Wie spielt ihr den Powerchord E5?

9 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Benutzeravatar
CrazyBlue
Stammgast
Beiträge: 284
Registriert: 23.10.2010
Wohnort: Hannover

Wie spielt ihr den Powerchord E5?

Erstellt: von CrazyBlue » 08.07.2011, 21:56

Ich verstehe nicht, wie man den E5 spielt und zwar wenn man drei Saiten anschlagen möchte. Wie macht ihr das? Mit dem Zeigefinger die beiden Saiten runterdrücken? Aber wie dämpft ihr dann die restlichen?
Oder macht ihr das mit Ring- und kleinem Finger?

Gruß

CrazyBlue

Benutzeravatar
saxgirl
Erklär-Bär
Beiträge: 338
Registriert: 23.02.2010

Erstellt: von saxgirl » 08.07.2011, 22:12

Wenn du das mit dem Zeigefinger spielt, kanst du ja man die g, b und e Saite auch damit dämpfen. Also einfach locker drauflegen.
Mit Ring und kleinem Finger genau das selbe.
Kannst dir ja aussuchen, wie du das am liebsten spielen willst.

Benutzeravatar
CrazyBlue
Stammgast
Beiträge: 284
Registriert: 23.10.2010
Wohnort: Hannover

Erstellt: von CrazyBlue » 08.07.2011, 22:29

Okay, ich finde es geht mit dem Zeigefinger schneller, aber ich bekomme es noch nicht gebacken, nur die A- und D-Saite runterzudrücken, damit sie klingen und die anderen zu dämpfen. Bei mir klingt immer die G-Saite mit. Da muss ich noch dran üben.

Danke für die Antwort! =)

Benutzeravatar
saxgirl
Erklär-Bär
Beiträge: 338
Registriert: 23.02.2010

Erstellt: von saxgirl » 08.07.2011, 22:31

Gerne.
Ja, mit ein wenig Übung solltest du es schnell drauf haben. Is garnich so schwer.

Benutzeravatar
Ytse Jam
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 116
Registriert: 22.02.2011

Erstellt: von Ytse Jam » 09.07.2011, 09:42

Warum am Anfang es so schwer machen?
Nimm für den E5 Powerchord dein Zeige- und Mittelfinger um ihn zu greifen. Also den Zeigefinger auf den 2ten Bund A-Saite und den Mittelfinger 2ter Bund D-Saite. Und dabei nur die drei Saiten anschlagen. Dann brauchst du dir überhaupt keine Gedanken zu machen was und wie du alles abdämpfen musst.

Gruß Ytse Jam

Benutzeravatar
startom
Mod-Team
Beiträge: 2700
Registriert: 17.03.2011
Wohnort: Wallenwil TG - Schweiz
Gitarrist seit: 2001

Erstellt: von startom » 09.07.2011, 10:13

Ytse Jam hat geschrieben:Warum am Anfang es so schwer machen?
Nimm für den E5 Powerchord dein Zeige- und Mittelfinger um ihn zu greifen. Also den Zeigefinger auf den 2ten Bund A-Saite und den Mittelfinger 2ter Bund D-Saite. Und dabei nur die drei Saiten anschlagen. Dann brauchst du dir überhaupt keine Gedanken zu machen was und wie du alles abdämpfen musst.

Gruß Ytse Jam

Genau das ist ja das Problem des Fragestellers....das ausschliessliche Treffen der drei Bassaiten.

Hat meiner Meinung nach nichts damit zu tun, ob du den E5 als herkömmlichen E-Moll greifst oder gleich den Zeigefinger als Mini-Barrée benutzt.
Wichtig ist hier die Koordination der rechten Hand. Dazu ein Tipp für den Anfang. Hol erstmal nicht ganz so weit aus wie die Profis in ihren coolen Videos, sondern geh nach dem Grundsatz: "Weniger ist mehr!"
Im Zweifelsfall versuchen, nur die oberen 2 Saiten zu treffen... wenn du dann die dritte auch noch triffst, ist es nicht weiter schlimm.
Tom

Benutzeravatar
phunky
lebende Forenlegende
Beiträge: 5549
Registriert: 03.08.2010
Wohnort: Wasserkante
Gitarrist seit: Anfang der 90er

Erstellt: von phunky » 09.07.2011, 10:48

So ist es. Sauber spielen lernen ist der Trick. Mehr als eine Saite dämpfen sollte eigentlich nicht nötig sein. Wenn man nur drei braucht, muss man ja nicht alle sechs anschlagen.

Benutzeravatar
Ytse Jam
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 116
Registriert: 22.02.2011

Erstellt: von Ytse Jam » 09.07.2011, 11:24

Hmm also ich find schon das das wichtig ist. Für mich war es am Anfang einfacher zu wissen welche Saiten ich anzuschlagen hab. Da war es mit 'nem Barree immer ein bisschen schwieriger gefühlstechnisch die Saiten zu "treffen".
Ansonsten üben üben üben. Ein Tipp der mir grad einfällt: Keine zu großen Auf und Ab-Bewegungen mit der rechten Hand wenn du die Powerchords spielen möchtest. Damit verringerst du das Risiko auf einmal alle Saiten 6 Saiten zu treffen.

Benutzeravatar
CrazyBlue
Stammgast
Beiträge: 284
Registriert: 23.10.2010
Wohnort: Hannover

Erstellt: von CrazyBlue » 09.07.2011, 22:25

Eigentlich ging es mir nur um die Greiftechnik und nicht um das Anschlagen. Ich kann zwar nicht behaupten, dass ich 6 Saiten runterhämmere bei Powerchords, aber mehr als die drei Saiten treffe ich schon noch. Am meisten schwingt eben die G-Saite mit, wenn ich es ohne Dämpfung probiere.

Jedenfalls, Danke für die Antworten und dass ihr auf das Anschlagen von nur drei Saiten gekommen seid, da ich in letzter Zeit vermehrt vergessen habe darauf zu achten möglichst nur die drei anzuschlagenden Saiten zu treffen.

Gruß CrazyBlue =)

9 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste