S: immernoch Software um die Gitarre über PC zu schleifen

17 Beiträge   •   Seite 1 von 1
drebes
kam, sah und postete
Beiträge: 40
Registriert: 25.12.2010
Wohnort: Odenwald

S: immernoch Software um die Gitarre über PC zu schleifen

Erstellt: von drebes » 09.02.2011, 11:15

Hya,
ich konnte leider noch immer nicht finden :-(
Ich suche eine bezahlbare Software/Hardware (<100Euro) mit der ich die Gitarre über den PC schleifen kann.
Ich möchte zum einen MP3s und CDs mitlaufen lassen können zum 'Mitspielen' - aber auch, wenn auch zweitrangig, einen Overdrive/Gain simulieren können.

Am besten sollte das sowohl mit der E-Gitarre, als auch mit der Akustik mit Piezo-Abnehmer funktionieren. Zwischen Gitarre und PC schalte ich gern auch den Amp, oder eine andere Hardware. Es geht mir vorwiegend darum, die Signale (CD/MP3/Gitarre) auf einen Kopfhörer legen zu können um Abends beim Üben meine Tochter nicht zu stören.

Wenn jemand dafür Tipps hat würde ich mich sehr freuen.

THX
Mathias

Benutzeravatar
Counterfeit
Mod-Team
Beiträge: 2492
Registriert: 25.06.2010
Wohnort: Düsseldorf

Erstellt: von Counterfeit » 09.02.2011, 12:48

also viele kleinen Übungsamps haben einen Line In..den kannst du dann mit dem Line Out vom PC verbinden und hörst so über den Verstärker die MP3s/CD oder was auch immer. Und an diesen Amps kannst du häufig noch einen Kopfhörer anschließen. Der Roland Micro Cube z.B. kann das und kostet 99 Euro neu. wie das allerdings mit den Akustik Abnehmern aussieht, weiß ich nicht. Aber die Gitarre wird ja eh immer tönen. Auch wenn du dir einen Kopfhörer aufsetzt.

Benutzeravatar
korgli
Mod-Team
Beiträge: 3628
Registriert: 23.12.2009
Wohnort: Schweiz SG-Rheintal
Gitarrist seit: 1972

Erstellt: von korgli » 09.02.2011, 13:04

Hi

Zum üben
nun da würde sich doch das anbieten.
https://www.thomann.de/de/line6_pocket_pod.htm

Sound ist sicher gut.
Ansonsten erfüllt es alles was du suchst.
Musst nicht mal in den PC.
Naja 9 euro drüber.

fredy

drebes
kam, sah und postete
Beiträge: 40
Registriert: 25.12.2010
Wohnort: Odenwald

Erstellt: von drebes » 09.02.2011, 13:14

Super - das schaut aus als könnte es ziemlich gut passen.
Danke!
Die Softwarelösung suche aber dennoch weiter.
Damit könnte ich dann bequem die Medien auf meinem Rechner nutzen, und müsste sie nicht auf den MP3-Player ziehen.
Zuletzt geändert von drebes am 09.02.2011, 13:19, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
korgli
Mod-Team
Beiträge: 3628
Registriert: 23.12.2009
Wohnort: Schweiz SG-Rheintal
Gitarrist seit: 1972

Erstellt: von korgli » 09.02.2011, 13:18

Hi

bitte - gerne =)=)=
Viel Spass damit.

fredy

Benutzeravatar
musicdevil
lebende Forenlegende
Beiträge: 3472
Registriert: 26.01.2010
Wohnort: zu Hause...

Erstellt: von musicdevil » 09.02.2011, 13:35

dazu ist doch das windows interne mischpult da...
ich kann problemlos cd`s, mp3`s, midifiles mit meinem rechner abspielen und gleichzeitig mit der gitarre unter kopfhörern dazu spielen.
player für mp3 usw. gibts kostenlos als freeware wie sand am meer und selbst die bereits in windows enthaltenen player tuen ihren dienst.
man braucht also praktisch nur noch ne soundkarte mit eingängen für die gitarre und mikrofon.
ich selbst kann da bedenkenlos diese empfehlen:
https://www.thomann.de/de/line6_pod_studio_ux1.htm
ist gleich ne ampsimulation mit dabei *podfarm*.

drebes
kam, sah und postete
Beiträge: 40
Registriert: 25.12.2010
Wohnort: Odenwald

Erstellt: von drebes » 09.02.2011, 14:15

Eine Soundkarte mit Line in und Mic-In habe ich. Da klemmt auch die Gitarre manchmal, bspw. zum Grundstimmen dran.
Was mir nur nie gelungen ist: Den Ton der Gitarre dann auch wieder aus dem PC raus zu bringen.

Das UX1 schaut gut aus, mal sehen ob man das auch gebraucht bekommen kann.
9 Euro drüber sind OK - 39 eher schwer zu verargumentieren.
Meine Frau (Finanz und Recherche Abteilung des Unternehmens ;-) ) stellt da us mir unbekannten Gründen so sinnlose Anschaffungen wie Nahrungsmittel in den Vordergrund ;)

VG
Mathias

Benutzeravatar
howdy71
lebende Forenlegende
Beiträge: 4500
Registriert: 16.10.2008
Wohnort: Koeln

Erstellt: von howdy71 » 09.02.2011, 14:35

Ich verkaufe grade eins bei ebay!

Hätte ich gewusst, das hier einer eines sucht hätte ich das gestern abend gar nicht erst eingestellt!

den link schicke ich dir mal per PN!

Benutzeravatar
csoburn
DailyWriter
Beiträge: 510
Registriert: 18.01.2010
Wohnort: Hessen

Erstellt: von csoburn » 09.02.2011, 15:07

zum thema software:

Es gibt da ein paar nette Sachen sofern du ein Interface dein eigen nennst:

Sonoma Wireworks RiffWorks z.b. ist einen Aufnahmesoftware mit der man eben Riffs bzw mehrere Parts aufnehmen kann und dann auf der Zeitleiste arrangieren kann. Zudem bietet es die Möglichkeit mit anderen im inet zu kolaborieren oder eben Riffs usw auszutauschen. Man kann das auch gut als Phraserecorder nehmen und so z.b. ein Backing (Rhytmusgitarre) aufnehmen und dann dazu jammen oder eben Riffs aufnehmen. Zusätzlich bietet die Software noch einen Software AMP British Valve Custom (kann auch einzeln kostenlos bezogen werden) und einge Effekte wie Reverb Delay usw in Echtzeit. Und alles kostenlos, geht sogar mit ner Standard Soundkarte da ist aber der Sound meist bescheiden weil die selten VollDduplex fähig sind (das was aufgenommen wird auch direkt wiedergeben.)

Eine weitere feine und kostenlose Software ist der MiniHost. Das Programm kann auch aufnehmen und ist als VST und ASIO Pluginstarter zu verstehen. Man kann somit z.b. den Britisch Valve AMP runterladen (VST Plugin) und das dann über den Minihost starten und nutzen, oder eben andere VST Effekte in Echtzeit darüber betreiben.

Eine weitere sehr gute Software ist Guitar Rig, in der GO Varinate auch kostenlos zu bekommen. Ist wesentlich Umfangreicher als Riffworks und Minihost, die GO Bringt nur einen AMP mit 4 Presets und soweit ich das weiss 2 Effekte, einen Screamer und Studio Delay. Das interessante dabei ist aber das man sehr einfach aus einem Gamecontroller oder alten Keyboard ein eigenes Floorboard improvisieren kann mit dem man dann auch die Kanäle oder die Effekte steuern kann (alles in Echtzeit). Darüberhinaus verfügt die Software über einen guten Tuner und zwei Tapedecks mit denen man vor dem Amo und nach der Effektkette aufzeichnen kann. Pluspunkt, Noisegate integriert :)
Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)

Benutzeravatar
Counterfeit
Mod-Team
Beiträge: 2492
Registriert: 25.06.2010
Wohnort: Düsseldorf

Erstellt: von Counterfeit » 09.02.2011, 16:50

drebes hat geschrieben:Eine Soundkarte mit Line in und Mic-In habe ich. Da klemmt auch die Gitarre manchmal, bspw. zum Grundstimmen dran.
Was mir nur nie gelungen ist: Den Ton der Gitarre dann auch wieder aus dem PC raus zu bringen.


also wenn mich jetzt nicht alles täuscht, dann kann das auch so nicht funktionieren. Ich verstehe es richtig, dass du deine Gitarre direkt in die Soundkarte stöpselst? Da muss noch was dazwischen was die Gitarre verstärkt. Nur Gitarre in den Line in der Soundkarte wird nicht funktionieren.

Oder ich hab dich falsch verstanden...

drebes
kam, sah und postete
Beiträge: 40
Registriert: 25.12.2010
Wohnort: Odenwald

Erstellt: von drebes » 09.02.2011, 22:48

Hmm, früher(tm) hatte ich auch ein Mikro direkt an der SC angeschlossen.
Ich denke nicht, dass dessen Ausganssignal deutlich über dem einer Gitarre liegt - oder täusche ich mich?
Jetzt unter Windows 7, sehe ich sogar den Eingangspegel am Mixer.
Ich weiss nur nicht wie ich das Signal auch wieder raus bekomme.

VG
Mathias

Benutzeravatar
korgli
Mod-Team
Beiträge: 3628
Registriert: 23.12.2009
Wohnort: Schweiz SG-Rheintal
Gitarrist seit: 1972

Erstellt: von korgli » 10.02.2011, 08:18

Hi

Doch, - Gitarre an Soundkarte funzt.
Es wird nur sehr "schrääääcklich2 tönen.

Eine Soundkarte ist ein Vorverstärker und Endverstärker.
Und Interface.
Halt nur minimal. Qualität bisschen bescheiden.
Und nicht für diese Quellen ausgelegt.

Ein Micro hat kein Ausgangssignal.
Ebenso wie eine Gitarre KEIN Ausgangssignal hat.

Der Vorverstärker wandelt Elektrische Impulse um.

Bisschen lesen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Mikrofon
Man versteht dann vielleicht ein bisschen Besser was abgeht.

fredy
Zuletzt geändert von korgli am 10.02.2011, 08:22, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Simse
Pro
Beiträge: 2631
Registriert: 03.03.2010

Erstellt: von Simse » 10.02.2011, 08:21

drebes hat geschrieben:Ich weiss nur nicht wie ich das Signal auch wieder raus bekomme.

Nimmst du etwas auf und hörst es dann nicht? Oder wie muss ich das verstehen?
Wie hörst du denn üblicherweise bei dir Musik auf dem PC?
Hast du keine Boxen angeschlossen?
Die schliesst du dann an den Kopfhörer-Anschluss der Soundkarte und gut ist.

drebes
kam, sah und postete
Beiträge: 40
Registriert: 25.12.2010
Wohnort: Odenwald

Erstellt: von drebes » 10.02.2011, 09:58

Nee - ums Aufnehmen gehts es dabei gar nicht.
Das was ich so spiele möchte ich, bis ich mal vieeeel mehr gelernt habe, ganz gewiss nicht aufnehmen ...
Ausprobiert habe ich: die Gitarre direkt an die SC anzuschliessen - und den Kopfhörerausgang des Amp an den PC anzuschliessen.
Aufnehmen (und abspielen) funktioniert mit beidem prinzipiell - ich bekomme es nur nicht gebacken das Lini-In direkt auf den Ausgang zu bekommen.

Primär:
Ich möchte das, was ich spiele direkt auf dem Kopfhörer haben.
Nur eben mit dem Add-On MP3s und CDs mit reinmischen zu können um dann, nach aussen fast Geräuschfrei, vor mich hin dudeln zu können.
Sekundär:
hätte ich gerne einen Overdive/Gain dabei.

Ein Bekannter bot mir dafür jetzt für 5 Euro einen Amp mit MP3-Line in und defektem Lautsprecher angeboten. Das wird wohl, aus budgetären Gründen, mein Start werden.
Da klemm ich dann den Kopfhörerausgang der SC drauf, hab den Gain vom Amp und die Musik aus dem PC.

Später möchte ich halt was Kleineres haben um damit mit dem Laptop auf Wanderschaft gehen zu können.

VG
Mathias

Benutzeravatar
leotrial
Erklär-Bär
Beiträge: 320
Registriert: 03.05.2010
Wohnort: saarland

Erstellt: von leotrial » 10.02.2011, 14:57

Hey, wenns dir nur ums dazuspielen geht, kannste auch ganz einfach sowas nehmen Vox / Taschenamp, da kann man mit spielen über kopfhörer und dazu noch mp3 etc über PC oder MP3-Player abspielen lassen. Hab so einen auch und bin echt zufrieden ;)
Seien wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche. *Ernesto Che Guevara*

Benutzeravatar
Simse
Pro
Beiträge: 2631
Registriert: 03.03.2010

Erstellt: von Simse » 10.02.2011, 21:01

@letrial:
Taugen die Teile wirklich was? Ich les vermehrt, dass die Leute den Sound nicht so toll finden und sich für das Geld was besseres erhofft hatten...

Wie ist dein Eindruck zum Preis-Leistungsverhätlnis?
Und wie lange halten die Batterien? Wirklich so lang wie die Produktbeschreibung es sagt?

mbergmann
neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 26.02.2011

POD Studio GX + WireWorks

Erstellt: von mbergmann » 26.02.2011, 17:33

Um vernünftig über den Laptop oder PC spielen zu können, braucht es eine Soundkarte mit möglichst geringer Latenzzeit - sonst hast Du Verzögerungen zwischen Anschlag und Tonausgabe zu befürchten.
Ich verwende ein POD Studio GX (gibbet derzeit für bummelig 80 Euronen zu kaufen) USB Interface für Recording. Zusammen mit den sehr brauchbaren Verstärker- und Effektmodellen der beiliegenden Software "POD Farm" in Verbindung mit Sonoma Wireworks (liegt auch bei, ich verwende allerdings die nachgekaufte Standard Edition) ist das eine kostengünstige und qualitativ gut zu vertretende Kombination für Acoustic/E-Gitarre.

Wenn Du "auf Wanderschaft" gehen möchtest, dann investiere vielleicht noch 100 Euronen zusätzlich in einen Roland Micro Cube - den kannst Du ziemlich lange auch mit Batterie benutzen und da kannst auch Deinen MP3-Player oder den Ausgang Deines POD Studio GX einschleifen, um ein Playback abzuspielen.

Beste Grüße,
Michael

17 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast