit der Marke: Art & Lutherie?

7 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Benutzeravatar
Tortex
meint es ernst
Beiträge: 12
Registriert: 17.08.2011

... und was ist mit der Marke: Art & Lutherie?

Erstellt: von Tortex » 08.09.2011, 02:01

Als ich bei Thomann ein wenig rumgeklickt habe, wurde ich auf die Marke Art & Lutherie aufmerksam.
Von den Technischen Daten und von den Preisen sind sie ja wirklich gut.
Nur leider habe ich diese Marke in keinen, örtlichen Musikgeschäften gefunden um sie zu testen.

Hat jemand schon erfahrungen mit dieser Marke gemacht und kann mir evtl. über die Bespielbarkeit, Verarbeitung und den Klang etwas sagen?

Die Bewertungen von Thomann sind ja nicht schlecht!


Diese Gitarre habe ich im Auge:
https://www.thomann.de/de/artlutherie_cu ... _burst.htm

Benutzeravatar
Volare
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 443
Registriert: 10.09.2009
Wohnort: Bergheim

Erstellt: von Volare » 08.09.2011, 06:08

Habe die Gitarren selber mal im Musicstore angespielt. Klingen sehr gut, lassen sich gut bespielen, kann eine absolute Kaufempfehlung für den Preis geben.

Benutzeravatar
Simse
Pro
Beiträge: 2631
Registriert: 03.03.2010

Erstellt: von Simse » 08.09.2011, 08:38

Jep, die hat mir auch schon sehr gut gefallen. Die Verarbeitung bei Godin ist wirklich gut.
Die, die ich damals mal angespielt hatte, war auch von der Saitenlage gut eingestellt.
Antesten würde ich die nach Möglichkeit aber doch. Hast du irgendwann schonmal eine Zederndecke gehört? Klingt ja doch etwas anders als Fichte ;)

Benutzeravatar
Ratatosk
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 452
Registriert: 30.08.2010
Wohnort: Köln

Erstellt: von Ratatosk » 08.09.2011, 15:33

Hallo!

ich besitze eine Art & Lutherie. Eine Dreadnought wie man in meiner Beschreibung sehen kann. Ich bin und war hochzufrieden mit der Gitarre. Ich finde Godin Gitarren sind alle sehr ordentlich verarbeitet und es ist Holz aus ökologischen Beständen, was mir gut gefallen hat- also heimische kanadische Hölzer.
Seagull ist auch von der Godinfamilie und ebenfalss aus meiner Sicht sehr zu empfehlen. Am Besten mal im Laden anspielen - ich finde das ist alles sehr subjektiv.

Rocksau
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 35
Registriert: 22.05.2011

Erstellt: von Rocksau » 08.09.2011, 17:31

Die gleiche hatte ich auch im Auge...Gut gefallen hat mir auch, dass die Gitte aus ökologischen Hölzern( wenn es das denn gibt) ist. Von der Verarbeitung her sollen Gitarren in dem Preissegment alle ordentlich sein.
Hab sie auch probe gespielt, mir gefiel der leicht "metallische " Klang nicht so gut und hab mich dann doch für ne Chinesin mit wärmerem Klang entschieden.
Einfach mal probespielen, das Soundbeispiel bei Thomann sagt auch schon viel.

Gruß Caro
sing when you´re winning!

Benutzeravatar
Tortex
meint es ernst
Beiträge: 12
Registriert: 17.08.2011

Erstellt: von Tortex » 08.09.2011, 19:36

Ich weiß nicht ob ich eine yamaha, oder diese A&L nehmen soll.
Die yamaha hab ich schon getestet, die A&L eben nicht....

Rocksau
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 35
Registriert: 22.05.2011

Erstellt: von Rocksau » 29.10.2011, 13:00

Weiß nicht, ob es noch aktuell ist, aber unbedingt beide anspielen...Klanglich sind das zwei völlig verschiedene Welten.. Keine Gitarre nur aus Sympathie kaufen ;-)
sing when you´re winning!

7 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste