Bitte um Beratung, um E-Gitarre fit zu machen (spezielle Tonabnehmerfrage)

Hilfe und Tipps zum Gitarrenkauf
von six-strings
#388036
Hi liebes Gitarrenvolk,

ich spiele seit einem Jahr Akustikgitarre und habe viel Spaß daran, aber jetzt wollte ich mir mal eine E-Gitarre anschaffen.

Budget ist so 500-700 € für alles (außer Picks und Gitarrenständer...).

Ich kann die Yamaha Pacifica 112v eines Freundes übernehmen, die mir von der Bespielbarkeit und Optik auch sehr zusagt, und auch die HSS-Konfiguration finde ich sehr sinnvoll.

Das Große Problem an der Gitarre:

Das Teil hat nur einen Humbucker installiert (EMG H4), keine Single Coils. Um die Sache noch schwieriger zu machen: EMG benutzt anscheinend ein lötloses Stecksystem, d. h. nur EMG Pickups sind hier kompatibel. Es gibt nach meiner Recherche auch nur zwei passive EMG Single Coils: S3 und S4. Was der Unterschied ist, ist mir nicht ganz klar, aber mit etwa 80 € sind die schon sehr teuer. Dazu kommt, dass dieser Toggle Switch auch nicht dabei ist, das bräuchte ich also auch noch. Den kompatiblen Toggle Switch zu finden ist auch nicht so einfach, zumindest auf der Thomann-Seite und auf der EMG-Seite finde ich den nicht. Kennt sich da jemand aus?

Dann bräuchte man natürlich auch noch einen neuen Satz Saiten, wenn bei der Installation können die alten sicher nicht drauf bleiben.

Würdet ihr rund 200 € (und viel Arbeit, und Ungewissheit) in so eine Einsteigergitarre investieren?
Wie gesagt, Optik und Bespielbarkeit finde ich (als Laie) bei der Gitarre super, aber sicher fehlt mir auch das Wissen, um das zu beurteilen.

Dann bräuchte ich auch noch einen Verstärker für zu Hause und einen Kopfhörerverstärker für unterwegs... Herrj!
Zum Glück braucht man für Akustikgitarren kein Zubehör, sonst hätte ich längst aufgehört. :)

Danke schonmal für die Hilfe!
Benutzeravatar
von Software-Pirat
#388037
Das Beste wird wohl sein, deinen Freund zu fragen, ob er die Original-Pickups und die Original-Elektronik hat. Dann kannst du einfach diese installieren.

Der EMG, der dein Freund installiert hat, ist ein passiver Pickup, wenn mich nicht alles täuscht. Das bedeutet, daß du zusätzlich jeden anderen passiven Singlecoil installieren kannst, egal von welcher Marke das ist. Als Schalter brauchst du wohl einen Fender-Style-5-Wege-Schalter, einen Toogle-Switch wird dir nichts helfen.
Das EMG ein Stecksystem verwendet ist wohl ganz praktisch, aber im Prinzip kannst du die Stecker auch abschneiden und die Drähte konventionell verlöten.

Das die EMGs verhältnismäßig teuer sind, ist eine Sache. Es gibt auch auch deutlich billigere Pickups, die relativ gut sind. Ein komplettes HSS-Set von Tonerider z.B. kostet um die 100€. Rosewell-Pickups sollen auch ganz gut sein, und sind auch deutlich billiger, als die EMGs.
von six-strings
#388038
Korrekt, der installierte EMG ist passiv.

Die Originaltonabnehmer hat er nicht mehr.
Ich würde vermutlich am liebsten bei EMG bleiben, damit ich nichts löten muss, aber ich finde keinen passenden Schalter dafür. Das Budget gibt das ja auch noch her, die Gitarre kann ich einfach so haben, wenn ich denn wirklich darauf spiele.

Die Pacifica hat zwei runde, drehbare Knöpfe installiert, zumindest der rechte davon scheint auch was zu bewirken, aber ich weiß nicht was genau. Ist das Gain oder so?

Gott ich sollte einfach auf meiner unverstärkten Akustik spielen.
Benutzeravatar
von Software-Pirat
#388039
Ja, die runden Knöpfe nennt man Potis. Das erste dürfte das Lautstärke-Poti sein, daß zweite das Tone-Poti. Ob dein Freund das angeschlossen hat, wage ich nach deiner Aussage zu bezweifeln. Viele verwenden es sowieso nicht.

So, wie ich das sehe, wirst nicht ums Löten herum kommen. Selbst beim vorverdrahteten Steve Lukather Set sind die Drähte am 5-Wege-Schalter verlötet. Ist eigentlich auch kein Problem, Löten ist nicht so schwer und eine gut gemachte Lötstelle hält auch recht gut. Wenn die Original-Potis noch verbaut sind, wird der Humbucker sowieso am Poti angelötet sein, denn anders geht es in diesem Fall nicht.

Ob es sich lohnt 200€ in eine Gitarre zu stecken die neu 300€ kostet? Nun, ich weiß nicht. Ich würde die Gitarre an deiner Stelle schon nehmen und dann halt nur mit dem EMG spielen. Zum Üben und den Einstieg in der Welt der E-Gitarren ist das vielleicht ganz okay. Für das gesparte Geld kannst du dir ja immer noch eine andere Gitarre zu legen, wenn du mehr Variationen willst.
von Vollröhre
#388040
Ich hab mal eine billige Ibanez aus einem Starter-Pack mit Tonerider PUs aufgerüstet. Nun ja, es ging mir damals mehr darum, sowas mal gemacht zu haben. Die Potis habe ich auch gegen welche getauscht, die keine Störgeräusche produzieren. Ob es lohnt? Muss man selbst wissen. Ist handwerklich jedenfalls keine Raketentechnik. Wenn Dir solche Arbeiten Spass machen, dann los.
Benutzeravatar
von Software-Pirat
#388042
Kann ich dir so nicht sagen. Die Anleitung auf der Herstellerseite spricht nur von aktiven Pickups. Streng genommen muß es aber auch mit passiven funktionieren (ein Schalter ist schließlich nur ein Schalter). Könnte klappen, sicher bin ich mir aber nicht.
Benutzeravatar
von startom
#388044
six-strings hat geschrieben: 15.04.2021 Würdet ihr rund 200 € (und viel Arbeit, und Ungewissheit) in so eine Einsteigergitarre investieren?
Falls es dir um die Erfahrung geht und darum, eine "Custom Gitarre" zu kreieren: Tu es.
Falls es dir darum geht, Geld zu sparen: Tu es nicht.

Ich persönlich würde das nie im Leben tun. Aber ich bin weder Bastler noch Handwerker, ich will auf der Gitarre spielen und nicht herumdoktern.

Ganz zu Beginn deines Posts hast du geschrieben, dass du ein Budget von 500-700 Euro hast. Dafür gibt's doch bereits eine tolle E-Gitarre. Falls der Verstärker auch dabei sein soll, würde ich mich auf dem Gebrauchtmarkt umsehen.
Funplayer99 liked this
Benutzeravatar
von Funplayer99
#388047
Ob sich sowas lohnt ist für mich ganz klar.
Aus meiner Sicht macht es keinen Sinn in diese Gitarre soviel reinzustecken. Wenn man dann noch den Kaufpreis bei deinem Bekannten hinzurechnet bekommst du die Gitarre neu und mit Garantie.
Bei deinem Budget von 500-700€ bekommst du ohne weiteres eine vernünftige Gitarre plus einem kleinen tauglichen Übungsamp für Zuhause der schon einige Effekte eingebaut hat.
Und wie Tom schon geschrieben hat ist der Gebrauchtmarkt auch eine Empfehlung. Ich habe vor kurzem für einen Freund eine gute und höherwertige Ibanez E-Gitarre (NP um die 900€ Alter 5 Jahre) mit Buggera Amp im Set für unter 400€ gebraucht gefunden.Er ist sehr zufrieden und hat alles was er braucht.
von six-strings
#388048
Also die Tonabnehmer und der Schalter würden zusammen so 210 Euro kosten, dann noch ein Verstärker für 300 und ich wäre mit 500 dabei.

Gut, zwei Stimmen dagegen. :D

Das ist die Pacifica die ich haben könnte:

https://www.thomann.de/de/yamaha_pacifi ... yns_rl.htm

Ich hab mal bei Thomann nach Gitarren der Bauart gesucht (HSS, Natur) und nur eine Gitarre im Preisbereich gefunden:

https://www.thomann.de/ie/cort_g260_black_egitarre.htm

Die würde 400 kosten. Ob das letzten Endes ein besseres Instrument ist als die Pacifica mit den EMG Pickups?
Benutzeravatar
von Software-Pirat
#388049
Nun, wenn du eine Gitarre in der Farbe haben willst, dann ist die Auswahl nun wirklich nicht besonders groß. Cort ist eigentlich auch eine Marke, die bei der man ganz gute Qualität bekommt, allerdings kenne ich die Gitarre im speziellen nicht, weiß auch nicht, wie sie sich im Vergleich zur Yamaha schlägt. Da hilft im Endeffekt nur ausprobieren, was zugegebenermaßen aktuell nicht gerade einfach ist.

Wie ich schon mal erwähnte. Du kannst ja ruhig die Yamaha von deinem Kumpel nehmen und auf ihr spielen. Sie scheint ja mit dem EMG-Humbucker am Steg zu funktionieren, und schlecht scheint sie auch nicht zu sein. Wenn du mit ein wenig Erfahrung es besser einschätzen kannst, kannst du immer noch die fehlenden Pickups nachrüsten, oder eine andere Gitarre kaufen.
von six-strings
#388053
Genau so mache ich es, danke für die Beratung allerseits.

Habe jetzt erstmal den Blackstar HT1-R Mk2 als Übungsamp gekauft und bevor ich noch mehr Geld reinstecke, übe ich erstmal. Wer weiß, vielleicht kann ich die E-Gitarre ja gar nicht ausstehen.
Vergleichbare Themen
Themen Statistiken Letzter Beitrag
9 Antworten 
1239 Zugriffe
von uwwinter
spezielle Händler von Jazz-Gitarren
von gibmirson    - in: E-Gitarre
4 Antworten 
1109 Zugriffe
von gibmirson
2 Antworten 
818 Zugriffe
von phunky
Ich brauche Beratung
von nasume2    - in: Kaufberatung für Gitarre
4 Antworten 
1080 Zugriffe
von Gast
15 Antworten 
1686 Zugriffe
von Fendorama