Suche erstes Pedal für Verzerrung max. 40€

20 Beiträge   •   Seite 1 von 1
guitar08
neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 24.01.2010
Wohnort: Bielefeld

Suche erstes Pedal für Verzerrung max. 40€

Erstellt: von guitar08 » 17.03.2010, 08:32

Hallo,
ich bin anfänger und suche mein erstes Pedal für Verzerrung. Ich will einfach nur eins mit dem man zwischen Verzerrt und Clean einstellen kann. Kein schnick schnack :-). Es sollte nicht mehr als 40€ kosten. Ich hab im Laden und im I-net geguckt, da gibt es ja ne Menge an auswahl aber was ist der Unterschied zwischen Overdrive, Distortion , TubeOverdrive, Booster, Phaser, Slow Motion und Chorus ?

Hier der Link zu der Seite, wo die vielen Bodeneffekte zu sehen sind:
http://www.musik-produktiv.de/shop/Arti ... =preis_asc

die smilies sind hier echt cool! ))-)) :-))) :-))) ))-)) ))-))
Bitte um hilfreichen Rat
Danke schon mal im vorraus

Benutzeravatar
udomudo2
meint es ernst
Beiträge: 16
Registriert: 10.03.2010

Erstellt: von udomudo2 » 17.03.2010, 18:02

Hör sie dir am besten mal bei youtube an. Und wenn du im internet einkaufst kann ich dir nur "Thomann" empfehlen! Der vorteil wenn du dir eins im laden besorgst ist natürlich, dass du es ausprobieren kannst..

avun

Erstellt: von avun » 18.03.2010, 08:37

Ich hab mich grade nur mal gefragt wieso du nur ein Verzerrer haben willst.

Ich meine, grade für Anfänger find ich die Idee eines Multieffektgerät nicht schlecht da man dort schon die wichtigsten Effekte hat.

Kostet dann zwar mehr, aber es ist billiger als jedes einzelnt zu kaufen 8)

Sonst würde ich dir raten die Effekte erst im Laden oder wo auch immer mal an zu hören! Ich denke es ist wichtiger das dir der Effekt gefällt, als das du dahin gehst und meinst ... "das kostet 40 €" ^^

Benutzeravatar
udomudo2
meint es ernst
Beiträge: 16
Registriert: 10.03.2010

Erstellt: von udomudo2 » 18.03.2010, 14:42

Ich hatte mir am anfang auch ein multieffektgerät besorgt und das hat mich schon sehr gut über die runden gebracht! Aber ab einem bestimmten zeitpunkt sollte man sich nach "normalen" effektgeräten umschauen, da diese einfacher zu verstehen, einen (meist) besseren sound aufweisen, (meist) schneller aktiv/bypass sind. Die Multieffektgeräte haben viele unnötige effekte (weshalb der preis auch hoch ist) und sind umständlich zu bedienen. Ein einfaches effektgerät hat durchschnittlich vllt 4 knöpfe :D
Ich würde mir an deiner stelle lieber 4 einfache effektgeräte kaufen, statt ein multiteil zu besitzen. Lohnt sich auf jeden fall! Wenn du ein distortion- ein overdrive- ein chorus- und als "luxus" noch ein delaygerät hast, dann bist du auf jeden fall gut versorgt! Und du hast wahrscheinlich noch nicht ein mal mehr geld als bei einem multieffektgerät ausgegeben.. vllt 20€ mehr. Lohnt sich aber!
Zuletzt geändert von udomudo2 am 01.05.2010, 16:08, insgesamt 1-mal geändert.

Shizo
Stammgast
Beiträge: 273
Registriert: 10.01.2009

Erstellt: von Shizo » 19.03.2010, 23:28

Also wenn du ein Multieffekt haben willst empfehle ich dir die Produkte von Boss. Ich glaube ein Me 25 von Boss kostet nicht allzu viel. Line 6 macht für mich zwar auch einen guten Eindruck, allerdings ist Boss für Anfänger besser geeignet.

Was ich dir empfehlen kann ist ein Boss DS1. Das ist ein klassischer Verzerrer den auch Kurt Cobain von Nirvana verwendet hat. Er kostet 50 Euro und klingt sehr nett.
https://www.thomann.de/de/boss_ds1_distortion.htm

Am wichtigsten und am besten ist es die Geräte selbst anzuspielen. So kannst du am besten gucken welchen Sound du am liebsten magst.

Lg shizo

j-visu
meint es ernst
Beiträge: 19
Registriert: 23.11.2009
Wohnort: Berlin

Erstellt: von j-visu » 30.04.2010, 00:15

ich würd dir auf anhieb die boss pedale empfehlen, die bekommste über 2. hand in gutem zustand auch für 40 € (schau mal bei ebay ;) und die halten echt was aus!
ich finde, dass zunächst ein pedal vollkommen ausreichend ist (für den anfang).
Unterschied zwischen Overdrive, Distortion , TubeOverdrive, Booster, Phaser, Slow Motion und Chorus ?
musste echt mal auf youtube durchklicken, die unterschiede hörste sofort ;).
und wenn du dann für dich dein "Sound" - DAS "richtige" pedal gefunden hast, dann hab einfach spaß damit und dann holste dir das nächste (so hab ichs auch gemacht =)!
multieffektgeräte sind zwar toll, aber ich finde nicht dass man als anfänger sich gleich eins zulegen muss (sind ja auch nicht ganz günstig). außerdem nutzt man auch nicht die kompletten effekte aus, die man dort angeboten bekommt .

noch ein tip... FINGER WEG VON behringer pedale <.< die sind nicht so gut ... also nicht vom preis täuschen lassen.

s-valve
interessiert
Beiträge: 6
Registriert: 23.05.2010

Erstellt: von s-valve » 23.05.2010, 08:43

Für Anfänger eindeutig DS1. SD-1 (auch 49EUR bei Thomann) oder einen Overdrive würde ich lassen, denn meist klingt dass für ungeübte Ohren nicht viel anders wenn man bei einem guten 20W Verstärker den Verzerrer einschaltet.

Benutzeravatar
Hustle
Pro
Beiträge: 2056
Registriert: 30.11.2009
Wohnort: Wuppertal

Erstellt: von Hustle » 23.05.2010, 11:38

https://www.thomann.de/de/ibanez_ds7_distortion.htm

hier,genau das was du suchst. Hab die Tretmine selber seit 3 Wochen und kann sie nur wärmstens weiterempfehlen.
Gruß

Benutzeravatar
Myles Kennedy
born 2 post
Beiträge: 231
Registriert: 24.12.2008
Wohnort: Bielefeld

Erstellt: von Myles Kennedy » 23.05.2010, 13:30

hmh also für den preis wüsste ich jetzt nichts was ich dir empfehlen könnte. Ansonsten das Overdrive pedal von T-Rex. Heißt Michael Angelo Batio Overdrive. das hat nen krass geilen sound für mein empfinden, hol ich mir auch demnächst :)

Shizo
Stammgast
Beiträge: 273
Registriert: 10.01.2009

Erstellt: von Shizo » 23.05.2010, 13:37

Also ich würde an deiner Stelle nochmal sparen oder mir Geld leihen und mir dann das hier kaufen.

https://www.thomann.de/de/boss_os2_overdrive_distortion.htm

Das Pedal ist einer der vielseitigesten Overdrive und Distortion Pedale die ich je gehört hab. Es kostet zwar mehr aber es ist eine Investion mit der du auch noch in 5 Jahren glücklich sein wirst. Für 40 lässt sich einfach kein gutes Pedal finden. Höchstens eins was du nach einem Jahr wieder verkaufst weil es dir nichtmehr gefällt.

Das Boss OS 2 ist absolut flexibel und hat eine große Reichweite an Möglichkeiten. Spar einfach noch, geh arbeiten oder Leih dir das Geld von Freunden und Bekannten, glaub mir damit wirst du froh sein.

Benutzeravatar
Saradiesense
born 2 post
Beiträge: 207
Registriert: 19.08.2009
Wohnort: Winterbach

Erstellt: von Saradiesense » 03.06.2010, 19:25

Kann Shizo da nur unterstützen. Mit dem Pedal hab ich auch angefangen, und ich benutze es auch heute noch intensiv...

Toller Sound! Ob Chrunchig oder Metallig :D

Benutzeravatar
howdy71
lebende Forenlegende
Beiträge: 4650
Registriert: 16.10.2008
Wohnort: Koeln

Erstellt: von howdy71 » 03.06.2010, 19:43

Shizo hat geschrieben:Für 40 lässt sich einfach kein gutes Pedal finden.


Da muss ich wiedersprechen!

Konkurrenzlos in Preis und Leistung sind die neuen Pedale von Fame

Overdrive Zerre:
http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Gita ... 015022-000

Wenn es heftiger sein soll:
http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Gita ... 015020-000

Ich habe die Teile letzte Woche im Musicstore getestet, ist natürlich subjektiv, aber ich wuesste nicht, warum ich mehr Geld ausgeben sollte.

Gast

Erstellt: von Gast » 03.06.2010, 21:14

Wenn du ein gutes Multieffektgerät suchst kann ich dir das Zoom G1 empfehlen:
https://www.thomann.de/de/zoom_g1.htm
Is für den Anfang total ausreichend und bietet genügend Effekte und du kriegst gleich noch nen guten drum computer mit ich glaub 30-40 Patterns der sound is auch einigermaßen befriedigend

Benutzeravatar
cali2010
liest nicht, schreibt nur
Beiträge: 726
Registriert: 29.11.2009
Wohnort: Bremen

Erstellt: von cali2010 » 03.06.2010, 23:49

Schau mal nach Marshall Jackhammer bei eBay.Bekommt man für ca 40 Euro mit Versand und hat ne Distortion und nen Overdrive.

D bedeutet Transistorverzerrung (zB Nirvana) und OD bedeutet Röhrennachempfundene "warme" Verzerrung (zB Guns'N'Roses)

Lg

blue_lu
neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 22.06.2010

Erstellt: von blue_lu » 22.06.2010, 11:47

bad monkey von digitech

jonjonjai
neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 07.07.2010

Erstellt: von jonjonjai » 07.07.2010, 15:33

ganz erlich
das ist mal wieder so typisch
für was gutes muss man auch gutes geld bezahlen
ich mein was stelst du dir denn vor für 40 euro
aber wenn du umbedingt was für 40 euro haben willst dann nimm das hierhttp://www.musicstore.de/de_DE/EUR/ ... 010883-000
damit kanns du ordentlich :boxen: javascript:emoticon(':boxen:')

Gast

Erstellt: von Gast » 07.07.2010, 15:44

Also erstmal aufklärung^^
Overdrive: Ist eine Endstufen Verzerrung hat einen warmen zerr sound, gerne benutzt im Blues.
Distortion: Vorstuffen verzerrung, der Sound is agressiver, käler, halt so richtung Metal, das heißt nicht das Distortion nur im Metal gebraucht wird, und das im Metal Overdrive keine wirkung hat, es ist halt auch geschmacksbedingt;)
Die andern drei ka wie ich sie erklären soll^^

Ein guter Tipp sind auch die Digitech Tretminen, sind stabil da Metalgehäuse, einfach zu bedienen guter Sound. Etwas günstiger als Boss und ungefähr genauso gut (abweichung normalerweise minimal)

ich muss einem meiner Vorredner zu stimmen für 40 Euro ab zu ebay, da bekommst du für das Geld gute gebrauchte teile. Anderer tipp thomann sowie Musicstore seite aufrufen und die Versandtretouren durchsuchen so habe ich mein derzeitiges Pedal bekommen, und das is echt aller erste sahne für mich.

Shizo
Stammgast
Beiträge: 273
Registriert: 10.01.2009

Erstellt: von Shizo » 13.07.2010, 14:12

howdy71 hat geschrieben:Konkurrenzlos in Preis und Leistung sind die neuen Pedale von Fame


Da muss ich wiederum widersprechen, die Fame Pedale sind für den Preis wirklich gut, wenn man der Zeitschrift Gitarre und Bass glauben darf, allerdings sind sie nur halb so vielseitig wie das OS2, und da lohnt sich das Geld dann wirklich mehr. Ich kann mir sehr gut vorstellen das man das Fame Pedal wirklich auch locker 5 Jahre behält und wirklich zufrieden ist, allerdings hat man bei dem Boss Pedal einfach mehr davon.

Benutzeravatar
Hobil
kennt den Admin
Beiträge: 808
Registriert: 08.06.2009
Wohnort: Eppingen

Erstellt: von Hobil » 13.07.2010, 15:40

Kann nicht viel dazu sagen :)

Benutze ein Boss DS2 <-- Klasse Teil :)

Und als Fuzz den Big Muff :)
Der Blues ist nicht tot. Er wartet.

corpraider
öfter hier
Beiträge: 62
Registriert: 30.10.2009

Erstellt: von corpraider » 01.08.2010, 22:36

xyz hat geschrieben:Also erstmal aufklärung^^
Overdrive: Ist eine Endstufen Verzerrung hat einen warmen zerr sound, gerne benutzt im Blues.
Distortion: Vorstuffen verzerrung, der Sound is agressiver, käler, halt so richtung Metal,

distortion ist halt mehr die kettensäge bzw. elektrorasierer

wie ordne ich aber "high gain" ein? wenn ich ein overdrive oder distortion pedal voll aufdrehe, bekomme ich einen anderen klang, als wenn ich bei meinem vox vt auf einen der high gain kanäle (zb. der mit surfing with the alien) schalte. der ist dann auch voll aufgedreht

20 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste