BGDGAD / DADGAD Stimmung

1 Beitrag   •   Seite 1 von 1
Gast

BGDGAD / DADGAD Stimmung

Erstellt: von Gast » 06.02.2011, 15:26

Sunwater hat geschrieben:Hallo....Du hast mir vor einiger Zeit mal erklärt wie ich FCDGCE stimme.....Das hat sehr geholfen und ich hoffe du kannst mir bitte jetzt nochmal beschreiben wie ich von der Grundstimmung auf BGDGAD und DADGAD komme........Bei meinen Eigenversuchen ist mir leider die e Saite gerissen......Danke schonmal....Mfg



_____________________________________________________________


Hi !

okay, ich setz das mal ins Forum, da es auch für andere interessant sein könnte.

Also was verglichen mit der Standardstimmung gleich bleibt, sind ja die Saiten

XXDGXX

die X musst du runterstimmen. (Die A-Saite bei der einen Stimmung nicht, dazu gleich.) Ich fang bei den hohen Saiten an. Mit hoch mein ich hohe Töne, also dünne Saiten.

DADGAD - Stimmung

1. Die hohen beiden Saiten (B+E) jeweils einen Ganzton runter, das sind zwei Bünde tiefer.

Wenn du in der Standardstimmung die hohe B-Saite stimmst, findest du den Ton B auf der G-Saite im 4.Bund.

Folglich: wir haben gesagt 2 Bünde tiefer, dein neuer Ton für die B-Saite ist jetzt im 2. Bund auf der G-Saite.

2. Die hohe E-Saite soll ja ebenfalls einen Ganzton runter. Dadurch wird der Abstand zur (ehemals^^) B-Saite genauso bleiben wie er war.

Du stimmst folglich genauso, wie du in der Standardstimmung gestimmt hättest:
hohes E findet man auf der B-Saite im 5.Bund.
Wie gesagt, da die B-Saite schon richtig runtergestimmt ist, wird auf dieselbe Weise (indem du mit der B-Saite im 5.Bund vergleichst) auch die E-Saite runtergestimmt.

3. Die A-Saite bleibt wie sie ist (das müssen wir erst bei BGDGAD ändern)

4. Die tiefe E-Saite auch einen Ganzton runter.

Standardstimmung: die tiefe E-Saite im 5.Bund entspricht der A-Saite.

Ganzton runter = 2 Bünde tiefer. Also wird die tiefe E-Saite erst im 7.Bund der A-Saite entsprechen.

---

Prinzip deutlich geworden?

---

BGDGAD - Stimmung

Punkte 1 + 2 wie oben beschrieben.

3. Die A-Saite hier auch einen Ganzton runter.
Das wird dasselbe wie oben unter Punkt 4 für die E-Saite beschrieben, müsstest du dir jetzt eigentlich selbst ausrechnen können :)

Standardstimmung: die A-Saite im 5.Bund entspricht der D-Saite.

Ganzton runter = 2 Bünde tiefer. Also wird die A-Saite erst im 7.Bund der D-Saite entsprechen.

Alternativ kannst du dir einfach die offene ("normale") G-Saite anhören, die klingt eine Oktav höher.

4. Die tiefe E-Saite weit runter auf B. Da wir die A-Saite schon auf G runtergestimmt haben, soll die tiefe E-Saite im 8.Bund gegriffen diesem Ton entsprechen.

Das wird ziemlich brummig und undeutlich zu stimmen - hier wär ein Stimmgerät für Bass oder 7saitige Gitarre angebracht.

---

Viel Spaß!

1 Beitrag   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast