Pod X3 Pro kaufen ?

5 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Benutzeravatar
GIBSIHM
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 26
Registriert: 16.01.2011

Pod X3 Pro kaufen ?

Erstellt: von GIBSIHM » 17.02.2011, 20:12

Hallo Leute ))-))
Bin am überlegen ob ich mir einen Pod x3 Pro kaufen soll .
Wie siehts denn mit dem Sound von diesem Gerät aus hat jemand Erfahrung ?
Wie sind die Aufnahmen mit dem Gerät bauchbar ?
Kommt der Sound gegen einen Röhreamp an ? ( zumindest bei dem Preis )

schonmal danke für die Antworten =)=)=

Benutzeravatar
Simse
Pro
Beiträge: 2658
Registriert: 03.03.2010

Erstellt: von Simse » 17.02.2011, 20:19

Ich hab das Gerät noch nie getestet (gibt aber ein paar hier die sowas nutzen glaub ich).

Gegen einen echten Amp wird nie eine Softwarelösung anstinken können. Meine Meinung.
Manche hören den Unterschied vielleicht nicht und anderen ist er egal.

Generell ist alles was über Software "virtualisiert" wird NIE so wie das echte Original. Unterschiede gibts und wirds immer geben.

Dennoch sind die Sachen durchaus sehr brauchbar, auch für Aufnahmen. Ich selbst mach viel mit Guitarrig (Software-Amp) und das klingt meines Erachtens auch wirklich gut. Aber ein echter Amp ist da schon noch ne Nummer besser find ich.

Benutzeravatar
GIBSIHM
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 26
Registriert: 16.01.2011

Erstellt: von GIBSIHM » 17.02.2011, 20:23

Servus
Ja cool ich mach auch viel mit Guitar Rig aber ich muss sagen das wenn ich meinen
zb Backing Track laufen habe und dann einen gepflegten Solo spielen will die Gitarre immer zu laut oder zu leise ist das kann doch net sein oder ?
Jetzt wollte ich mal den Line6 pro antesten der hat ja den Vorteil der Dual Ansteuerung .
Das kling ganz gut ob das vielleicht auchmal bei Guitar Rig kommt keine Ahnung .

Benutzeravatar
Simse
Pro
Beiträge: 2658
Registriert: 03.03.2010

Erstellt: von Simse » 17.02.2011, 20:51

GIBSIHM hat geschrieben:wenn ich meinen Backing Track laufen habe und dann einen gepflegten Solo spielen will die Gitarre immer zu laut oder zu leise ist, das kann doch net sein oder ?

Hmmm, sind deine Backingtracks vielleicht unterschiedlich laut?
Ansonsten muss man tatsächlich erst den Output bei Guitarrig dem Backingtrack anpassen...

Von der Line6-Website wg. Dual-Tone:
Das erlaubt entweder die Bearbeitung eines Gitarren- oder Bass-Signals mit zwei verschiedenen Verstärkern und Effektketten für einen entsprechend “größeren” und “breiteren” Sound

Das klingt wirklich interessant, und die Soundbeispiele gefallen mir auch :)

Ich überlege grade, ob ich nicht im Sequenzer das Guitarrig 2x mal als Insert für eine Spur anlegen könnte. Dann hättest du ja sowas wie das Dual-Tone ;)

Benutzeravatar
GIBSIHM
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 26
Registriert: 16.01.2011

Erstellt: von GIBSIHM » 17.02.2011, 21:09

Hmmmm gute Frage :D
Ich denke wenn man das Guitar Rig 2 mal aufmacht schiebt das zu arg müsste man mal ausprobieren .
Bei mir ist das so das ich die Lautstärke ingesamt von der Soundkarte und den Abhöhrmonitoren
etwas stärker anheben muss um rauszuhören ob die Sologitarre laut genug ist .
Wenn ich auf Zimmerlautstärke zocken will ist das immer etwas undeutlich bzw nach dem Mix hört es sich verwaschen an was kann ich da machen ?
Was mich an dem Line6 auch reizt sind die Preampmodelle ob die was taugen ?

5 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste