Kleine Körpergröße bzw. Hände

49 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Benutzeravatar
SilverCrasher
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 35
Registriert: 12.09.2009

Kleine Körpergröße bzw. Hände

Erstellt: von SilverCrasher » 13.09.2009, 16:24

Hallo,

vermutlich gibt es dazu schon Beiträge doch über die Suchfunktion bin ich nicht weiter gekommen.

Ich habe folgendes Problem:

Ich bin mit meinen 22 Jahren nur 1.51m groß, habe dementsprechend kurze Arme u. kleine Hände. Habe mich schon umgehört und gelesen das es 7/8 Gitarren gibt, diese sind wohl etwas kürzer und das Griffbrett ist auch etwas dünner. Mit einer Westergitarre möchte ich ungerne anfangen, aufgrund der Stahlsaiten.

Bei mir soll es im Endefekt auf das Spielen mit der E-Gitarre hinauslaufen. Jetzt habe ich mich gefragt ob ich mir nicht gleich von Anfang an eine E-Gitarre kaufen soll, da diese sowieso schon einen dünneren Hals haben (sry, kenne die Fachbegriffe noch nicht wirklich).
Außerdem gibt es da schön relativ günstige Sets (von Vision z.B.) die auch für Studenten noch im preislichen Rahmen liegen...

Als ich bei mir in der Stadt mal zu einer Probestunde war wurde mir gesagt ich hätte zu kleine Hände zum Spielen, was ich jedoch für großen Quatsch halte...

Vielleicht gibt es hier ja auch einige Eltern die evtl. Kinder mit meinen Körpermaßen haben...

Hoffe auf einige Ratschläge!



1. Besitzt du bereits eine Gitarre?
[x] Nein
[ ] Ja, und zwar (Marke, Typ):

1.1 Besitzt du bereits einen Gitarrenverstärker?
[x] Nein
[ ] Ja, und zwar (Marke, Typ):

2. Wieviel Geld hast du eingeplant auszugeben?
[200max.] Euro insgesamt, davon
[ ] Euro für Gitarre
[ ] Euro für Gitarrenverstärker
[x] keine Ahnung, wie das verteilt werden soll(te)

3. Hast du schon mal in einem Gitarrengeschäft ein paar Gitarren in die Hand genommen?
[x] Bei einigen Freunden, die hatten aber alle normale Größe, und eine E-Gitarre, die konnte ich besser greifen, am Hals...
[ ] Ja, und zwar (Marke, Typ, falls bekannt):
[ ] Mir hat am besten gefallen (Marke, Typ, falls bekannt):

4. Würdest du dich selbst bezeichnen als
[x] blutiger Anfänger
[ ] Amateur mit etwas Erfahrung
[ ] ambitionierter, erfahrener Gitarrist
[ ] Fortgeschrittener Gitarrist


5. Wie lange spielst du schon Gitarre?
[ ] einige Tage/Wochen
[ ] einige Monate
[ ] länger und zwar:


6. Was für Musik beabsichtigst du zu spielen (1= eher mehr, 2 = eher selten)?
[x] 1 [ ] 2 -> Rock ( [ ] Classic Rock, [ ] Modern Rock)
[ ] 1 [ ] 2 -> Metal ( [ ] Speedmetal, [ ] Hardcore)
[ ] 1 [x] 2 -> Pop
[ ] 1 [ ] 2 -> Baladen
[ ] 1 [ ] 2 -> Blues
[ ] 1 [ ] 2 -> Soul
[ ] 1 [ ] 2 -> Funk
[x] 1 [ ] 2 -> Alternative ( [ ] Indi, [ ] Emocore, [ ] Grunge) -->Punkrock
[ ] 1 [ ] 2 -> Schlager
[ ] 1 [ ] 2 -> Folk
[ ] 1 [ ] 2 -> Rock ’n’ Roll
[ ] 1 [ ] 2 -> Hip Hop
[ ] 1 [ ] 2 -> Jazz

7. Wo spielst du Gitarre?
[x] zu Hause --> erstmal
[ ] im Proberaum
[ ] Live auf der Bühne

8. Welche Gitarren-Form bevorzugst du?
[ ] ST-Modelle
[ ] T-Modelle
[ ] LP-Modelle
[ ] SG-Modelle
[ ] Heavy Gitarren
[ ] Jazz-Modelle
[ ] egal
[x] keine Ahnung --> Stratostyle fand ich ganz gut

Benutzeravatar
BoogieMan93
Pro
Beiträge: 2085
Registriert: 04.06.2009
Wohnort: Tübingen

Erstellt: von BoogieMan93 » 13.09.2009, 16:33

erst mal: für 200€ lässt sich kein sehr gutes equip kaufen.
aber trotzdem kann ich dir etwas empfehlen:
die fender squier bullet strat ist in ihrem preisbereich wohl die beste. dazu kann ich dir als verstärker noch den VOX DA5 empfehlen.

wie du an meiner auswahl siehst: ich bin dafür dass du gleich mit e-gitarre spielen kannst ;)
und dass du zu kleine hände zum spielen hast, is einfach nur dummes geschwätz, was du ignorieren solltest.
und ich denke, dass das auch mit deiner körpergröße nich so nen problem sein wird auf der zu spielen. kannst ja in nem laden mal anspielen, was ich dir sowieso empfehle

dir würde jeder empfehlen, noch nen bisschen zu sparen, aber da du gerade erst anfängst wirst du mit der auswahl zufrieden sein und spaß drann haben :D
allerdings würde ich dir auch empfehlen, jetzt schon jeden monat ein wenig geld auf die seite zu legen für deine nächste gitarre, dann wird die richtig gut :)

lg und viel glück ;)

ForcY
meint es ernst
Beiträge: 17
Registriert: 24.07.2009

Erstellt: von ForcY » 13.09.2009, 16:43

Also jemandem zu sagen dass er zu kleine Hände zum Gitarrespielen hat is schon recht derb^^.
Man kann mit allen größen spielen man braucht halt nur die passene Technik und die wirst du recht schnell lernen.
Wenn du ein Musikgeschäft in der Nähe hast, geh einfach mal hin und frag nach ob du einige Modelle antesten kannst, ist eigentlich immer möglich.
Ob du mit E-Gitarre oder einer anderen anfängst macht eigentlich auch keinen großen Unterschied, beides ist möglich.
E-Gitarren haben übrigens auch Stahlsaiten, darüber brauchst du dir aber keine Sorgen zu machen denn durch verschiedene Saitendicken sind sie sehr auch für Leute mit kleinen Händen zu spielen (wie z.B. .009er und .010er Saitentärke).
Für Kinder gibts es übrigens auch Shortscale E-Gitarren https://www.thomann.de/de/shortscale.html
Aber teste auch Gitarren in *normaler* Größe, vielleicht ist ja etwas dabei.

Die Gitarre und Zubehör die du brauchst für 200€ zu bekommen wird schon etwas schwieriger. Für einen anständigen AMP (Verstärker) musst du von etwa 75€-100€ ausgehen (gebraucht sind sie natürlich billiger). Gitarren unter 150€ sind meiner Meinung nach sowieso mit Vorsicht zu genießen.
Deshalb Spar lieber 300€ zusammen und besorg dir anständiges Eqipment.

Benutzeravatar
SilverCrasher
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 35
Registriert: 12.09.2009

Erstellt: von SilverCrasher » 13.09.2009, 16:52

@BoogieMan93:
Das ist ja lustig...so eine habe ich gerade gegoogelt... jedenfalls danke für den Tipp. Den Verstärker guck ich mir noch an. Werd mir auch Kopfhörer etc. besorgen. Will ja nicht gleich von meinen neuen Mitbewohnern wieder auf die Straße gesetzt werden...*gg*

Ich hab mir gedacht das ich mit der E-Gitarre ja genauso anfangen muss wie mit der acoustic. Werde mich da genauso durch *Bruder Jakob* usw. kämpfen...

Meine Mutter und ich werden dann nur noch gucken was wir wegen meiner Schwester machen. Die schreibt z.B. mit rechts und wirft/schießt beim Fußball mit links. Die hat mit fast 14 dieselbe Größe wie ich... nur die Hände sind etwas kleiner.

Fände es eben schade wenn ich mir gleich ne teure kaufe und dann feststelle das ich total untalentiert bin oder es mir doch keinen Spaß macht...

Ärger mich echt das ich damit net früher angefangen hab. Mit 13 ist das Gehirn noch so schön flexibel...

Aber egal, ich krieg da schon irgendwas geklimpert.

Benutzeravatar
BoogieMan93
Pro
Beiträge: 2085
Registriert: 04.06.2009
Wohnort: Tübingen

Erstellt: von BoogieMan93 » 13.09.2009, 17:07

SilverCrasher hat geschrieben:
Ärger mich echt das ich damit net früher angefangen hab. Mit 13 ist das Gehirn noch so schön flexibel...


brauchst du nicht :D hier gibts auch leute die mit 30-40 anfangen, von dem her bist du ja noch gut dabei ;) und chris73 hat auch erst mit 28 angefangen (wenn ich das jetz noch richtig weiß)

lg

Benutzeravatar
metal-skull65
Pro
Beiträge: 2540
Registriert: 23.08.2009
Wohnort: 59269 Beckum

Erstellt: von metal-skull65 » 13.09.2009, 17:15

Hallo von mir auch ...

Kennst Du den Künstler namens Prince?
Prince ist 158 cm groß.
Er spielt Gitarre,Klavier,Bass,Schlagzeug und weitere Instrumente (alle in Standardgröße...)

1984 war das Lied Darling Nikki vom Prince-Album Purple Rain dafür verantwortlich, dass in den USA der Aufkleber Parental Advisory – Explicit Lyrics (dt.: Hinweis für Eltern – allzu deutliche Liedtexte[160]) auf Musik-Veröffentlichungen eingeführt wurde.
Prince ist Veganer.[162]
2004 wählte die amerikanische Ausgabe des Rolling Stone Prince auf Platz 28 der Liste The Greatest Artists of All Time, dt.: Die besten Künstler aller Zeiten.

Noch Fragen?

Ahja...meine Fingergrößen :
Zeigefinger = 7,3cm
Mittelfinger = 8,2cm
Ringfinger = 7,3 cm
Kleiner Finger = 5,8cm (aber nach innen extrem gekrümmt)

Möchtest mich spielen hören?
http://www.gitarre-spielen-lernen.de/fo ... c8172.html
lade das mal runter,ich benutze überwiegend ja nur 3 Finger...

Also Kopf Hoch und ran an die Gitarre...

Greets ))-))

Benutzeravatar
SilverCrasher
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 35
Registriert: 12.09.2009

Erstellt: von SilverCrasher » 13.09.2009, 17:23

Naja... ich will das auch eher als Entspannung machen.

Will heißen wenn ich mal wieder vom Lernen die Nase voll hab und ne Pause brauche könnte ich ein wenig mit der Gitarre üben. Da muss ich mich ja auf was ganz Anderes konzentrieren.

Zusätzlich kann man durch Musik so schön Gefühle verarbeiten. Also finde ich...

Außerdem will ich darauf hin arbeiten später irgendwann mal nen paar Millencolin (weis nicht ob ihr die kennt) Songs spielen zu können... das dauert vermutlich noch einige Jahre.. ;)

Das ist jetzt aber eher off Topic

Hab grad gesehen auf der thomann.de Seite gibts auch Kombo Sets. Ne E-Gitarre allein bringts nich so, da bräuchte ich schon Verstärker etc.

Meine Schwester könnte anfangs bei mir nen wenig mitklimpern und gucken obs sie mit ner Rechtshänder Gitarre zurechtkommt.

Benutzeravatar
SilverCrasher
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 35
Registriert: 12.09.2009

Erstellt: von SilverCrasher » 13.09.2009, 17:44

@metal-skull65:
Klar kenne ich Prince!

Mal meine Fingerlänge:
kleiner Finger: 5,5cm
Ringfinger: 6,3cm
Mittelfinger: 7,4cm
Zeigefinger:6,5cm

Also doch etwas kleiner als bei dir. Mach aber schon Übungen für die linke Hand, also die bei der man die Hand mit der Innenseite auf den Tisch legt, die Fingerkuppen leicht aufsetzt u. Finger Nr. 1 u. 3 gleichzeitig hebt und dann Finger Nr. 2 u. 4. Das ganze im Wechsel.

Hab vor 2 Tagen damit angefangen. Ist zwar noch ziemlich steif und die Finger wollen manchmal nicht so wie der Kopf, aber es geht. Außerdem kann man das überall machen wo es ne Fläche gibt.

Besorg mir dann noch Qigong Kugeln..

Hör mir jetzt mal an wie du spielst.

Benutzeravatar
metal-skull65
Pro
Beiträge: 2540
Registriert: 23.08.2009
Wohnort: 59269 Beckum

Erstellt: von metal-skull65 » 13.09.2009, 17:44

Richtig..ohne Verstärker sieht´s Mau aus ;)

Check die mal :
https://www.thomann.de/de/harley_benton_ ... nburst.htm
dabei das creative Bundle #171 nehmen und dann hast Du noch einen Gitarrenständer dazu ^^
hier ein etwas besseres Set : (Gitarre bezogen..)
https://www.thomann.de/de/thomann_gitarrenset_g36.htm
Ist aber ohne Stimmgerät,und Ständer bräuchte man auch noch...
https://www.thomann.de/de/bruemmer_egitarren_set_5.htm (mit besseren Verstärker)
Hier ein komplettes Set (Fender - Hälse sind die dünnere im Vergleich zu den Les Paul Modelle.):
https://www.thomann.de/de/fender_squier_ ... set_sb.htm

Falls Du doch etwas mehr "Kohle" besorgen könntest wäre folgende Wahl die Beste :
https://www.thomann.de/de/ibanez_jumpsta ... j5m_bk.htm
oder
https://www.thomann.de/de/ibanez_gsa6j_bkn_jumpstart.htm
https://www.thomann.de/de/fender_squier_ ... _setmb.htm
https://www.thomann.de/de/yamaha_eg112_gp_ii_bl.htm

Die Wahl hast Du... ;)


greets ))-))

Benutzeravatar
SilverCrasher
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 35
Registriert: 12.09.2009

Erstellt: von SilverCrasher » 13.09.2009, 17:54

Danke für die Tipps, ich werd ja sehen worauf es hinaus läuft...

Mal ne ganz andere Frage:
Lernt man das *nach Ohr spielen* mit der Zeit automatisch, oder brauch man dafür nen besonderes Talent?

Stell mir das ziemlich schwierig vor.

Benutzeravatar
metal-skull65
Pro
Beiträge: 2540
Registriert: 23.08.2009
Wohnort: 59269 Beckum

Erstellt: von metal-skull65 » 13.09.2009, 18:15

...lol...Talent hilft immer,klar

Aber ohne "Talent" kommt das mit der Zeit...

Und wenn nicht musst Du wechseln zu Stricken oder Häkeln ;)


greets ))-))

Gast

Erstellt: von Gast » 13.09.2009, 18:19

SilverCrasher hat geschrieben:Danke für die Tipps, ich werd ja sehen worauf es hinaus läuft...

Mal ne ganz andere Frage:
Lernt man das *nach Ohr spielen* mit der Zeit automatisch, oder brauch man dafür nen besonderes Talent?

Stell mir das ziemlich schwierig vor.


Das kommt automatisch. Aber 'ne andere Sache....;wenn Du Dir eine etwas kleinere Gitarre holst, achte mal auf eine 62er Mensur + unbedingt das die zweite Bundgrösse 32 mm ist. Das ist deshab wichtig, weil bei diesen kleinen Gitarren häufig die Mensur(Länge der Saiten vom Sattel oben bis zum Steg(Brücke) 56 ist(ist zwar in Ordnung) aber die zweite Bundgrösse(vom Sattel aus gesehen) 28mm ist. Und das ist auch für kleine Hände zu klein. Vielleicht kannst Du jetzt damit nicht soo viel anfangen, würde sich aber auf lange Sicht rentieren. Ich besitze nämlich eine Ibanez xxx micro, https://www.thomann.de/de/ibanez_grg_micro_bkn.htm u. da ist das so; Mensur 56 + die Bundlänge im 2.Bund 28mm. Bin auch nicht so der Grösste, aber das ist selbst mir zu lütt; zumindest der 2. Bund. Hab' ich mir dummerweise aufschwatzen lassen..
Zuletzt geändert von Gast am 13.09.2009, 18:31, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
BoogieMan93
Pro
Beiträge: 2085
Registriert: 04.06.2009
Wohnort: Tübingen

Erstellt: von BoogieMan93 » 13.09.2009, 18:26

nein, nimm bloß kein set, den fehler hab ich gemacht...
die sets hören sich immer verlockend an, aber es gibt immer einen schwachpunkt, meistens der verstärker. du brauchst zwar keinen bühnen-amp, aber die sind sehr schlecht, da vergeht dir das spielen schnell.

aber WENN du unbedingt ein set willst, dann das ibanez jumpstart-set.
obwohl du mit meiner auswahl besser drann bist ;)

von harley-benton gitarren, vor allem von billigen harley benton gitarren rate ich ab, die sind unsauber verarbeitet, gehen schnell kaputt und klingen mies.

matze2218
kam, sah und postete
Beiträge: 49
Registriert: 04.09.2009

Erstellt: von matze2218 » 13.09.2009, 18:43

Kleine Hände und nicht spielen können, dass dachte ich von mir auch.

Hier mal das Gegenteil als Beweis.
http://www.youtube.com/watch?v=dUVwbGdOKMU&feature=related

Und noch eines
http://www.guitarmasterclass.net/ls/bwv_997_sarabande_1-2/

Wie meisten hier schon sagen, kaufe keine Sets, dass ist meist wirklich Müll, erst wenn ne Gitarre, in meinem Fall (Western), über 100EUR kostet ist das schon etwas besser: Denn mein Kumpel hat so ein billig DFing für ca 30-40 EUR wie sie bei Ebay angeboten werden und die klingt grauenvoll und ist auch viel schwerer als meine. Das habe ich als absoluter Anfänger schon feststellen können.

Benutzeravatar
BoogieMan93
Pro
Beiträge: 2085
Registriert: 04.06.2009
Wohnort: Tübingen

Erstellt: von BoogieMan93 » 13.09.2009, 18:58

ein schlagkräftiges argument gegen Harley benton gitarren im unteren preisbereich ist mein eigener Harley benton-Testbericht

lies am besten etwas in dem thread ;)

lg

Benutzeravatar
SilverCrasher
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 35
Registriert: 12.09.2009

Erstellt: von SilverCrasher » 13.09.2009, 19:22

Noch mal vielen Dank für die Tipps... ich werd mal sehen will auch nicht gleich am Anfang ein teures Gerät misshandeln...

Dat muss ja nicht sein...

Benutzeravatar
SilverCrasher
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 35
Registriert: 12.09.2009

Erstellt: von SilverCrasher » 15.09.2009, 17:20

Blöde Frage...

krieg ich die Gitarren im Geschäft zum gleichen bzw. fast ähnlichen Preis wie im Internet oder ist es da etwas Teurer?

Benutzeravatar
chris73
lebende Forenlegende
Beiträge: 8658
Registriert: 28.11.2008
Wohnort: Regensburg

Erstellt: von chris73 » 15.09.2009, 17:25

meistens sind kleine laeden etwas teuerer, weil die einfach nicht die stueckzahlen wie ein grosser internet-haendler haben.

aber oft laesst sich dafuer etwas handeln, manchmal sind sachen sogar doch guenstiger und vor allem hast du halt die direkte beratung und guten service. das ist ja auch was wert.

Devron
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 400
Registriert: 11.06.2009
Wohnort: Nichtbraunschweig

Erstellt: von Devron » 15.09.2009, 18:03

ja, immer handeln, wenn du gleich nen Verstärker mitkaufst, sollte es deutlich günstiger sein.

Nebenbei würd ich einfach mal behaupten das es Anfangs egal ist, ob man mit einer links, oder rechtshänder Anfängt. Bei mir waren da beide Hände gleichschlecht xD
Aber da lass ich mich gerne korrigieren.

Benutzeravatar
SilverCrasher
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 35
Registriert: 12.09.2009

Erstellt: von SilverCrasher » 15.09.2009, 21:49

Jetzt hab ich in nem anderen Forum gelesen das die Squir Strat nicht so gut sein soll...

Bin doch etwas verwirrt. Werde glaub die nehmen die für den Anfang am Besten in der Hand liegt, das mit dem Klang kommt dann eh mit der Zeit.
Muss das sowieso erstmal *gehörmäßig* lernen....

Benutzeravatar
SilverCrasher
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 35
Registriert: 12.09.2009

Erstellt: von SilverCrasher » 18.09.2009, 13:03

So, bin heute mal in einem Gitarrengeschäft gewesen. War nicht wirklich hilfreich.

Erklärte dem Verkäufer das Problem. Er sagte das eine 3/4 Gitarre mit Nylonsaiten das Beste für mich wäre. Zeigte mir dann Klassikgitarren. So weit schon mal gut. Jedoch ging er auf meine Fragen gar nicht ein sondern redete einfach weiter und zwar sehr schnell...

Fragte dann nach einer entsprechende E-Gitarre. Er empahl mir ein Set von Ibanez. Das sei auch dem Gitarrenlehrer ein Begriff... Redete dann von Single-Coil Abnehmern. Als ich fragte wofür die genau wäre erklärte er es mir als ob ich völlig bescheuert wäre. Nebenbei erwähnte er noch das die Gitarre ohne Strom nicht funktioniert.... (?)

Fragte dann obs die Gitarre auch in hellblau gibt. Er empfahl mir die Gitarre in schwarz zu nehmen. Denn das wäre zeitlos. An einer anderen Farbe würde ich mich zu schnell sattsehen...

Dann wurde mir noch ein Prospekt in die Hand gedrückt und ab...

Hab mich gar nicht getraut zu fragen ob ich mal eine in die Hand nehmen darf. Konnte aber schon sehen das ich mit ner E-Gitarre keine Probleme haben dürfte vom Greifen her...

So, das war mein Beratungserlebnis...

Benutzeravatar
BoogieMan93
Pro
Beiträge: 2085
Registriert: 04.06.2009
Wohnort: Tübingen

Erstellt: von BoogieMan93 » 18.09.2009, 13:14

ach du schande :lol:
joa solche berater gibts auch ;)

SilverCrasher hat geschrieben:Fragte dann nach einer entsprechende E-Gitarre. Er empahl mir ein Set von Ibanez. Das sei auch dem Gitarrenlehrer ein Begriff

kein set...kauf lieber ne gitarre und dazu nen verstärker, aber kein set.
SilverCrasher hat geschrieben:Fragte dann obs die Gitarre auch in hellblau gibt. Er empfahl mir die Gitarre in schwarz zu nehmen. Denn das wäre zeitlos. An einer anderen Farbe würde ich mich zu schnell sattsehen...

bullshit^^ an schwarz kannst dich genauso satt sehen wie an hellblau o.0

naja, also am besten noch irgendwie in nem anderen laden nachfragen, vorher die bewertungen im internet suchen, usw...

und: hier nachfragen :D

Benutzeravatar
SilverCrasher
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 35
Registriert: 12.09.2009

Erstellt: von SilverCrasher » 18.09.2009, 13:17

Naja, der schien mir auch net zum Beraten geboren worden zu sein. Das war eher so wie: "Ich dreh dem ahnungslosen Mädel jetzt mal was an"

Set hab ich auch net vor, wenn schon dann will ich nen anständigen Verstärker haben und net so nen kleines Gerätchen das in meine Handtasche passt...

Benutzeravatar
SilverCrasher
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 35
Registriert: 12.09.2009

Erstellt: von SilverCrasher » 18.09.2009, 14:04

PS:
Ich bin verliebt...

Alter, is das ein geiles Teil...

http://meinldistribution.com/fileadmin/ ... dx-bkf.jpg

Benutzeravatar
BoogieMan93
Pro
Beiträge: 2085
Registriert: 04.06.2009
Wohnort: Tübingen

Erstellt: von BoogieMan93 » 18.09.2009, 14:25

SilverCrasher hat geschrieben:PS:
Ich bin verliebt...

Alter, is das ein geiles Teil...

http://meinldistribution.com/fileadmin/ ... dx-bkf.jpg


du wirst es nich glauben aber in die selbe bin ich auch grad verliebt :D und wenn alles klappt krieg ich die zu weihnachten :D

Benutzeravatar
SilverCrasher
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 35
Registriert: 12.09.2009

Erstellt: von SilverCrasher » 18.09.2009, 14:39

Na dann mal herzlichen Glückwunsch...ich werde mir das Teil dann wohl selber kaufen müssen... 8)

Benutzeravatar
metal-skull65
Pro
Beiträge: 2540
Registriert: 23.08.2009
Wohnort: 59269 Beckum

Erstellt: von metal-skull65 » 18.09.2009, 14:43

Hi Silvercrasher!

Gibt es dort im Laden noch andere "Verkäufer"?
Eventuell der Chef selber...

Wenn der keine Zeit für Dich nimmt,dann hat Er die hinterher erst recht nicht !

Schade,schade...Deutsche Servicewüste wird immer grösser!


Greets ))-))

Benutzeravatar
SilverCrasher
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 35
Registriert: 12.09.2009

Erstellt: von SilverCrasher » 18.09.2009, 14:58

Ich glaub das war der Chef... zumindest hat der vorher noch nen Mitarbeiter angewiesen...

Benutzeravatar
metal-skull65
Pro
Beiträge: 2540
Registriert: 23.08.2009
Wohnort: 59269 Beckum

Erstellt: von metal-skull65 » 18.09.2009, 15:00

Tja...das heisst der Laden von der Liste streichen...

Ich nehme mal an das da keine direkte Konkurrenz in der Nähe ist...

Schade,schade


greets ))-))

Benutzeravatar
SilverCrasher
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 35
Registriert: 12.09.2009

Erstellt: von SilverCrasher » 18.09.2009, 15:03

Nee, nicht wirklich.

Dafür ziehe ich bald nach Kassel, naja, in so drei Monaten. Wegen Studium. Da kann ich mich dann mal umschauen. Da wirds denke ich mal mehrere Läden geben...

Benutzeravatar
metal-skull65
Pro
Beiträge: 2540
Registriert: 23.08.2009
Wohnort: 59269 Beckum

Erstellt: von metal-skull65 » 18.09.2009, 15:11

Kassel?


Jau...gibbet Laden ^^


Musikhaus Kassel

Das Musikhaus Kassel wurde am 2. Dezember 2000 eröffnet. Gründer und Inhaber ist Thomas Boll.Das Sortiment geht über das üblicherweise in Musikfachgeschäft

Friedrich- Ebert- Str. 99 34119 Kassel (Hessen)


greets ))-))

Benutzeravatar
SilverCrasher
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 35
Registriert: 12.09.2009

Erstellt: von SilverCrasher » 18.09.2009, 15:50

Danke, dann werd ich da mal gucken... muss ja Anfang Oktober sowieso hin wegen Einführungsveranstaltungen etc.

headbad
Powerposter
Beiträge: 1289
Registriert: 07.09.2009

Erstellt: von headbad » 21.09.2009, 14:41

metal skull meine finger haben genau die selben maße wie deine^^
nur der ring finger is rund n halben zentimeter länger^^
hab hald seltsame finger

Benutzeravatar
metal-skull65
Pro
Beiträge: 2540
Registriert: 23.08.2009
Wohnort: 59269 Beckum

Erstellt: von metal-skull65 » 21.09.2009, 18:41

@ Headbad : einen halben Zentimeter ist eine grosse Hilfe auf dem Griffbrett !

Ich habe mir schon als Kind "Flossen" wie z.b. Steve Vai gewünscht...aber keiner erhörte sie -.-

dennoch bin ich auch ein guter geworden (ähm...Gitarrist ^^)


greets ))-))

matze2218
kam, sah und postete
Beiträge: 49
Registriert: 04.09.2009

Erstellt: von matze2218 » 25.09.2009, 18:05

Willkommen im Club der kleinen Hände.
Und wie ich das so sehe bist du ja schon ein guter forgeschrittener Gitarrist!
Kann man das so sagen.

Genau wie deine Hände sind meine Längen auch und nun zur Frage.
Kannst du gut den G-Dur mit MRK greifen und hast du dabei eine besondere Technik?
Ich habe da echt Probleme mit, weil wenn ich die Hand nach oben strecke um den R richtig aufsetzen zu können der K abkippt (abrutscht) und nicht mehr richtig auf der Saite liegt!

Benutzeravatar
metal-skull65
Pro
Beiträge: 2540
Registriert: 23.08.2009
Wohnort: 59269 Beckum

Erstellt: von metal-skull65 » 25.09.2009, 19:20

Meintest Du mich matze2218?

Also ich kann nur sagen was ich schon oft beobachtet habe :

Eine falsche Handhaltung !

Dein Pulsgelenk ist ja in alle Richtungen (mehr oder weniger) Drehbar.

Ich versuche es mal zu beschreiben :

Beim G ist die Handgelenk-innenseite dann nicht richtung Himmel sondern mehr nach Rechts gedreht...
Einer der Grösste Fehler ist das der Ellebogen am Körper angezogen ist,wenn Du jetzt beim G-Greifen den Ellebogen vom Körper wegschiebst wirst Du sehen (und fühlen) was ich damit meine.

In diesem Sinne...

matze2218
kam, sah und postete
Beiträge: 49
Registriert: 04.09.2009

Erstellt: von matze2218 » 26.09.2009, 20:29

Ja meinte ich.
Thx für die Darstellung die mir dabei sehr hilft als newbie.

Leute die Hände wie Klobrillen haben kann ich da nicht fragen, um Hilfe bitten, sie können sich da nicht reinversetzen, da sie es dahingehend immer leicht haben.

headbad
Powerposter
Beiträge: 1289
Registriert: 07.09.2009

Erstellt: von headbad » 26.09.2009, 20:38

lol metal skull
gemein
hätt lieber kleine hände und könnt so gut spielen wie du^^

Benutzeravatar
SilverCrasher
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 35
Registriert: 12.09.2009

Erstellt: von SilverCrasher » 11.10.2009, 18:58

So, hab mich jetzt mal von meinem Cousin beraten lassen. Der spielt auch Gitarre.

War dann auch in nem Geschäft und hab mich beraten lassen.Hab mir jetzt entsprechendes Equipment besorgt. Als Gitarre hab ich jetzt ne Strat bullet von squier. Die lag mir ganz gut in der Hand, konnte den Hals dort auch gut greifen. Vom Sound find ich die auch ordentlich.

Dazu dann noch nen Kabel, nen ordentlichen Verstärker, nen Stimmgerät und nen Gurt... ach so ja, Plektren natürlich auch besorgt.

Ich glaub ich hab alles was man für den Anfang braucht?

Hab mir alles im I-Net. Bei thomann.de bestellt. Krieg das Zeug sonst net transportiert.

Gitarre ist übrigends hellblau, wen es interessiert.

Benutzeravatar
FrankyI
interessiert
Beiträge: 9
Registriert: 03.11.2009

Erstellt: von FrankyI » 03.11.2009, 15:03

Hallo, ich bin neu hier und auch jemand von der "Habe ich zu kleine Hände?"-Fraktion. Ich bin Anfänger, bin aber auch nicht mehr so jung, fast 44. Habe mir eine e-Gitarre und eine Folk-Gitarre zugelegt. Und nun kommt mein Problem. Ich habe beim greifen immer das Gefühl das die ganze Hand und die Finger an der Kuppe zu schmal sind und die Finger zu kurz (ZF 6,7 cm, MF 7,4 cm, RF 6,5 cm, KF 5,5 cm). Optisch konnte man sagen es ist eine kleine zierliche Frauenhand. Hat jemand von Euch ähnliche Probleme bzw. muss ich mir Sorgen machen. Bei den meisten hier waren die Finger mind. 1 cm länger.

Gruß Franky

)()(

Benutzeravatar
Denis
hat das Forum als Startseite
Beiträge: 986
Registriert: 24.11.2008
Wohnort: Großraum Pforzheim

Erstellt: von Denis » 03.11.2009, 15:36

Deine Finger sind nicht zu klein. Eher das Gegenteil ist der Fall, mit schlanken, zierlichen Fingern ist es leichter, was zu greifen. Und zwar deshalb, weil die Aufflagefläche der einzelnen Finger geringer ist und es somit leichter fällt nur die Saite zu treffen, die du treffen willst.

Lange Finger zu haben hat schon manchmal Vorteile, letztendlich kann man aber mit allen Fingern Gitarre spielen lernen. Also lass dir nicht einreden, deine Finger seien zu klein.
Seien wir realistisch, fordern wir das Unmögliche. (Che Guevara)

Benutzeravatar
FrankyI
interessiert
Beiträge: 9
Registriert: 03.11.2009

Erstellt: von FrankyI » 03.11.2009, 15:55

Hi, danke Denis. Ist schon mal ein kleiner Trost. Hast Du schon viel Erfahrung ? Vielleicht greife ich ja auch im falschem Winkel. Wenn ich z.B. versuche eine Tonleiter zu spielen bekomme ich richtig Probleme beim greifen der A-Seiten, noch schlimmer beim greifen der E-Seiten. Auch Powerchords machen mir da Probleme. Vielleicht wegen Verhältnis zwischen der Bundbreite und meiner schmalen Hand. Da bekomme icheinfach kein lockeres greifen hin.
Vieleicht habt Ihr ein paar Tipps für mich.

Danke Franky

)()(

Benutzeravatar
FrankyI
interessiert
Beiträge: 9
Registriert: 03.11.2009

Erstellt: von FrankyI » 03.11.2009, 16:05

Ach ja Denis, nochmal zur kleineren Auflagefläche. Gerade bei den dickeren Seiten Seiten E, A und vielleicht auch etwas bei D habe ich gerade deshalb das Gefühl von der Seite abzurutschen oder die Seiten nicht sauber zu treffen, vor allem wenn ich mal versuche schon etwas scheller zu greifen.

Franky

Benutzeravatar
Denis
hat das Forum als Startseite
Beiträge: 986
Registriert: 24.11.2008
Wohnort: Großraum Pforzheim

Erstellt: von Denis » 03.11.2009, 16:14

Viel Erfahrung habe ich (noch) nicht, aber etwas schon.

Schau dir mal die Seite hier an, da werden bestimmt viele deiner Probleme behandelt: http://de.wikibooks.org/wiki/Gitarre:_Grunds%C3%A4tzliches_zum_Greifen_der_Akkorde
Seien wir realistisch, fordern wir das Unmögliche. (Che Guevara)

Benutzeravatar
FrankyI
interessiert
Beiträge: 9
Registriert: 03.11.2009

Erstellt: von FrankyI » 03.11.2009, 16:21

OK, Danke.

)()(

Benutzeravatar
rosecamp
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 455
Registriert: 29.08.2009
Wohnort: Berlin

Erstellt: von rosecamp » 03.11.2009, 22:30

ich habe jetzt nicht den ganzen Thread zurückverfolgt, als bitte nicht meckern, falls ich hier irgendwen wiederhole: Du kannst am Anfang auch auf den höheren Bünden üben (mit Kapodaster). Dort ist die Bundbreite geringer.

Benutzeravatar
FrankyI
interessiert
Beiträge: 9
Registriert: 03.11.2009

Erstellt: von FrankyI » 05.11.2009, 09:29

Habe gestern den Gitarrenhals einfach mal in die Handfläche "fallen" lassen und meinen Daumen einfach nur mal locker an den Gitarrenhals angelehnt bzw. teilweise vom Gitarrenhals weggenommen, also praktisch ohne Gegendruck vom Daumen einfach nur die Akkorde gegriffen. Irgenwie ging alles etwas besser und war nicht so verkrampft und ich brauchte die Finger praktisch nur auf das Griffbrett legen. Zwar war die Druckfestigkeit geringer, aber für e-Gitarre war es trotzdem ok. Habe allerdings erst mal nur im sitzen gespielt.
Könnte das der richtige Weg sein ? Oder mache ich gerade was falsch ?

Gruß Franky

)()(

Benutzeravatar
chris73
lebende Forenlegende
Beiträge: 8658
Registriert: 28.11.2008
Wohnort: Regensburg

Erstellt: von chris73 » 05.11.2009, 18:24

genau das ist der richtige weg. der daumen stuetzt den griff nur, nicht mehr. man muss den gitarrenhals nicht erwuergen und die saiten ins griffbrett druecken ;)

Benutzeravatar
FrankyI
interessiert
Beiträge: 9
Registriert: 03.11.2009

Erstellt: von FrankyI » 06.11.2009, 10:22

Danke, na dann kann`s ja so weiter gehen!

)()( )()( )()(

49 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast