...und eigentlich sollte gar nichts daraus werden, aber dann...

12 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Benutzeravatar
Rocks4Life
born 2 post
Beiträge: 182
Registriert: 18.09.2013
Wohnort: Bonn, NRW
Gitarrist seit: 2012

...und eigentlich sollte gar nichts daraus werden, aber dann...

Erstellt: von Rocks4Life » 27.03.2018, 13:22

Hallo zusammen,

Nachdem ich seit einiger Zeit meine Gitarre wieder mehr spiele, und auch einige Fortschritte mache, zwar klein aber vorhanden, habe ich nun aus zwei Intervallen und der C-Dur-Tonleiter ein ganzes Stück in ein und derselben Lage (ja, das geht tatsächlich!) zusammengebastelt. Es sind eher Variationen über ein Thema als ein echtes Stück Musik, aber es ist doch ganz nett geworden.
Mir dient es eigentlich nur als FIngerfertigkeitrstraining. Aber da es zwei Gitarrenstimmen gibt... nunja ich habe Pläne damit. ))==
Ich hänge hier mal die Noten an. Zum selbst aufnehmen fehlt mir leider momentan noch die Zeit. Das hole ich aber nach und wäre bereit auch das hier noch dranzubasteln, wenn gewünscht.
Das MIDI-File ist zu groß... wer es also zumindest mal ansatzweise anhören will müsste mir schreiben... dann kann ich es verschicken...
Meine Frage an euch: Würdet ihr das als Spielerchen für zwischendurch als didaktisch wertvoll einschätzen?
Hört sich das zu zweit auch anständig an? Gefällt es irgendwem?
Ich bitte um Verbesserungsvorschläge jeglicher Art, da ich diese blöde Disharmonie an der einen Stelle loswerden will aber nicht sicher bin wie das gehen soll...

mit rockigen Grüßen,

Svenja
Dateianhänge
Intervalle1.pdf
Die "Lead-Gitarre" des Stücks
(87.67 KiB) 40-mal heruntergeladen
Intervalle2.pdf
Die Begleitstimme zum Stück
(85.44 KiB) 30-mal heruntergeladen
"it´s better to burn out than to fade away."

Kurt Cobain (R.I.P)

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 8972
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Re: ...und eigentlich sollte gar nichts daraus werden, aber dann...

Erstellt: von mjchael » 28.03.2018, 15:08

Du, exportiere doch das Stück als Midi, zippe es (z.b. mit der Freeware 7zip) und lade es hoch.)
Es kann nicht sein, dass die beiden Midis zusammen auch nur halb so groß wie eine PDF sind.
Es sieht schon mal interessant aus.

Gruß Mjchael

Benutzeravatar
Rocks4Life
born 2 post
Beiträge: 182
Registriert: 18.09.2013
Wohnort: Bonn, NRW
Gitarrist seit: 2012

Re: ...und eigentlich sollte gar nichts daraus werden, aber dann...

Erstellt: von Rocks4Life » 31.03.2018, 08:33

Hallöle,

Als Midi...
Ach ja richtig es war eine WAV-Datei... die werden ja immer so riesig...
Sobald ich wieder am Rechner bin, werde ich das auf jeden Fall tun.
Danke für die Antwort schonmal.

Liebe Grüße und frohe Ostern
"it´s better to burn out than to fade away."



Kurt Cobain (R.I.P)

Benutzeravatar
GuitarRalf
DailyWriter
Beiträge: 500
Registriert: 09.07.2014

Re: ...und eigentlich sollte gar nichts daraus werden, aber dann...

Erstellt: von GuitarRalf » 02.04.2018, 09:58

Hallöchen,

einmal 9 Seiten und einmal 7, bzw. 2x108 Takte - da hast du dir ja echt Mühe gemacht. Aber Namen und Autor hättest du noch angeben müssen. In TUX-Guitar erstellt, wäre bei Eigenschaft der Komposition und Eigenschaft der Spur eine Eingabe erforderlich gewesen ( anstatt Unbenannt / anonym // Track1,2).

R4L.jpg
R4L.jpg (44.5 KiB) 418 mal betrachtet


=)=)=
...Die Gitarre ist viel zu sturr, als dass die sänge... Ach, wäre ich doch ein fähiger Musiker...

Benutzeravatar
Rocks4Life
born 2 post
Beiträge: 182
Registriert: 18.09.2013
Wohnort: Bonn, NRW
Gitarrist seit: 2012

Re: ...und eigentlich sollte gar nichts daraus werden, aber dann...

Erstellt: von Rocks4Life » 02.04.2018, 19:09

hallöle,

vielen Dank, das hatte ich gar nicht bemerkt :D

So, nach 8 anstrengenden Stunden Autofahrt (Berlin-Bonn mit Staus) hab ich dann die Midi-Datei und auch die korrodierten äääh korrigierten Noten :lol: in einen Zip-Ordner verpackt und hier ist es.
Ich hoffe, ihr könnt etwas damit anfangen bzw. heraushören, was welche Stimme ist.
Ich bin überaus dankbar für jede weitere Anregung, da ich vorhabe, das mit meinem Freund zusammen zu spielen, sobald er dazu fähig ist. Es sind wie gesagt noch Unstimmigkeiten bzw fehlerhafte Zweitstimmen vorhanden, die ich gern korrigieren würde...

liebe Grüße

Svenja
Dateianhänge
Intervalle MIDI.zip
(22 Bytes) 28-mal heruntergeladen
Intervalle Noten.zip
(165.34 KiB) 19-mal heruntergeladen
"it´s better to burn out than to fade away."



Kurt Cobain (R.I.P)

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 8972
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Re: ...und eigentlich sollte gar nichts daraus werden, aber dann...

Erstellt: von mjchael » 03.04.2018, 12:48

Irgendetwas scheint beim Packen des Midi-Ordners schief gegangen zu sein.
Die Zip-Datei ist leer.

• Füge deine Midis in einen Ordner.
• Klicke auf diesen Ordner mit der rechten Maustaste, und da unter 7zip (Freeware):
• "Hinzufügen zu Intervalle Midi.zip"

Gruß Mjchael

Benutzeravatar
Rocks4Life
born 2 post
Beiträge: 182
Registriert: 18.09.2013
Wohnort: Bonn, NRW
Gitarrist seit: 2012

Re: ...und eigentlich sollte gar nichts daraus werden, aber dann...

Erstellt: von Rocks4Life » 03.04.2018, 13:33

so, hier dann also nochmal der MIDI-Ordner.
Der andere hatte aber funktioniert...?

Lg Svenja
Dateianhänge
Intervalle MIDI.zip
(1.47 KiB) 26-mal heruntergeladen
"it´s better to burn out than to fade away."



Kurt Cobain (R.I.P)

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 8972
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Re: ...und eigentlich sollte gar nichts daraus werden, aber dann...

Erstellt: von mjchael » 04.04.2018, 21:03

Ein paar Wiederholungen löschen, bzw. gezielter setzen. An einigen Stellen die Begleitung etwas ausdünnen, damit das Motiv besser rauskommt, und nochmal das Zeitmaß überprüfen (das die Motive jeweils die passende Länge haben um als zusammengehörend empfunden zu werden) Vielleicht das eine oder andere Motiv umsortieren damit man Frage und Antwort hat. Dann wird aus der Fingerübung ein nettes kleines klassisch anmutendes Stückchen.
Da stecken viele nette Ideen drin, bei dene es sich lohnt, diese zu einem oder sogar zwei Vortragsstückchen zusammenzufügen.
Ich werde beim Zuhören an Hintergrundmusik von Märchenfilmen erinnert.
Alles in allem eine nette Sache. ()/
Gruß Mjchael

Benutzeravatar
Rocks4Life
born 2 post
Beiträge: 182
Registriert: 18.09.2013
Wohnort: Bonn, NRW
Gitarrist seit: 2012

Re: ...und eigentlich sollte gar nichts daraus werden, aber dann...

Erstellt: von Rocks4Life » 05.04.2018, 07:15

Hallo,

Danke für die Rückmeldung :-)
Das freut mich dass es dir gefällt...
Von welchen Stellen sprichst du genau?
Ich finde die vorletzten beiden Motive, also vor dem choralähnlichen, müssten eigentlich lückenlos zusammengefügt sein... aber ich hatte eben überall das Thema eingefügt um die einzelnen Variationen voneinander zu trennen...
Und wo genau würdest du die Begleitung ausdünnen?
Magst du mir das verraten?
Ich möchte das Stück wirklich gern verbessern und spielbar machen, auch wenn es nur eine kleine Spielerei ist.
Übrigens war das Thema der grundlegende Anfang des gesamten... also nur die zwei Anfangsintervalle... da es aber so simpel ist, kommt es natürlich nicht an jeder Stelle ganz passend rüber, das ist mir durchaus bewusst.

Liebe Grüße

Svenja
"it´s better to burn out than to fade away."



Kurt Cobain (R.I.P)

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 8972
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Re: ...und eigentlich sollte gar nichts daraus werden, aber dann...

Erstellt: von mjchael » 05.04.2018, 11:45

Du, ich habe mir das Midi per App angehört und angeschaut. Da genau zu sagen, was was ist, ist schwer. Wenn ich zu Hause bin, nehme ich mir nochmal die PDF mit dem Midi vor, und schreibe, was ich meine. Aber das sind auch nur ein paar Anregungen.
Gruß Mjchael

Benutzeravatar
Rocks4Life
born 2 post
Beiträge: 182
Registriert: 18.09.2013
Wohnort: Bonn, NRW
Gitarrist seit: 2012

Re: ...und eigentlich sollte gar nichts daraus werden, aber dann...

Erstellt: von Rocks4Life » 26.04.2018, 17:30

Hallöchen nochmal,

Ich habe in der Zwischenzeit noch weitere Variationen geschrieben, die zweite Hälfte geht dann allerdings sehr in Richtung Punk.
Daher werde ich wohl nicht weiter an dem Stück arbeiten. Es kommt mir mittlerweile auch recht stümperhaft und langweilig vor.
Das Komponieren überlasse ich wohl besser denen, die es auch können.
Zum üben taugt das Stück ja zumindest, und ich finde immer neue Varianten, aber es ist eben nur eine Variation einer Tonleiter.

Liebe Grüße

Svenja
"it´s better to burn out than to fade away."



Kurt Cobain (R.I.P)

Benutzeravatar
startom
Mod-Team
Beiträge: 2701
Registriert: 17.03.2011
Wohnort: Wallenwil TG - Schweiz
Gitarrist seit: 2001

Re: ...und eigentlich sollte gar nichts daraus werden, aber dann...

Erstellt: von startom » 30.04.2018, 13:01

Rocks4Life hat geschrieben:Das Komponieren überlasse ich wohl besser denen, die es auch können.

Kleiner Tipp. Wenn du das Gefühl hast, deine Komposition klingt zu langweilig und zu tonleiterhaft.
Qualität entsteht auch durch Intervallsprünge. Versuche also nicht, dich von einem Ton zum nächsten zu hangeln, sondern springe mal von einem C zu einem G, oder von C zum nächsten C. Solche Sachen machen eine Melodie interessant.
Tom

12 Beiträge   •   Seite 1 von 1

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast