Epiphone Les Paul Standart oder Vintage Icon

9 Beiträge   •   Seite 1 von 1
guitarmatti
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 127
Registriert: 11.01.2010
Wohnort: Lorsch

Epiphone Les Paul Standart oder Vintage Icon

Erstellt: von guitarmatti » 12.01.2010, 15:52

Hey,
ich hätte gerne eure Meinungen dazu,ob die 2 Gitarren sich lohnen vom Preis her und welche ihr besser findet! Ich spiele Alternative, Rock, Blues und Metal.

https://www.thomann.de/de/vintage_icon_v100mrcs.htm

https://www.thomann.de/de/epiphone_les_p ... nburst.htm

Danke im Vorraus für die Antworten ))==
Zuletzt geändert von guitarmatti am 12.01.2010, 20:13, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
metal-skull65
Pro
Beiträge: 2540
Registriert: 23.08.2009
Wohnort: 59269 Beckum

Erstellt: von metal-skull65 » 12.01.2010, 15:59

Hallo!

Ja die Gitarren lohnen sich...

Die Entscheidung würde meinerseits durch Live Vergleich gemacht werden ^^

Optisch ist die Vintage netter ;)


Gruß ))-))

Benutzeravatar
howdy71
lebende Forenlegende
Beiträge: 4502
Registriert: 16.10.2008
Wohnort: Koeln

Erstellt: von howdy71 » 12.01.2010, 16:03

Beide angucken und anspielen. Wie Metal-Skull schon schreibt, die Gitarren sind qualititiv recht nah beeinander!

Die Vintage ist von Lack her kuenstlich gealtert, und das sieht bei der Marke Vintage auch sehr kuenstlich aus. Andere Hersteller koennen das wesentlich besser. Die Gitarre gibt es aber auch mit "normaler Lackierung"

60´s
Stammgast
Beiträge: 279
Registriert: 02.04.2009
Wohnort: AT

Re: Epiphone Les Paul Standart oder Vinbtage Icon

Erstellt: von 60´s » 12.01.2010, 18:34

guitarmatti hat geschrieben:ich hätte gerne eure Meinungen dazu,ob die 2 Gitarren sich lohnen vom Preis her und welche ihr besser findet! Ich spiele Alternative, Rock, Blues und Metal.



Von mir eine Gegenfrage: Was hast du für einen Nutzen, wenn du andere Leute um deren Meinung fragst? Möglicherweise geben dir Leute Tips, die eine oder keine der beden Gitarren jemals in der Hand gehabt haben (das kannst du selbst nie verfizieren).

Lasse dir von einem alten Hasen sagen: Selbst antesten. Nimm dir Zeit dafür.

Ich selbst habe mir immer Gitarren besorgt, die MIR zugesagt haben.

Zu den vorgeschlagenen Gitarren kann ich dir nur sagen, dass die Vintage-Kopie eher den warmen Sound der alten 59er Les Pauls nachempfindet, die Epiphone um eine Spur transparenter klingt. Wie gesagt: Selbst antesten. Beide Gitarren sind in ihrer Preisklasse recht gute Produkte; die Soundmöglichkeiten einer guten und teuren Gibson Les Paul erreichen sie nicht. Darüber sollte man sich im Klaren sein.
Strat+Paula+Tele

guitarmatti
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 127
Registriert: 11.01.2010
Wohnort: Lorsch

Erstellt: von guitarmatti » 12.01.2010, 19:01

Ich kann mich nicht entscheiden..auserdem weis ich nicht wo ich die ausprobieren sollte-.-... Der Gitarrenladen bei uns im Ort ist klein und hat fast nur Stagg Gitarren!
Und im Nachbarstädchen gibts fast nur Ibanez...

Klar..logisch. das Epiphone nicht so gut klingt wie eine Gibson..ist ja auch nur ein Ableger dafon..

Um die in die Hand zu nehmen müsste ich 54 km fahren denke ich mal-.- auserdem will ich nicht mehr als 400€ ausgeben! Das sollte genug sein!

60´s
Stammgast
Beiträge: 279
Registriert: 02.04.2009
Wohnort: AT

Erstellt: von 60´s » 12.01.2010, 19:16

guitarmatti hat geschrieben:

Um die in die Hand zu nehmen müsste ich 54 km fahren denke ich mal-.-



Es wäre eine gute Investition, die 54 km auf sich zu nehmen. Denke daran, dass es DEINE 400.-€ sind.

Du kannst mir eines glauben: Ich kenne viel zu viele junge Burschen, die einfach die falsche Gitarre gekauft haben (ich seinerzeit ebenso, auch meine Söhne in ihren Anfängen).

Das Instrument spielst du mit deinen eigenen Händen. Es sollte also von der Haptik her zu dir passen. Schon ganz geringe Unterschiede in den Abmessungen bzw. Profilierung des Halses können (und sollen) kaufentscheidend sein. Dazu noch das Schwingungsverhalten (nicht jede Epiphone Les Paul bzw. Vintage schwingt gleich). Es gibt immer Unterschiede.

Ich habe schon oft genug drei, vier absolut baugleiche Modelle eines Gitarrentyps in der Hand gehabt und mir jene ausgesucht, die mir am meisten zugesagt hat. Wie gesagt, die Abweichungen sind manchmal recht deutlich fühlbar.
Strat+Paula+Tele

guitarmatti
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 127
Registriert: 11.01.2010
Wohnort: Lorsch

Erstellt: von guitarmatti » 12.01.2010, 20:03

Ja schon, ich würde SOFORT fahren..aber meine Eltern wollen mich irgendwie nicht so fördern glaube ich...-.- ich will nicht mehr mit der alten spielen! Aber die sagen immer: Du hast doch eine! Fang mir net mit ner neuen an!-.- Die sind nicht so Gitarrenbegeistert wie ich..das ist leider das Problem!

Benutzeravatar
Hobil
liest nicht, schreibt nur
Beiträge: 777
Registriert: 08.06.2009
Wohnort: Eppingen

Erstellt: von Hobil » 12.01.2010, 22:33

Kenn ich sag einfach du willst was anderes spielen und das geht nur mit der. Hat bei mir auch geklappt und jetzt wird es eine Gibson Studio Silverburst. Nie aufgeben mach es denen klar das es dein Hobby ist
Der Blues ist nicht tot. Er wartet.

guitarmatti
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 127
Registriert: 11.01.2010
Wohnort: Lorsch

Erstellt: von guitarmatti » 13.01.2010, 15:12

hab ich schon... das zieht leider nicht-.-!

9 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste