Wechsel von Roland Micro Cube

8 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Dievollo
öfter hier
Beiträge: 60
Registriert: 09.04.2008

Wechsel von Roland Micro Cube

Erstellt: von Dievollo » 21.09.2009, 01:40

Hallo,

hab im Moment einen Roland Micro Cube mit satten 1 Watt. Gitarre ist eine Yamaha Pacifica 120S.

Spiele aktuell auch nur zu hause, allerdings ist mir der AMP etwas zu klein, wenn es etwas lauter sein soll klingt das nicht wirklich gut, merkt man vor allem wenn man im Gitarrenunterricht ist wo ein Roland Cube 60 steht (wenn ich mich nicht irre).

Wie viel Watt sollten es sein um kraftvollen Sound zu erreichen, und es nicht direkt überdimensioniert ist. Denn auch der 60Watt AMP im Gutarrenunterricht klingt gegen das Röhrenmonster daneben eben auch nicht wirklich kraftvoll.
Bzw. da es ein Marshall etc AMP werden soll (gebraucht) zähl ich mal die Wattangaben von billigherstellern nicht so dazu.

Benutzeravatar
Willaberkannnich
Guitar Maniac
Beiträge: 1656
Registriert: 21.05.2008
Wohnort: 10.08 / 54.20

Erstellt: von Willaberkannnich » 21.09.2009, 13:15

Muß auch immer im Verhältniss sein. Es bringt auch nix sich ein 300W Top mit Monsterbox in eine kleine Wohnung zu stellen. Wenn du ordentlich Wums für das kleine Eigenheim suchst bist du in der 15 Watt Klasse denke ich ganz aufgehoben....
https://www.thomann.de/de/vox_vt15.htm

Benutzeravatar
howdy71
lebende Forenlegende
Beiträge: 4500
Registriert: 16.10.2008
Wohnort: Koeln

Erstellt: von howdy71 » 21.09.2009, 13:35

Der VoxVT15 hat auch den Vorteil eines Powerlevel Reglers, das heisst Du kannst die Endstufenleistung im Bereich von 0.1 Watt bis 15 Watt Stufenlos einstellen.

Mit einem Roehrenamp kann der natuerlich nicht mithalten, wobei man sich fragen muss ob es fuer zu Hause unbedingt ein Roehrenteil sein muss, in der Regel kannst du denn nicht voll aufdrehen!

Dievollo
öfter hier
Beiträge: 60
Registriert: 09.04.2008

Erstellt: von Dievollo » 21.09.2009, 15:11

Bin ja in keiner Wohnung also ist das Problem zB mit Nachbarn auch nicht da ;)

Reichen 15Watt wirklich schon um richtig druckvollen Klang zu erzeugen? Oder ist er eben nur laut-

Benutzeravatar
howdy71
lebende Forenlegende
Beiträge: 4500
Registriert: 16.10.2008
Wohnort: Koeln

Erstellt: von howdy71 » 21.09.2009, 15:33

Gut, wenn Deine Nachbarn nicht da sind, dann wuerde ich mich nach einem 50 Watter umschauen. Roehre, Modeller oder Transistor je nach Geschmack.

Das drueckt natuerlich mehr als ein 15 Watter, mit einem 8" Lautsprecher. Zumal die 50 Watter dann mindestens eine 12" oder sogar 2 X 12er Lautsprecher drin haben.


Wieviel moechtest Du denn ueberhaupt ausgeben, das schraenkt die Auswahl ja meistens schon ein!

lucky_mcclain
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 118
Registriert: 06.09.2009

Erstellt: von lucky_mcclain » 21.09.2009, 18:22

Der Roland Cube mit 15 Watt ist auch ziemlich klasse, hab ich auhc hier, obwohl ich den nur fürn Unterricht nehme....hat einige gute zerrstufen

Dievollo
öfter hier
Beiträge: 60
Registriert: 09.04.2008

Erstellt: von Dievollo » 21.09.2009, 18:36

Es kommt ganz drauf an was ich für meinen alten noch bekomme. Wollte nicht über 100&€ ausgeben (also wenn der cube noch 50€ wert ist, ~150€ ;)

Benutzeravatar
metal-skull65
Pro
Beiträge: 2538
Registriert: 23.08.2009
Wohnort: 59269 Beckum

Erstellt: von metal-skull65 » 21.09.2009, 19:03


8 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste