Suche ein E-Gittaren/set

43 Beiträge   •   Seite 1 von 1
dosenpfand
kam, sah und postete
Beiträge: 46
Registriert: 26.10.2010

Suche ein E-Gittaren/set

Erstellt: von dosenpfand » 26.10.2010, 03:34

1. Besitzt du bereits eine Gitarre?
[x] Ja, und zwar (Marke, Typ): Vergleichbar mit Yamaha CS40 (weiß es jetzt nicht genau, habe die Gitarre z.Zt. nicht hier)


1.1 Besitzt du bereits einen Gitarrenverstärker?
[x] Nein


2. Was für eine Gitarre suchst du?
[x] E-Gitarre (elektrisch)


2.1 Falls "E-Gitarre" - welche Gitarrenform bevorzugst du?
[x] keine Ahnung


3. Wo spielst du Gitarre?
[x] zu Hause


4. Wieviel Geld hast du eingeplant auszugeben?
[x] 150-250 Euro insgesamt, davon
[x] keine Ahnung, wie das verteilt werden soll(te)


5. Was für Musik beabsichtigst du zu spielen (1= eher mehr, 2 = eher selten)?
[x] 1 [ ] 2 -> Rock ( [x] Classic Rock, [x] Modern Rock)
[ ] 1 [x] 2 -> Metal ( [ ] Speedmetal, [ ] Hardcore)
[x] 1 [ ] 2 -> Pop
[ ] 1 [x] 2 -> Baladen
[ ] 1 [x] 2 -> Blues
[ ] 1 [x] 2 -> Alternative ( [ ] Indi, [ ] Emocore, [ ] Grunge)
Generell von allem etwas, je nachdem, wonach mir ist.


6. Hast du schon mal in einem Gitarrengeschäft ein paar Gitarren in die Hand genommen?
[x] Nein


7. Würdest du dich selbst bezeichnen als
[x] Anfänger mit etwas Erfahrung


8. Wie lange spielst du schon Gitarre?
[x] länger und zwar: Ein paar Jahre



Hallo!

ich würde mir demnächst gerne eine Gitarre leisten und weiß nicht so recht, welche ich mir holen soll. Bei Thomann sind viele Einsteigersets, die mir auch von einem professionellen Gittaristen empfohlen wurden, kann mich da aber nicht entscheiden.

Ich habe ein wenig im Forum rumgelesen und erfahren, dass HB (Harley Benton) nicht so gut sein soll. Ich persönlich hätte auch lieber eine Fender oder Ibanez... Oder eine PRS, aber das ist ein wenig teuer für einen Anfang!
Ich spiele schon 'Jahre' lang auf der Gitarre meines Vaters, aber auf keinen Fall professionell, eher lapida hier und dort mal was. Ich habe mir nur ein paar Tabs besorgt und die gelernt, allerdings beherrsche ich auch einige Akkorde. Mir wurde gesagt, dass ich Talent habe, also will ich nach dem Umzug mir eine Gitarre kaufen.

Mich sprechen bei Thomann viele Gitarren/Sets an.
Die Sets mit Harley Benton z.B. sprechen mir sehr zu, aber wenn, dann würde ich vielleicht doch tiefer in die Tasche greifen und was teureres und qualitativ hochwertigeres holen.

Alleine vom Stil gefällt mir die Gio von Ibanez, die hier unter den Kaufvorschlägen verweilt. Ist aber ein wenig bisschen Geld!

Am Besten wäre ein Set, ich würde aber auch alles einzeln kaufen.
Ich suche also nach Gitarre, Verstärker, Stimmgerät (kann zwar stimmen, bin aber faul... und finde diese Apparaturen höchst interessant!), Gigbag, Ständer und gute Plektren für Anfänger. Ein Buch für Anfänger in Sachen E-Gitarre wäre auch nicht schlecht.

Deswegen lasse ich es den Profis, mir da weiter zu helfen.

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.

Benutzeravatar
Software-Pirat
Pro
Beiträge: 2602
Registriert: 21.05.2009
Wohnort: Stuttgart

Erstellt: von Software-Pirat » 26.10.2010, 09:10

Okay, 250€ wird knapp, aber machbar.

Verstärker kosten knapp 100€. Die guten wären:
https://www.thomann.de/de/roland_micro_cube.htm
https://www.thomann.de/de/vox_mini_3_bk.htm
https://www.thomann.de/de/peavey_vypyr_15.htm
https://www.thomann.de/de/vox_da5.htm
Da dein Geld ein wenig knapp ist, würde ich vorschlagen, du solltest dir auch noch folgende anschauen:
https://www.thomann.de/de/fenderfrontman_10g.htm
https://www.thomann.de/de/roland_cube15x.htm
https://www.thomann.de/de/vox_pathfinder.htm
https://www.thomann.de/de/peavey_backstage.htm

Gitarren:
Cort ist eigentlich immer gut:
https://www.thomann.de/de/cort_g210_bk.htm
https://www.thomann.de/de/cort_x110_bk.htm
https://www.thomann.de/de/cort_x2_guitar.htm
Aber auch Yamaha kannst du dir anschauen:
https://www.thomann.de/de/yamaha_eg112_bk.htm
Eventuell wäre auch eine Squier was für dich:
https://www.thomann.de/de/fender_squier_ ... t_rwmr.htm

Plektren sind Geschmackssache, genauso Gurt (falls nicht dabei). Ständer brauchst du keinen besonders teurer, da reicht ein billiges Teil und ein Gigbag ist nicht zwangsweise notwendig.
Stimmgerät brauchst du, am besten ein chromatisches, wie dieses hier: https://www.thomann.de/de/korg_ca1.htm
Dazu noch ein nicht zu billiges Kabel.

dosenpfand
kam, sah und postete
Beiträge: 46
Registriert: 26.10.2010

Erstellt: von dosenpfand » 26.10.2010, 14:55

Vielen Dank für die Antwort!

Ich habe mir die Gitarren mal angeschaut. Von Cort habe ich noch nie was gehört, sehen allerdings interessant aus. Auch die Fender und die Ibanez.

Ich bin gespannt auf weitere Vorschläge. :)


Rock out! ====)) =(=))=

dosenpfand
kam, sah und postete
Beiträge: 46
Registriert: 26.10.2010

Erstellt: von dosenpfand » 26.10.2010, 18:16

Habe jetzt noch ein bisschen auf Thomann rumgeschaut.

Was haltet ihr von diesen Modellen?
Epiphone SG Special
und
Epiphone Les Paul Special II


))-)) ====)) =(=))=

dosenpfand
kam, sah und postete
Beiträge: 46
Registriert: 26.10.2010

Erstellt: von dosenpfand » 27.10.2010, 04:00

Ich glaube, die CORT X1 bringt es da am Besten. Die Bewertungen sind gut und der Verkaufsrang auch... Das sagt natürlich nicht viel aus, ich kann mich nur schwer entscheiden...
Und dieses schwarz der X1 ist doch schon toll. :D

Gibt es irgendwelche Erfahrungsberichte über die CORT X1, die man mir mitteilen mag?

EDIT:
Die Fender Squier Strat gefällt mir doch auch seeehr gut...

Benutzeravatar
snicki
Pro
Beiträge: 2085
Registriert: 29.08.2010
Wohnort: Hannover
Gitarrist seit: 1994

Erstellt: von snicki » 27.10.2010, 07:20

hi, was man so hört, sollte ma die finger von den epiphones unterhalb der standard lassen, ebenso von squier unterhalb der affinity, ich selbst habe keine erfahrungen mit diesen modellen, aber bei preisen in dieser kategorie kann man wunder erwarten.

ich persönlich find`s nicht so schlimm billig anzufangen um auf den geschmack zu kommen. ne teurere kann man sich immer nochmal holen und dann weiß man in der regel die unterschiede schon zu schätzen. allerdings haben die billigklampfen so gut wie keinen wiederverkaufswert, vielleicht flohmarkt für 10,-.

gruß snicki :-)))

Benutzeravatar
Perry
öfter hier
Beiträge: 83
Registriert: 20.10.2010
Wohnort: Lüneburg

Erstellt: von Perry » 27.10.2010, 09:46

Ich war in meiner "Findungsphase" auch zunächst auf ein Set fixiert, wenngleich mein erster Budgetplan bei 300 bis 350 Euro lag. Bin dann allerdings relativ schnell vom Set abgekommen und habe mich dazu entschieden, einzelne Komponenten zu kaufen. Kam zwar letztlich teurer, aber ich glaube, dass sich die Mehrausgabe gelohnt hat.

Ich vertrete eher die Meinung, nicht zu billig einzusteigen. Wie bei Werkzeug. Da habe ich ich Erfahrung gemacht, dass man zweilmal kauft, wenn man zu billig kauft.

dosenpfand
kam, sah und postete
Beiträge: 46
Registriert: 26.10.2010

Erstellt: von dosenpfand » 27.10.2010, 11:47

Würde ja gerne einen höheren Betrag ansetzen, aber dann dauert es noch länger, bis ich mir endlich eine eigene Gitarre zulegen kann... Aber natürlich bin ich dankbar für den Beitrag und verstehe es. Mal schauen, was sich noch rausquetschen lässt!

rock75
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 103
Registriert: 14.05.2010
Wohnort: Hamburg

Erstellt: von rock75 » 27.10.2010, 11:55

Schau doch einfach nach gebrauchten Equip, die vorgeschlagenen Gitarren/Verstärker kannst du ja auch bei Ebay oder so finden. Oder du kaufst dir die Gitarre neu und den Verstärker gebraucht, ich denke gerade die Einsteiger Modelle werden häufig zum Verkauf angeboten.

dosenpfand
kam, sah und postete
Beiträge: 46
Registriert: 26.10.2010

Erstellt: von dosenpfand » 27.10.2010, 15:21

Ein gebrauchter Verstärker ist gar nicht mal so eine dumme Idee...

Danke! :)

Benutzeravatar
M4tschkopp
meint es ernst
Beiträge: 12
Registriert: 16.09.2010

Erstellt: von M4tschkopp » 27.10.2010, 15:29

Die Epi Les Paul Special II lieber mal verwerfen, die soll ziemlicher Schrott sein.

Hatte ich als Anfänger (spiele auch erst einen Monat) auch erst im Visier gehabt, hab mich aber dann im Musikladen mal beraten lassen.
Und da wurd mir halt gesagt, dass die Special II Schrott sein soll. (Und das, obwohl ich sie noch nicht mal erwähnt hatte...)
Daher hab ich dann halt noch ein wenig zusammengekratzt und nen knappen Hunderter für ne J&D LS500 draufgelegt.
Und bis jetzt bin ich wirklich zufrieden.

Benutzeravatar
-Scythe-
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 489
Registriert: 28.11.2009
Wohnort: Gernsheim (Zwischen Frankfurt/Mannheim)

Erstellt: von -Scythe- » 27.10.2010, 15:34

Cort ist meiner Meinung nach eine der besten Marken für Anfänger, da sie (zwar eingeschränkte aber) ausreichende Vielfalt bieten und für den Preis eine ganze Menge hergeben, bin heute immernoch sehr begeistert von meiner ersten Gitarre (Cort X11) auch wenn ich Soundmäßig schon sehr verwöhnt bin durch das ausgiebe Testen, das ich so oft betreibe.

dosenpfand
kam, sah und postete
Beiträge: 46
Registriert: 26.10.2010

Erstellt: von dosenpfand » 27.10.2010, 15:55

Danke, eure Beiträge helfen mir um einiges weiter. :)

Was haltet ihr von deser Gitarre: Ibanez GIO (GRG170DX-BKN)
Von den Bewertungen her scheint sie echt gut zu sein. Alelridngs ist der Preis auch für meine Verhältnisse ziemlich hoch - also ist meine Frage: Wenn ich mir die leisten könnte, würdet ihr mir die empfehlen? Oder doch eine andere in dem Preisrahmen? (bis 250)

Und um jetzt mal wieder zu den CORT zurück zu kommen:
Was haltet ihr von diesem preiswerten Exemplar: Cort X1

Ich muss ehrlich zugeben, dass ich total verwirrt bin bei der großen Auswahl! Auch von den Modellen und was es da gibt.

Und falls es interessiert: Mein Ziel ist es, (wenn ich das Gitarrespielen auf die Reihe kriegen sollte) eine echte PRS zu besitzen. (Nebst anderen natürlich, aber sie wäre primär)

Ich entschuldige mich schon jetzt, falls ich einige hier nerven sollte, aber ich frage lieber drei mal mehr als zwei mal zu wenig.

Und ja, ich bin wählerisch. :)

Vielen Dank für Eure Hilfe!

))-)) ====)) =(=))=

Benutzeravatar
chris73
lebende Forenlegende
Beiträge: 8653
Registriert: 28.11.2008
Wohnort: Regensburg

Erstellt: von chris73 » 28.10.2010, 08:12

bei der Ibanez kannst du bedenkenlos zuschlagen, das ist eine der top-gitarren in dem preissegment.

bei der Cort meiner meinung nach auch. ich hab selber ne Cort, von der ich nach wie vor begeistert bin (war allerdings teuerer), ich hatte schon einige Corts in der hand, die waren alle gut, einige andere hier haben Cort gitarren und sind zufrieden und im allgemeinen hoert man auch fast nur gutes ueber Cort.

dosenpfand
kam, sah und postete
Beiträge: 46
Registriert: 26.10.2010

Erstellt: von dosenpfand » 28.10.2010, 10:02

Vielen Dank!
Wenn ich das GEld zusammenkriege, wird es die GIO, ansonsten wahrscheinlich eine CORT. :)

Dann brauch ich ja jetzt nur auf eBay nach einem billigen Verstärker ausschau halten!

rock75
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 103
Registriert: 14.05.2010
Wohnort: Hamburg

Erstellt: von rock75 » 28.10.2010, 11:03

Ajo und noch als Tipp, bei Thomann (vielleicht auch bei anderen?) bekommt man B-Stock Instrumente. Vielleicht hast du Glück und findest gerade das Instrument dort.

Zu finden unter der Rubrik Restposten.

dosenpfand
kam, sah und postete
Beiträge: 46
Registriert: 26.10.2010

Erstellt: von dosenpfand » 28.10.2010, 14:20

Danke für den Tipp. Zur Zeit haben sie die GIO nicht als Restposten. Muss ich mal die Augen aufhalten. :)

dosenpfand
kam, sah und postete
Beiträge: 46
Registriert: 26.10.2010

Erstellt: von dosenpfand » 28.10.2010, 15:48

Ich schaue mir gerade die empfohlenen Verstärker weiter oben an. Diese kleinen Cubes, bringen die es wirklich?

Übrigens ist der Peavey Vypyr ja ein krasses Teil! :D

Benutzeravatar
Counterfeit
Mod-Team
Beiträge: 2492
Registriert: 25.06.2010
Wohnort: Düsseldorf

Erstellt: von Counterfeit » 28.10.2010, 15:52

dosenpfand hat geschrieben:Ich schaue mir gerade die empfohlenen Verstärker weiter oben an. Diese kleinen Cubes, bringen die es wirklich?


Ist die Frage was du willst. Ich selber habe den Roland MicroCube und er reicht locker um Wohnung zu beschallen und evtl. Nachbarn zu nerven ;) Möchtest du in den Proberaum oder sogar auf die Bühne, dann brauchst du was lauteres.

dosenpfand
kam, sah und postete
Beiträge: 46
Registriert: 26.10.2010

Erstellt: von dosenpfand » 28.10.2010, 16:33

Oh, bei mir alles nur privat in der Wohnung. Sollte aber einen guten Sound haben.

Wobei... vor ein paar Monaten war ein Freund zu Besuch und der hat einen Marshall Cube mitgebracht. Auch so ein kleines Teil. War schöner satter Sound...

dosenpfand
kam, sah und postete
Beiträge: 46
Registriert: 26.10.2010

Erstellt: von dosenpfand » 29.10.2010, 00:56

Ich bins nochmal!

Ich wollte wegen der GIO nochmal nachfragen... In dem Video dazu wird darauf hingewiesen, dass die Gitarre für das harte Brett gemacht ist...

Inwiefern soll ich das verstehen? Dass es für Blues und Rock weniger gut ist o. ä.

Im Übrigen hat mir einer gesagt, dass die GIO und andere aktuelle Gitarren, die ich verlinkte, nicht so gut für Anfänger seien, da deren Form sehr gewöhnungsbedürftig sei. Was sagt ihr dazu?

Vielleicht wäre die hier besser als die GIO? Fender Squier Affinity
Oder die hier? Fender Squier Affinity Fat
Hier noch eine für den großen Geldbeutel... Fender Squier Fatstrat

Entscheidung ist hart..

Benutzeravatar
Software-Pirat
Pro
Beiträge: 2602
Registriert: 21.05.2009
Wohnort: Stuttgart

Erstellt: von Software-Pirat » 29.10.2010, 08:52

Ja, die GIO ist besser für die härtere Musikrichtung geeignet, modernen Rock zähl ich mal dazu. Classic Rock und Blues kann sie aber auch. Ich finde auch den cleanen Sound ganz okay. Die Form ist total egal, ob du Anfänger bist, oder nicht. Ich hab auch mit der Ibanez angefangen und keine Probleme gehabt. Einzig der Hals könnte ein kleines Problem sein, da er recht dünn und etwas breiter ist. Muß man mögen, hat aber nichts damit zu tun, ob man Anfänger ist, oder nicht.
Die etwas teureren Squier sind wohl auch nicht so übel und vielleicht für Blues-/Rock vielleicht besser geeignet. Ich würde da aber eher mal die Yamaha Pacifica ausprobieren. Alternative wäre vielleicht auch diese ganz gut geeignet: https://www.thomann.de/de/ibanez_gsa60bs.htm (Ibanez ist eine Marke, die durchwegs gute Qualität abliefert)

dosenpfand
kam, sah und postete
Beiträge: 46
Registriert: 26.10.2010

Erstellt: von dosenpfand » 29.10.2010, 15:48

Ich denke, dann ist die GIO wirklich weniger was für mich. Dass Ibanez Qualität hat, ist mir bekannt. Mein Vater hat eine akustische Ibanez. Wirklich gute Qualität.

Wieviel kann ich eigentlich auf die Kundenrezensionen auf der Seite geben?

Und da gerade auch der Hals erwähnt wurde... ich habe etwas dickere Finger, muss ich da was beachten?

Der Sound dieser Gitarre ist ja Hammer, oder?

dosenpfand
kam, sah und postete
Beiträge: 46
Registriert: 26.10.2010

Erstellt: von dosenpfand » 31.10.2010, 18:46

Jetzt mal zum Verstärker... Ich hatte vor mir den kleinen Roland zu holen, allerdings hat ein Bekannter mir gesagt, dass ich für das Geld auch den hier holen kann: Marshall MG15-NEW

Marshall versteht sich von selbst! Aber ich befürchte, dass ich da mehr für den Namen zahl als Qualität (bei diesem Geldwert).

Was haltet ihr davon?

Benutzeravatar
chris73
lebende Forenlegende
Beiträge: 8653
Registriert: 28.11.2008
Wohnort: Regensburg

Erstellt: von chris73 » 02.11.2010, 11:57

dosenpfand hat geschrieben:Marshall versteht sich von selbst! Aber ich befürchte, dass ich da mehr für den Namen zahl als Qualität (bei diesem Geldwert).

Was haltet ihr davon?

deine einschaetzung ist in dem fall sehr richtig.
kauf dir bei dem geld lieber nen Vox VT oder nen Peavey Vypyr

dosenpfand
kam, sah und postete
Beiträge: 46
Registriert: 26.10.2010

Erstellt: von dosenpfand » 02.11.2010, 14:41

Vox VT ist zu teuer - wenn ich jetzt von Thomann ausgeh.
Der Peavey Vypyr ist vielleicht ein wenig viel für einen kleinen Anfänger wie ich es bin. o.o

Ich dachte an den Roland Micro Cube... Oder so ähnlich? Wie ist denn Roland so?

Benutzeravatar
Software-Pirat
Pro
Beiträge: 2602
Registriert: 21.05.2009
Wohnort: Stuttgart

Erstellt: von Software-Pirat » 02.11.2010, 15:06

Roland macht gute Qualität. Mit einem Microcube machst du wenig falsch. Anschauen solltest du dir aber auch den VOX Da5 und dessen Nachfolger den https://www.thomann.de/de/vox_mini_3_bk.htm der bei Thomann sogar billiger ist. Beide sind etwas vergleichbar mit den Roland vom Funktionsumfang. Der https://www.thomann.de/de/peavey_vypyr_15.htm soll allerdings noch mehr Funktionen haben, bei ähnlicher Qualität. Ob er jetzt zu viel für einen Anfänger hat, möchte ich jetzt aber nicht sagen. Vor allem als Anfänger möchte man doch noch am ehesten seinen Sound suchen und finden.
Der Marshall ist sicher nicht schlecht, aber er ist kein Modelling-Amp und im Sound nicht so flexibel, wie die anderen.

Benutzeravatar
AGraba
öfter hier
Beiträge: 64
Registriert: 29.10.2010
Wohnort: Kiel

Gebrauchte YAMAHA Pacifica 112 BL + Roland Cube 15Watt

Erstellt: von AGraba » 02.11.2010, 15:37

Moin,

schreib doch sonst mal den don.caruso an, der hat in seiner Signatur stehen, dass er das beides zusammen für 150,- verkaufen will... Eigentlich wollte ich ja zuschlagen, darf aber leider eine fette Nachzahlung ans Finanzamt leisten... :cry:

Die Pacifica habe ich selbst in "Arbeit" und bin sehr zufrieden, sowohl vom Sound als auch von der Verarbeitung...

))-))

dosenpfand
kam, sah und postete
Beiträge: 46
Registriert: 26.10.2010

Erstellt: von dosenpfand » 02.11.2010, 19:03

Danke für den Hinweis auf das Angebot, ich behalte es auf jedenfall im Auge!

Hm, der Peavey gefällt mir ja schon ziemlich, allerdings schreckte ich ein wenig von den ganzen Möglichkeiten zurück, die man da hat. Kann man bestimmt auch viel falsch machen. :lol:

Ich werde schauen, was sich beim Peavey machen lässt. ;) Bis ich das Geld beisammen habe, vergeht noch einw enig Zeit.

Von der Gitarre her gefällt mir die Yama Pacifica 112VCX sehr gut. Vorallem das Soundbeispiel hat mich überzeugt. Sprengt aber fast meine geplante Ausgabe. Ist die Gitarre ihr Geld wert? Was denkt ihr?

=(=))=

Benutzeravatar
AGraba
öfter hier
Beiträge: 64
Registriert: 29.10.2010
Wohnort: Kiel

Erstellt: von AGraba » 02.11.2010, 19:16

Moin,

also, ich spiele - wenn man das so nennen kann - eine Yamaha Pacifica 112 VCX BL an einem PEAVEY Vypyr 15... Und das GEHT RICHTIG!

Habe mich von meinem "Local Dealer" beraten lassen und bereue es auf keinen Fall!
Selbst mein Kumpel/GL war sehr angenehm überrascht vom PEAVEY, obwohl er als Profi mit richtig teuren Röhrenamps arbeitet...

Ich kann Dir das absolut ans Herz legen, würde mich immer wieder so entscheiden!

dosenpfand
kam, sah und postete
Beiträge: 46
Registriert: 26.10.2010

Erstellt: von dosenpfand » 02.11.2010, 19:32

Na direkt mal ins Schwarze Kollege! (Wenn ich das so mal sagen darf)

Das bestärkt mich nun zutiefst in meiner Entscheidung.

Eine Frage hätte ich zu der VCX: Die ist ja komplett schwarz. Wie kommt das denn so rüber wenn man sie mal in den Händen hält oder vor sich stehen hat?

dosenpfand
kam, sah und postete
Beiträge: 46
Registriert: 26.10.2010

Erstellt: von dosenpfand » 03.11.2010, 09:13

Noch eine andere Frage (ich finde immer was neues, toll! :p): Wie sieht es mit Plektren aus? Die ganz billigen sollen ja total mies sein. Ich habe noch nie wirklich mit Plektren gearbeitet... Gibt es beim Kauf was zu beachten?

Und eine andere Frage: Gibt es ein Lernbuch, das gut für E-Gitarrenanfänger ist? Ich hoffe, man versteht, was ich meine.

Benutzeravatar
Jens80
Schreibmaschine
Beiträge: 698
Registriert: 21.10.2009
Wohnort: BaWü

Erstellt: von Jens80 » 03.11.2010, 09:34

Plektren einfach mal nen Satz unterschieldiche bestellen und ausprobieren (so was z.B. http://www.plectronic.de/shop/Plektren/Test-Sets/).
Muss nicht unbedingt bedeuten, dass die billigen schlecht sind. Da hat jeder andere vorlieben.

Wegen Lehrbuch:

Schau mal hier: https://www.gitarre-spielen-lernen.de/forum/forum21.html

Empfehlen kann ich zum Beispiel:

http://www.amazon.de/Garantiert--Gitarr ... 164&sr=8-3

und

http://www.amazon.de/Lets-inkl-Plektrum ... 185&sr=1-1

dosenpfand
kam, sah und postete
Beiträge: 46
Registriert: 26.10.2010

Erstellt: von dosenpfand » 03.11.2010, 10:44

Danke für die Links!

Die Plektrensammlungen sind echt interessant. Danke nochmals dafür!

Noch eine Frage: Gitarrengurt - nötig am Anfang oder nicht?

Benutzeravatar
chris73
lebende Forenlegende
Beiträge: 8653
Registriert: 28.11.2008
Wohnort: Regensburg

Erstellt: von chris73 » 03.11.2010, 10:47

wenn du nur im sitzen spielen willst, brauchst du keinen gurt. im stehen gehts ohne nicht. allerdings sind oft bei gitarren zumindest einfache nylongurte mit dabei.

Benutzeravatar
Jens80
Schreibmaschine
Beiträge: 698
Registriert: 21.10.2009
Wohnort: BaWü

Erstellt: von Jens80 » 03.11.2010, 10:48

E-Gitarre hab ich auch erst vor kurzem begonnen. Im Gegensatz zur akustischen spiel ich hier immer mit Gurt. Fühlt sich für mich besser an - wahrscheinlich weil die E schwerer ist. Braucht man aber nicht unbedingt. Hab mir auch nur so nen 5 Euro Gurt rausgelassen.

dosenpfand
kam, sah und postete
Beiträge: 46
Registriert: 26.10.2010

Erstellt: von dosenpfand » 03.11.2010, 11:03

Okay, danke.

Wieviel sollte ein Kabel kosten? Da gibt es ja auch große Qualitätsunterschiede.
Also mit Kabel meine ich von der Gidda bis an den Lärmbonse. :D

Benutzeravatar
chris73
lebende Forenlegende
Beiträge: 8653
Registriert: 28.11.2008
Wohnort: Regensburg

Erstellt: von chris73 » 03.11.2010, 11:07

ich wuerd auf jeden fall schon so 15 - 20 euro investieren und nicht das allerbilligste nehmen.

dosenpfand
kam, sah und postete
Beiträge: 46
Registriert: 26.10.2010

Erstellt: von dosenpfand » 03.11.2010, 12:41


Benutzeravatar
chris73
lebende Forenlegende
Beiträge: 8653
Registriert: 28.11.2008
Wohnort: Regensburg

Erstellt: von chris73 » 03.11.2010, 12:55

ja, das ist gut. Cordial Kabel sind gut, Neutrik stecker ist auch super.

dosenpfand
kam, sah und postete
Beiträge: 46
Registriert: 26.10.2010

Erstellt: von dosenpfand » 03.11.2010, 13:02

Okay, gut. Dann wäre das Kabel auch erledigt. (9 Meter, boah!)
Danke, dass ihr so geduldig mit mir seid. :)

Stimmgerät plane ich übrigens das hier nun ein: Korg CA1

Und was haltet ihr von diesem Ständer? Sind solche empfehlenswert? Millenium GS2001

Ich frage soviel auf einmal,w eil ich mir gerade eine Tabelle aufbaue um einen groben Preisübersicht zu haben.

Benutzeravatar
AGraba
öfter hier
Beiträge: 64
Registriert: 29.10.2010
Wohnort: Kiel

Erstellt: von AGraba » 06.11.2010, 17:50

dosenpfand hat geschrieben:Na direkt mal ins Schwarze Kollege! (Wenn ich das so mal sagen darf)

Das bestärkt mich nun zutiefst in meiner Entscheidung.

Eine Frage hätte ich zu der VCX: Die ist ja komplett schwarz. Wie kommt das denn so rüber wenn man sie mal in den Händen hält oder vor sich stehen hat?


Also, die 112VCX ist genau das, was ich haben wollte: Sieht absolut "pornös" und böse aus... besonders cool, finde ich das weiss abgesetzte Schlagbrett...

Habe 3 Bilder hochgeladen, kannst ja mal schauen...

[albumimg]634[/albumimg] [albumimg]635[/albumimg]

Ach ja... wenn Du Dir den VYPYR kaufen solltest, da ist ein 3m Kabel von STAGG dabei... Bei der YAMAHA liegt auch eins dabei, ist aber eher Spielzeug...

dosenpfand
kam, sah und postete
Beiträge: 46
Registriert: 26.10.2010

Erstellt: von dosenpfand » 06.11.2010, 21:27

Danke! Sieht wirklich nicht schlecht aus. Und genau diese Abhebung des Schlagbretts habe ich mir erhofft!
Hmm... Ist das Kabel beim VYPYR gut? Weil sonst kann ich mir das Kabel ja vorerst noch sparen!

43 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste