Behringer v amp pro + Behringer FCB1010 MIDI Foot Controller

9 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Kleini
interessiert
Beiträge: 9
Registriert: 14.10.2009

Behringer v amp pro + Behringer FCB1010 MIDI Foot Controller

Erstellt: von Kleini » 04.11.2009, 10:41

Was haltet ihr von diesen 2 Produkten.
Ich könnte von einem Kollege das Effektgerät und die Fußleiste für 200 EUR bekommen.

Bin auf eure Meinung gespannt!

Benutzeravatar
Willaberkannnich
Guitar Maniac
Beiträge: 1656
Registriert: 21.05.2008
Wohnort: 10.08 / 54.20

Erstellt: von Willaberkannnich » 04.11.2009, 11:03

Der Preis ist Astrein. Das könnte man zur Not ohne Verlust jederzeit weiterverkaufen bei nichtgefallen - die 200€ bekommst du bei ebay etc. allemal wieder rein - also: Kein Risiko! (Wenn´s technisch voll funktionsfähig ist). Das erstmal vorweg.

Den Pro kenn ich nicht, aber die Sounds vom V-AMP 3 sind in jedem Falle richtig richtig gut. Im Modelling Bereich gibt es da nur wenig was da mithalten kann. Wie das technisch zusammenspielt kann ich dir nicht sagen, aber das ist ein Bereich hinter den ich am ehesten ein Fragezeichen setzen würde weil der V-AMP (ich beziehe mich jetzt auf den 3 und nicht den pro) bei den Umschaltzeiten selbst nicht ganz unkritisch ist - wie die V-AMP´s auf Midi-Board Steuerungen reagieren kann ich dir leider nicht sagen - noch nie probiert.

Mußt mal Metal-Skull anschnacken bzw. warten bis er was dazu schreibt. Der hat auch einen V-AMP und vielleicht kann der dir noch was zur Midi-Steuerung schreiben.

Benutzeravatar
metal-skull65
Pro
Beiträge: 2538
Registriert: 23.08.2009
Wohnort: 59269 Beckum

Erstellt: von metal-skull65 » 04.11.2009, 12:37

Hallo!

Einen Super Preis!...Wenn alles nicht zu Alt, und gut in Schuß ist...

Das FCB1010 kostet Aktuell bei Thomann €169,-...woanders auch um die 199,- !

Welcher V-Amp-Pro ist es den? Aus der erste Auflage oder die 2te(kostet 159,- bei musik-produktiv momentan)?
Zu den ersten kann ich nichts sagen,den hab ich selber noch nicht gehört,jedenfalls nicht bewusst...
^^

Die Umschaltzeiten sind bei Midi völlig anders als bei den normalen Schalter (oder Taster) über Kabel,oder am Gerät.
Beim V-Amp 3 dauert die Bankumschaltung etwas zu lang...
die 5 Presets pro Bank lassen sich mit einen Footswitch einigermaßen gut umschalten.
Wie Genau die Umschaltzeiten jetzt bei den V-Amp-Pro sind weiß ich leider auch nicht,Fakt ist aber das es im Prinzip das gleich innenleben wie beim V-Amp2 oder 3 ist...
Von Kundenrezessionen weiß ich das da auch gemeckert wurde wegen die Umschaltzeiten,und es nicht grade für den Live-Betrieb geeignet ist.
Aber dennoch kannst Du es als Basis für gute Arbeit benutzen.
Alleine mit den 2 Controllerpedale lässt sich viel bewerkstelligen ^^
Am besten lässt sich Dein Wissen ändern, indem Du erstmal Probieren tust (vielleicht gibt´s im Laden noch einen zum Antesten^^)

Das FCB ist ein Spitzenteil und steht auf meine Anschaffungsliste.
Chris73 hat das auch und ist voll zufrieden,Er wird sich bestimmt noch dazu Äussern ^^


Gruß ))-))

Kleini
interessiert
Beiträge: 9
Registriert: 14.10.2009

http://thumbnail.image.rakuten.co.jp/@0_mall/gakkiten/cabine

Erstellt: von Kleini » 04.11.2009, 13:08

http://thumbnail.image.rakuten.co.jp/@0 ... 501317.jpg

ich glaube es ist das :)
ich schaus mir heute abend mal an=)
gerne weitere meinungen

Beide Geräte sind wie neu. Waren nie im live Einsatz!

ich brauche die Geräre später im live Bereich. Ist der FCB 1010 da wirklich nicht so geeigenet?
kann man das effektgerät auch mit anderen fußleiten ansteuern?

Benutzeravatar
metal-skull65
Pro
Beiträge: 2538
Registriert: 23.08.2009
Wohnort: 59269 Beckum

Erstellt: von metal-skull65 » 04.11.2009, 16:29

Der FCB1010 ist sehr gut für Live-Betrieb...das V-Amp Pro leider nicht so,da zu langsam bei den Umschaltbefehlen...

Benutzeravatar
metallicafreak
DailyWriter
Beiträge: 594
Registriert: 07.01.2009
Wohnort: Ramsau

Erstellt: von metallicafreak » 04.11.2009, 16:36

aber nur bei ampmodelling umschaltung oder?
was ich gehört habe, ist der wenn man nur zerre oder diverse effekte ein-, ausschalten will, nicht so langsam, oder liege ich da falsch?^^
(bin mir nid sicher, wo ich das gelesen habe, glaube eh hier im forum^^)

Benutzeravatar
metal-skull65
Pro
Beiträge: 2538
Registriert: 23.08.2009
Wohnort: 59269 Beckum

Erstellt: von metal-skull65 » 04.11.2009, 16:44

Yo,metallicafreak...guggst Du weiter oben,da habe ich das schon erwähnt ^^

Benutzeravatar
chris73
lebende Forenlegende
Beiträge: 8653
Registriert: 28.11.2008
Wohnort: Regensburg

Erstellt: von chris73 » 04.11.2009, 17:08

ja, ich hab das FCB und fuer das geld ist das echt ein klasse board, kann man nicht meckern. die taster und pedal sind zwar aus plastik, aber insgesamt macht es trotzdem nen robusten eindruck, so dass man es live problemlos benutzen koennte. die programmierbarkeit ist auch gut und nicht sonderlich kompliziert.
die kompatibilitaet zum V-Amp ist perfekt, mit dem FCB laesst sich am V-Amp wirklich alles schalten, was du auch mit den reglern am geraet selber einstellen kannst.

die umschaltzeiten sind allerdings nicht anders als mit den tasten oder dem normalen zweifach-fussschalter. zumindest ich hab damals mit dem FCB die gleichen verzoegerungen gehabt und keinen wirklichen unterschied festgestellt.
anderseits schalte ich aber meinen Peavey mit dem FCB (fast) verzoegerungsfrei.
also das langsame umschalten (vor allem beim wechsel der amp-simulation) liegt einzig und allein am V-Amp selber. ich weiss allerdings nicht, wie das beim V-Amp pro ist, ich hatte nur den normalen V-Amp 2.

Benutzeravatar
metallicafreak
DailyWriter
Beiträge: 594
Registriert: 07.01.2009
Wohnort: Ramsau

Erstellt: von metallicafreak » 04.11.2009, 17:59

metal-skull65 hat geschrieben:Yo,metallicafreak...guggst Du weiter oben,da habe ich das schon erwähnt ^^

oh sry übersehn ;D bzw. deinen beitrag nur überflogen =)

9 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste