Kaufberatung für Kapodaster

23 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Wolfmother
born 2 post
Beiträge: 167
Registriert: 02.12.2009
Wohnort: Gustavsburg

Kaufberatung für Kapodaster

Erstellt: von Wolfmother » 14.04.2011, 19:42

Hallo,

wie im Titel schon gesagt, bin ich auf der Suche nach einem Capo. Es sollte für meine beiden Gitarren funktionieren, eine Epiphone Les Paul Ultra und eine Applause Westerngitarre.
Hatte mich bei Thomann schon mal umgesehen, muß aber gestehen die Auswahl ist sehr groß. Ich bin mir einfach nicht sicher welches das richtige ist.
Vielleicht kann mir da einer von euch helfen, oder seine Erfahrung zu den verschiedenen Modellen äußern.

Danke schon mal.

Gruß

Stefan
Auch Zwerge werfen lange Schatten, wenn das Licht wohl platziert ist!

Gast

Erstellt: von Gast » 14.04.2011, 19:45

Der Shubb Kapodaster funktioniert überall, ich hab den auch und benutz ihn auch für meine Nylonstring und ich hatte noch nie probleme mit dem.

Thomann - ShubbKapodaster

Gruß
mo =(=))=

Wolfmother
born 2 post
Beiträge: 167
Registriert: 02.12.2009
Wohnort: Gustavsburg

Erstellt: von Wolfmother » 14.04.2011, 19:47

Hallo Mogwai,

danke für die schnelle Antwort, werde gleich mal ein Auge drauf werfen.
Auch Zwerge werfen lange Schatten, wenn das Licht wohl platziert ist!

Benutzeravatar
phunky
lebende Forenlegende
Beiträge: 5456
Registriert: 03.08.2010
Wohnort: Wasserkante
Gitarrist seit: Anfang der 90er

Erstellt: von phunky » 14.04.2011, 19:50

Mach das. Ich habe den auch. Ist echt prima. Schön klein und lässt sich gut anpassen.

Wolfmother
born 2 post
Beiträge: 167
Registriert: 02.12.2009
Wohnort: Gustavsburg

Erstellt: von Wolfmother » 14.04.2011, 19:54

So, den Blick hab ich mal geworfen. Schaut gut aus und wirkt auch nicht zu aufwendig beim Einstellen aus.
Muß ich den generell was beachten beim benutzen eines Capos?
Auch Zwerge werfen lange Schatten, wenn das Licht wohl platziert ist!

Benutzeravatar
phunky
lebende Forenlegende
Beiträge: 5456
Registriert: 03.08.2010
Wohnort: Wasserkante
Gitarrist seit: Anfang der 90er

Erstellt: von phunky » 14.04.2011, 20:15

Einstellen ist leicht, hat ja nur eine Schraube das Teil.

Zu beachten wäre, was mir so spontan einfällt: Eigentlich das gleiche wie beim Greifen. Nicht zu fest, aber auch nicht zu locker. Außerdem den Capo nicht direkt über das Bundstäbchen setzen, sondern kurz davor.

Durch das Aufsetzen des Capos kann sich außerdem die Gitarre ein wenig verstimmen, durch den Saitenzug. Du kannst aber mit aufgesetztem Capo nachstimmen.

Benutzeravatar
Willaberkannnich
Guitar Maniac
Beiträge: 1656
Registriert: 21.05.2008
Wohnort: 10.08 / 54.20

Erstellt: von Willaberkannnich » 14.04.2011, 20:23

Ich könnt auch noch den G7th Performance empfehlen, wenn die einen denn nicht mit Werbespam zuschütten würden man sich zwecks Lebenslanger Garantie registriert.
Aber funktionell ist das Ding ne Wucht.

DaKrusty
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 89
Registriert: 30.11.2010
Wohnort: Wörthsee

Erstellt: von DaKrusty » 16.04.2011, 13:40

kann den shubb auch nur empfehlen, klein, einfach, robust und tut genau das was er soll :)

Benutzeravatar
musicdevil
lebende Forenlegende
Beiträge: 3472
Registriert: 26.01.2010
Wohnort: zu Hause...

Erstellt: von musicdevil » 16.04.2011, 14:58

hab den shubb auch :)
frag mich nur grad ob er der richtige für mich ist, weil da steht:
*der Kapodaster, den die meisten Profis benutzen* :D :lol:

Benutzeravatar
Simse
Pro
Beiträge: 2631
Registriert: 03.03.2010

Erstellt: von Simse » 16.04.2011, 17:20

Ich hab diesen Kyser
und diesen Dunlop
und find beide sehr gut.
Den Shubb hab ich noch nie in der Hand gehabt.

Benutzeravatar
Funplayer99
Mod-Team
Beiträge: 2436
Registriert: 16.10.2009
Wohnort: Mitten im Spessart

Erstellt: von Funplayer99 » 16.04.2011, 18:48

ich verwende einen G7th und er hat sich für mich als der praktischste Kapo erwiesen.Ich hatte davor einige andere Modelle und hersteller gehabt und ausprobiert,bin dann beim G7th gelandet und hab es nie bereuht dass ich soviel Geld für diesen Kapo ausgegeben hab.ABsolut robust, super Eingandbedienung, Druck einfach einzustellen indem man ihn mehr oder weniger stark zudrückt, lässt sich ohne weiteres vom 1 bis 12 Bund verschieben ohne zusätzliche Einstellarbeiten,weil er einfach nur zugedrückt wird.Für mich ist der G7th der Beste Kapotaster.
Wenn der letzte Club geschlossen und der letzte Künstler abgetreten ist wirst du erkennen, dass man geile Atmosphäre nicht downloaden kann.

Die 99 in meinem Nick ist nicht mein Geburtsjahr!

HanniNanni
kam, sah und postete
Beiträge: 42
Registriert: 09.10.2010

Erstellt: von HanniNanni » 16.04.2011, 20:48

Benutze den SHUBB C1 für die Western- und E-Gitarre und bin damit bestens zufrieden. Ich kann ihn nur weiterempfehlen!

Wolfmother
born 2 post
Beiträge: 167
Registriert: 02.12.2009
Wohnort: Gustavsburg

Erstellt: von Wolfmother » 17.04.2011, 11:00

Hallo Alle,

wie klar die Meinungen diesmal zu nur zwei Capos gehen, hatte schon befürchtet mit 100 verschiedener Vorschläge bombadiert zu werden. :D

Denke es wird dann wohl auf den Shubb oder G7th raus laufen, wobei mir der G7th besser gefällt.

Gruß
Auch Zwerge werfen lange Schatten, wenn das Licht wohl platziert ist!

Benutzeravatar
musicdevil
lebende Forenlegende
Beiträge: 3472
Registriert: 26.01.2010
Wohnort: zu Hause...

Erstellt: von musicdevil » 17.04.2011, 12:11

meint ihr den oder den anderen G7TH?
https://www.thomann.de/de/g7th_nashville_western.htm
https://www.thomann.de/de/g7th_kapodaste ... ectric.htm

den zweiten find ich ja sowas von stockhässlich :D irgendwie "spacig".
aber darum gehts ja nicht, hauptsache erfüllt seinen zweck ;)

Wolfmother
born 2 post
Beiträge: 167
Registriert: 02.12.2009
Wohnort: Gustavsburg

Erstellt: von Wolfmother » 17.04.2011, 12:48

Da bin ich mal auf die Antwort gespannt. :D

Also ich bin jetzt mal von dem zweiten ausgegangen, der so "spacig" aussieht.

Gruß
Auch Zwerge werfen lange Schatten, wenn das Licht wohl platziert ist!

Benutzeravatar
Simse
Pro
Beiträge: 2631
Registriert: 03.03.2010

Erstellt: von Simse » 17.04.2011, 13:28

Der zweite spricht mich rein optisch auch so gar nicht an.

Das System wie er funktioniert ist aber trotzdem interessant.

Benutzeravatar
Willaberkannnich
Guitar Maniac
Beiträge: 1656
Registriert: 21.05.2008
Wohnort: 10.08 / 54.20

Erstellt: von Willaberkannnich » 17.04.2011, 15:12

Ob er nu schön ist oder nicht, der funktioniert einfach perfekt. Ich wunder mich auch jedesmal woher das Teil die Kraft nimmt... da kann man sich dranhängen und der bleibt in Position.
Bild

Wolfmother
born 2 post
Beiträge: 167
Registriert: 02.12.2009
Wohnort: Gustavsburg

Erstellt: von Wolfmother » 17.04.2011, 15:16

Das Frage ich mich auch gerade bei deinem Bild, woher das Teil die Kraft nimmt.

Aber dank deinem Bild kann man sich den Capo auch besser an einer Gitarre vorstellen. Die Bilder bei Thomann sind da für die Füß.
Auch Zwerge werfen lange Schatten, wenn das Licht wohl platziert ist!

Benutzeravatar
Funplayer99
Mod-Team
Beiträge: 2436
Registriert: 16.10.2009
Wohnort: Mitten im Spessart

Erstellt: von Funplayer99 » 17.04.2011, 15:25

ich hab genau den im Bild gezeigten G7th. Die Vorteile für mich hab ich oben ja schon erwähnt.
Wenn der letzte Club geschlossen und der letzte Künstler abgetreten ist wirst du erkennen, dass man geile Atmosphäre nicht downloaden kann.

Die 99 in meinem Nick ist nicht mein Geburtsjahr!

zero33
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 118
Registriert: 09.06.2010

Erstellt: von zero33 » 17.04.2011, 21:15

gleiches capo hab ich auch super teil, funktioniert einwandfrei =D

felixsch
Pro
Beiträge: 2586
Registriert: 23.10.2010

Erstellt: von felixsch » 17.04.2011, 22:02

Ich hab auch das Shubb - super!

Für leute die gerene in anderen tunings Unterwegs sind ist übridings das Spidercapo empfehlenswert. Passt zwar nicht zum thema aber fällt mir grad so ein ;)

Zapp54
kam, sah und postete
Beiträge: 41
Registriert: 16.06.2011

Erstellt: von Zapp54 » 17.07.2011, 20:30

:arrow: G7th kann ich nur Empfehlen, habe es schon eine weile, einfach super aber was teuer, vor allem auch leicht zu händeln

;)

Rock ´n Roll
interessiert
Beiträge: 5
Registriert: 06.08.2011
Wohnort: GE

Capo vom T.

Erstellt: von Rock ´n Roll » 06.08.2011, 18:29

Ich habe unter anderem das hier schon öfter bei Schülern getestet:

https://www.thomann.de/de/harley_benton_ ... c_capo.htm

Ich war vom Preis/Leistungsverhältniss absolut übrzeugt.

Auf der Bühne habe ich immer 2 oder 3 zur Auswahl, dass ich ggfs wechseln könnte, wenn eines mal den Geist aufgibt...

Das hier oft erwähnte G7TH ist aber auch eines der besten, die ich je benutzt habe!
death makes angels of us all and gives us wings
where we had shoulders smooth as ravens' claws.
Jim Morrison - The severed Garden-

23 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste