12 saitige Gitarre spielen

8 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Baily
interessiert
Beiträge: 10
Registriert: 27.01.2011
Wohnort: Rheinland-Pfalz

12 saitige Gitarre spielen

Erstellt: von Baily » 05.02.2011, 11:51

Hallo,

ich hatte noch nie eine 12saitige Gitarre in der Hand und ich würde gerne wissen,wie man die Saiten alle nennt und wie ich dann z.B einen C Dur Akkord spielen müsste.Kann mir das irgendwie
nicht so vorstellen.

Danke!

Benutzeravatar
snicki
Pro
Beiträge: 2085
Registriert: 29.08.2010
Wohnort: Hannover
Gitarrist seit: 1994

Erstellt: von snicki » 05.02.2011, 11:52

im prinzip wie ne 6-saitige, du greifst nur immer 2 seiten pro finger gleichzeitig...


also ganz normal ein C greifen


Gruß snicki

Benutzeravatar
syscrash
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 28
Registriert: 29.09.2010
Wohnort: Frankfurt am Main

Erstellt: von syscrash » 06.02.2011, 03:52

Ich hatte eine 12 Saitige Western im Geschäft in der Hand, ist etwas komisch zu spielen aber hört sich bombe an :)

Wie stimmt man sowas überhaupt? Stelle mir das zeitaufwendig vor... ))==
Bis dann

Sascha ;)

Baily
interessiert
Beiträge: 10
Registriert: 27.01.2011
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Erstellt: von Baily » 06.02.2011, 14:08

Ich glaube die ersten 2 Saiten gleich und die anderen in Oktaven.Aber wie das dann praktisch aussieht weiß ich auch nicht(hab ich irgendwo gelesen).

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 9072
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

12-saitige Gitarre stimmen

Erstellt: von mjchael » 06.02.2011, 16:22

Jeweils die oberen Saiten der Saitenpaare werden erst mal so gestimmt, wie eine normale Gitarre

E A D G H E

Die untere Saiten der Saitenpaare wird eine Oktave höher als die Saite darüber gestimmt.
Entweder greifst du die oberste im 12 Bund, und vergleichst diese mit der Saite darunter,
oder du nimmst am besten den Flaggeolet im 12 Bund, und vergleichst diesen mit der Saite darunter.

Die untersten Saiten H und E werden beide gleich (also normal) gestimmt.

Beim Stimmen muss man ziemlich gut alle anderen Saiten abdämpfen, da diese sonst mitschwingen, und es schwer wird, den richtigen Ton herauszuhören.

Auch wenn ich sonst immer empfehlen würde, seine eigene Gitarre selbst zu stimmen, ist ein Stimmgerät bei einer 12-Saitigen durchaus sinnvoll.

Ich persönlich habe die oktavierte G-Saite durch eine normale G-Saite ausgetauscht.
Ich habe eine umsponnene G-Saite, die ich normal stimme
und ich habe eine nicht umsponnene G-Saite die ich auch normal stimme.

Da ich selbst auch mit der 12-saitigen Gitarre Fingerpicking spiele, stört mich die oktavierte G-Saite beim Melodienspielen. Nebenbei reißt dann die untere G-Saite nicht so oft, da sie ja doch recht unter Spannung steht.

Tonleiter der Gitarre:
E F G A H c d e f g a h c' d' e' f' g' a' h'
beachte:
Die Gitarre erklingt eine Oktave tiefer als sie notiert ist. Eigentlich macht man das mit einer 8 unter dem Violinschlüssel kenntlich, aber oftmals fehlt diese (weil Musikprogramme diese einfach nicht haben, oder weil es zu mühsam wäre jedesmal die 8 unter das schon vorhandene Notenpapier (ohne 8) zu drucken.

Auf einer normalen 6-Saitigen Gitarre:

Code: Alles auswählen

            III      V      VII                 XII
e' ||-f'|---|-g'|---|-a'|---|-h'|c''|---|d''|---|e''|---|-
h  ||-c'|---|-d'|---|-e'|-f'|---|-g'|---|-a'|---|-h'|c''|-
g  ||---|-a-|---|-h-|-c'|---|-d'|---|-e'|-f'|---|-g'|---|-
d  ||---|-e-|-f-|---|-g-|---|-a-|---|-h-|-c'|---|-d'|---|-
A  ||---|-H-|-c-|---|-d-|---|-e-|-f-|---|-g-|---|-a-|---|-
E  ||-F-|---|-G-|---|-A-|---|-H-|-c-|---|-d-|---|-e-|-f-|-


Also
E e | A a | d d' | g g' | h h | e' e'

Ich selbst stimme sie so (Unterschied beim G)
E e | A a | d d' | g g | h h | e' e'

Wenn du eine optimale Saitenlage hast, und nicht zu harte Saiten verwendest, dann spielt sich die 12-Saitige genau wie eine 6-Saitige. Durch die doppelten Saiten schneiden die nicht so tief ein, wie die einzelne Saite einer Westerngitarre.

Gruß Mjchael
Zuletzt geändert von mjchael am 16.02.2011, 19:25, insgesamt 2-mal geändert.

Baily
interessiert
Beiträge: 10
Registriert: 27.01.2011
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Erstellt: von Baily » 06.02.2011, 19:38

Danke Mjchael für deinen Beitrag.

Ich freu mich schon drauf mal auf einer 12saitigen zu spielen.Ist bestimmt eine ganz neue Erfahrung.

Gruß Baily

AH4711
kam, sah und postete
Beiträge: 53
Registriert: 11.09.2009
Wohnort: Lindwedel nahe Hannover
Gitarrist seit: 1979

Erstellt: von AH4711 » 16.02.2011, 15:54

Um auf deine Frage zu antworten und mich hier im Forum nach der OP zurückzumelden:
Wie spielt man eine 12saitige Gitarre?
Sehr sauber oder garnicht :-)
Mjchael hat schon darauf hingewiesen, dass man für sich selbst entscheiden muss, ob man die G Saite auch eine Oktave höher nimmt. Meine 12saitige hatte 3 Wochen lang eine höher G Saite. dann waren die 3 Ersatzsaiten verbraucht :twisted: Nicht totgespielt sondern immer beim Stimmen zerrissen.
Was ich persönlich an der 12saitigen mag ist, dass selbst die einfachsten Fingerpickings einfach unglaublich voll klingen. Strumming klingt auch super.
Ein Tipp zum Thema Plektrum: Nicht zu hart am Anfang. Da die dünneren Saiten eine Idee tiefer liegen als die dicken hat es bei mir mit den dicken pleks einfach nicht geklappt.
Andreas

Benutzeravatar
Amon Düül
öfter hier
Beiträge: 76
Registriert: 23.03.2008

Erstellt: von Amon Düül » 16.02.2011, 23:59

AH4711 hat geschrieben:Um auf deine Frage zu antworten und mich hier im Forum nach der OP zurückzumelden:
Wie spielt man eine 12saitige Gitarre?
Sehr sauber oder garnicht :-)


nun ich würde sagen Gusto, mir fällt dazu ein Video von dem großen 12er Virtuosen Leo Kottke ein das sich trotz der fürchterlichen Aufnahmequalität (ist auch schon ein Weilichen her) meines Erachtens nach phantastisch anhört.

Leo Kottke - Vaseline Machine Gun

8 Beiträge   •   Seite 1 von 1

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste