Greensleeves (3 Gitarren)

25 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Benutzeravatar
Remarc
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 415
Registriert: 03.09.2009

Greensleeves (3 Gitarren)

Erstellt: von Remarc » 15.01.2011, 20:33

Liebe Gitarrenspielerinnen und Gitarrenspieler,

Von Greensleeves gibt es etliche Bearbeitungen für die unterschiedlichsten Instrumente.

Hier haben wir eine Version für drei Gitarristen. Die erste Gitarre kann auch solistisch gespielt werden. Die zweite Gitarre ergänzt die erste und füllt das Arrangement etwas aus. Sie kann aber auch als Grundlage für die Begleitung einer Vokalstimme genommen werden. Sollte die Tonlage nicht zur Gesangsstimme passen, empfiehlt sich die Benutzung eines Kapodasters. Die Bassstimme rundet das Arrangement nach unten ab. Wenn für die Gesangsbegleitung mithilfe des Kapodasters transponiert wird, müsste die Bassstimme allerdings neu notiert werden.

Ebenso ist es möglich, das Arrangement durch den Wechsel von instrumentalen und vokalen Passagen auszuweiten. Den Text gibt es z.B. hier:

http://de.wikibooks.org/wiki/Liederbuch:_Greensleeves

Dieses alte englische Volkslied stammt aus dem 16. Jahrhundert und ist damals wie heute bekannt und weit verbreitet. Der Titel weist auf die Mode der Entstehungszeit hin, in der grüne Ärmel besonders beliebt waren.

Hier habe ich das erste Video mit allen Stimmen eingestellt:

http://www.youtube.com/watch?v=dQ_YktFxjlo

Als Dateianhang gibt es ein pdf, das ebenfalls alle Stimmen enthält.

Liebe Grüße
Remarc
Dateianhänge
Greensleeves 2 Gitarren + Bass.pdf
pdf-Datei mit sämtlichen Stimmen
(75.02 KiB) 64-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
Christophorus
Erklär-Bär
Beiträge: 330
Registriert: 09.04.2008
Wohnort: Chiusa, Italien
Gitarrist seit: 2009

Erstellt: von Christophorus » 16.01.2011, 18:05

Das Lied ist schon so gut wie gelernt! Es überrascht mich noch immer, wie leicht mir die Lieder mit deinen Tabs fallen. :D

)()( hab Dank für deine Mühe!
Hier bitte keine Fahrräder abstellen!

Benutzeravatar
James.Whisler
Schreibmaschine
Beiträge: 653
Registriert: 15.05.2010
Wohnort: in unserem schönen Freistaat^^

Erstellt: von James.Whisler » 16.01.2011, 18:58

Naja..das is ja auch eine sehr einfache version...

Da spiel ich ja schon ne version, die auf einer Gitarre genauso (wenn nicht sogar besser) klingt wie die hier auf 3..

Benutzeravatar
Christophorus
Erklär-Bär
Beiträge: 330
Registriert: 09.04.2008
Wohnort: Chiusa, Italien
Gitarrist seit: 2009

Erstellt: von Christophorus » 17.01.2011, 13:05

James.Whisler hat geschrieben:Da spiel ich ja schon ne version, die auf einer Gitarre genauso (wenn nicht sogar besser) klingt wie die hier auf 3..


Das ist ja schön für dich. :cool:
Hier bitte keine Fahrräder abstellen!

Gast

Erstellt: von Gast » 17.01.2011, 14:02

seh ich auch so wie james.. is jetzt nix so dolles. aber halt für 3 verschiedene instrumente bzw. menschen. also wenn man zu dritt ist und nix zu tun hat, kann mans sicherlich so lernen

Benutzeravatar
Christophorus
Erklär-Bär
Beiträge: 330
Registriert: 09.04.2008
Wohnort: Chiusa, Italien
Gitarrist seit: 2009

Erstellt: von Christophorus » 17.01.2011, 17:48

In einem Anfängerforum ist es durchaus sinnvoll, einfache Arrangements einzustellen. Wenn ihr eine Anspruchsvolle Version dazu habt, stellt die TABS doch ein. Ansonsten sind eure Beiträge zu diesem Thema weder hilfreich noch angebracht.
Hier bitte keine Fahrräder abstellen!

Gast

Erstellt: von Gast » 17.01.2011, 19:19

Christophorus hat geschrieben:In einem Anfängerforum ist es durchaus sinnvoll, einfache Arrangements einzustellen. Wenn ihr eine Anspruchsvolle Version dazu habt, stellt die TABS doch ein. Ansonsten sind eure Beiträge zu diesem Thema weder hilfreich noch angebracht.


ach, sind sie das?

wenn man die unnötigen posts in diesem forum löschen würde, wären wohl nur noch 5% der gesamten beiträge da..

Benutzeravatar
musicdevil
lebende Forenlegende
Beiträge: 3486
Registriert: 26.01.2010
Wohnort: zu Hause...

Erstellt: von musicdevil » 17.01.2011, 19:57

naja kann die diskussion schon ein wenig verstehen.

ich sitze hier und habe zwar 3 gitarren, kann aber leider nur immer auf einer spielen :D
und nicht jeder hat noch zwei kumpels die mal eben auch gitarre spielen.
also bliebe mir noch übrig, dass ich jede stimme nach und nach aufnehme...hm, denn eine gitarre allein klingt doch bissel so als wenn was fehlt. könnte aber an der fehlenden technik scheitern.

mir wären ehrlich gesagt auch musikstücke für eine gitarre lieber.
das könnte man machen, indem man einfach schwierige stücke sinnvoll vereinfacht....oder beginnerstücke sinnvoll erklärt.

andererseits will remarc vielleicht das zusammenspiel fördern.
man legt ne bpm zahl fest, stellt sein metronom ein, macht ne aufnahme und nen anderer aus dem internet spielt seine gitarre dann dazu ein...
jeweils drei teilnehmer...sicher keine schlechte idee.

aber klar, kenne auch versionen von dem song die nicht wirklich schwer sind und auf EINER gitarre umsetzbar sind.

Benutzeravatar
Remarc
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 415
Registriert: 03.09.2009

Erstellt: von Remarc » 17.01.2011, 20:13

musicdevil hat geschrieben:das könnte man machen, indem man einfach schwierige stücke sinnvoll vereinfacht....oder beginnerstücke sinnvoll erklärt.

Das Original aus William Ballett's Lute Book von 1580 (zu begutachten in der Bibliothek des Trinity College in Dublin) ist hier in der ersten Gitarre sinnvoll vereinfacht worden.

Es wird im einem meiner nächsten Videos (hoffentlich) sinnvoll erklärt.

Und: Zur möglichen Verwendung der einzelnen Stimmen als eine Gitarre, habe ich in meinem ersten Post etwas geschrieben.

Benutzeravatar
Christophorus
Erklär-Bär
Beiträge: 330
Registriert: 09.04.2008
Wohnort: Chiusa, Italien
Gitarrist seit: 2009

Erstellt: von Christophorus » 17.01.2011, 20:19

Mir hats geholfen.
Zuletzt geändert von Christophorus am 17.01.2011, 20:43, insgesamt 1-mal geändert.
Hier bitte keine Fahrräder abstellen!

Benutzeravatar
James.Whisler
Schreibmaschine
Beiträge: 653
Registriert: 15.05.2010
Wohnort: in unserem schönen Freistaat^^

Erstellt: von James.Whisler » 17.01.2011, 20:43

Was mich natürlich sehr wundert, wieso jemand der seid 2006 Gitarre spielt, sowas noch lernt...sowas kann man nach 2 jahren vom blatt spielen... aber darum gehts ja nicht...

Hier mal der Link zu einer hm... nennen wir es mal "anschpruchsvollen" version..
*Link*
Klingt sehr gut auf 1 Gitarre..und nicht zu "leer".

Tabs gibts gratis im Netz..

Benutzeravatar
Remarc
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 415
Registriert: 03.09.2009

Erstellt: von Remarc » 17.01.2011, 21:43

Meines Wissens heißt die Website, auf der wie uns hier befinden:

gitarre-spielen-lernen.de

und nicht:

guck-mal-her-wie-toll-ich-bin.de

Oder liege ich da total falsch?

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 8979
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Erstellt: von mjchael » 17.01.2011, 23:29

@James.Whisler
Wer seit 2006 Gitarre spielt, muss noch lange keine Klassik spielen können, und auch noch nicht vom Blatt spielen können.

Aber wenn du schon eine Tab-Version zeigst, warum dann die in Dm. Die in Am ist doch viel leichter.

http://de.wikibooks.org/wiki/Liederbuch:_Greensleeves/_Gitarrentabulatur
Gleich mit Anleitung, Midi und PDF

Und wer sagt denn, dass man Greensleeves nicht auch noch nach 5 Jahren gerne spielt?
Hast du das Teil mal als Fingerstyle gespielt?

Hier mal schön langsam:
http://www.youtube.com/watch?v=pUHTDdH_1E8

oder etwas anspruchsvoller
http://www.youtube.com/watch?v=2wnu-aTytHQ

Oder höre dir mal den hier bis zu Ende an
http://www.youtube.com/watch?v=JRUIcv2th-o

Und das ist noch nicht alles, was man daraus machen kann
noch nicht perfekt, aber man hört, wo es hin soll
http://www.youtube.com/watch?v=JUHEVqav0WU

Ich mag die Peter-Bursch-Variante, aber die habe ich im Netz nicht gefunden

Gruß Mjchael

Benutzeravatar
phunky
lebende Forenlegende
Beiträge: 5549
Registriert: 03.08.2010
Wohnort: Wasserkante
Gitarrist seit: Anfang der 90er

Erstellt: von phunky » 18.01.2011, 07:53

mjchael hat geschrieben:Aber wenn du schon eine Tab-Version zeigst, warum dann die in Dm. Die in Am ist doch viel leichter.
...


Eben. Und darum nix für tolle Hechte.

Benutzeravatar
korgli
Mod-Team
Beiträge: 3684
Registriert: 23.12.2009
Wohnort: Schweiz SG-Rheintal
Gitarrist seit: 1972

Erstellt: von korgli » 18.01.2011, 09:10

Hi

Nun, - ich finde es eben gut, dass mehrere Interessen und Anstösse hier zu finden sind.
Manche wollen helfen, manche holen sich Rat, andere wiederum wollen einfach mal zeigen was bei Ihnen los ist, und mal eine Meinung hören.
Die bringt dann jeden weiter. Ob Zeigender, Rat-suchenenden, Kritik-suchenden, oder einfach mitquatschender. ;) (Das kann auch weiblich sein)
Und wer nix mehr hier lernen kann, - Tja - muss Fussball gucken.
Da kann jeder mitreden - und erst noch alles Besser. =)=)=

Wäre das alles nicht da, wäre das Forum ja leer, oder mit leeren Inhalten.
Musik ist kein Wettbewerb.
Höher, schneller, besser.
In 2 Jahren MUSST du das oder das können. Sonst ist man ne Pfeiffe.
Ist alles ganz grosser Quatsch - sorry.

Musik ist Feeling.
Auch wenn es nur wenige, - sagen wir mal 15 Töne, sind.
Die kann man 15 hoch 15 immmer anders darstellen und interpretieren.
Lang oder kurz spielen. Laut oder leise. Mit Bending oder auf den Punkt.
Naja Liste ist lang.

Manche sehen das aber als runterdudeln von Noten an.
je schneler, desto schneller ist man fertig.
Man kann ES DANN. Was kann man ?

DAS - LIEBE LEUTE - ist keine Musik, sondern verlorene Zeit.

Und darum ist es eben sinnvol, das mal z.B. von 3 Saiten (ähh Seiten) - (ähhh Gitarren) aus zu betrachten. Oder sich Gedanken dazu machen.
Aber ich denke das verstehen noch lange nicht alle Musiker.

fredy

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 8979
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Erstellt: von mjchael » 18.01.2011, 12:03

@korgli
Im Grunde hast du ja recht. Aber man muss doch schon mal die Zielsetzung dieses Forums beachten. Hier machen sich einzelne Member die Mühe, und stellen für die Forumsgemeinde Material zur Verfügung.

Hier setze ich andere Maßstäbe an. Wenn jemand so gutes Unterrichtsmaterial erstellt, wie Remarc es hier tut, finde ich, dass einige Kommentare hier fehl am Platz sind.

Remarc erstellt deutschsprachige Videos, die selbst für ziemliche Anfänger mit so gut wie keiner Erfahrung sehr leicht nachzuvollziehen sind.

Viele Spieler trauen sich noch nicht an etwas anspruchsvollere Tabulaturen ran. Und da finde ich es gut, wenn man mal so eine Tabulatur auf 3 Blöcke (bzw. 3 Gitarren) verteilt.

Wenn man die dann verstanden hat, dann fällt es einem auch leichter, das Tab von mir nachzuvollziehen, wo man aber kein völliger Anfänger mehr sein darf.

Es ist ja gerade eine von Remarcs Stärken, dass er auch die einfachen Sachen mit solch einer Sorgfalt darbietet. Und so jemanden darf man natürlich nicht vergraulen, wenn man will, dass er noch mehr solches Material liefert.

Aber ich denke mal, so schnell lässt sich Remarc nicht vergraulen :D

Gruß Mjchael

Benutzeravatar
phunky
lebende Forenlegende
Beiträge: 5549
Registriert: 03.08.2010
Wohnort: Wasserkante
Gitarrist seit: Anfang der 90er

Erstellt: von phunky » 18.01.2011, 12:08

mjchael hat geschrieben:Hier setze ich andere Maßstäbe an. Wenn jemand so gutes Unterrichtsmaterial erstellt, wie Remarc es hier tut, finde ich, dass einige Kommentare hier fehl am Platz sind.


Das sehe ich auch so. Wenn man selbst nicht zur Zielgruppe gehört, muss man sich ja nicht damit beschäftigen.

Viele Spieler trauen sich noch nicht an etwas anspruchsvollere Tabulaturen ran. Und da finde ich es gut, wenn man mal so eine Tabulatur auf 3 Blöcke (bzw. 3 Gitarren) verteilt.


Ich finde das aus einem anderen Grund ganz großartig: Nicht jeder sitzt ja zusammen im stillen Kämmerlein und übt vor sich hin. Mancheiner verfügt ja auch musikalisch über soziale Kontakte. Und gerade wenn sich Anfänger treffen um gemeinsam zu klampfen, ist es doch eine prima Sache, so etwas zu haben. Sonst sitzen da alle rum, spielen die gleichen Akkorde, clashen sich die Töne um die Ohren und wissen nicht mehr weiter.

Das fand ich auch bei "Bluesy" ganz groß, dieses einfache Stück mal im Kontext einer Band zu betrachten. In welchen Videos hat man das schon?
Zuletzt geändert von phunky am 18.01.2011, 12:18, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
musicdevil
lebende Forenlegende
Beiträge: 3486
Registriert: 26.01.2010
Wohnort: zu Hause...

Erstellt: von musicdevil » 18.01.2011, 12:17

ich finde auch gut, dass sowas angeboten wird und noch dazu in dieser hochwertigen form.
letztendlich merkt man ja an den reaktionen der user, ob das material nützlich ist oder nicht. jeder KANN es verwenden aber MUSS nicht ;)
manchmal bringt es schon was, wenn nur 2 leute danke sagen...dann hat sich die arbeit schon gelohnt.
wer damit nichts anzufangen weiss, oder möchte, kann es ja sein lassen.
steht jedem frei...

Benutzeravatar
korgli
Mod-Team
Beiträge: 3684
Registriert: 23.12.2009
Wohnort: Schweiz SG-Rheintal
Gitarrist seit: 1972

Erstellt: von korgli » 18.01.2011, 12:33

Hi
Jetzt weiss ich nicht ob ICH falsch verstanden worden bin.

Ich finde es echt gut.
Jeder soll sich raussuchen was er möchte.
Meint jemand, es seih doch einfach.
Na dann soll er es doch bleiben lassen, wenn es zu einfach ist.

SO meinte Ich das.
Remarc gebührt mit Sicherheit Dank.

Naja ich denke schon, dass ich verstanden worden bin.
Wollte das aber nochmal klarstellen.

fredy

Benutzeravatar
Christophorus
Erklär-Bär
Beiträge: 330
Registriert: 09.04.2008
Wohnort: Chiusa, Italien
Gitarrist seit: 2009

Erstellt: von Christophorus » 18.01.2011, 14:54

Ich bin jetzt schon recht lange beim Forum dabei und lange haben mir hier Leute wie Remarc oder Vauge gefehlt, die sich auch mit der Klassik und dem Fingerstyle auseinandersetzen und uns ordendliche und nachvollziehbare Tabs erstellen. Oder Jayminor, der einem mit seinen Beiträgen auf Youtube zeigt, was man niemals mehr erreichen wird. :( ;)

Der Zeitaufwand, um im Forum einen guten Workshop einzustellen, ist, meine ich, erheblich. wer sich die Mühe in seiner Freizeit macht, hat vor aller Kritik ersteinmal Dank verdient.

Und wem etwas zu einfach ist, dem steht es frei, einen Workshop zu gestalten, der sich mit einer komplexeren Version beschäftigt. Dafür gäbe es sicher auch dankbare Abnehmer :D
)()(
Hier bitte keine Fahrräder abstellen!

Benutzeravatar
James.Whisler
Schreibmaschine
Beiträge: 653
Registriert: 15.05.2010
Wohnort: in unserem schönen Freistaat^^

Erstellt: von James.Whisler » 20.01.2011, 15:27

Für die, die noch ne andere schöne Version von Greensleeves suchen.
Ritchie Blackmore's Version:
*Link*

Benutzeravatar
Gitta
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 86
Registriert: 26.09.2010
Wohnort: Osnabrück

Erstellt: von Gitta » 23.01.2011, 21:00

DANKE remarc,

hier wurde mir ein Wunsch erfüllt.

Gruss
Gitta

Benutzeravatar
Vauge
DailyWriter
Beiträge: 579
Registriert: 31.03.2009
Wohnort: Reinbek bei Hamburg
Gitarrist seit: 1974

Erstellt: von Vauge » 23.01.2011, 21:15

Greensleeves in einfacher Version für eine Gitarre gibts übrigens schon lange bei den Copyrightfreien Stücken: Greensleeves

Ist allerdings vielleicht auch "zu einfach" für manche ;)

Benutzeravatar
jayminor
born 2 post
Beiträge: 149
Registriert: 07.03.2008
Wohnort: Verl, 33415, Ostwestfalen

Erstellt: von jayminor » 29.01.2011, 00:35

Christophorus hat geschrieben:Oder Jayminor, der einem mit seinen Beiträgen auf Youtube zeigt, was man niemals mehr erreichen wird. :( ;)

Dem würde ich jetzt mal heftigst widersprechen ... ich habe zu sehr vielen hier im Forum 40 Jahre Vorsprung (wenn nicht Lebensalter dann Gitarrenjahre, spiele seit 45 Jahren). Du glaubst gar nicht, was man in 40 Jahren alles lernen kann. Wenn Du jeden Tag 30 Minuten übst, sind das in 40 Jahren über 7000 Stunden ...da geht was, glaub´s mir :D

@whistler,
es geht hier im Forum übrigens nicht darum, anderen indirekt mitzuteilen, was sie doch im Vergleich zu Dir eigentlich noch für Luschen sind. Wenn Du glaubst, dass das alles für Dich ein zu niedriges Niveau hat, sei so konsequent und suche Dir einfach Herausforderungen, die Dir angemessen erscheinen. Aber lass die Leute in Ruhe, für die einfache Greensleeves Versionen Schritte nach vorne - also positive Ereignisse - bedeuten.
Jay Minor y.a.p. (yet another picker)

[u] hier klicken bringt nichts [u]

Benutzeravatar
Christophorus
Erklär-Bär
Beiträge: 330
Registriert: 09.04.2008
Wohnort: Chiusa, Italien
Gitarrist seit: 2009

Erstellt: von Christophorus » 21.03.2011, 14:32

Ich habe Remarcs Greensleeves fertig gelernt:

Youtube Greensleeves

Nicht ganz astrein, aber ich finds passabel. Das ist damit mein viertes Lied im Melodiepicking. :D Kann nur besser werden.
Hier bitte keine Fahrräder abstellen!

25 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste