Wie lange habt bzw. hattet ihr Unterricht?

10 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Benutzeravatar
Harry83
Mod-Team
Beiträge: 6776
Registriert: 09.05.2008
Wohnort: Helmstedt
Gitarrist seit: 2007

Wie lange habt bzw. hattet ihr Unterricht?

Erstellt: von Harry83 » 21.08.2009, 15:09

Gelöscht
Zuletzt geändert von Harry83 am 25.02.2011, 08:20, insgesamt 1-mal geändert.
Keep Metal Alive!
Bitte beachten: Forenregeln

avun

Erstellt: von avun » 21.08.2009, 15:14

Du lernst in einer Gruppe, oder allein mit Lehrer?

Ich weiß nicht, wie gut du mit ihm reden kannst das ihr mal was anderes macht. Schonmal probiert ein paar Vorschläge zu machen? Eigentlich ist ja der Kunde König ;) du bezahlst schließlich dafür und dann fänd ichs auch irgendwie blöd nicht wirklich weiter zu kommen!

Deine Frage kann ich dir nicht beantworten, denn ich nehme keinen Unterricht :P

nik
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 27
Registriert: 10.05.2008

Erstellt: von nik » 21.08.2009, 15:30

nun ja unterrichtet zu werden ist eigentlich immer sinnvoll ..
Da kannst du falls du Probleme irgentwo bei hast einfach nachfragen... was du hier natürlich hier auch machen kannst...
was hast du denn schon alles gelernt ?
ich würd vllt wie schon gesagt einfach mal vorschlagen neue techniken zu lernen oder was du bestimmt noch nicht gemacht hast skalen lernen und damit zu improvisieren...

ich hab jetzt schon drei jahre unterricht und klar ich bin jetzt schon so weit das ich mir jedes lied raussuchen und spielen kann ...
aber trotzdem kann mir mein gitarrenlehrer immer noch tipss geben, wo ich mich verbessern kann...

ach ja und ich weiß nicht ob du gitarre spielen nur so machst um einfach nur zu spielen...
ich zum beispiel will gitarrist werden.

wenn du es nicht werden willst würde ich vllt sogar aufhören...
ich mein wenn du meinst das du schon fertig bist...

Benutzeravatar
Denis
hat das Forum als Startseite
Beiträge: 992
Registriert: 24.11.2008
Wohnort: Großraum Pforzheim

Erstellt: von Denis » 21.08.2009, 15:32

Aber es geht einem doch manchmal so, dass man denkt, das kann ich jetzt ganz gut, und wenn man das Originallied auflegt und versucht mitzuspielen merkt man, dass es doch noch nicht so gut klaptt.

Oder der Gitarrenlehrer macht einen auf Dinge/Fehler aufmerksam, die man selber nie bemerkt hat. Geht zumindest mir so.

Wie wäre es, wenn du nebenher dir einige Lieder beibringst? Mach ich auch immer so, dass ich neben dem, was ich beim Gitarrenlehrer lerne, mir selber was neues beibringe. Abwechslung muss einfach sein. /]-=

Kannst du dir die Lieder / Techniken, die du lernen willst, nicht bei deinem Lehrer wünschen?
Seien wir realistisch, fordern wir das Unmögliche. (Che Guevara)

unsterbliche
neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 21.08.2009

Erstellt: von unsterbliche » 21.08.2009, 16:40

Ich bin nie in nen (Gitarren) unterricht gegangen. Hab genau 4 akkorde beigebracht bekommen, und den rest hab ich mir dann selbst gelernt, und mir merkt so ziemlich keiner an, das ichs nie wierklich gelernt hab.

also wenn es dir wirklich zu langweilig is aufhören. ansonsten verliert man den spaß am instrument.

war bei mir auch so, nach 5 jahren klavier unterricht, ging es mir so aufn wecker das ich einfach nicht mehr spielen wollte. als ich nicht mehr spielen "Musste" hab ichs wieder gern gemacht.

Also würd ich dir raten aufzuhören, wenn du nicht mehr willst. ;)

Wlad
born 2 post
Beiträge: 166
Registriert: 01.01.2009

Erstellt: von Wlad » 21.08.2009, 17:20

also ich hatte auch noch nie gitarrenunterricht..., hab nur so vom Kumpel erfahren wie powerchords gehn und so und den rest lern ich selber z.b. duch guitar Pro oder solche lern onlinevideos
ICH BIN TOTALER GITARREN SUCHTI!^^

Gast

Erstellt: von Gast » 21.08.2009, 20:54

Wenn dich der Unterricht langweilt solltest du analysieren, warum, und je nachdem eine Entscheidung treffen. Wenn dein Gitarrenlehrer es nicht mehr schafft, dich mit seinem Unterricht zu begeistern hast du vielleicht einfach den falschen Lehrer.

Gast

Erstellt: von Gast » 21.08.2009, 21:49

1 1/2 Jahre hats bei mir gedauert und ich konnte fast alles was mein Gitarrenlehrer konnte. Hab mir danach selbstbeigebracht die Lieder

Benutzeravatar
Harry83
Mod-Team
Beiträge: 6776
Registriert: 09.05.2008
Wohnort: Helmstedt
Gitarrist seit: 2007

Erstellt: von Harry83 » 23.08.2009, 15:32

Gelöscht
Zuletzt geändert von Harry83 am 25.02.2011, 08:21, insgesamt 1-mal geändert.
Keep Metal Alive!
Bitte beachten: Forenregeln

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 8976
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Erstellt: von mjchael » 23.08.2009, 16:33

Ich würde mir überlegen, einen anderen Lehrer zu nehmen. Evtl. sogar Einzelunterricht.

Ich vermute mal, du bist bei deiner Gruppe etwas unterfordert.

Meine Schüler sind etwa ein bis zwei Jahre bei mir.

Anfänger-Akkorde (12 Akkorde) und Anfängertechniken (Schlagen Zupfen und einfache Dämpfungstechniken, Hammering... ca. 3-5 Monate.

Standard-Barré-Akkorde incl. Schlagtechniken und 16el Feeling ca. 3 Monate

Erweiterte Akkorde (j7, 7er, sus4, add9, add6 etc) 3-Finger-Picking, Bassläufe, auch etwa 3-4 Monate

Hänge für einzelne Lieder und besondere Intros und Wiederholungen noch mal 3 Monate dran und rechne mit Ausfällen von 2-3 Monaten wegen Ferien etc. dann kommst du etwa auf 15 - 17 Monate.

Wenn noch ein paar einzelne aufwendigere Solostücke und Intros mit dabei sind bekommst du die 2 Jahre gut voll. Nicht mit dabei ist Notenlesen.

In dieser Zeit solltest du um die 200 Lieder (und mehr) spielen können.

Dann hast du das Grundhandwerkzeug. Bei einer E-Gitarre kommen noch für Technik etc. ein paar Monate mit hinzu, und auch verschiedene Stile und Improvisation kommen einige Monate dazu.

Wenn dich ein Gitarrenlehrer da an der Stange halten kann, dann sind auch 3 bis 4 Jahre Unterricht keine vergebene Zeit. Nur muss der Gitarrenlehrer auch Stoff für 4 Jahre Unterricht haben.

Wenn du den Eindruck hast, bei einem Lehrer nicht voran zu kommen, und du dir selber alleine fast mehr bei bringst, dann tausche den Lehrer!

Nach ca. 2 Jahren gebe ich meine Schüler gerne an E-Gitarren-Lehrer weiter, weil ich weiß, dass die auf dem Gebiet einfach mehr drauf haben als ich. Nur bin ich mir sicher, dass sie auf meinen Grundlagen gut aufbauen können, und dass der Schüler die Sachen viel schneller rafft (sofern er das was ich ihm beibringe auch tatsächlich verinnerlicht. Was einige Schüler einfach nicht machen wollen, da es sie zu sehr an Schule erinnert. :( )

Ich habe übrigens bei den Pfadfindern angefangen Gitarre zu lernen, und in einer Schul-AG weiter gemacht. Allerdings bringe ich das, was ich da in 2 Jahren gelernt habe meinen Schülern in 2-3 Monaten bei.

Nach dem Einstieg hab ich mir den Rest selbst beigebracht.

Gruß Mjchael

10 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste