Fender Strat Pickup wechseln

18 Beiträge   •   Seite 1 von 1
The Wrath
öfter hier
Beiträge: 61
Registriert: 27.01.2015

Fender Strat Pickup wechseln

Erstellt: von The Wrath » 26.07.2019, 20:48

moin,

ich wollte an meiner Fender Player Strat den Bridge-Pickup gegen den Dimarzio HS3 austauschen um mehr Dampf im Hi-Gain zu bekommen. Nun hab ich alles so angelötet wie in Yngwie Malmsteens Strat->
https://www.fmicassets.com/Damroot/Orig ... A_SISD.pdf
leider klingt es nicht wirklich gut (sehr dünn und kratzig) schlimmer als der Stock-Pick up :(
habe ich da vielleicht doch was falsch angelötet da es laut Youtube verschiedene Schaltdiagramme gibt, wie bei dem z.Bsp.->
https://www.youtube.com/watch?v=9GnwvLU-1Nc
welche Schaltung ist nun die richtige :?

Benutzeravatar
Funplayer99
Mod-Team
Beiträge: 2423
Registriert: 16.10.2009
Wohnort: Mitten im Spessart

Re: Fender Strat Pickup wechseln

Erstellt: von Funplayer99 » 26.07.2019, 21:24

Als Überprüfung deiner Lötarbeit kannst du den Dimarzio mal direkt mit dem Ausgang verbinden und dann schauen ob genug Dampf da ist.Andernfalls kann es sein dass du eine Phasenverschiebung ( ein Pickup läuft entgegengesetzt zum Dimarzio) oder ein Masseproblem ist vorhanden.
Selbst beim Löten können einige Probleme auftreten.
Wenn der letzte Club geschlossen und der letzte Künstler abgetreten ist wirst du erkennen, dass man geile Atmosphäre nicht downloaden kann.

Die 99 in meinem Nick ist nicht mein Geburtsjahr!

Benutzeravatar
Software-Pirat
Pro
Beiträge: 2622
Registriert: 21.05.2009
Wohnort: Stuttgart

Re: Fender Strat Pickup wechseln

Erstellt: von Software-Pirat » 27.07.2019, 20:05

Wahrscheinlich einfach ein paar Anschlüsse vertauscht. Der Dimarzio ist im Prinzip ein Humbucker mit Coil-Spli-Option, also vier-adrig, während der Stock-Singlecoil nur zwei Adern hat. Zudem ist das Schaltbild der Yngwie Malmsteen Strat nicht 1:1 auf die Player-Strat anwendbar, weil die Player einen 5-Wege-Schalter hat, und die Yngwie Malmsteen nur einen 3-Wege-Schalter. Zudem haben DiMarzio-Pickups einen anderen Farbcode als Fender-Pickups. Der heiße Draht ist bei DiMarzio grün, die Masse rot, weiß und schwarz sind optional für Coil-Split (siehe hier: https://www.rockinger.com/PublishedFiles/pickups.htm ).
Nimm den Schaltplan einer HSS-Strat, gibt's auf der Fender Homepage, passe die Farben entsprechend den Farbcode von DiMarzio, und dann sollte es klappen.
Zuletzt geändert von Software-Pirat am 28.07.2019, 08:56, insgesamt 1-mal geändert.

The Wrath
öfter hier
Beiträge: 61
Registriert: 27.01.2015

Re: Fender Strat Pickup wechseln

Erstellt: von The Wrath » 28.07.2019, 01:50

also laut der Bedienungsanleitung von Dimarzio ist Rot der Heisse draht, schwarz+weiss zusammen und Grün mit Blankem ist Erdung! bei der Standard Humbucker Schaltung.
wird denn bei Dimarzio Single-Coils andere Schaltung verwendet so wie beim "Stahlverbieger" Video.

The Wrath
öfter hier
Beiträge: 61
Registriert: 27.01.2015

Re: Fender Strat Pickup wechseln

Erstellt: von The Wrath » 28.07.2019, 02:22

da habe ich einen Mex.Fender Strat HSS Schaltplan gefunden->
https://p4.zdassets.com/hc/theme_assets ... C_SISD.pdf
ist das der richtige

Benutzeravatar
Software-Pirat
Pro
Beiträge: 2622
Registriert: 21.05.2009
Wohnort: Stuttgart

Re: Fender Strat Pickup wechseln

Erstellt: von Software-Pirat » 28.07.2019, 08:58

Wenn du Masse mit heißen Draht vertauscht, macht das für die alleinige Funktion des Pickups nichts aus. Es kann aber im Zusammenspiel mit anderen Pickups zu Problemen führen (Stichwort: Out of Phase). Eventuell ist das sogar bei dir der Fall, weil Fender-Pickups gern andersherum gepolt sind.

The Wrath
öfter hier
Beiträge: 61
Registriert: 27.01.2015

Re: Fender Strat Pickup wechseln

Erstellt: von The Wrath » 28.07.2019, 10:30

ah ok habs gemerkt dann muss ich Rot mit Grün vertauschen für den Split-Modus und Schwarz+Weiss auch ans 5-Way Schalter oder, habe es nämlich zusammen gelötet und isoliert.

Vollröhre
born 2 post
Beiträge: 190
Registriert: 20.05.2018
Gitarrist seit: 2015

Re: Fender Strat Pickup wechseln

Erstellt: von Vollröhre » 28.07.2019, 12:04

The Wrath hat geschrieben:... und Schwarz+Weiss auch ans 5-Way Schalter oder, habe es nämlich zusammen gelötet und isoliert.


Wenn Du die zusammen lötest, kannst Du den Humbucker natürlich nicht aufsplitten.

The Wrath
öfter hier
Beiträge: 61
Registriert: 27.01.2015

Re: Fender Strat Pickup wechseln

Erstellt: von The Wrath » 30.07.2019, 17:13

ok dann gehen Rot und Blanke an die erdung des Volume-Poti, so wie ich es verstanden habe.

The Wrath
öfter hier
Beiträge: 61
Registriert: 27.01.2015

Re: Fender Strat Pickup wechseln

Erstellt: von The Wrath » 30.07.2019, 18:03

hmm wo muss ich eigentlich den Schwarzen und Weissen Draht anlöten damit ich den Dimarzio HS3 splitten kann. ich blick bei der Schaltung nicht durch.
Hier war noch der Stock Pickup verlötet->
https://www.imagebanana.com/s/1498/mSukZPRg.html
Denn bei der Fender Strat HSS ist es laut Diagram ganz anders verlötet am 5Way Switch->
https://p4.zdassets.com/hc/theme_assets ... C_SISD.pdf

Benutzeravatar
Software-Pirat
Pro
Beiträge: 2622
Registriert: 21.05.2009
Wohnort: Stuttgart

Re: Fender Strat Pickup wechseln

Erstellt: von Software-Pirat » 30.07.2019, 20:36

Nimm den Fender Schaltplan:
1. Grün da hin, wo vorher der der Fender-Singlecoil war, also direkt neben den Anschluß, wo der mittlere Pickup angelötet ist. Auf den Photo ist es dort, wo der rote Draht angelötet ist
2. Rot geht an Masse, genauso, wie der blanke Draht, der wohl die Abschirmung ist
3. Schwarz und Weiß gehen zusammen, wie im Schaltplan angegeben. Das müßte dort sein, wo das untere Tone-Poti angelötet ist (grüner Draht).

Klingt der Sound in der Stellung zwei seltsam dünn und komisch (wahrscheinlich wird es so sein), mußt du Masse mit heißen Draht tauschen, also rot mit grün. Und grundsätzlich besitzen die Schalter zwei Schaltebenen.

The Wrath
öfter hier
Beiträge: 61
Registriert: 27.01.2015

Re: Fender Strat Pickup wechseln

Erstellt: von The Wrath » 30.07.2019, 21:49

ah ok Danke dir! also schwarz und weiss wo das grüne Kabel vom Tone-Poti ist, gut aber die Kabel von den Tone-Potis sind auf dem Schaltplan ganz anders angelötet und das weisse Brückenkabel fehlt, muss ich es dann genauso machen.

Benutzeravatar
Software-Pirat
Pro
Beiträge: 2622
Registriert: 21.05.2009
Wohnort: Stuttgart

Re: Fender Strat Pickup wechseln

Erstellt: von Software-Pirat » 31.07.2019, 08:52

Das ist doch egal. Der Schalter hat zwei Schaltebenen, genauso, wie das weiße Kabel. Das ändert an der Funktion gar nichts!

The Wrath
öfter hier
Beiträge: 61
Registriert: 27.01.2015

Re: Fender Strat Pickup wechseln

Erstellt: von The Wrath » 31.07.2019, 14:33

Ok dann kann ich die anderen Kabel vom Tone Potis so lassen wie sie sind^^

The Wrath
öfter hier
Beiträge: 61
Registriert: 27.01.2015

Re: Fender Strat Pickup wechseln

Erstellt: von The Wrath » 03.08.2019, 20:55

So nun hab ich es so verlötet wie empfohlen wurde und es kann sich hören lassen, der Dimarzio HS3 hört sich nun sehr fett und hat richtig dampf, auch gesplittet hört es sich nicht schlecht an :shock: =(=))=
nur habe ich ein kleines problem, dass der HS3 Pickup sehr stark Mikrophonisch ist und jedes knacken zu hören ist wenn man irgendwas an der Gitte berührt.

The Wrath
öfter hier
Beiträge: 61
Registriert: 27.01.2015

Re: Fender Strat Pickup wechseln

Erstellt: von The Wrath » 05.08.2019, 15:26

jetzt habe ich auch ein problem, dass der Dimarzio HS3 Pickup zu brummen anfängt wenn man den Gain etwas aufdreht was bei dem Pickup eigentlich nicht sein sollte :_::_:
weiss jemand vielleicht an was es liegen könnte.

Benutzeravatar
Software-Pirat
Pro
Beiträge: 2622
Registriert: 21.05.2009
Wohnort: Stuttgart

Re: Fender Strat Pickup wechseln

Erstellt: von Software-Pirat » 06.08.2019, 08:56

Ich geh mal davon aus, daß es bei den anderen Pickups nicht so ist. Ich tippe mal auf ein Masseproblem. Ist das blanke, extra Kabel richtig verlötet? Sind alle Lötstellen korrekt?

Edit: Gerade bei Thomann unter Sektion Kundenrezession gelesen (die fett markierten Stellen stammen von mir):
... die verbaute Verkabelung empfinde ich als Unverschämtheit: Ohne einen gemeinsamen Mantel "fliegen" hier vier dünne Kabel und eine ungemantelte Erde aus fem Pickup, was bei mir nach dem ersten Einbau prompt zu Störgeräuschen führte. Nachdem ich die blanke Erdungsader manuell mit Iso-Band verarztet hatte, war alles o. k. Bei dem Preis für den Pickup ist das schon ein starles Stück. Noch ein Hinweis für Bastler: Wer die Pickup-Kappe tauschen möchte, muss erheblich fummeln, um den Pickup in eine handelsübliche Single-Coil-Mütze reinzupfriemeln, da überhaupt kein Spiel von der Größe her besteht und zudem noch seitlich eine Lötstelle angebracht ist. Der Klang ist spitzenmäßig, ich habe den Pickup in einer Powerstrat-Kombination HS2-HS3-Humbucker from Hell verbaut, die exzellent klingt.

The Wrath
öfter hier
Beiträge: 61
Registriert: 27.01.2015

Re: Fender Strat Pickup wechseln

Erstellt: von The Wrath » 06.08.2019, 15:12

Ja habe mich auch gewundert warum das blanke Kabel ungemantelt ist, ich habs auch ans Volume-Poti (Masse) angelötet wo das rote Kabel des Bridge Pickups dran ist. Man sieht aber auch anhand der Bilder dass bei allen der blanke Kabel ungemantelt ist.

18 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste