Test zu DDR Box mit Topteil

1 Beitrag   •   Seite 1 von 1
Benutzeravatar
tommistagg
Erklär-Bär
Beiträge: 388
Registriert: 20.07.2008

Test zu DDR Box mit Topteil

Erstellt: von tommistagg » 18.05.2011, 20:44

Vor n paar wochen hab ich mir ne alte DDR Box mit Topteil gekauft. Das Topteil von Vermona und an der Box steht Regent. Ich weiß leider nicht genau wieviel Watt und so, aber das Ding kommt im Proberaum (locker 20qm!) einfach gegen n rockdrummer an. Der Sound ist einfach klasse. Zwar fehlt es dem Ding an integrierter Zerre aber dafür gibts ja Effekte. Besonders die nostalgischen Regler haben etwas für sich. Ich werde demnächst noch Bilder reinstellen. Aber nochmal zum Sound. Ich persönlich finde das er im Cleansound wie n Fender n bisschen in den Bässen pluppt (mir fällt grad nicht das Wort ein), allerdings in den Höhen ein wenig der Dampf fehlt (Effektgerät=brauchbar). Aber trotzdem wohlklingend. Jetzt mit Zerre. Ich hab einmal mit ner Framus Panthera und einmal mit ner Günstigstrat gespielt (mit der selben Einstellung am ME 25: Vintage MS mit OD auf ungefähr 77 Gain, Bässe leicht angehoben, Höhen und Mitte ein bisschen weniger dazu ne prise Reverb) Der Unterschied der Gitarreausgangsleistung fällt enorm aus, was bei anderen Verstärkern die ich gespielt habe nicht so drastisch war. Daheim hab ich die Einstellung auf die Strat angepasst. Auf dem großen Amp klangen diese sehr überzeugend, aber dann Framus ran und alles war vermatscht. Folge: seperate Einstellungen für die Gitarren.
Der Reverb vom DDR-Brüller ist sehr schöner Federhall. All in All für 40 Euro endlich n brauchbares Teil gefunden ))-))

1 Beitrag   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast