Misserfolgsthread

gringo111
kam, sah und postete
Beiträge: 54
Registriert: 07.09.2009
Wohnort: Coburg

Misserfolgsthread

von gringo111 » 21.10.2009, 14:59

Tach zusammen,
als Gegenstück zum Erfolgsthread (den ich für ne super idee halte) wollte ich hier nun auch noch den Misservolgsthread bringen.

Hier soll jeder reinschreiben was grad net so richtig klappen will und was euch zum verzweifeln bringt.

Hier kann sich jeder so richtig auskotzen und im besten falle tröstende worte finden.

Also, bevor ihr in den Gitarrenhals beisst oder anfangt die Klampfe als Trampolin zu Mißbrauchen, schreibt lieber hier rein was euch in den wahnsinn treibt. ihr werden sehen, es geht vielen anderen genauso.
Wer kämpft kann verlieren - wer nicht kämpft hat schon verloren!

Benutzeravatar
Whatsername
Erklär-Bär
Beiträge: 360
Registriert: 05.07.2008

von Whatsername » 21.10.2009, 16:36

Dann fang ich grad mal an ^^
Ich hänge bei Stairway to heaven. Die ersten Intro Zeilen klappen super, aber sobald der Kerl singt... *-*
Es will einfach nicht klappen & ich legs erstmal ne Weile beiseite, sonst krieg ich noch irgendwelche Anfälle :?
And in class I dreamed all day
About a rock 'n' roll weekend

gringo111
kam, sah und postete
Beiträge: 54
Registriert: 07.09.2009
Wohnort: Coburg

von gringo111 » 21.10.2009, 16:43

ich mach gleich mal weiter...

gitarre spielen is ein ding, aber dazu auch noch singen...
ich versuch das grad bei whats up. zu spielen isses ja echt net schwer (bis auf leichte verzögerung bei hm), aber habt ihr da schonmal versucht mitzusingen...
ich hätte nie gedacht das das so schwer ist. ich komm noch net mal bis zum ersten akkordwechsel und schon bin ich total raus.

es ist halt irgendwie doch was anderes nach cd vorlage mitzugröhlen als das selber zu machen.

gruß jörg
Wer kämpft kann verlieren - wer nicht kämpft hat schon verloren!

Benutzeravatar
Andre.S
born 2 post
Beiträge: 220
Registriert: 15.07.2009
Wohnort: Coburg

von Andre.S » 21.10.2009, 17:39

So dann ich.... Ich häng bei Johnny Cash version von Hurt. Spielen ist ja einfach aber sobald ich mitsingen will klappt nix mehr, bei Ayo technology von Milow genauso.
Also ihr seit nicht allein mit den "sing" Problem :D
Ich für meinen Teil habs aufgegeben mit zu singen und werde erstmal weiter Spielen üben, wenn ich dann mehr Kentnisse und Taktgefühl habe wird das bestimmt besser klappen.... ))-))

Gruss Andre

Benutzeravatar
AlBundy
Guitar Maniac
Beiträge: 1727
Registriert: 11.07.2008

von AlBundy » 21.10.2009, 18:53

Mitsingen klappt bei mir meistens recht gut, aber z. B. bei Come as you are, wo die Musik meistens nur auf der A-Saite und auf der tiefen E-Saite spielt, kriege ich es auch nicht hin.

Johnny Cash-Hurt ist auch nicht einfach, habe da auch lange dran gesessen. Am besten mal Tux Guitar runterladen (umsonst!) und dann bei ultimate-guitar.com die guitar pro Version runterladen. Dann sieht man wie die Rhythmik genau läuft und das erleichtert vieles.

Benutzeravatar
rosecamp
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 490
Registriert: 29.08.2009
Wohnort: Berlin

von rosecamp » 21.10.2009, 18:59

als ich noch ganz am Anfang stand, habe ich meist zuerst nur die Akkorde gespielt und nur selten mitgesungen. Allerdings habe ich die Gesangsmelodie oft mitgepfiffen, manchmal unbewusst. Vielleicht - falls Du zu den Leuten gehörst, die manchmal vor sich hinpfeifen - kann das eine Hilfe sein...

Tyralder
öfter hier
Beiträge: 63
Registriert: 05.04.2009
Wohnort: NRW

von Tyralder » 21.10.2009, 20:12

gringo111 hat geschrieben:ich versuch das grad bei whats up. zu spielen isses ja echt net schwer (bis auf leichte verzögerung bei hm), aber habt ihr da schonmal versucht mitzusingen...


Das glaub ich eins von drei Liebern das ich kann.. ich spiele jedoch mit Kapo im 2. Bund da ich keine Barre kann :lol: Versuch das so mal zum Anfang wen du möchtest.

Mein Problem ist ! ALLES !. Ich kann zwar Powerchords schreddern, aber nix mit anfangen da ich keine Vernünftige Liedtexte habe (und dann wüsst ich nicts damit anzufangen). Barre mach ich gerade das F (kleines) rest..pustekuchen. Und die Grundakkorde bekomme ich grad so ebend hin.. reicht grad mal für Folk nummern. ARGH... :( Wen ich zumindest wüsste was ich tun sollte um das zu ändern...

Gast

von Gast » 21.10.2009, 20:21

Zu Tyralder.....das kommt alles noch..du spielst ja auch noch nicht so lange, oder?Also üb erstma^^


Und zu mir:
Ich häng im Moment bei solis fest...also zum schnelleren spielen solcher..
Ich lerne zwar shnell die töne bzw. griffe, aber kriege es nicht schnell bzw. in origininal geschwindigeit hin..bin grad beim dem Solo "Another Brick in the Wall - Pink Floyd"

Benutzeravatar
Andre.S
born 2 post
Beiträge: 220
Registriert: 15.07.2009
Wohnort: Coburg

von Andre.S » 21.10.2009, 20:53

Guitar pro hab ich ja zum Üben... Aber mitsingen ist für mich echt ne große Hürde....

Ich sitz auch oft da und überleg was soll ich denn spielen usw und dann fang ich einfach an irgenwelche Sachen zu machen: z.b Powerchords durchspielen und versuchen ne Melodie hinzubekommen, manchmal spiele ich auch einfach irgendwelche einzelnen Töne auf verschiedenen Saiten um zu hören wie sie klingen....
Getreu den Motto lieber irgendwas machen als gar nix :)

Ich werd jetzt auf jeden Fall das thema Pentatoniken durchnehmen und das Griffbrett lernen, ich denke mal umso mehr man schon mal in der Theorie kann und sachen über die Gitarre weis umso einfacher wir einen mal das spielen fallen.
Nebenbei werde ich dann natürlich einfache Lieder versuchen nachzuspielen das es nicht eintönig wird :D

headbad
Powerposter
Beiträge: 1360
Registriert: 07.09.2009

von headbad » 21.10.2009, 21:00

enter sandman kann ich eigentlich komplett nur ich verpass immer die wechsel
das nervt aber mit bisschen enter sandman hören grig ich das hin

Benutzeravatar
Pepper
born 2 post
Beiträge: 164
Registriert: 19.04.2009
Wohnort: Aachen

von Pepper » 21.10.2009, 21:04

Da ich größten teils nur Solos spiele, habe ich viel größere Probleme als ihr :P .
Ich habe große Probleme wenn ich versuche schnelle Solos zu spielen, andere Saiten zu muten besonders wenn man wirklich Sauber spielen muss. Des weiteren fehlt mir viel Rhythmus gefühl und es mangelt mir auch an Geschwindigkeit. Jedoch habe ich mit selber Gitarre und selben Eq wie zu anfang ein viel besseren Sound. Habe vorher geschmunzelt wenn leute erzählt haben, das der Sound vom Gitarristen abhängig ist und nicht nur vom eq
Ich weiß nicht, welche Waffen im nächsten Krieg zur Anwendung kommen, wohl aber, welche im übernächsten: Pfeil und Bogen

Benutzeravatar
Sunburst
Mod-Team
Beiträge: 2208
Registriert: 16.10.2009
Wohnort: München
Gitarrist seit: 2007

von Sunburst » 21.10.2009, 21:14

Zur Geschwindigkeit habe ich einen guten Satz: "Wer länger langsam übt, wird schneller schnell." Klingt doof, ist aber so.

Benutzeravatar
BoogieMan93
Pro
Beiträge: 2155
Registriert: 04.06.2009
Wohnort: Tübingen

von BoogieMan93 » 21.10.2009, 22:05

Sunburst hat geschrieben:Zur Geschwindigkeit habe ich einen guten Satz: "Wer länger langsam übt, wird schneller schnell." Klingt doof, ist aber so.


stimmt, man sollte erst in dem, was man greift, sicher werden, bevor man es schnell spielt.
und sicher wird man eigentlich nur, indem man langsam spielt.
und wenn mans drinn hat kann man es automatisch schon schneller spielen.

(für diesen tipp muss man für gewöhnlich 3 Monate unterricht nehmen, bis der lehrer einem das mal so beibringt)

Benutzeravatar
Harry83
Mod-Team
Beiträge: 5508
Registriert: 09.05.2008
Wohnort: Helmstedt
Gitarrist seit: 2007

von Harry83 » 21.10.2009, 22:30

Ich habe beim spielen immer noch Probleme mit dem Singen, und der Wechselschlag ist noch ein bisschen zu langsam. Das wird aber auch noch :D
Keep Metal Alive!
Bitte beachten: Forenregeln

Tworkit
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 38
Registriert: 09.09.2009
Wohnort: Nürnberg

von Tworkit » 22.10.2009, 22:48

Ich flipp aus....sche** Lied. Ich kriegs nicht hin zu Train - Drops of Jupiter zu singen beim spielen -_-'''!

Benutzeravatar
hekata
öfter hier
Beiträge: 70
Registriert: 05.10.2009
Wohnort: Baden-Baden

von hekata » 23.10.2009, 09:21

ich hab grad das kleine F versucht!

die barre dinger sind doch wahnsinn! wer denkt sich denn sowas aus? ich werd ihn ******** :twisted:

Benutzeravatar
Sunburst
Mod-Team
Beiträge: 2208
Registriert: 16.10.2009
Wohnort: München
Gitarrist seit: 2007

von Sunburst » 23.10.2009, 09:53

In ein paar Monaten wirst du das Gegenteil behaupte. In etwa so: "Die Barré-Griffe sind die Beste, was es gibt, das macht das Spielen so einfach, weil ich mit wenigen Fingersätzen / Grifftypen alle Akkorde spielen kann."

Immer fleißig üben, die Barrés sind am Anfang wirklich schwierig, aber es zahlt sich aus hartnäckig zu sein. :)

gringo111
kam, sah und postete
Beiträge: 54
Registriert: 07.09.2009
Wohnort: Coburg

von gringo111 » 23.10.2009, 11:24

@ heketa

ich mach mit. lass und den typen suchen und dann meucheln wir ihn zusammen. :lol:
Wer kämpft kann verlieren - wer nicht kämpft hat schon verloren!

Benutzeravatar
AlBundy
Guitar Maniac
Beiträge: 1727
Registriert: 11.07.2008

von AlBundy » 23.10.2009, 12:00

ich befürchte ein paar Monate werden für das Erlernen der Barres nicht ausreichen!

:lol:

Benutzeravatar
Sunburst
Mod-Team
Beiträge: 2208
Registriert: 16.10.2009
Wohnort: München
Gitarrist seit: 2007

von Sunburst » 23.10.2009, 12:03

Denke ich schon. Der kleine Barré funktioniert dann definitiv und wahrscheinlich stellen sich mit der E-Moll Grifftype auch erste Erfolge ein und dann geht die Sonne auf.

Benutzeravatar
hekata
öfter hier
Beiträge: 70
Registriert: 05.10.2009
Wohnort: Baden-Baden

von hekata » 23.10.2009, 16:27

also, dass die barre-griffe einige monate zeit brauchen, dacht ich mir ja schon

aber das kleine F etwa auch? das klingt total unsauber :(

Benutzeravatar
Willaberkannnich
Guitar Maniac
Beiträge: 1757
Registriert: 21.05.2008
Wohnort: 10.08 / 54.20

von Willaberkannnich » 23.10.2009, 17:41

hekata hat geschrieben:aber das kleine F etwa auch?

Ja, nicht so lange wie das große F, aber etwas Zeit braucht der auch.

Aber ich würde zum üben erstmal den E-Typ Barre (also der F -Fingersatz den du jetzt übst) in einem höheren Bund spielen. Das F ist nämlich einiges schwerer als z.B. ein A (gleicher Fingersatz im 5. Bund).
Du kannst ja auch einen Kapodaster nehmen und den dann z.B. im 2. Bund befestigen - dann rutscht du mit jedem Akkord einen Ganzton rauf (C wird zu D, E wird zu Fis, A zu H usw. usw.). Das erleichtert das ganze ungemein und man kann sich erstmal mehr auf den Fingersatz selbst konzentrieren anstatt sich Kraftmäßig einen abzukämpfen. Und wenn man nicht gerade zu einer Originalaufnahme mitspielt ist das ja egal ob man nun ein F oder stattdessen ein G, oder ein A oder stattdessen H spielt - ein Song in C-Dur wird so zu einem Song in D-Dur.

Benutzeravatar
gomez
öfter hier
Beiträge: 67
Registriert: 09.05.2009

von gomez » 25.10.2009, 20:03

Ich versuche mich grad am Palm-muten...ist voll für´n Ar***, weil ich entweder zu viel mute (also kein Ton) oder etwas zu wenig, was auch wieder sch*** klingt. Aarrgh!

Aber man soll ja nicht den Mut(e) verlieren, gell?

Edit: Achja, das kleine F (=F-Dur?) Treibt mich auch in den Wahnsinn. Alle Akkorde eines Songs sitzen...bis zu dieser Stelle! Nochmal Aaargh!
dä dä dä dämm, schnipp schnipp

Benutzeravatar
AlBundy
Guitar Maniac
Beiträge: 1727
Registriert: 11.07.2008

von AlBundy » 26.10.2009, 06:49

Entgegen anderslautender Gerüchte möchte ich hier noch mal darauf aufmerksam machen, dass der sogenannte kleine F-Dur, kein einfacher Griff ist. Man muss mit dem Zeigefinger für das Greifen der hohen E-Saite und der H-Saite im 1. Bund den Finger etwas ausladender aufsetzen. Dieser Griff ist aber sehr wichtig, er bildet die Grundlage für viele ähnliche Griffe, wie z. B. dm7 und in höheren Bünden gibt es ihn in der gleichen, oder in verwandten Formen. Es ist sehr wichtig, dass keine Saite dabei schnarrt, wenn man es schon übt, bitte gleich mitüben, dass er sauber klingt. Mögliche Fehlerquellen können z. B. sein, dass man mit dem Mittelfinger ungewollt die H-Saite abdämpft und/oder mit dem Ringfinger in der Hitze des Gefechts auf der A-Saite, statt auf der D-Saite greift. Dies ist mir alles passiert, sonst würde ich es hier nicht reinschreiben und wenn man es mir nicht gesagt hätte, hätte ich es teilweise nicht mal bemerkt. Deshalb lieber etwas mehr Zeit darauf verwenden. Diesen Griff, wie auch die Barree-Griffe lernt man nicht in ein paar Wochen. Ich sitze nach 1,5 Jahren noch an den A-Dur Barre-Griffen und kann sie immer noch nicht sauber genug greifen, weil auch meine Finger noch nicht so weit dehnbar sind. Mein Lehrer meint aber, wird schon noch, deshalb immer Geduld haben.

Benutzeravatar
SilverCrasher
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 36
Registriert: 12.09.2009

von SilverCrasher » 30.10.2009, 19:24

Musste ne 3tägige Pause einlegen. Hatte es mit dem Üben wohl etwas übertrieben.

Meine Fingerkuppen --> AUA! :cry:

Das ist nicht schön....

Gast

von Gast » 19.11.2009, 22:32

Whatsername hat geschrieben:Dann fang ich grad mal an ^^
Ich hänge bei Stairway to heaven. Die ersten Intro Zeilen klappen super, aber sobald der Kerl singt... *-*
Es will einfach nicht klappen & ich legs erstmal ne Weile beiseite, sonst krieg ich noch irgendwelche Anfälle :?


ist das wo er singt nicht fast das gleiche wie beim intro ?
also bei theres a lady whos sure.. ?

Benutzeravatar
Headcrasher
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 39
Registriert: 28.10.2009
Wohnort: Hamburg

von Headcrasher » 06.02.2010, 16:24

Musste gestern meine E-Gitarre zur Reperatur schicken. Wenn das mal kein Misserfolg ist, dann weiß ichs auch net xD

DerBernd
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 38
Registriert: 07.12.2009
Wohnort: Göttingen

von DerBernd » 06.02.2010, 19:34

Dann werd' ich auch mal meinen Frust hier reinschreiben:

Hab vor 2 Monaten nen Verstärker bei thomann bestellt. Der kam auch ein paar Tage später an, nur leider war er ziemlich stark beschädigt, also hab ich ihn zurückgeschickt und um einen neuen gebeten. Dummerweise war der Verstärker nun ausverkauft und der neue Liefertermin unbekannt.
Nun kam der neue Verstärker gestern nach 2 Monaten (!) endlich an und was seh ich als ich ihn auspacke... zerkratzt... Plastikteile an den Ecken zerbrochen.... ein Trauerspiel... immerhin funktioniert das Ding, so dass ich ihn jetzt nicht wieder zurückschicken werde, da ich froh bin überhaupt einen funktionierenden Verstärker zu haben. Gefrustet bin ich allerdings trotzdem, zumal ich von Thomann eigentlich nur Gutes gehört hatte und nun hab ich nichts als Ärger mit denen :(

Benutzeravatar
Hustle
Pro
Beiträge: 2186
Registriert: 30.11.2009
Wohnort: Wuppertal

von Hustle » 06.02.2010, 19:52

ruf dort an!
Bei mir war eine Plastikecke abgebrochen. Ich hab gesagt ich will 20€ Rabbatt,sonst schicke ich den Verstärker zurück. Haben die dann auch gemacht!

nochvielllernenmuss
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 100
Registriert: 19.12.2009
Wohnort: München

von nochvielllernenmuss » 06.02.2010, 22:38

Ich werde wahnsinnig, weil ich beim Picking grundsätzlich mit dem Daumennagel an die darüber liegende Seite stoße, was dann schön schrebbelt.
Und dabei freue ich mich, weil ich so langsam die Akkorde sauber gegriffen bekomme, sodaß ich schöne klare Töne erhalte. Aber das mache ich mir dann mit dem Daumen wieder kaputt. :twisted:

Ferner schnarrt meine A-Saite seit 2 Wochen, und zwar egal, was ich mache :twisted: :twisted:

Hab schon überlegt, ob Saiten auch irgendwie verschlissen werden oder so.

Vom kleinen F will ich gar nicht erst reden :twisted: :twisted: :twisted:

Mensch, Leute, Misserfolgsthread ist super. Jetzt gehts mir gleich schon besser!

Benutzeravatar
rosecamp
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 490
Registriert: 29.08.2009
Wohnort: Berlin

von rosecamp » 07.02.2010, 02:51

Aber sicher verschleißen Saiten, warum sollte man die sonst jemals wechseln? Die Saiten leiern ein wenig aus und klingen dumpfer, Stahlsaiten können rosten. Die A-Saite sollte trotzdem nicht schnarren. Hast Du mal nachgeschaut, ob sie richtig in der Sattelnut liegt, und auch am Steg richtig aufliegt? Falls Du einen Gitarrenladen in der Nähe hast, lass das mal nachschauen.

nochvielllernenmuss
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 100
Registriert: 19.12.2009
Wohnort: München

von nochvielllernenmuss » 07.02.2010, 08:08

Ja, stimmt, die Stahlsaiten rossten auch schon. Ist mir auch schon aufgefallen. Die A-Saite hat im 2. Bund sogar eine kleine Delle. War halt eine Billiggitarre zum Einstieg.

Wollte mir eh eine Western zum nächsten Monat kaufen. Solange muss die durchhalten. Trau mich nicht mit meiner super billig Gitarre in den Laden zu gehen. Ist irgendwie peinlich :?

VG

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 8082
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

von mjchael » 07.02.2010, 16:02

Einen neuen Satz Saiten für 3-5 Euro solltest du dir aber dennoch leisten können.

Gruß Mjchael

nochvielllernenmuss
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 100
Registriert: 19.12.2009
Wohnort: München

von nochvielllernenmuss » 07.02.2010, 19:55

Ja, da hast Du natürlich recht.
Ich habe mir zwar schon angeschaut, wie man Saiten wechselt, aber es noch nie selbst probiert. Deswegen hab ich Angst, dass es nicht klappt und dann steh ich erstmal ohne Gitarre da. Das wäre ja furchtbar :shock:

VG

Gast

von Gast » 07.02.2010, 20:06

Du MUSST es irgendwann lernen ^^.

Kannst natürlich auch beim ersten mal innen Laden gehen und es dir zeigen lassen... aber probiers dann auch gleich mal selbst, sonst verlernst dus wieder. ! aber iwann gehts dann ;)

Benutzeravatar
Jodie
meint es ernst
Beiträge: 14
Registriert: 17.01.2010
Wohnort: Hamburg/Elmshorn

von Jodie » 07.02.2010, 20:32

Ich hab gerade das problem, dass ich mich irgendwie langweile ... Ich übe an drei songs, die ich noch nicht richtig drauf habe, aber das motiviert mich irgendwie nicht. Ich denke dann, jetzt mußt du noch 'n neuen lernen, aber davon werden die anderen ja auch nicht besser ... :twisted:

Was würdet ihr in der situation machen?
Lächeln ist wie ein Fenster durch das man sieht, ob das Herz zu Hause ist.

Benutzeravatar
Walnut_Burl
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 39
Registriert: 29.01.2010
Wohnort: Deutschland

von Walnut_Burl » 07.02.2010, 20:41

Ich hab glaub ich 2 Monate gebraucht bevor ich mich überhaupt mir Barré Griffen auseinandergesetzt habe aber dann ging es relativ schnell sie zu greifen. Doch nach mehreren am Stück hat sich meine Hand verkrampft und ich musste aufhören zu spielen :(
Jetzt klappen sie reibungslos ;)
Got to be good looking 'cause he's so hard to see...
The Beatles-Come together
http://walnutburl.wordpress.com/

Gast

von Gast » 08.02.2010, 15:36

ich weiß garnicht, was ich spielen will. für den Unterricht muss ich die erste Seite von Enter Sandman lernen, aber das ist ja nicht viel :D
dann noch eine fiese Sache - ich werd aus den Tabs für Come as you are irgendwie nicht schlau.. das Intro ist ja easy, aber ich check die komischen Griffe nicht.. ist mir übelst peinlich.. ich dachte immer, das wär noch viel einfacher als Smells like Teen Spirit :(

Benutzeravatar
almighty667
meint es ernst
Beiträge: 23
Registriert: 08.02.2010
Wohnort: Teltow

von almighty667 » 08.02.2010, 18:27

Apropos, Smells Like Teen Spirit ... AHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH

Ich sehe Tote Noten .....

ne ehrlich mal, ich hab keine Ahnung wie man die spielen soll *heul*
Gut ich bin blutiger Anfänger, und nach dem Akkorde üben braucht man ja mal nen bissl Abwechslung,
also ab in die Powerchordsschiene und da mal rum klampfen ... aber bei dem Lied mach ich definitiv was Falsch, hab gelesen man soll mit der Griffhand die Saiten "Dämpfen"... naja ich bin zu gut im "Dämpfen", bei mir sindse stumm ....
*FRUST*

Benutzeravatar
chris73
lebende Forenlegende
Beiträge: 8957
Registriert: 28.11.2008
Wohnort: Regensburg

von chris73 » 08.02.2010, 18:32

wenn du die finger nur leicht auf die saiten legst, sollte das so einen perkussiven sound ergeben. das sollte es auch bei dir tun ;)

Benutzeravatar
Walnut_Burl
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 39
Registriert: 29.01.2010
Wohnort: Deutschland

von Walnut_Burl » 08.02.2010, 18:34

Zu den Toten Noten:

Du musst die Greifhand einfach nur leicht auf die zu "tötenden" :D Saiten legen, dann klappts.

Edit: Verdammt etwas zu spät ;)
Got to be good looking 'cause he's so hard to see...

The Beatles-Come together

http://walnutburl.wordpress.com/

Benutzeravatar
almighty667
meint es ernst
Beiträge: 23
Registriert: 08.02.2010
Wohnort: Teltow

von almighty667 » 08.02.2010, 18:50

Edit: Verdammt etwas zu spät Wink

Auch wer zu spät kommt hat das Recht was zu sagen :)

und danke für die Tipps,
ich hab das mal nur auf einer Saite probiert,
also finger leicht auflegen und angeschlagen ...

also ich muss sagen da muss man ja schon sehr Vorsichtig sein...
Naja das Gefühl dafür kommt wahrscheinlich noch *hoff*

So bin dann dann wieder Akkordwchseln üben ... Yeehaaaa *hmpf*

gringo111
kam, sah und postete
Beiträge: 54
Registriert: 07.09.2009
Wohnort: Coburg

von gringo111 » 11.02.2010, 18:41

http://www.youtube.com/watch?v=9mJBsLTWnJg

ich krieg die krise. aaaaaaaargh

bei sigi klingt das sooo geil und bei mir hört sich das an wie... keine ahnung....
lasch, fad, einfach nur sch...
und dabei siehts eigentlich gar net so schwer aus.
aaaaaaaaaaaaaaaaargh
Wer kämpft kann verlieren - wer nicht kämpft hat schon verloren!

Benutzeravatar
Ulverine
öfter hier
Beiträge: 67
Registriert: 22.01.2010
Wohnort: Pfaffenhofen a.d. Ilm

von Ulverine » 11.02.2010, 19:37

Hallo zusammen,

mein groesster Misserfolg abgesehen vom F-Dur Akkord war die Gitarrenbestellung bei Thomann.

Alles hat so gut angefangen ausser das die Saiten schnarren. Ja ich weiss ist am Anfang normal. Aber leider schnarren die auch wenn ich Leersaiten spiele, dann aber nur wenn ich sie von unten anschlage. Viel gelesen und recherchiert und selber erstmal die Finger von gelassen. Dem Gitarrentechniker im Musikinstitut gezeigt und siehe da die Halskruemmung stimmt nicht. Der hat dann die kleine Abdeckplatte abgemacht und geguckt. Das Problem ist nun, dass die Schraube/Stange die da drinn ist schon absolut locker sitzt und nicht lockerer zu stellen geht. Und um dem Ganzen noch die Krone aufzusetzen, im Musikinstituladen waere die Gitarre auch noch 20 Euro billiger gewesen als bei Thomann....ARRRGGGGHHH!

Die Gitarre geht jedenfalls erstmal zurueck und ich muss bis zur Reperatur oder neuen Gitarre erstmal auf ner gammeligen Harley Benton (ja ich weiss nicht schlagen) weiter ueben.

Grummelige Gruesse
Ulverine

Benutzeravatar
Heavyweight
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 99
Registriert: 04.02.2010
Wohnort: Nähe Aachen

von Heavyweight » 18.02.2010, 21:53

Ich bin zwar erst Anfänger aber ich habe schon den ersten MISSERFOLG
verdammter aufschlag ich bekomme es nicht hin übe seit Stunden
und mir tut die rechte Hand verdammt weh.

XXLBLUNT
Stammgast
Beiträge: 263
Registriert: 04.10.2009
Wohnort: Bochum

von XXLBLUNT » 18.02.2010, 22:03

Ich habe das problem, wenn ich mal übungen vom gitarren lehrer mache, jetzt eine Akkord folge zu einer Melodi und dabei noch Knocking on the havens door spiele, vergesse ich wegen der Akkord sache mit der melodie, wie das Lied Knocking out the havens door geht XD

Benutzeravatar
Hustle
Pro
Beiträge: 2186
Registriert: 30.11.2009
Wohnort: Wuppertal

von Hustle » 19.02.2010, 00:05

XXLBLUNT hat geschrieben:Ich habe das problem, wenn ich mal übungen vom gitarren lehrer mache, jetzt eine Akkord folge zu einer Melodi und dabei noch Knocking on the havens door spiele, vergesse ich wegen der Akkord sache mit der melodie, wie das Lied Knocking out the havens door geht XD




tschuldige,aber WAS? Nixe capiché. Einmal Duden raus bitte und nochmal schreiben!


Heavywheight, spielst du mit Plek?Falls nicht versuch es doch mal.

Benutzeravatar
Dude
kam, sah und postete
Beiträge: 48
Registriert: 18.11.2009
Wohnort: Löhne

von Dude » 19.02.2010, 11:27

Hustle4Ca$h hat geschrieben:
XXLBLUNT hat geschrieben:Ich habe das problem, wenn ich mal übungen vom gitarren lehrer mache, jetzt eine Akkord folge zu einer Melodi und dabei noch Knocking on the havens door spiele, vergesse ich wegen der Akkord sache mit der melodie, wie das Lied Knocking out the havens door geht XD




tschuldige,aber WAS? Nixe capiché. Einmal Duden raus bitte und nochmal schreiben!


Heavywheight, spielst du mit Plek?Falls nicht versuch es doch mal.


Ich muss mich Hustle anschließen XXLBLUNT. Ich verstehe Deinen Punkt auch nicht.
"Akkordfolge zu einer Melodie und dazu noch Knockin on heavens door" klingt, als würdest Du zwei Lieder gleichzeitig spielen wollen. Das wird nicht funktionieren (ausser Du bist Tommy Emmanuel oder Al di Meola ;)).

Übrigens: Der Song heisst "Knockin on heavens door". Knocking out the havens door klingt, als würdest Du der armen Tür was antun wollen. :D

Wie gesagt. ich verstehe nicht, was genau Dein Problem ist. Bitte versuch nochmal es zu erklären.
"I'm on a TWA to the promised land, where ev'ry woman, child and man gets a cadillac and a great big diamond ring...don't you know I'm ridin' with the King..."

Benutzeravatar
rotz
Erklär-Bär
Beiträge: 375
Registriert: 26.01.2010

von rotz » 19.02.2010, 11:50

hat zwar nichts mit skills zu tun.. aber mit der gitarre meiner freundinn.. probiere jetzt schon seit einer woche das teil einzustellen und die tiefe E saite schnarrt noch immer... war auch schon im musikgeschäft damit.. hab neue saiten draufgehaut und die saiten schon sehr, sehr hoch gestellt. laut musikgeshcäft ist mit dem hals alles in ordnung.. so eine XXXX :D

Dudemaster
interessiert
Beiträge: 8
Registriert: 27.02.2010

von Dudemaster » 26.03.2010, 12:43

ich spiele seit einem monat gitarre und schaffe es einfach nicht den a-dur akkord sauber zu spielen. hab auch schon versucht ihn anders zu greifen. aber ich gebe nicht auf :twisted:
Verrückt sein heisst nicht, dass man kindisch ist,
Sondern eher dass man das Leben in vollen
zügen genießt!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Aktuelle Zeit: 29.04.2017, 17:25