Akkorde A/G und G/F#

7 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Benutzeravatar
Denis
hat das Forum als Startseite
Beiträge: 992
Registriert: 24.11.2008
Wohnort: Großraum Pforzheim

Akkorde A/G und G/F#

Erstellt: von Denis » 27.05.2009, 13:38

1. Frage

Der Akkord G/F# bedeutet doch ein G Akkord mit einem F# als Bass, oder? Laut ultimate -guitar wird er so gegriffen:

2
0
0
0
2
3

Da ist doch aber das gleiche im Bass wie im normalen G, warum heißt der dann G/F# bzw. wo ist da mein Denkfehler?

2. Frage

der Akkord A/G

laut ultimate-guitar wird er so gegriffen:

0
2
2
2
0
3

Egal wie ich es versuche, da bekomme ich fast einen Knoten in den Fingern. Hat da jemand Tipps, wie man den Griff sinnvoll greifen kann?

Edit:
Werden die Griffe so gegriffen, wie ich es notiert habe?
Seien wir realistisch, fordern wir das Unmögliche. (Che Guevara)

Benutzeravatar
Vauge
DailyWriter
Beiträge: 579
Registriert: 31.03.2009
Wohnort: Reinbek bei Hamburg
Gitarrist seit: 1974

Erstellt: von Vauge » 27.05.2009, 13:58

Als G/F# wird dort ein Akkord bezeichnet der das F# nicht im Bass hat, sondern auf der hohen E-Saite. Das ist zwar nicht gerade eine übliche Schreibweise, aber sie kommt vor. Eigentlich sollte man den Griff Gmaj7 nennen.

Das A/G stimmt so wie es da steht. Entweder greifst du A wie üblich und nimmst für das G im Bass den Kleinen Finger oder du nimmst für A nur Zeige- und Mittelfinger und kannst wählen ob du Ring- oder Kleinen Finger für den Bass nimmst. Komfortabel ist das in keinem Fall, aber spielbar auf jeden Fall ;)

Gruss

Gast

Erstellt: von Gast » 27.05.2009, 14:35

Vauge hat geschrieben:Als G/F# wird dort ein Akkord bezeichnet der das F# nicht im Bass hat, sondern auf der hohen E-Saite. Das ist zwar nicht gerade eine übliche Schreibweise, aber sie kommt vor. Eigentlich sollte man den Griff Gmaj7 nennen.

Das stimmt nicht, der Ton hinterm Slash (/) ist immer der Basston. G/F# geht so: 300022

Gmaj7 ist ein anderer, der geht so: 200023

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 8979
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Erstellt: von mjchael » 27.05.2009, 16:48

Ähm, Akkorde schreibt man immer von unten nach oben,
oder von rechts nach links, also E A D G H E, und nie umgekehrt.

G/F# = 220003 oder 2x0003 oder 220033 oder 2x0033

Kommt meist nach G und vor Em

G G/F# Em

Am/G = 302210 oder auch xx0210 oder auch xx0555 und auch 3xx555

Meist nutze ich den Griff für folgendes
Am Am/G F

Gruß Mjchael

Benutzeravatar
Vauge
DailyWriter
Beiträge: 579
Registriert: 31.03.2009
Wohnort: Reinbek bei Hamburg
Gitarrist seit: 1974

Erstellt: von Vauge » 28.05.2009, 09:22

Tuppes hat geschrieben:Das stimmt nicht, der Ton hinterm Slash (/) ist immer der Basston. G/F# geht so: 300022

Gmaj7 ist ein anderer, der geht so: 200023


Auch wenn es üblicherweise so gehandhabt wird gibt es immer wieder Leute die sich einfach nicht dran halten und mit dem Ton nach dem / nicht den Bass bezeichnen. "Das stimmt nicht ... " kann man also nicht sagen, es gibt da eben keine Gesetze.


Deine Schreibweise von hoch nach tief könnte man auch als "falsch" bezeichnen. (Normalerweise wird es andersrum notiert, so dass man sich den Spruch: Eine alte Dame geht heute einkaufen - oder welchen man gelernt hat - darüber vorstellen kann. Ausserdem, wenn man Saiten durchzieht ist deine Schreibweise definitiv falsch, ausser auf ner Linkshändergitarre.)

Ich bevorzuge "unüblich" denn man findet solche "falschen" Schreibweisen immer wieder im Netz. Gmaj7 ist genau der Akkord den Denis notiert hat .. nur eben von unten nach oben, was ebenfalls richtig ist, wenn auch nicht so gebräuchlich wie die Schreibweise von rechts nach links.

Gruss

Gast

Erstellt: von Gast » 28.05.2009, 10:02

Vauge hat geschrieben:Ich bevorzuge "unüblich" ...


Und ich bevorzuge "falsch".

Hinterm Slash kommt der Ersatz-Basston, das steht so in allen Lehrbüchern, Songbooks, Akkordtabellen usw. und ist etabliert und damit "richtig". Auf irgendwelche Regeln muss man sich nun mal einigen.

Für alle anderen Interpretationen bleibt dann leider nur "falsch" übrig.

Deine Schreibweise von hoch nach tief könnte man auch als "falsch" bezeichnen.


Kann sein. Ich finde auch die senkrechte Schreibweise eindeutiger. Aber die verbraucht immer soviel Platz.

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 8979
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Erstellt: von mjchael » 28.05.2009, 10:34

Also ich würde hier im Forum doch vorschlagen, dass man bei der vertikalen Angabe von Akkorden die tiefen Töne unten belässt, und die hohen Töne oben. Ich bitte dass sich auch alle Forumsmitglieder daran halten, und nicht in Sinnlose Diskusionen verfallen.

Der Hauptgrund: Tabulaturen werden genau in dieser Richtung aufgeschrieben. Noten haben auch die Logik, das die tiefen Töne unten sind. Ich glaube über 95% aller Internetseiten halten sich daran, und über 98% der Bücher.

E
B
G
D
A
E

Bei der horizontalen bezeichnung der Akkorde bitte ich sich an die allgemeine Leserichtung von links nach rechts zu halten. So ähnlich würde ein Arpeggio in einer Tabulatur aussehen wenn man die Noten aufschreibt, und die Tonnamen darunter. Von links nach rechts. Akkorde mit einem Aufschlag anzugeben ist absolut unüblich. Keiner, der Töne von Klavier-Akkorden angibt käme auf die Idee, die Töne von hoch nach tief aufzuschreiben.

E A D G B E

Ich weiß, dass die mittelalterliche Notation die Saiten ganz unsystematisch von unten nach oben zählt, doch dieses geht noch auf den Gebrauch einer mehrchörigen Laute zurück, bei der man nie sicher sein konnte, wie viele Bass-Saiten tatsächlich verwendet wurden. Mehrchörige Lauten wird heutzutage kaum noch einer verwenden. Und hier im Forum wird allerhöchstens eine Person (falls überhaupt) solch ein Instrument besitzen.

Richtet euch hier im Forum also bitte vernünftigerweise nach der mitteleuropäischen Leserichtung, und nach dem Tabulatur-Standard. Alles andere ist unsinnig. Privat könnt ihr von mir aus auch die Töne im Kreis aufzeichnen, aber für die Verständigung hier im Forum wäre es wünschenswert, wir würden den schon bestehenden Standard beibehalten. Und der ist nun mal von unten nach oben bzw. von links nach rechts.

Gruß Mjchael

7 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste