E-Gitarre im LP-Style

9 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Arthur
interessiert
Beiträge: 7
Registriert: 21.10.2009
Wohnort: Wolfsburg

E-Gitarre im LP-Style

Erstellt: von Arthur » 21.10.2009, 22:18

Hallo hier im Forum,
ich suche eine Gitarre zum verlieben!
Vor ein paar Monaten habe ich meine alte Westerngitarre nach ca. 20 Jahren reaktiviert. Dann merkte ich, dass ich aus dem Alter, wo ich Bob Dylan Songs nachspielt, raus bin und habe mich dem Blues zugewandt.
Nun möchte ich mir die passende E-Gitarre zu Weihnachten unter den Baum legen. Ich bin deshalb in einen Laden mit einer großen Auswahl an Gitarren gegangen und habe mir welche vorführen lassen. Leider hätte mir der Verkäufer so ziemlich jede E-Gitarre zeigen können um mich zu beeindrucken. Ich fand alle super.
Letzten Endes suchte ich mir eine E-Gitarre aus, die mich auf Anhieb optisch ansprach!
LTD EC-401 Standard
http://www.soundland.de/catalog/lp-styl ... 60996.html
Im Laden sagte mir dann der Verkäufer, dass die Gitarre Tonabnehmer hat die eigentlich im Metal Bereich Verwendung finden.

Kennt jemand eine vergleichbare Gitarre? Ich möchte auf jeden Fall eine Gitarre im LP-Style so schlicht wie möglich in schwarz oder weiß, am besten matt? Preis möglichst nicht über 800Euro
Auf was soll ich sonst achten?
Sind alle im Prinzip gleich schwer spielbar?
Ich fühle mich als fortgeschrittenen Anfänger

Danke für Eure Hilfe
Arthur
Dateianhänge
zw123.jpg
zw123.jpg (27.79 KiB) 268 mal betrachtet

Benutzeravatar
Sunburst
Pro
Beiträge: 2093
Registriert: 16.10.2009
Wohnort: München
Gitarrist seit: 2007

Erstellt: von Sunburst » 21.10.2009, 23:09

Hi!
Die ESP gibt es mit passiven Tonabnehmern, allerdings habe ich sie nicht in Schwarz gefunden:
https://www.thomann.de/de/esp_ltd_ec401vf_fcsb.htm

Aber gerade der EMG 60 in der von dir ausgesuchten Gitarre ist durchaus für Blues geeignet. Okay, der 81 wird immer mit Kirk Hammet in Verbindung gebracht werden und ist für bluesiges vielleicht nicht gerade optimal. Aber schauen wir mal bei anderen Herstellern:

https://www.thomann.de/de/hagstrom_swede_bk_tremar.htm
Hagström baut ordentliche Gitarren und über die Swede habe ich schon Gutes gehört, aber es gibt noch andere Alternativen, die ich favorisieren würde.

https://www.thomann.de/de/prs_tremonti_s ... itarre.htm
https://www.thomann.de/de/prs_se_single_cut_trem_bk.htm
Gerade die SE ist eine Super-Gitarre. PRS steht einfach für Qualität, aber ich kenne auch sehr zufriedene Tremonti-Spieler.

https://www.thomann.de/de/gretsch_g5235t_pro_jet.htm
Über diese Gretsch kann ich nichts genaues sagen, aber eine Bekannte spielt Gretsch (allerdings in einer anderen Preisliga) und ist sehr zufrieden.

https://www.thomann.de/de/gibson_les_pau ... r_swgh.htm
Wenn du noch 50 Euro drauflegst, bekommst du eine Gibson. Gerade das Ahorngriffbrett sorgt wohl für einen nicht ganz Les Paul typischen ton, aber wäre eine Überlegung wert.

So, das waren jetzt mal ein paar Vorschläge, aber es wird sicher noch einige andere Meinungen geben! ;)

Benutzeravatar
chris73
lebende Forenlegende
Beiträge: 8658
Registriert: 28.11.2008
Wohnort: Regensburg

Erstellt: von chris73 » 22.10.2009, 11:52

die LTD EC-401 ist ne klasse gitarre, aber mit dem hinweis auf die tonabnehmer hat der verkaeufer nicht ganz unrecht.
aber die alternative von Sunburst, also die version mit den Seymour Duncans koennte dann genau das richtige fur dich sein.
und Hagstrom lohnt sich auch anzuschauen, die haben mich auch begeistert.

Benutzeravatar
metal-skull65
Pro
Beiträge: 2540
Registriert: 23.08.2009
Wohnort: 59269 Beckum

Erstellt: von metal-skull65 » 22.10.2009, 12:52


Benutzeravatar
Pepper
born 2 post
Beiträge: 160
Registriert: 19.04.2009
Wohnort: Aachen

Erstellt: von Pepper » 23.10.2009, 21:17

Also wenn du wirklich nur Blues spielen willst, solltest du dir aufjedenfall mal ne halbaccoustiv anschauen, werden jedenfalls häufig benutzt. die Hagstrom ist auch sehr sehr gut. Ich denke die Prs sind gute allrounder, rockt haut damit ganz gut rein, hören sich gut mit distortion an Latin Rock klappt auch wunderbar wobei auch so Baladen zeug gut spielbar ist.
Ich weiß nicht, welche Waffen im nächsten Krieg zur Anwendung kommen, wohl aber, welche im übernächsten: Pfeil und Bogen

Arthur
interessiert
Beiträge: 7
Registriert: 21.10.2009
Wohnort: Wolfsburg

Erstellt: von Arthur » 24.10.2009, 16:49

Hallo Danke für die tollen Tips,
habe mir alle Vorschläge von Euch angesehen die GIBSON LES PAUL STUDIO RAW POWER würde mir schon gefallen, auch die ESP LTD EC-401VF FADED CHERRY SB ist klasse, nur leider lackiert wie ein Autoscooter. Muss mich vielleihct erst daran gewöhnen, das Gitarren halt so aussehen.
Was mich anmacht sind die ganz cleanen/strilen Teile.

Mal ganz blöd gefragt, was kosten den die Tonabnehmer und kann ich die selber wechlseln?
Ich könnte mir vorstellen, dass ich in meinem Leben nicht mehr viele Gitarren kaufen werde und vielleicht lohnt sich dass.... Habe gerade noch die LTD EC-1000 SW entdeckt!

Gruß Arthur

Benutzeravatar
chris73
lebende Forenlegende
Beiträge: 8658
Registriert: 28.11.2008
Wohnort: Regensburg

Erstellt: von chris73 » 25.10.2009, 10:15

lackiert wie ein autoscooter? das hab ich auch noch nicht gehoert :D

bei den tonabnehmern kommt es darauf an, was du dann willst. aber die meisten von z.b Seymour Duncan, DiMarzio, Gibson, EMG bewegen sich so zwischen 70 und 100€

Arthur
interessiert
Beiträge: 7
Registriert: 21.10.2009
Wohnort: Wolfsburg

Erstellt: von Arthur » 25.10.2009, 19:10

Hallo
Ich hab mir alle Vorschläge für Gitarren angesehen, und kann daher nun mit guten Gewissen sagen das mir die EC-1000 von LTD im schwarz matt am besten gefällt. Danke nochmal für Eure Tipps! Ohne die wäre ich mir nicht so sicher.
Sollten mir die emg81/60 nicht gefallen, dann kommen halt andere drauf. Andere schmeißen Ihr Geld für sinnlose Autos raus und ich kaufe mir halt eine geile Gitarre. Daran habe ich deutlich mehr Spaß, auch wenn ich weiß, dass es für mein Können eine Gitarre für die Hälfte tun würde…..
Jetzt benötige ich noch einen Verstärker. Ich brauche was Leises und unbedingt mit Kopfhörerausgang. Nach Möglichkeit sollte er klein sein.
Der Typ im Laden hat mir gesagt ein Transitorenverstärker ist bei leisem Sound die bessere Wahl, was meint Ihr? Bisschen was zu dran rumdrehen wäre auch nicht schlecht.
Ich habe eInfach mal bei Thomann nachgeschaut. Schön finde ich die Kisten
ROLAND CUBE 20X,
VOX DA10 oder
VOX DA5BK,
aber nur weil sie klein sind und gut aussehen…Ahnung habe ich da genauso wenig wie von Gitarren
Hat jemand noch einen Tipp für mich?
Danke, Gruß
Arthur

Benutzeravatar
chris73
lebende Forenlegende
Beiträge: 8658
Registriert: 28.11.2008
Wohnort: Regensburg

Erstellt: von chris73 » 25.10.2009, 22:50

da hast du aber nochmal nachgelegt mit der EC-1000. ein richtiges sahnestueck, gute wahl ;)

zu den amps:
die die du da im auge hast sind schonmal gut, dagegen kann man nix sagen. ich persoenlich wuerd den Roland etwas ausklammern und dafuer noch den Vox VT15 und den Peavey Vypyr15 in die auswahl nehmen.

9 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast