Akustik Gitarre und Vocals mischen

10 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Weezer84
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 86
Registriert: 13.03.2015

Akustik Gitarre und Vocals mischen

Erstellt: von Weezer84 » 14.01.2018, 16:11

Hallo zusammen!
Ich spiele meistens Akustik Gitarre und singe dazu! Gelegentlich recorde ich auch in der Form. Ich hab also Gitarre, Vocals und ggf. eine Leadspur. Wie würdet ihr den Song denn abmischen bzw. welche Plugins nehmt ihr? EQ und Kompressor? Stilrichtung ist Akustik-Rock als absoluten Oberbegriff (also Foo Fighters, Nirvana, etc. aber auch Picking oder Fingerstyle).
Vielleicht könnt ihr mir ein bisschen einen Impuls geben wie ich am besten abmische so dass alles runder wird!

LG, Matt

ZeroOne
Guitar Maniac
Beiträge: 1522
Registriert: 05.08.2011

Re: Akustik Gitarre und Vocals mischen

Erstellt: von ZeroOne » 14.01.2018, 20:01

Pauschalisieren ist schwierig. Man kann aber davon ausgehen, dass das Ergebnis schon möglichst gut klingen soll und nicht nur zum Festhalten von Ideen da ist, oder?

Zuerst wäre es gut zu wissen, welches Equipment dir zur Verfügung steht und wie deine Aufnahmekette aussieht. Auch ein sample von deinen jetzigen Aufnahmen wäre schön.

Unverstärkte Musik braucht nicht viele Plugins, da Bearbeitung doch schnell unnatürlich klingt. Ich verwende da eigentlich nur EQ und Kompression, beides sehr vorsichtig und noch einen leichten room auf den Send Busses. Ich kann, wenn ich wieder am pc sitze ein Beispiel hochladen.

Fakt ist, das bei so Sachen die aufnahmetechnik viel wichtiger ist als die Bearbeitung.

Weezer84
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 86
Registriert: 13.03.2015

Re: Akustik Gitarre und Vocals mischen

Erstellt: von Weezer84 » 14.01.2018, 21:27

Alles klar vielen Dank erstmals!! Ja, es sollte möglichst gut klingen! Ich sitze schon ein paar Monate am recorden, bin also nicht ganz so „neu“ in dem Bereich! Grstzl. nehme ich Gitarre und Vocals auf zwei Monospuren mit zwei seperaten Kondensatormikrofonen auf. Aufnahme läuft mit Cubase 9.5....von dort Mixe/Master ich dann direkt! Ich hab auch schön Biel Zeit mit Tutorials von der ganzen Materie angesehen was mich ein wenig erleuchtet hat! Dennoch wollte ich eben wissen was ihr so verwendet! Im Grunde achte ich aber schon darauf, dass die Aufnahme schon gut wird (nicht zu hoher Pegel etc.)

ZeroOne
Guitar Maniac
Beiträge: 1522
Registriert: 05.08.2011

Re: Akustik Gitarre und Vocals mischen

Erstellt: von ZeroOne » 15.01.2018, 00:29

Ok, ein Sample von deinen Sachen wäre trotzdem ganz gut, dort kann man dann anhand von deinem Beispiel Ratschläge erteilen.

Dann leg ich jedenfalls einfach mal vor: https://drive.google.com/file/d/0B5_ue1 ... sp=sharing

Der Song wurde mit 3 Mikros live aufgenommen. Vocals sind mit ca 30 cm Abstand zu einem Neumann TLM102 aufgenommen. Minimaler Treble und Lowend Boost mit einem Highpass Filter bei 120 hz, alles darunter ist eh Abfall. Kompressor hat zwar ne Ratio von 6:1, das wird durchs Softknee aber nie ausgenutzt, dient mehr dazu unpassend laute Töne abzufangen.

Bei den Gitarren habe ich ein Pärchen Oktava Mk012 verwendet. XY-Mikrofonierung irgendwo Richtung 12ter Bund. Ich habe mit den beiden Mikros eine Mid-Side-Conversion gemacht, damit ich die Mitte im Verhältnis zu den Vocals besser kontrollieren konnte. Die Gitarren habe ich fast gar nicht EQed, habe lediglich ein paar dröhnende Störfrequenzen im Bassbereich heraus gezogen und auf den Side-Spuren minimal die Höhen mit nem High-Shelf heraus gezogen. Ein Kompressor fängt wieder die härtesten Anschläge etwas ab und lässt den Rest praktisch unberührt.

Das Ganze läuft danach noch via Send-Bus in ein Room-Plugin. Hier habe ich Gitarren und Vocals mit dem selben Room bearbeitet, sie sollen halt nah beieinander klingen, bzw. die Aufnahme soll so klingen als wenn man direkt vor den Musikern sitzen würde. Auf Youtube findet man unheimlich viele Beispiele von Leuten, die ihre Songs mit Plugins zuschmeißen, ich mag das nicht und bin auch sehr froh, dass ich hier nicht dazu genötigt wurde ^^.

Die größte Bearbeitung habe ich dann eigentlich im Master hinzugefügt. Hier habe ich via EQ noch ein paar quäkige Mitten entfernt, das ganze Level Envelopment mit einem Multiband Comp etwas geglättet, Dynamik ist zwar schön, aber manchmal muss man da Kompromisse eingehen. Das ist auch ein Auszug aus einem Projekt mit 8 Songs, die mussten halt zusammen passen. Mit einem Exciter gabs noch etwas Brillianz und ein Limiter bringt das Ganze danach noch auf Pegel. Das wars eigentlich. Die Sachen sind aber halt auch schon ohne Bearbeitung gut hörbar.

Die für mich wichtigste und maßgeblichste Entscheidung war es wohl, die Gitarren Mikros nicht einfach zu pannen, sondern die Mid-Side-Conversion zu wählen, das hat mir völlig neue Möglichkeiten eröffnet, die ich so noch nicht kannte. Seitdem hätte ich gerne für so Sachen ein Mikrofon mit 8 Charakteristik, das ist aber meist doch etwas kostspielig ^^.

Weezer84
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 86
Registriert: 13.03.2015

Re: Akustik Gitarre und Vocals mischen

Erstellt: von Weezer84 » 15.01.2018, 10:57

Also erstmals vielen Dank dass du dir die Zeit nimmst und mir das so genau erklärst! das hilft mir sehr weiter!! Des weiteren klingt dein Song schon sehr professionell!!!! Hammer!!
Ich hab dir nun 2 Dateien angehängt! Nur den Gitarrenpart und zwar einmal als Recording also roh und die zweite ist wie ich es gemixt habe mit EQ und Kompressor. Vorsicht beim Abhören: Wir reden hier nach wie vor vom Hobbybereich :D :D !!!

Record: https://drive.google.com/open?id=1xkSJf ... sCMTMj6olR
Mix: https://drive.google.com/open?id=1cbK34 ... daVDxhbbNp

Die Gitarre aufgenommen mit einem AKG 1000S ca. am 12. Bund ca. 30 cm entfernt

ZeroOne
Guitar Maniac
Beiträge: 1522
Registriert: 05.08.2011

Re: Akustik Gitarre und Vocals mischen

Erstellt: von ZeroOne » 15.01.2018, 12:26

Klingt doch gar nicht so verkehrt, bis auf die Tatsache, dass es recht stark rauscht. Vom Klang her empfinde ich es lediglich als ein wenig mulmig, nun kann das aber mehrere Gründe haben. Alte Saiten, das Mikro zu nah und zu sehr am Schallloch (wobei ich das mal etwas ausklammere, Fretnoise gibts ja zur Genüge ;)) oder vielleicht einfach die Charakteristik von dem Mikro, ich kenne das Teil halt nicht. Das hast du ja offenbar versucht in der bearbeiteten Version etwas aufzufangen, schöner wäre es aber, wenn schon die Aufnahme mehr Klarheit hätte. Vielleicht ist das aber auch dem günstigen Mikro geschuldet, speziell das Rauschen ist schon ärgerlich. Was für ein Interface verwendest du?

Das größte Problem in meinen Ohren liegt halt darin, dass das keine Breite liefert. Mono-Gitarren ohne Room sind halt einfach Mono Gitarren. Speziell wenn man Vocals nachher auch nur so bearbeitet balgt sich da alles in der Mitte herum, was für mich immer zu kompakt klingt.

Ich hab mal 5 Minuten was gemacht, und finde, das hat schon was gebracht ;).

https://drive.google.com/file/d/1Zwb_P3 ... sp=sharing

Weezer84
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 86
Registriert: 13.03.2015

Re: Akustik Gitarre und Vocals mischen

Erstellt: von Weezer84 » 15.01.2018, 14:22

:shock: :shock: Das ist ja wahnsinn!! Das klingt viel klarer, lauter, einfach besser!! Was hast denn da jetzt in aller Kürze gemacht? Interface ist das Focusrite Scarlett 2i4!!
Das mulmige ist mir auch aufgefallen wusste aber eben nicht wie man das wegbringt! Saiten sind zwar nicht komplett neu aber fast! Das mit dem Rauschen hörte ich nicht so stak umso mehr jetzt, wo ich drauf achte :shock: !!
d.h. du nimmst die Gitarren immer mit mindestens 2 mikros in stereo auf?

Weezer84
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 86
Registriert: 13.03.2015

Re: Akustik Gitarre und Vocals mischen

Erstellt: von Weezer84 » 15.01.2018, 14:22

ZeroOne hat geschrieben:Klingt doch gar nicht so verkehrt, bis auf die Tatsache, dass es recht stark rauscht. Vom Klang her empfinde ich es lediglich als ein wenig mulmig, nun kann das aber mehrere Gründe haben. Alte Saiten, das Mikro zu nah und zu sehr am Schallloch (wobei ich das mal etwas ausklammere, Fretnoise gibts ja zur Genüge ;)) oder vielleicht einfach die Charakteristik von dem Mikro, ich kenne das Teil halt nicht. Das hast du ja offenbar versucht in der bearbeiteten Version etwas aufzufangen, schöner wäre es aber, wenn schon die Aufnahme mehr Klarheit hätte. Vielleicht ist das aber auch dem günstigen Mikro geschuldet, speziell das Rauschen ist schon ärgerlich. Was für ein Interface verwendest du?

Das größte Problem in meinen Ohren liegt halt darin, dass das keine Breite liefert. Mono-Gitarren ohne Room sind halt einfach Mono Gitarren. Speziell wenn man Vocals nachher auch nur so bearbeitet balgt sich da alles in der Mitte herum, was für mich immer zu kompakt klingt.

Ich hab mal 5 Minuten was gemacht, und finde, das hat schon was gebracht ;).

https://drive.google.com/file/d/1Zwb_P3 ... sp=sharing


:shock: :shock: Das ist ja wahnsinn!! Das klingt viel klarer, lauter, einfach besser!! Was hast denn da jetzt in aller Kürze gemacht? Interface ist das Focusrite Scarlett 2i4!!
Das mulmige ist mir auch aufgefallen wusste aber eben nicht wie man das wegbringt! Saiten sind zwar nicht komplett neu aber fast! Das mit dem Rauschen hörte ich nicht so stak umso mehr jetzt, wo ich drauf achte :shock: !!
d.h. du nimmst die Gitarren immer mit mindestens 2 mikros in stereo auf?

ZeroOne
Guitar Maniac
Beiträge: 1522
Registriert: 05.08.2011

Re: Akustik Gitarre und Vocals mischen

Erstellt: von ZeroOne » 15.01.2018, 14:53

Eigentlich hab ich fast gar nichts gemacht ^^. Habe halt deine bearbeitete Datei genommen, mit nem EQ noch etwas Müll untenrum raus gezogen (ist aber nur eine Bell mit nem ganz steilen Q bei 180 hz oder so), nen Send Bus erstellt und nen Room drauf gelegt, ein wenig Stereoverbreiterung im Treble hinzugefügt und nen Limiter drauf gepackt.

Das Mulmen kann halt mehrere Komponenten haben, Positionierung und Mikro selbst halt, das was bei möglichst optimaler Mikrofonierung noch bleibt muss halt mit nem EQ gesucht und rausgezogen werden, das zerschießt einem schon ne Menge.

Das Rauschen ist halt ärgerlich, keine Ahnung ob das Gerausche vom Preamp oder vom Mikro ist. Irgendwo hab ich mal nen Video gesehen wo sich jemand über das Rauschen des Scarletts aufregt, aber keine Ahnung, ich habe halt wie gesagt weder das Mikro noch das Interface.

Naja, was heißt immer ^^. Ich selbst kann überhaupt kein bisschen Akustik Gitarre spielen und wenn ich Leute aufnehme passe ich die Aufnahmestrategie halt an die Anforderungen an. In meinem Beispiel wollte ich halt gut Platz für die Vocals in der Mitte lassen, M/S war dann halt das Mittel der Wahl für mich. Wenn man nur eine Gitarre aufnimmt, wie in deinem Beispiel kann man sich die Breite halt auch wo anders her holen. Bestimmt gibt es aber auch tausend Beispiele, wo auch mit Vocals die Gitarre nur mit einem Mikro aufgenommen wurde, ist halt schwierig zu verallgemeinern. Deshalb halte ich auch nur bedingt etwas von Youtube Tutorials, vor allem wenn man das dort gesagte dann für bare Münze nimmt. Man muss halt immer gucken womit man es grad zu tun hat.

Weezer84
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 86
Registriert: 13.03.2015

Re: Akustik Gitarre und Vocals mischen

Erstellt: von Weezer84 » 15.01.2018, 15:14

Alles klar!! Na das hat mir aber schon mal sehr weitergeholfen!!! Großes Dankeschön an dich für die Mühen und Hilfe!! Ich schau mal ob ich das eine oder andere selbst arrangieren kann beim nächsten Mix!!! Vielleicht komm ich mal wieder auf den Beitrag zurück!!

10 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste