Jazzige Begleitung für Harmonisch Moll-Lernen

3 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Coyo
interessiert
Beiträge: 8
Registriert: 07.03.2008

Jazzige Begleitung für Harmonisch Moll-Lernen

Erstellt: von Coyo » 02.08.2010, 14:35

Hallo zusammen!

Ich hab nach jahrelangem stupiden Nachspielen endlich mal Lust zu improvisieren. Weil ich bisschen Richtung Jazz arbeiten will, habe ich zum Pauken der Dur-Tonleitern eine II-V-I Kadenz gewählt, was auch gut geklappt hat.

In Michael Sagmeisters Jazz Gitarrenbuchen wird nach der Molltonleiter die Harmonisch-Moll-Tonleiter vorgeschlagen und die klingt geil, aber: Jetzt habe ich dazu gerade wieder meine II-V-I Kadenz bei Guitar Pro eingegeben, aber die klingt nicht gut! Irgendwo hab ich wohl was falsch verstanden...

Meine Fragen:
Kann ich nicht die A-Harmonisch-Moll-Tonleiter rauf- und runternudeln, wenn ich als Begleitung H7, Em7, Am7, Am7 stehen habe? ... das gis ist das Problem, oder?
Wie müsste eine II-V-I Kadenz aussehen, damit ich problemlos mit Harmonisch Moll darüber improvisieren könnte?

Vielen Dank schonmal!

Dragorad
neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 04.08.2010

Erstellt: von Dragorad » 04.08.2010, 15:01

Wenn du mit der A-Molltonleiter improvisieren möchtest, würde ich die II-V-I Verbindung von C-Dur drunterlegen, also Dm7-G7-Cmaj7
Wieso C-Dur? Deshalb weil Am die parallele Molltonart (bzw die VI. Stufe) der C-Tonleiter ist.

Coyo
interessiert
Beiträge: 8
Registriert: 07.03.2008

Erstellt: von Coyo » 05.08.2010, 14:55

Bin gerade zwar nicht zu Hause und kann es nicht testen, aber trifft das nicht nur auf Natürlich-Moll zu? Harmonisch-Moll enthält nämlich das Gis und das dürfte bei C-Dur doch relativ unpassend klingen, oder?

3 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste