Youtube ---> Guitar Pro und/oder Guitar Pro ---> MP3

3 Beiträge   •   Seite 1 von 1
The Lick
öfter hier
Beiträge: 64
Registriert: 08.12.2008
Wohnort: Berlin

Youtube ---> Guitar Pro und/oder Guitar Pro ---> MP3

Erstellt: von The Lick » 28.09.2010, 23:33

Projekt 1

Man möchte das Tabben von bei Youtube gehörten Liedern oder Melodien automatisieren,
oder kann es einfach nicht vom Gehör her.
Man nimmt daher eine beliebig verfügbare Software um aus dem Video ein .FLV zu machen
isoliert mit einem weiteren Programm die Tonspur(Doremisoft z.B.) und lässt dann wiederum
darüber eine Notationssoftware laufen, die das Ganze aufschreibt......
Ist jetzt natürlich der denkbar umständlichste Weg und das Lied dürfte dann auch nur mit einem Instrument gespielt werden, weils sonst höchstwahrscheinlich in die Hose geht.
Hat jemand ne Meinung dazu, oder gibt es schon einenviel einfachereren Weg, den ich nicht kenne? Hat jemand erfahrungen damit und Softwareempfehlungen für mich, die funktionieren?


Projekt 2

Man muted die Gitarrenspur in einem beliebigen Guitar Pro Tab und convertiert das auf eine mir mir noch unerfindliche Weise in ein Mp3........
Und Viola, hat man den tollsten Jamtrack zum Üben für den Ipod und muss nicht am Rechner spielen. Weiss jemand wie ich das zu nem MP3 kriege?

Und sagt mir, wenn das hier völliger Mummpitz ist
Im Gedenken an eine Signatur

Benutzeravatar
musicdevil
lebende Forenlegende
Beiträge: 3486
Registriert: 26.01.2010
Wohnort: zu Hause...

Erstellt: von musicdevil » 29.09.2010, 00:28

naja ganz mummpitz ist es nicht ;)

du kannst in guitar pro direkt als wav-datei exportieren (wenn man die RSE benutzt) und dann ganz normal die audiodatei in mp3 umwandeln.
(stichwort: wav to mp3)
man kann auch eine mididatei speichern und diese dann in audio umwandeln.
dazu gibts spezielle konverter die *mid to wav* oder *mid to mp3* umwandeln, zb. dieser hier:
http://www.spesoft.com/spesoftaudioconverter.aspx
vom klang darf man dann nicht zu viel erwarten, klingt eben trotzdem nach ner standardmidi datei.

dein erstes projekt kannste sogut wie vergessen.
es gibt teure hochwertige programme wie *melodyne*
http://www.celemony.com
das kann schon monofone einzelspuren erkennen (mit bissel nachhilfe)
und das kann man dann als midi exportieren, aber funktioniert auch nicht wirklich.
man kann keine audiodatei automatisch in ein tab-format oder midiformat umwandeln...
man kann sich maximal die tabs zu dem youtube stück im internet suchen und dann wieder wie oben erwähnt verfahren.

Benutzeravatar
googlemeister
Schreibmaschine
Beiträge: 606
Registriert: 14.02.2010

Erstellt: von googlemeister » 29.09.2010, 09:24

Ahhh wie geil, da bin ich gar nicht drauf gekommen. So simpel und doch so genial die Gitarrenspur zu muten und als Audio zu exportieren. Ich mache ja selber noch elektro Mucke und habe demnach sehr viele VST´s und Synthesizer. Wenn ich das als Midi exportiere kann ich ja noch hochwertigere Sounds nehmen als die RSE. Schöne geile Flächen oder nen geiles Saxophon, hammer!
Die Antwort: Üben, üben, üben!
Alles eine Frage des Anspruchs!

3 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste