Volume Pedal für E-Gitarre

11 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Clans
Erklär-Bär
Beiträge: 375
Registriert: 31.05.2008
Wohnort: 94116 Hutthurm

Volume Pedal für E-Gitarre

Erstellt: von Clans » 02.11.2009, 20:34

Wie die Überschrift schon verrät, suche ich ein Volume Pedal für auf der Bühne.
Das eingebaute in meinem Zoom G2.1u ist mehr oder weniger ein Kinderspielzeug wo ich sehr zu kämpfen hab die richtige Stellung zu finden.
Ich habe zwar leihweise ein altes Volume Pedal von Roland, genaue Bezeichnung ist FV2. Das Pedal hat die Maße 28x11x6 cm.
Ich möchte mir auch ein Pedal dieser Größe zulegen, aber bei allen Pedalen, die ich sehe, hat kaum eines mehr als 20 cm, falls überhaupt Maße angegeben sind.

Kann mir da einer Empfehlungen machen? Wenn möglich nicht zu utopische Preise^^

Das Pedal wird bei mir im Effektweg nach dem Zoom G2.1u eingeschliffen, falls dies wichtig ist.

Benutzeravatar
Sunburst
Pro
Beiträge: 2138
Registriert: 16.10.2009
Wohnort: München
Gitarrist seit: 2007

Erstellt: von Sunburst » 02.11.2009, 22:03


Benutzeravatar
metal-skull65
Pro
Beiträge: 2581
Registriert: 23.08.2009
Wohnort: 59269 Beckum

Erstellt: von metal-skull65 » 02.11.2009, 23:07

Hallo!

Warum einschleifen?Das kannst du auch davor klemmen,ist eigentlich die übliche Anschlussweise,immer als erstes nach der Gitarre...es sei den es ist für einen Bestimmte Effekt vorgesehen...

Da Dir die größe wichtig ist...aber den Preis auch musst Du wohl oder Übel einen Komprmiss eingehen...ich würde Generell auch Ernie Ball oder das Morley (Qualität und Groß)empfehlen.
Solche kauft man nur einmal im Leben^^

Es hat sich aber die Grösse von 20cm etabliert...ich glaube da hilft nur ein grösseres "Pad" drauf zu Basteln ^^

Aber es gibt noch etwas wichtiges...die meisten Volumepedale sind für Keyboards vorgesehen ,die für Gitarre müssen hochohmige sein...
Also genau aufpassen was Du kaufst ^^

Wenn Du etwas Handwerklich geschikt bist ,kannst Du auch ein Deffektes Wah besorgen und darin ein Volumenpoti reinbauen ^^


Gruß ))-))

Clans
Erklär-Bär
Beiträge: 375
Registriert: 31.05.2008
Wohnort: 94116 Hutthurm

Erstellt: von Clans » 03.11.2009, 16:24

Ja ich weiß, dass ich nach der Gitarre ein hochohmiges Pedal bräuchte. Ich weiß aber nicht warum^^. Das Roland Prdal schätze ich von mir ist auch normal für Keyboard, aber das schätze ich nur wegen der Marke, weils da heute auch nur welche fürs Keyboard gibt. Also wärs niederohmig. Hier bricht mir nach der Gitarre der Ton beim leiser machen zusammen, dann kommt mehr oder weniger Clean und halt irgendwie dumpfer.
Ich will deshalb beim Effektweg rein, da hier bei fast komplett weggenommenen Volume trotzdem der Volle Verzerrer und Ton genau noch so da ist wie er da sein soll. Ich will damit wirklich nur rein die Lautstärke regeln um beim Solo z.B. mal kurz voll aufdrehen zu können. Im Effektweg klappts einfach prima und ich hab irgendwo gelesen nach der Vorstufe kann man niederohmige verwenden, vielleicht klappts deshalb nur da so gut^^.
Jetzt schweife ich mal kurz vom Thema ab ^^:
Genauso kann ich das Zoom einfach nicht vor den Verstärker schalten, ich benutze davon nur die Effekte, v.a. Hall, und wenn ich den Hall vor den (internen) Verzerrer schalte kommt der Verzerrer total verhallt und überschlägt und hallt nicht nach hinten raus, hoffe man kann sich das so vorstellen^^.Aber back to Topic^^

Auf jeden Fall muss das Volume Pedal bei mir deshalb in den Effektweg.

Das Dunlop hab ich auch schon gesehen, aber es sah einfach klein aus^^. Aber wenn ich nichts anderes finde werd ich mir das wohl holen, wobei ich mir nicht sicher bin im Effektweg nach der Endstufe doch ein niederohmiges verwenden zu müssen.
Es macht doch immer was am Ton aus wenn sich der Output der Gitarre ändert. Was anderes macht man ja eigentlich nicht mit nem Volume Pedal oder?

Benutzeravatar
metal-skull65
Pro
Beiträge: 2581
Registriert: 23.08.2009
Wohnort: 59269 Beckum

Erstellt: von metal-skull65 » 03.11.2009, 16:49

Richtig...aber es ist halt die KOhm und den verwendeten Kondensator der das A von O unterscheidet ^^

Clans
Erklär-Bär
Beiträge: 375
Registriert: 31.05.2008
Wohnort: 94116 Hutthurm

Erstellt: von Clans » 03.11.2009, 17:02

Ich will auf jeden Fall mit der Gitarre den Verstärker voll anfahren können, und ich lese häufiger, in der Vorstufe darf bzw. soll auch ein niederohmiges Pedal verwendet werden. Begründung ist, es handelt sich hier um ein Line Signal. Weil dann such ich mir wenns auch blöd klingd ein Keyboardpedal. Weil wenn ich es davor schalte hat es ja den gleichen Effekt wie der Volume Regler an der Gitarre selbst. Und den muss ich auch immer voll aufgedreht haben dass das Ausgangssignal der Gitarre passt nicht zu gering wird.

Benutzeravatar
Sunburst
Pro
Beiträge: 2138
Registriert: 16.10.2009
Wohnort: München
Gitarrist seit: 2007

Erstellt: von Sunburst » 03.11.2009, 19:43

Also. Es gibt prinzipiell eben die genannten Möglichkeiten ein Volume Pedal einzusetzen. Die Methode, die du bevorzugst bedeutet quasi, dass das Volume Pedal nur eine Art 2tes Master Volume ist. Im Effektweg brauchst du ein niederohmiges. Kannst also ein Keyboard Pedal nehmen. Das 2te der Ernie Ball Pedale, die ich verlinkt habe ist so eines. Das erste ist eher für den Einsatz vor dem Amp gedacht.

Benutzeravatar
metal-skull65
Pro
Beiträge: 2581
Registriert: 23.08.2009
Wohnort: 59269 Beckum

Erstellt: von metal-skull65 » 03.11.2009, 20:05

Du könntest das Keyboard-Volumepedal aufschrauben und mal auf den Wert des Kondensators schauen...

Für Gitarre sollte es dan einen 220 pF sein ^^

Clans
Erklär-Bär
Beiträge: 375
Registriert: 31.05.2008
Wohnort: 94116 Hutthurm

Erstellt: von Clans » 03.11.2009, 23:33

Ich schau am Wochenende mal was da drin ist falls es nicht zuviel Arbeit ist^^.
Ich hätte von Anfang an sagen sollen ich möchte es als Master Volume verwenden, genau das hab ich nämlich vor :) .

Ich danke euch für die Hilfe jetzt weiß ich schonmal was ich vom Typ brauche, beim Ernie Ball hab ich nur ein Problem mit dem "Junior". Suche doch etwas größeres.
Zuletzt geändert von Clans am 03.11.2009, 23:39, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
metal-skull65
Pro
Beiträge: 2581
Registriert: 23.08.2009
Wohnort: 59269 Beckum

Erstellt: von metal-skull65 » 03.11.2009, 23:38

Denke mal da bleibst Du bei Morley hängen ^^

Clans
Erklär-Bär
Beiträge: 375
Registriert: 31.05.2008
Wohnort: 94116 Hutthurm

Erstellt: von Clans » 03.11.2009, 23:43

Hab da schon was im Auge: Ja das Morley^^, dann
https://www.thomann.de/de/manikin_elektronic_volume_pedal.htm
https://www.thomann.de/de/dunlop_volumepedal_gcb80.htm
oder
https://www.thomann.de/de/kurzweil_cc_1.htm
auch wenn die wohl nicht so viel größer sind als die vorgeschlagenen. sie erinnern mich vom Aussehen her an ganz normale Pedale wie ich sie vom Keyboard her kenne^^. Ich finde die anderen sehen billig aus.
Aber fahr Samstag in ner Woche eh zum großen T shoppen 8) da werd ich mir dann mal mehrere Sachen unter die Lupe nehmen^^

11 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste