Aufnahme eines Videos, wie am gescheitesten?

3 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Benutzeravatar
Amon Düül
öfter hier
Beiträge: 76
Registriert: 23.03.2008

Aufnahme eines Videos, wie am gescheitesten?

Erstellt: von Amon Düül » 13.02.2011, 06:42

Hi, nun ich möchte mein erstes Video aufnahen auf dem ich was spiele, eine nette kleine Fingerstyle Version von Here Comes the Sun.

also ich habe hier als DAW den Reaper mit dem ich auch gut klarkomme, die Western wird über ein Interface aufgenommen, nun ich will sie halt mit Reaper aufnehmen und nach Gutdünken versuchen etwas zu mastern.
Aber wie kriege ich nun das Video dazu? soll ich das Video von der Webcam einzeln aufnehmen und dann irgendwie die Spur vom Reaper drunterlegen? Ich befürchte nämlich dass das problematisch werden könnte das so zu machen das beides wirklich synchron ist. Gibt es da eine bessere Lösung?

Gruß ad

Benutzeravatar
ole127
Erklär-Bär
Beiträge: 346
Registriert: 19.10.2010

Erstellt: von ole127 » 13.02.2011, 08:16

Ich mache es immer so. Als erstes Spiele ich alle spuren ein die ich haben will. Dann bearbeiten Mastern usw. Anschließend nehm ich dann zu diesem Track das Video auf. Dann legst du in einem videobearbeitungsprogramm die Video spur und die Musik Spur übereinander. Dabei musst du aufpassen, dass die Spuren übereinander passen. Mit ein bisschen schieben und schneiden geht das. Hier mal ein Ergebnis von mir. Da hab ich auch erst aufgenommen und dann das Video gedreht:
http://www.youtube.com/watch?v=G9fH3crRDng

Hoffe ich konnte dir ein bisschen weiterhelfen.
Bei Nachfragen kannst ja nochmal schreiben.


MfG ole
Signaturen sind mindestens so sinnlos wie die Ampeln in GTA.

Benutzeravatar
musicdevil
lebende Forenlegende
Beiträge: 3472
Registriert: 26.01.2010
Wohnort: zu Hause...

Erstellt: von musicdevil » 13.02.2011, 16:36

ich nehme video und die gute audioquelle gleichzeitig auf.
dann bearbeite ich gute audiospur und in einem videoschnittprogramm wird dann die originale audiospur der videoquelle (zb. digitaler fotoapparat) gelöscht nachdem ich die "gute" aufnahme exakt über die schlechte audiospur gelegt habe.
kleiner tipp: wenn man zu beginn seiner aufnahme einen markanten ton wie einen klick, klatschen ect. aufnimmt, ist dieser auf der schlechten und der guten audiospur und man kann diese dann 100%ig übereinanderlegen.

erst alles aufnehmen und dann erst das video drehen, funktioniert meist nicht, bzw. man sieht das es sich um ein playback handelt.

3 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste