günstige und gute Gitarrensaiten

12 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Benutzeravatar
PeterW.
Pro
Beiträge: 2600
Registriert: 04.06.2009
Wohnort: Walldürn

günstige und gute Gitarrensaiten

Erstellt: von PeterW. » 27.06.2009, 22:07

ich übe normal auf einer E-Gitarre, und jetzt habe ich mir vom kumpel eine Konzertgitarre ausgeliehen habe sie liegen lassen weil der postmann geklingelt hat und meine tochter drehte an der gitarre rum jetzt ist ne saite gerissen, wo bekommt man günstige und gute saiten her? :lol:
danke für eure hilfe!
Peter

Benutzeravatar
BoogieMan93
Pro
Beiträge: 2114
Registriert: 04.06.2009
Wohnort: Tübingen

Erstellt: von BoogieMan93 » 27.06.2009, 23:14

...in jedem musikladen ;)

musst einfach nach "Saiten für Konzertgitarre" fragen, das praktische is, dass es da nich irgendwie verschieden dicke gibt....so viel kosten die auch nich, vlt. 10 € pro satz.

bei thomann kriegst du zwar gleich gute saiten für 5 € aber da is der mindestbestellwert 25 €. deshalb: musikladen ;)

Benutzeravatar
Rock Soldier
öfter hier
Beiträge: 76
Registriert: 18.08.2008
Wohnort: Essen

Erstellt: von Rock Soldier » 28.06.2009, 10:31

Da ich nich extra dafür n Fred aufmachen will, nutz ich die Gelegenheit und frag mal hier.

Du sagst es gibt nicht verschiedene Dichten ? Welche is denn die Standartdichte ?

Mir ist nämlich sowas ähnliches passiert. Ich hab ne Konzertgitarre von meinem Zivi-Altenheim bekommen um für ein Straßenfest zu üben und eines Tages war auf einmal die tiefe E-Saite gerissen als ich das Teil ausm Gigbag holte. Und da ich sonst auch nur E-Gitarre spiele und auch keine Lust hatte in den Kasten zu investieren, hab ich einfach ne gebrauchte E-Gitarren Saite draufgezogen :lol:
Die Stärke dürfte 10 sein ... naja und bisher hab ich damit keine Probleme, das läuft einwandfrei =)=)=

Benutzeravatar
Mediachaos
born 2 post
Beiträge: 169
Registriert: 26.02.2008
Wohnort: Denkendorf, Schwabenland

Erstellt: von Mediachaos » 28.06.2009, 11:54

Hi!

Die eine E-Gitarren-Saite klingt zwar wahrscheinlich nicht optimal auf der Klassik-Gitte aber schaden dürftr sie ihr auch kaum. Solltest Du auf die Idee kommen, mehrere Saiten so auszutauschen, kann Dir mit der Zeit der Steg um die Ohren fliegen, denn auch leichte E-Gitarren Saiten haben einen deutlich stärkeren Zug als Nylons.

Zu der Aussage weiter oben, es gäbe kein verschiedenen Saitendicken bei Nylonsaiten: Das ist eindeutig eine Fehlinformation.

Allerdings werden die Stärken meist nicht wie bei Stahlsaitein in Inch angegeben, sondern als 'Tension': Extra light, Light, Medium, Hard, Extra Hard.

Allerdings werden Bezeichnungen von Marke zu Marke individuell unterschiedlich definiert. Das gibt Dir zwar einen Hinweis, aber keine absoluten Werte.

Die Stärke von Stahlseiten sagt ja auch nur mehr oder weniger grob etwas aus. 012er könne je nach Material, je nachdem, ob es Roundcore oder Hex-Core Seiten sind, verdammt unterschiedlich ausfallen.

Beispiel für ordetliche Nylonsaiten in verschiedenen Stärken:

http://saitenkatalog.de/shop1/product_i ... cts_id/351

http://saitenkatalog.de/shop1/product_i ... cts_id/342

http://saitenkatalog.de/shop1/product_i ... cts_id/333

http://saitenkatalog.de/shop1/product_i ... cts_id/324

http://saitenkatalog.de/shop1/product_i ... cts_id/315

Hoffe, das hilft weiter.
gerald
...young @ heart.

Benutzeravatar
BoogieMan93
Pro
Beiträge: 2114
Registriert: 04.06.2009
Wohnort: Tübingen

Erstellt: von BoogieMan93 » 28.06.2009, 12:00

Mediachaos hat geschrieben:aber schaden dürftr sie ihr auch kaum

hmm das würde ich nich unterschreben, ich hab mal gehört, dass e-gitarren-saiten zu hart für konzert-gitarre sind...also wenn sie dünn und dehnbar sind isses glaub nich so schlimm aber dicke saiten könnten den hals kaputt machen...

Benutzeravatar
salute_your_solution
liest nicht, schreibt nur
Beiträge: 787
Registriert: 06.06.2008
Wohnort: neubrandenburg

Erstellt: von salute_your_solution » 28.06.2009, 12:08

und wie siehts aus wenn ich western gitarren saiten auf ne e-gitarre ziehe?
gibts zu den saiten eig. irgendeinen unterschied?^^

Benutzeravatar
Mediachaos
born 2 post
Beiträge: 169
Registriert: 26.02.2008
Wohnort: Denkendorf, Schwabenland

Erstellt: von Mediachaos » 28.06.2009, 13:11

@ BoogieMan: Ich habe von der einen einzigen tiefen E-Saite gesprochen. Dadurch dürfte der Saitenzug nicht so stark beeinflusst werden, dass es schadet. Darüber hinaus snd E-Gitarren Saiten ja oft recht leicht (009er, 010er Sätze...)

@salute_your_solution: Es gibt Unterschiede im Material. E-Gitarren Saiten sind darauf hin entwickelt, gute magnetische Eigenschaften zu haben, was für A-Gitarren Saiten nicht unbedingt gilt. D. h., der Klang kann sich verändern und der Output kann leiser werden. Aus diesem Grund gibt es für neuere E/A Kombinationen (Crafter SA, Ibanez Montage, Taylor T5) z. B. die 'Zebra'-Saiten von DR, die beides gut können sollen. Aber im Grundsatz sollte es kein Problem darstellen.


Hoffe, das hilft weiter!
gerald
...young @ heart.

Benutzeravatar
salute_your_solution
liest nicht, schreibt nur
Beiträge: 787
Registriert: 06.06.2008
Wohnort: neubrandenburg

Erstellt: von salute_your_solution » 28.06.2009, 13:13

Mediachaos hat geschrieben:@salute_your_solution: Es gibt Unterschiede im Material. E-Gitarren Saiten sind darauf hin entwickelt, gute magnetische Eigenschaften zu haben, was für A-Gitarren Saiten nicht unbedingt gilt. D. h., der Klang kann sich verändern und der Output kann leiser werden. Aus diesem Grund gibt es für neuere E/A Kombinationen (Crafter SA, Ibanez Montage, Taylor T5) z. B. die 'Zebra'-Saiten von DR, die beides gut können sollen. Aber im Grundsatz sollte es kein Problem darstellen.


Hoffe, das hilft weiter!
gerald

jop weil mir war ne saite gerissen und cih hatte nur noch akustik saiten^^

Benutzeravatar
PeterW.
Pro
Beiträge: 2600
Registriert: 04.06.2009
Wohnort: Walldürn

Erstellt: von PeterW. » 28.06.2009, 19:39

Na dann schaue ich mich mal um!

Lisa199399
neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 09.12.2018
Gitarrist seit: 2007

Re: günstige und gute Gitarrensaiten

Erstellt: von Lisa199399 » 09.12.2018, 21:52

Bislang vom Preis-Leistungsverhältnis die besten Saiten die ich getestet habe, wenn man nicht direkt in Elixier investieren möchte:

https://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss? ... rrensaiten

super reißfest, toll im Klang und sind recht schnell perfekt eingestimmt

+ Bonus: man erhält zu jeder Bestellung ein Saiten-Reinigungstuch. Das brauche ich zwar nicht so oft, aber dennoch praktisch und eine nette Geste von der Marke.

Benutzeravatar
Frank-vt
Powerposter
Beiträge: 1026
Registriert: 26.02.2010
Wohnort: 04155 Leipzig
Gitarrist seit: ca. 1974

Re: günstige und gute Gitarrensaiten

Erstellt: von Frank-vt » 10.12.2018, 01:51

Öhm... der Thread ist 9 Jahre alt...
Und angesichts des anderen Beitrags müffelt das etwas nach Werbung...
Die von mir vorgebrachten Kritiken und Meinungen spiegeln ausschließlich meine eigenen, subjektiven Wahrnehmungen wieder. Wem diese nicht gefallen, darf sie gerne überlesen

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 8720
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Re: günstige und gute Gitarrensaiten

Erstellt: von mjchael » 10.12.2018, 16:51

Yep. Wenn man langhaltende Saiten braucht, sind Elexier eine Überlegung wert.
Aber das macht hauptsächlich beim Bühneneinsatz Sinn, wo die Saiten während des Auftritts nicht reißen sollen.

Für den Hausgebrauch rricht es zu wissen, dass es weiche (insbesondere für völlige Anfänger geeignet, da sie weniger in den Fingern einschneidenden) harte (wegen ihres knackigeren Sound vor allem für spanische Gitarre geeignet) und mittlere (für alle Gelegenheiten) gibt. Mit einer mittleren Preisklasse (8-12 € pro Satz) bei Markensaiten kann man kaum einen Fehler machen. Mindestens einen Satz oder besser noch zwei sollte man immer haben.

Das ist schon alles, was Anfänger wissen müssen.
Gruß Michael

12 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste