Eigenbau Tonabnehmer Wickelmaschine

7 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Benutzeravatar
Funplayer99
Mod-Team
Beiträge: 2334
Registriert: 16.10.2009
Wohnort: Mitten im Spessart

Eigenbau Tonabnehmer Wickelmaschine

von Funplayer99 » 05.08.2018, 14:07

Hi zusammen.
Für meine Las Vegas CBG wickelte ich schon einen Tonabnehmer selbst, das war reichlich umständlich und langwierig weil mein Plattenspieler als "Wickelmaschine" herhalten musste.Die Windungszahl wurde grob über die Zeit mal U/min festgelegt.Das Ergebnis war ein brauchbarer Tonabnehmer der ordentlich klingt....aber noch verbesserungswürdig war.
So recherchierte ich im Netz nach Wickelmaschinen und schnell stelllte ich fest dass man die zwar kaufen konnte aber der Preis recht happig war.Also kam noch Selbstbau in Frage....Ich stöberte im Netz nach Leuten die so ein Bau auch schon versucht haben.
Teile braucht man garnicht so viele und der Preis dafür war überraschend günstig.

Ich habe mir dann folgendes über die Bucht besorgt:

Meanwell 24V DC Netzteil
Resetbares elektronisches Zählwerk 24V DC
Ein Motor mit Getriebe 24VDC (meiner macht max 800U/min) - wird ggf. gegen einen schnelleren ausgetauscht.
Motorflansch für die Aufnahme des Tonabnehmer Rohlings
Eine Drehzahlsteuerung mit Richtungswechsel 24V DC
Sicherungshalter und etwas isolierter Draht und ein altes Kaltgerätekabel
Einen Reedkontakt (bei mir ist es ein Kontaktgeber eines Tachos,den hatte ich noch rumliegen)
Ein Neodymmagnet als Auslöser für den Reedkontakt.
Aluringe mit Madenschrauben aus dem Modellbereich, diese dienen als seitliche Begrenzung bzw Führung für den Wickeldraht.
Ein paar längere M6er Schrauben die als Halter der der Spule des Kupferlackdrahtes und als Führungsachse für den Wickeldraht dienen
Ein paar Schrauben fürs Gehäuse
4 Gummifüße für einen sicheren Stand
Alles in allem hab ich um die 35€ bezahlt was ich sehr günstig finde.

Als Gehäuse verwende ich als Grundplatte ein Stück Küchenarbeitsplatte, Seitenwände werden aus Leistenverleimte Buche, die Deckplatte wird aus einer grau pulverbeschichteten Aluplatte gemacht.
Eine erste Freiluftverkabelung zeigte dass es wunderbar funktioniert. Ich werde mich diese Woche mal ranmachen und das Gehäuse bauen.

Bild

Gruß
Andy
Wenn der letzte Club geschlossen und der letzte Künstler abgetreten ist wirst du erkennen, dass man geile Atmosphäre nicht downloaden kann.

Die 99 in meinem Nick ist nicht mein Geburtsjahr!

Benutzeravatar
Funplayer99
Mod-Team
Beiträge: 2334
Registriert: 16.10.2009
Wohnort: Mitten im Spessart

Re: Eigenbau Tonabnehmer Wickelmaschine

von Funplayer99 » 08.08.2018, 22:50

Heute hatte ich etwas Zeit um ein provisorisches Gehäuse aus dem oben genannten Material zu machen, dabei musste ich leider feststellen dass das graue Alublech nicht für den ganzen Gehäusedeckel reicht.
Das Gehäuse ist 24x34x20cm groß geworden und hat ein ordentliches Gewicht, so kann ich sicher gehen dass die Kiste beim Wickeln an Ort und Stelle bleibt.
Ich habe mal 3 Umlenkachsen für den Spulendraht und eine Spulenachse vorgesehen.
Morgen muss ich noch ein passendes Stück Holz für den Rest des Gehäusedeckels machen und den Reedkontakt montieren und verkabeln.Als Abschluss dann noch die Gummifüße dran.
Die Spulenträgeraufnahme muss ich dann herstellen sobald ich mit dem ersten Flatpickup anfange...ich bin mir noch nicht so sicher wie ich die machen werde.
Bild kommt sobald ich die Kiste fertig habe.
Wenn der letzte Club geschlossen und der letzte Künstler abgetreten ist wirst du erkennen, dass man geile Atmosphäre nicht downloaden kann.

Die 99 in meinem Nick ist nicht mein Geburtsjahr!

Benutzeravatar
Funplayer99
Mod-Team
Beiträge: 2334
Registriert: 16.10.2009
Wohnort: Mitten im Spessart

Re: Eigenbau Tonabnehmer Wickelmaschine

von Funplayer99 » 09.08.2018, 19:20

Heute hab ich noch den Deckel gemacht und den Reedsensor vormontiert.Die entgültige Position des Kontaktes werde ich dann mit dem Spulenträger ausrichten.
Hier mal ein Bild des bisherigen Kastens:
Bild

Die Gehäuseschrauben werden noch getauscht, ich hatte gerade keine anderen zur Hand.
Funktionieren tut die Wickelmaschine schonmal, der Praxistest wird auch bald folgen.
Wenn der letzte Club geschlossen und der letzte Künstler abgetreten ist wirst du erkennen, dass man geile Atmosphäre nicht downloaden kann.

Die 99 in meinem Nick ist nicht mein Geburtsjahr!

Benutzeravatar
MarkusG
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 480
Registriert: 29.11.2012
Wohnort: westl. von München

Re: Eigenbau Tonabnehmer Wickelmaschine

von MarkusG » 10.08.2018, 19:33

Bei deinem Pensum an Selbstbauten ist das sicher ein brauchbares Werkzeug.

Braucht man bei einer solchen Wickelmaschine keinen Umleger, der die Wicklungen über die Spulenlänge verteilt? Oder ist das "Sigma"-Ding Dein Umleger?

Jedenfalls bin ich jetzt schon gespannt, was Du damit wickelst, und noch mehr in was das dann eingebaut wird ;)
Anmerkung: Dieser Text enthält keinen der Begriffe Bombe, Ossama, Geldwäsche oder Drogenhandel. Sollte ausnahmsweise das Wort Anschlag verwendet werden, so bezieht sich dies ausschliesslich auf die Erzeugung von Tönen mit musikalischen Instrumenten.

Gruss Markus

Benutzeravatar
Funplayer99
Mod-Team
Beiträge: 2334
Registriert: 16.10.2009
Wohnort: Mitten im Spessart

Re: Eigenbau Tonabnehmer Wickelmaschine

von Funplayer99 » 11.08.2018, 07:48

ich kenne einige DIY Modelle die so einen Umleger haben.Die meißten darunter auch kaufbare allerdings verzichten auf diesen.Ich werde es auch erstmal handisch probieren und sehen wie alles funktioniert.Es gibt ja auch den sogenannten Mojotone Hand Guided Tensioner aber der ist mir ehrlich gesagt zu teuer.
Geplant sind erstmal flache Tonabnehmer für die ganzen CBG Sachen und dann will ich noch einen flachen Tonabnehmer für meine Blechreso wickeln,den kann ich ihn einfach auf den Korpus kleben und muss kein großes Loch reinschneiden.
Wenn der letzte Club geschlossen und der letzte Künstler abgetreten ist wirst du erkennen, dass man geile Atmosphäre nicht downloaden kann.

Die 99 in meinem Nick ist nicht mein Geburtsjahr!

Benutzeravatar
MarkusG
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 480
Registriert: 29.11.2012
Wohnort: westl. von München

Re: Eigenbau Tonabnehmer Wickelmaschine

von MarkusG » 11.08.2018, 13:43

Evtl. ist solch ein Umleger bei FlatPUPs ja auch nicht nötig.... da kennst Du Dich besser aus.

Der Peter Krause hat solche Flat PUPs auf den jeweiligen Korpus seiner Resos geklebt, und es klingt einfach geil

http://www.peter-crow-c.de/
Anmerkung: Dieser Text enthält keinen der Begriffe Bombe, Ossama, Geldwäsche oder Drogenhandel. Sollte ausnahmsweise das Wort Anschlag verwendet werden, so bezieht sich dies ausschliesslich auf die Erzeugung von Tönen mit musikalischen Instrumenten.



Gruss Markus

Benutzeravatar
Funplayer99
Mod-Team
Beiträge: 2334
Registriert: 16.10.2009
Wohnort: Mitten im Spessart

Re: Eigenbau Tonabnehmer Wickelmaschine

von Funplayer99 » 11.08.2018, 13:49

Genau durch Peter kam ich auf die Idee mit dem flachen Pickup auf der Reso...mehr wie schiefgehen kann es ja nicht.

Ich werd beim wickeln merken ob das handische umlegen des Wickeldrahtes reicht,ansonsten muss ich mir nochmal Gedanken machen wie ich das reaalisiere.
Wenn der letzte Club geschlossen und der letzte Künstler abgetreten ist wirst du erkennen, dass man geile Atmosphäre nicht downloaden kann.

Die 99 in meinem Nick ist nicht mein Geburtsjahr!

7 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste