Solo frage

11 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Hellraiser85
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 104
Registriert: 04.09.2017
Gitarrist seit: 2010

Solo frage

Erstellt: von Hellraiser85 » 22.09.2017, 21:35

-------------12--------12----------12-------12-----12
---------15------15---------15---------15------15( alles bending)


wie genau würdet ihr das spielen?

Die 12 hält man sicher gedrückt nehm ich an, und man bendet sich durch die 15er nebenbei...aber wie is das mit dem anschlagen, die E und die H saite schnell hintereinander anzupfen? oder gibt es da eine gewisse technik

Benutzeravatar
GuitarRalf
DailyWriter
Beiträge: 500
Registriert: 09.07.2014

Re: Solo frage

Erstellt: von GuitarRalf » 23.09.2017, 08:42

Juten Morgen,

...der Kandidat hat die Wahl, so oder so ähnlich, 3 Felder sind frei. Du musst dich entscheiden, sonst schmeckt es nach Brei...

Als entscheidenden Hinweis deutet ich mal den Verweis auf die H und E - Saite . Bendet man die H-Saite um einen Ganzton, dann erhält man den gleichen Ton wie auf der E Saite. // H : 15 + 1 = 12 : E // . Der Techniker nennt das Unison-Bend. Eine Saite anschlagen und benden bis die Töne ineinander untergehen.


Beispielerklärung

Die Bendingnotierung in der forumeigenen Tabulatur

$2 15 $1 12 $2 15 $1 12 $2 15 $1 12


ist offiziell nicht gelistet. Dafür ist eine nachträgliche Ergänzung notwendig.

Sk°l
...Die Gitarre ist viel zu sturr, als dass die sänge... Ach, wäre ich doch ein fähiger Musiker...

Benutzeravatar
startom
Mod-Team
Beiträge: 2700
Registriert: 17.03.2011
Wohnort: Wallenwil TG - Schweiz
Gitarrist seit: 2001

Re: Solo frage

Erstellt: von startom » 23.09.2017, 08:44

Wenn die 15 ein Bending beinhaltet, wird es mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Fullton-Bending sein. Das heisst, kleiner Finger auf die 15, mit dem Ringfinger auf derselben Saite auf die 14, um das Bending zu unterstützen.
Zeigefinger bleibt auf der 12 liegen.

Das mit dem schnellen hintereinander anschlagen wird natürlich durch das Stück, resp. den entsprechenden Notenwert sowie dem Rhythmus (evtl. Shuffle?) und den Notations-Feinheiten (Bending halten oder immer wie durchführen?) vorgegeben. Je schneller das Stück, desto ökonomischer deine Anschlagtechnik, sprich: h-Saite Aufschlag, e-Saite Abschlag.

Edit: @Ralf: Zum Unison-Bend wird's erst, wenn die 12 und der Fullton-Bend auf der 15 gleichzeitig gespielt werden. Dazu müssten sie also in der Notation untereinander stehen, um gemeinsam gespielt zu werden.
Tom

Benutzeravatar
GuitarRalf
DailyWriter
Beiträge: 500
Registriert: 09.07.2014

Re: Solo frage

Erstellt: von GuitarRalf » 23.09.2017, 09:06

@startom: "mit hoher Wahrscheinlichkeit" hast du mehr Kenntnis als ich von der Materie.*Ha, ha, ha* sicher! Ich hab die Notation jetzt nicht unbedingt als bindend gesehen. Deshalb ist das jetzt vielleicht etwas wuschig. Wieso auch? Gleichzeitigkeit war nicht das markante Merkmal dieser Technik (so denke ich), sondern das Ineinandergreifen der Töne, n'est pas? Wenn die H-Saite um einen Ganzton ge-prebendet ist und dann gemeinsam mit der E-Saite gespielt wird um dann den Release der H-Saite zu vollziehen, ja dann, ist die Gleichzeitigkeit wichtig.

Ich hab es nicht gezupft, ergo kein Vollpfosten.
...Die Gitarre ist viel zu sturr, als dass die sänge... Ach, wäre ich doch ein fähiger Musiker...

everyBlues
Pro
Beiträge: 2427
Registriert: 03.09.2012

Re: Solo frage

Erstellt: von everyBlues » 23.09.2017, 14:14

Wo seht ihr da ein Bending?
Einfach 15 h- Saite und 12 e- Saite nacheinander spielen. Ob die Töne ineinander klingen sollen, geht da auch nicht draus hervor. Denke aber eher nicht.

Soll der Ton 15 (h-saite, bund 15) durch Bending erzeugt werden, dann kann es auch ein Halbton-Bending sein, der von dem 14 Bund h-saite (Im 14 Bund, bending) aus gespielt wird. Soll der Ton 15 (also die h-saite im 15 bund) gebendet werden, so das er wie im 17 Bund klingt, dann ist es ein Ganzton- Bending. Ist es ein Unison- Bend werden beide Saiten möglichst gleichzeitig angeschlagen, wobei die 15 um einen Ganzton gezogen wird- der Finger im 12 Bund e-saite bleibt liegen. So das beide Saiten den gleichen Ton haben.
Alles geht! Aber nichts von dem geht aus den Tabs hervor.

@Hellraiser85,
wie ist der Kontext? Aus was, für was soll das sein?
So wie es notiert steht, sind es für mich einfach zwei Töne die nacheinander gespielt werden.

Benutzeravatar
startom
Mod-Team
Beiträge: 2700
Registriert: 17.03.2011
Wohnort: Wallenwil TG - Schweiz
Gitarrist seit: 2001

Re: Solo frage

Erstellt: von startom » 23.09.2017, 18:32

everyBlues hat geschrieben:Wo seht ihr da ein Bending?

hellraiser hat in seiner Notation geschrieben, dass die 15 jedesmal als Bending gespielt wird. Beim letzten '15' hat er es in Klammern geschrieben.

Aber es stimmt schon. Schwacher Input, missverständlicher Output.
Tom

Benutzeravatar
Chavez
Guitar Maniac
Beiträge: 1843
Registriert: 26.02.2013
Wohnort: NRW

Re: Solo frage

Erstellt: von Chavez » 23.09.2017, 18:36

Die Notation ist, ich sag mal, suboptimal.
Leider steht da nicht wo der Zielton der Bendings liegt. Ist es ein 1/4, 1/2 oder Ganztonbending?
Wenn es nur um das Anschlagen der Saiten geht dann würd ich, wie Tom schon sagte, möglichst ökonomisch mit Up & Down arbeiten.

Hellraiser85
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 104
Registriert: 04.09.2017
Gitarrist seit: 2010

Re: Solo frage

Erstellt: von Hellraiser85 » 23.09.2017, 19:48

Die 15 wird immer als (full) bending gespielt
Das problem ist das die 15 und die 12 extrem schnell nacheinander gespielt werden, langsam wäre es ja kein ding
Ist übrigens aus rock you like a hurricane falls das weiterhilft, mein problem ist das wenn ich beide saiten schnell hintereinander spiele, die saiten recht kratzig klingen

everyBlues
Pro
Beiträge: 2427
Registriert: 03.09.2012

Re: Solo frage

Erstellt: von everyBlues » 24.09.2017, 09:39

Hellraiser85 hat geschrieben:Die 15 wird immer als (full) bending gespielt
Das problem ist das die 15 und die 12 extrem schnell nacheinander gespielt werden, langsam wäre es ja kein ding
Ist übrigens aus rock you like a hurricane falls das weiterhilft, mein problem ist das wenn ich beide saiten schnell hintereinander spiele, die saiten recht kratzig klingen


Okay. Dann spiel es doch langsam und steigere dich dann, nach und nach, in der Geschwindigkeit. Du scheinst ja nun zu wissen wie es gespielt werden soll. Alles andere ist eben wieder eine Übungssache.
Ist eigentlich was ganz Einfaches, wenn man es dann einmal kann ;)

@startom
Ja erzählt hat er's. Es ist aber eben nicht notiert. Hätt ja auch sein können, das Hellraiser sich irrt.

Benutzeravatar
startom
Mod-Team
Beiträge: 2700
Registriert: 17.03.2011
Wohnort: Wallenwil TG - Schweiz
Gitarrist seit: 2001

Re: Solo frage

Erstellt: von startom » 24.09.2017, 12:10

Hellraiser, Mal ein Tipp: Würdest du von Anfang an sagen, dass es sich um Rock you like a Hurricane handelt und du den Teil meinst, der ab ca. 0:30 gespielt wird, dann machst du uns vieles einfacher. Sorry, aber wenn du dir keine Mühe gibst, mache ich mir künftig auch keine Mühe mehr beim Antworten.

Halte das Fullton-Bending bei der 15 mit kleinem Finger/Ringfinger und lass den Zeigefinger auf der 12 liegen. Dann geht das auch in der Geschwindigkeit, ohne zu kratzen.
Tom

Hellraiser85
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 104
Registriert: 04.09.2017
Gitarrist seit: 2010

Re: Solo frage

Erstellt: von Hellraiser85 » 24.09.2017, 12:45

Also an euren hellseherischen fähigkeiten müsst ihr nochmal arbeiten, ne joke...ich schreib das nächster ma das lied dazu ^^

11 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast