günstige Marken Westerngitarre? Fender,Takamine,Tenson,Cort

11 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Beatstone
neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 10.01.2011

günstige Marken Westerngitarre? Fender,Takamine,Tenson,Cort

Erstellt: von Beatstone » 10.01.2011, 20:22

1. Besitzt du bereits eine Gitarre?
[ ] Nein
[x] Ja, und zwar (Marke, Typ): Gewa Classica, Ibanez Talman TCM50EVBS, Epiphone Explorer GT, Dean Vendetta mit EMG 81 u. 60, Schecter Solo 6 ATX


1.1 Besitzt du bereits einen Gitarrenverstärker?
[ ] Nein
[x] Ja, und zwar (Marke, Typ): Fender Super Champ XD



2. Was für eine Gitarre suchst du?F
[ ] E-Gitarre (elektrisch)
[ ] Konzertgitarre (akustisch)
[x ] Westerngitarre (akustisch)
[ ] Semi-Akustik (beides)


2.1 Falls "E-Gitarre" - welche Gitarrenform bevorzugst du?
[ ] ST-Modelle
[ ] T-Modelle
[ ] LP-Modelle
[ ] SG-Modelle
[ ] Heavy Gitarren
[ ] Jazz-Modelle
[ ] egal
[ ] keine Ahnung


2.2 Falls "Westerngitarre" - welche Gitarrenform bevorzugst du?
[ ] Dreadnought
[ ] Jumbo
[ ] Roundback
[x ] egal
[ ] keine Ahnung


3. Wo spielst du Gitarre?
[x ] zu Hause
[ ] im Proberaum
[ ] Live auf der Bühne


4. Wieviel Geld hast du eingeplant auszugeben?
[ ] Euro insgesamt, davon
[ x] Euro für Gitarre 150 €
[ ] Euro für Gitarrenverstärker
[ ] keine Ahnung, wie das verteilt werden soll(te)


5. Was für Musik beabsichtigst du zu spielen (1= eher mehr, 2 = eher selten)?
[ ] 1 [ ] 2 -> Rock ( [ ] Classic Rock, [ ] Modern Rock)
[ ] 1 [ ] 2 -> Metal ( [ ] Speedmetal, [ ] Hardcore)
[ ] 1 [ ] 2 -> Pop
[ ] 1 [ ] 2 -> Baladen
[ ] 1 [ ] 2 -> Blues
[ ] 1 [ ] 2 -> Soul
[ ] 1 [ ] 2 -> Funk
[ ] 1 [ ] 2 -> Alternative ( [ ] Indi, [ ] Emocore, [ ] Grunge)
[ ] 1 [ ] 2 -> Schlager
[ ] 1 [ ] 2 -> Folk
[ ] 1 [ ] 2 -> Rock ’n’ Roll
[ ] 1 [ ] 2 -> Hip Hop
[ ] 1 [ ] 2 -> Jazz


6. Hast du schon mal in einem Gitarrengeschäft ein paar Gitarren in die Hand genommen?
[ ] Nein
[x ] Ja, und zwar (Marke, Typ, falls bekannt): Richwood RD 12
[ ] Mir hat am besten gefallen (Marke, Typ, falls bekannt):


7. Würdest du dich selbst bezeichnen als
[ ] blutiger Anfänger
[x ] Anfänger mit etwas Erfahrung
[ ] Amateur mit etwas Erfahrung
[ ] fortgeschrittener Amateur
[ ] ambitionierter, erfahrener Gitarrist
[ ] Fortgeschrittener Gitarrist


8. Wie lange spielst du schon Gitarre?
[ ] einige Tage/Wochen
[ ] einige Monate
[ ] länger und zwar: 8 Monate

Hallo an Alle.

Ich bin neu hier im Forum, und habe mich angemeldet weil ich Wert auf eure Meinung lege, für den Kauf einer günstigen "Marken" Westerngitarre.
Die Form ist mir relativ egal, obwohl ich eine mit Cutaway bevorzugen würde.
Tonabnehmer ist auch nicht relevant.
Es geht mir einzig um eine gute Bespielbarkeit, einen vollen warmen Klang und eine gute Verarbeitung.
Ich habe noch nicht allzu viele Westerngitarren in der Hand gehabt.
An meiner Talman schätze ich den flachen Hals und die Verarbeitung.
Der Hochglanz lackierte Hals ist beim Akkord Wechsel hinderlich.
Der Klang ist mir eindeutig zu dünn und verstärkt klingt Sie auch nicht überragend.
Ein weiteres Manko ist die schlechte Saitenlage, soll heißen die Saiten lassen sich sehr schwer greifen (ich nenne sie immer liebevoll Eierschneider).
Von Richwood hatte ich schon 2 verschiedene RD12 Modelle in der Hand.
Leider vom Klang auch etwas zu dünn, aber gute Saitenlage und Bespielbarkeit.
Lediglich das Saiten schnarren stört (was ja nicht unerheblich ist).
Mein Buget für die Westerngitarre sollte 150 € nicht übersteigen, da es mich nur gelegentlich überkommt Akustisch zu spielen.
Ich habe mich selbst schon informiert, aber so recht komme ich doch nicht weiter.
4 Modelle habe ich mal näher ins Auge gefasst.

- Takamine G320 Gloss Burgundy
- Tenson D15 M Mahagoni
- Fender Squier SA-105 SB
- Cort Earth 70

Vielleicht hat der eine oder andere von euch Erfahrungen mit diesen Gitarren oder andere Kaufempfehlungen.
Vielen Dank schon mal im Voraus.

Benutzeravatar
Frank-vt
Powerposter
Beiträge: 1027
Registriert: 26.02.2010
Wohnort: 04155 Leipzig
Gitarrist seit: ca. 1974

Erstellt: von Frank-vt » 11.01.2011, 04:14

Ob du in der Preisklasse eine entscheidende Verbesserung gegenüber deiner jetzigen Gitarre erreichst, weiß ich nicht so recht.
Tenson ist m.W. irgendeine Billigmarke und Takamine und Fender klingen nach meinen Erfahrungen eher hell. Die Cort kenne ich nicht.
Da ich auch einen eher warmen Klang bevorzuge, würde ich dir Baton Rouge empfehlen, allerdings solltest du noch ein bisschen was drauflegen (ca. bis 50,- €).
Die haben dann auch eine massive Decke, was nicht unwesentlich zum Klang beiträgt.
Die von mir vorgebrachten Kritiken und Meinungen spiegeln ausschließlich meine eigenen, subjektiven Wahrnehmungen wieder. Wem diese nicht gefallen, darf sie gerne überlesen

NeVe28
meint es ernst
Beiträge: 16
Registriert: 27.10.2010

Erstellt: von NeVe28 » 12.01.2011, 12:08

Die cort klingt auch eher warm :) (meinem gehör nach).

kann diese nur empfehlen, saitenlage ist auch relativ tief, sieht meiner meinung nach schön aus, hat eine massive decke und absolut für deine zwecke zu gebrauchen.

Gast

Erstellt: von Gast » 12.01.2011, 18:33

denke auch das du mit der Cort nicht schlecht fährst - Baton Rouge ist jedoch auch nicht zu verachten würde aber in Shop gehen und antesten !

catmini
Powerposter
Beiträge: 1040
Registriert: 20.08.2010
Wohnort: HHagstrom ;-)

Erstellt: von catmini » 12.01.2011, 18:49

cort ist gut, allerdings wirst du damit nie in den genuß der westerngitarre kommen, denn der sound in der einsteigerklasse und das ist diese ist einfach bescheiden.

geh mal in nen laden und vergleich die cort nur mal mit diese: https://www.thomann.de/de/epiphone_ej200ce_nt.htm

die ist doppelt so teuer und klingt aber auch mindestens doppelt so gut!

gerade im akustik bereich ist jeder euro mehr ein mehr an sound.

ich kann mich z.z. gar nicht satt hören an dem sound meiner neuen western.

Beatstone
neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 10.01.2011

Erstellt: von Beatstone » 13.01.2011, 19:33

Erst einmal Vielen Dank für eure Zeit und eure Antworten.
Mittlerweile bin ich soweit noch ein paar Euros draufzupacken.
ja, Baton Rouge baut wohl sehr hochwertige Gitarren, aber kann man da auch in der Einstiegsklasse
das erwarten was ich suche?
Eine massive Decke sollte wohl sein.
Kann man pauschal sagen das eine Zederndecke wärmer und voller klingt als eine Fichtendecke ?
Wie wirkt sich Wildkirsche auf den Ton aus ?
Wird ja bei einigen Modellen für Boden und Zargen verwendet.
Was mich an der Cort ein wenig abschreckt das sie wohl nicht so kraftvoll klingen soll bzw. im Vergleich eher leise sein soll.
Ich hatte vor ner Weile von Cort die X1 (E-Gitarre).
Die Bespielbarkeit war wirklich gut und der Sound für diese Preisklasse auch stark, aber in Sachen Verarbeitung war ich echt enttäuscht.
Da konnte ich an meiner günstigerern Epiphone Explorer rein gar nichts beanstanden.
Aber wieder zum Thema.
Das mit dem Antesten im Laden ist sicher das beste.
Nur leider sind Händler 90 Autominuten von mir entfernt, und ich kann mich zur Zeit leider nicht frei machen und mir die Zeit nehmen.
Es wird ein Blindkauf werden.
Was haltet ihr von diesen ?

http://cgi.ebay.de/Tanglewood-TW-28-CSN ... 35aadb4ccb

http://cgi.ebay.de/Baton-Rouge-L6B-Blac ... 256069fe13

catmini
Powerposter
Beiträge: 1040
Registriert: 20.08.2010
Wohnort: HHagstrom ;-)

Erstellt: von catmini » 13.01.2011, 19:51

in der preisklasse ist es meiner meinung nach ziemlich egal welche holzart die decke oder zargen ist, denn egal welches holz verwendet wird, es ist einfach eine mindere qualität.

auch im € 150,- bereich macht yamaha sehr gute gitarren:

https://www.thomann.de/de/yamaha_f370_na.htm

Husperknexe
interessiert
Beiträge: 7
Registriert: 15.01.2011

Erstellt: von Husperknexe » 15.01.2011, 11:08

Hallo,

ich spiele neben meiner Martin HD28 für 2700Euro seit Jahren eine Yamahy F-310 TBS für 130 Euro und bin immernoch begeistert, was für ein Schnäppchen ich gemacht habe. Wenn die mal kaputt gehen sollte, kauf ich mir einfach eine Neue.-) Bei meiner Martin ist das schon schwieriger. Mittlerweile sind selbst billige Gitarren besser verarbeitet als meine günstige Yamaha.

Ich glaube, dass sich aber in den letzten Jahren schon was getan hat, wenn es um Westerngitarren geht. Günstig ist nicht immer mies. Teuer ist ja auch nicht immer hochwertig.

Geh am besten in den Laden und entscheide selbst. 2 Gitarren dergleichen Marke, das Gleiche Modell, die gleichen Saiten, können nämlich auch stark unterschiedlich klingen.
Daher, testen und nicht im Netz kaufen.

Die oben verlinkte Epiphone klingt den Soundbeistpielen nach für gut 300 Euro sehr gut, finde ich.

Grüße

Husperknexe

Beatstone
neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 10.01.2011

Erstellt: von Beatstone » 29.01.2011, 05:17

Ich habe recht günstig eine Baton Rouge L6B erstanden, und muß sagen ich bin sehr zufrieden.
Die Gitarre hat einen super Klang und ist erstklassig Verarbeitet.
Vielen Dank noch mal für eure Antworten.

Gast

Erstellt: von Gast » 29.01.2011, 11:04

Bin erst heute auf dieses Thema gestossen.
Ich denke mit der Baton Rouge hast du dich sehr gut entscheiden! Gratuliere zu Deiner Gitarre!
Ich habe selber eine BR (aber andere Bauart), bin seit Jahren sehr zufrieden. Und über die L6 habe ich in immer nur gute Bewertungen gelesen. Eine massive Decke ist ne feine Sache und das Preis -Leistungs-Verhältnis ist mehr als ok.

Benutzeravatar
Simse
Pro
Beiträge: 2631
Registriert: 03.03.2010

Erstellt: von Simse » 29.01.2011, 12:47

Dachte mir schon fast das du bei Baton Rouge hängen bleibst ;)
Zeder klingt tatsächlich etwas wärmer als Fichte.

Und ich kenn jemanden der dieselbe hat wie du, und der ist auch hochzufrieden mit der.

Also Glückwunsch zum Kauf.

11 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste