Schreibweise von Akkorden

6 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Bubblecore
interessiert
Beiträge: 8
Registriert: 20.04.2011

Schreibweise von Akkorden

Erstellt: von Bubblecore » 20.04.2011, 15:27

Hi,

ich habe mal eine Frage bezüglich des Lesens von Akkorden. Ich versuche seit geraumer Zeit ein bestimmtes Lied auf meiner E- Gitarre (Fender Stratocaster) zu spielen. Leider gab es im Internet keine wirliche Tabulatur. Stattdessen werden die Akkorde mit Bustaben bezeichnet, so wie es warscheinlich am gängigsten ist. Leider kenne ich die einzelnen Akkorde nicht und wenn z.B an einer bestimmten Stelle "A" gespielt werden muss, weiß ich garnicht was zutun ist. Sicherlich gibt es eine Liste die die Akkorde mit Bustaben auch In Tab Form aufzeichnet. Aber anscheinend gibt es für die einzelenen Akkorde auch bestimmte Variationen (Beispiel bei "A" : Klick)
Woher weiß ich nun welches "A" gemeint ist?

Kenne mich damit leider nicht wirklich aus, deswegen kann ich es nicht ganz gut beschreiben.
Ich hoffe jemand kann mir hier dieses Wirr-Warr erklären.

Danke :D

MFG: Bubblecore

Macbeth
öfter hier
Beiträge: 65
Registriert: 13.01.2011
Wohnort: Esslingen

Erstellt: von Macbeth » 20.04.2011, 15:38

Hallo Bubblecore,

ich weiß ja nicht, was genau da steht, aber üblicherweise ist mit "A" der normale A-Dur-Akkord (X02220) gemeint. Moll-Akkorde werden häufig als "Am" oder "Em" usw. angegeben. Andere Akkorde werden ebenfalls bezeichnet, z. B. "A7" oder "C7" oder "Cmaj7" usw. Wenn Du es genau wissen willst, solltest Du uns vielleicht sagen, um welches Lied es sich handelt und welche Bezeichnungen zu lesen sind. Wie die jeweiligen Akkorde dann gegriffen werden, muss man halt lernen. Es gibt dazu im Internet aber auch jede Menge Infos.

Grüßle, Oliver

Bubblecore
interessiert
Beiträge: 8
Registriert: 20.04.2011

Erstellt: von Bubblecore » 20.04.2011, 15:51

Hi Macbeth,

zuerst danke für deine schnelle Antwort.

Es handelt sich um das Lied On The Beach von Sonic Surf City.

Auszug :

A
You fall ...
E
Down from ...
A
Coming to ...
A
You say ...
E
But you ...
A
Cos now ...
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wenn da nun nur immer A, D, E usw. steht, kann ich auch davon aus gehen das der normale Akkord gemeint ist, oder?

Benutzeravatar
galdo
born 2 post
Beiträge: 210
Registriert: 10.01.2011
Wohnort: Mannheim

Erstellt: von galdo » 20.04.2011, 16:19

Das sind die ganz normalen Akkorde:

A = x02220
D = xx0232
E = 022100

Narptürlich gibts für die offenen Akkorde auch alternativen, die sich aber nur in Nuoncen unterscheiden...

Benutzeravatar
phunky
lebende Forenlegende
Beiträge: 5549
Registriert: 03.08.2010
Wohnort: Wasserkante
Gitarrist seit: Anfang der 90er

Erstellt: von phunky » 20.04.2011, 19:00

Nuancen hin, Nuancen her, Akkorde lernen muss sein. Das ist einfach zu elementar, wenn man sich nicht sein Leben lang darauf beschränken will Powerchords zu schrubbeln oder Tabulaturen auswendig zu lernen.

Man könnte zum Beispiel das Lagerfeuerdiplom hernehmen. Auch wenn das nicht unbedingt für die E-Gitarre konzipiert ist und es am Lagerfeuer meistens auch keinen Stromanschluss gibt, ist es trotzdem genauso auch für die E-Gitarre gültig.

Benutzeravatar
Volare
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 447
Registriert: 10.09.2009
Wohnort: Bergheim

Erstellt: von Volare » 20.04.2011, 21:51

Für Akkorde gibt es mehrere Schreibweisen. Dur-Akkorde werden immer mit einem Großbuchstaben angegeben, Mollakkorde entweder mit einem kleinen Buchstaben oder einem angehängten m dargestellt.
A könntest du aber auf mehrere Arten spielen. Für gewöhnlich spielt man es ganz normal offen, (x02220), du könntest es aber auch als Barre spielen, es kommt halt immer darauf an wie die darauf folgenden Griffwechsel sind. Ein A-Barre wäre (577655). Da in dem Song aber nur A und E vorkommen würde ich A in der klassischen Variante und E einfach (022100) spielen.

PS: Akkorde lernen muss sein! Lerne zuerst die folgenden Akkorde: A (x02220), Am (x02210), G (320003) / (320033), E (022100), Em (022000), D (xx0232), Dm (xx0321), F (xx3211), C (x32010). Wenn du die alle kannst, dann mach dich an 7er- und andere Variationen ran. Dazu musst du dann noch Barréakkorde in der E-, Em-, A- und Am-Form lernen (die aber sehr einfach auswendig zu lernen sind, nur etwas knifflig zu greifen für Anfänger). Und dann bist du schon recht gut bedient ;)

6 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste