Notenlehre - Kreuz statt Note

2 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Pad
meint es ernst
Beiträge: 20
Registriert: 03.02.2009
Wohnort: Kiel

Notenlehre - Kreuz statt Note

Erstellt: von Pad » 28.08.2009, 17:39

Hallo Leute!

Ich habe mir eine Fachzeitschrift über Gitarren und Gitarrenmusik geholt ("guitar - magazin für gitarristen und bassisten", Ausgabe 9/09).

Dort sind auch mehrere Stücke in Notenschrift bzw. Tabulator-Schreibweise enthalten. Ein wenig kenne ich mich mit der Notenschrift aus bzw. recherchiere das, was ich nicht kenne im Internet.

Allerdings ist hier nun in einem Beispiel (Rockmusik) etwas aufgetaucht, dass ich nirgends finde: es handelt sich hierbei um ein "x", das anstelle eine Notenbauches geschrieben ist (Notenhals ist vorhanden, es handelt sich um ein Achtel, auf Höhe des tiefen E, siehe Grafik).

Bei der Tabulatorschreibweise ist hier auf der tiefen E-Saite ebenfalls ein X abgebildet. Instinktiv dachte ich nun, man müsse die tiefe E-Saite ein Achtel lang gedämpft spielen .. aber wirklich sicher bin ich mir da nicht.

Kennt jemand des Rätsels Lösung?

Gruß,
Pad
Dateianhänge
DSC02713.JPG
DSC02713.JPG (139.84 KiB) 321 mal betrachtet

Benutzeravatar
chris73
lebende Forenlegende
Beiträge: 8658
Registriert: 28.11.2008
Wohnort: Regensburg

Erstellt: von chris73 » 28.08.2009, 18:33

im prinzip hast du schon recht, ein x in der tabluatur schreibweise heisst "dead note". die wird gedaempft gespielt, aber mit der greifhand gedaempft, indem man die finger nur leicht auf die saiten legt.

2 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste