Pinch Harmonics (Mit Plektrum erzeugt)

14 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Benutzeravatar
BoogieMan93
Pro
Beiträge: 2114
Registriert: 04.06.2009
Wohnort: Tübingen

Pinch Harmonics (Mit Plektrum erzeugt)

Erstellt: von BoogieMan93 » 21.07.2009, 22:57

nachdem ich sie jetzt hin bekomme, hier mal eine anleitung (ich halte den Ball flach und fasse mich kurz und ich nehme die Version mit dem Plektrum weil das einfacher ist):

1. Was sind Pinch Harmonics?

Pinch Harmonics sind Töne, deren Frequenz höher als bei normalen Tönen ist.
Sie gehören zur gruppe der Flageolettönen.

2. Wo sind Pinch Harmonics zu hören?
Unter anderem im Intro von dem Guns N' Roses-song "Welcome to the Jungle"

4. Anleitung
-Nehmt das Plektrum so zwischen die Finger, das nichts als die Spitze raus schaut. Und zwar wirklich nur die Spitze.

-Greift auf der hohen E-Saite im 8. Bund

-Spielt die Saite an (mit Plek)
-Tippt sie GANZ KURZ danach nochmal mit der Plek-spitze an und geht nach dem Antippen sofort weg.

Ihr dürft die Saite echt nicht lange berühren beim antippen, nur ganz kurz antippen und dann die Plekspitze weg von den Saiten nehmen.

Die länge von einer 64-note ist in etwa vergleichbar mit der zeitspanne die ihr mit dem Plektrum die Saite nach dem Anschlagen noch berühren müsst, und da auch nur ganz leicht.


Das erfordert alles ein Wenig übung, Probiert es einfach ein paar mal und nicht aufgeben.


Lg und ich hoffe das ist verständlich :)
BoogieMan93

Benutzeravatar
BoogieMan93
Pro
Beiträge: 2114
Registriert: 04.06.2009
Wohnort: Tübingen

Erstellt: von BoogieMan93 » 23.07.2009, 21:01

Alternative mit dem Daumen

ihr könnt auch, statt mit dem Plektrum die Saite anzutippen, was viel Übung erfordert, mit dem Daumen die Saite kurz antippen, da spürt ihr dann auch wie die Schwingung reduziert wird.


lg

Benutzeravatar
Neo
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 475
Registriert: 12.01.2009
Wohnort: Weimar

Erstellt: von Neo » 17.09.2009, 21:26

Muss ich mal ausprobieren, ich habe die Dinger noch nie so richtig hinbekommen :D

lucky_mcclain
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 120
Registriert: 06.09.2009

Erstellt: von lucky_mcclain » 17.09.2009, 22:24

Ich mache das mit dem daumen und plektrum...öÖ so Zakk wylde mäßig.
Wichtig dabei is auch den Steg-Tonabnehmer zu nehmen (aktive Humbucker sollen da am besten sein) und möglichst einen dicken Zerrsound haben....

Benutzeravatar
metal-skull65
Pro
Beiträge: 2581
Registriert: 23.08.2009
Wohnort: 59269 Beckum

Erstellt: von metal-skull65 » 18.09.2009, 00:34

Pinch Harmonics ...auch Squealies genannt...

Gehen auch im Cleanen Bereich ;-)
...Der Tonabnehmer ist dabei "Schnuppe"...

Wichtig ist halt Üben,und zwar so das die Daumenseite,
in eine Fliessende Bewegung,sofort danach die Saite mitberührt...ufffz

(Mhhh,hatte ich die Tage nicht noch ein Video deswegen gepostet?...grrr)

http://www.youtube.com/watch?v=zFSgY8Be6Bw&feature=fvst
http://www.youtube.com/watch?v=5I5O8P-r5Rk&feature=fvst

Ok ist in English aber gut zu sehen ;-)


greets ))-))

Benutzeravatar
chris73
lebende Forenlegende
Beiträge: 8810
Registriert: 28.11.2008
Wohnort: Regensburg

Erstellt: von chris73 » 18.09.2009, 11:11

metal-skull65 hat geschrieben:Pinch Harmonics ...auch Squealies genannt...

Gehen auch im Cleanen Bereich ;-)
...Der Tonabnehmer ist dabei "Schnuppe"...

richtig, geht natuerlich auch clean. aber gute tonabnehmer helfen bei so sachen wie harmonics, hammer-ons, pull-offs, etc. schon.

Benutzeravatar
metal-skull65
Pro
Beiträge: 2581
Registriert: 23.08.2009
Wohnort: 59269 Beckum

Erstellt: von metal-skull65 » 18.09.2009, 14:40

mmmhhhh...

...dann beweise ich die Tage das Das mit ne "billige " HB Gitarre auch geht ^^

Mache einen Ausführlichen Testbericht fertig vom V_Amp 3...

Achso, wo wir grad dabei sind...

Könnt Ihr eine Neue Rubrik namens "Testergebnisse" oder "Testberichte" machen? (kann dein Vypyr-Test dann wohl auch hin ^^)


Greets ))-))

Benutzeravatar
chris73
lebende Forenlegende
Beiträge: 8810
Registriert: 28.11.2008
Wohnort: Regensburg

Erstellt: von chris73 » 18.09.2009, 14:47

natuerlich gehts auch mit ner billigen HB. ich sage ja nur, dass ne gute gitarre und gute pickups solche sachen leichter machen, weil einem die obertoene fast ins gesicht springen.

auf deinen bericht vom V-Amp3 bin ich gespannt, der interessiert mich sehr.

Benutzeravatar
BoogieMan93
Pro
Beiträge: 2114
Registriert: 04.06.2009
Wohnort: Tübingen

Erstellt: von BoogieMan93 » 18.09.2009, 18:32

metal-skull65 hat geschrieben:...dann beweise ich die Tage das Das mit ne "billige " HB Gitarre auch geht ^^
)


musst du nicht beweisen, ich kanns auch ;)

lucky_mcclain
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 120
Registriert: 06.09.2009

Erstellt: von lucky_mcclain » 19.09.2009, 20:59

Die Saiten sollten auch nicht zu alt sein, bei neuen geht am besten.

@Metal-Skull
Das ist toll, wahrscheinlich kannst du sogar noch viel mehr dinge, aber fürn anfang ist es am einfachsten, wenn man es mit humbucker am Steg und eine gute portion Gain macht....so hab ichs auf jedenfall gelernt ohne lehrer und mit recht wenig erklärung....mittlerweile beherrsch ich das auch clean und mit allen möglichen PUs.....

pewpew
meint es ernst
Beiträge: 22
Registriert: 09.07.2008
Wohnort: duisburg

Erstellt: von pewpew » 26.09.2009, 22:17

mmh, also für mich machts keinen unterschied ob ich grad auf frischen 08er saiten oder auf alten spiele.. oder die 09er meiner ibanez schon fratze sind oder nicht.. der sound ist hald besser wenn die saiten frisch sind. aber leichter oder schwerer wirds dadurch auch nicht, finde ich. die PU's machen in meinen augen auch nur nen geringen unterscheid, ist auch mehr der sound ansich als die PH zu treffen ^^. okay, ich hab jetzt ne JEM und da sind Evolution PU's von dim drinne, die sind ja extra für PH's ausgelegt. DAS merkt man dann schon.. da bekommste dann auch noch ne schöne, lang stehende PH im 24 fred aufer hohen E saite raus. ohne anstrenung oder perfekt treffen zu müssen.. bei dem aira stratnachbau den ich hier stehen habe muss man dann doch schon ganz genau treffen wenns das griffbrett rauf geht ^^. know what i'm saing? :)

hisDudess
born 2 post
Beiträge: 171
Registriert: 25.03.2009

Erstellt: von hisDudess » 15.11.2009, 16:34

Mal ne blöde Frage: Kriegt man die auf Western auch laut?

Habe das durch selber rum probieren schon nen paar mal beim rumprobieren gemacht, ohne zu wissen was das ist, aber bei mir immer sehr leise =)

Benutzeravatar
metal-skull65
Pro
Beiträge: 2581
Registriert: 23.08.2009
Wohnort: 59269 Beckum

Erstellt: von metal-skull65 » 15.11.2009, 22:59

Auf der Western klappt das auch aber halt nicht so laut wie bei der E-Gitarre...
Wenn Du aber einen Tonabnehmer in der Western benutzt geht´s auch ^^


Gruß

Benutzeravatar
FloLoveGD
born 2 post
Beiträge: 146
Registriert: 18.06.2010
Wohnort: münchen

Erstellt: von FloLoveGD » 22.08.2011, 13:01

ich mach sie eigentlich nur mit dem daumen
ist auch nicht gerade schwerer....
man braucht nur ein bisschen übung
außerdem finde ich es auch angenehmer und es ist besser wenn du sie in schnellen riff oder so brauchst
hallo

14 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste