Topteil 2 verschiedene hersteller

4 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Hellraiser85
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 104
Registriert: 04.09.2017
Gitarrist seit: 2010

Topteil 2 verschiedene hersteller

Erstellt: von Hellraiser85 » 17.09.2017, 13:09

Würde es sinn machen ein engl fireball 60 E 625 mit einer gitarrenbox eines anderen herstellers zu kombinieren?
Da die ENGL 2x12 gitarrenboxen zu teuer sind, würde ich das topteil mit einer anderen herstellerbox mixen, welche gitarrenbox in der preisklasse von 3-400 würde denn passen für den Engl fireball 60

Es sollte für metal/hardrock geeignet sein aber clean natürlich auch überzeugen

ZeroOne
Guitar Maniac
Beiträge: 1524
Registriert: 05.08.2011

Re: Topteil 2 verschiedene hersteller

Erstellt: von ZeroOne » 17.09.2017, 13:43

Ein Engl-Top auf eine Engl-Box zu stellen schmeichelt in erster Linie dem Auge ;).

Um deine Frage zu beantworten: Du kannst, solange die Impedanz stimmt, jedes Topteil mit jeder Box so kombinieren wie es dir gefällt.

Machen wir uns nichts vor, die Engl Boxen sind sehr gut und ihr Geld absolut wert, somit muss man sich einfach darüber im klaren sein, dass die Engl Box besser als z.b. eine Harley Benton Box mit den gleichen Speakern klingt. Ob einem der Soundunterschied allerdings 400 Euro wert ist muss jeder selbst wissen. In den Standard-Cabinets sind Celestion Vintage 30 Speaker verbaut. Derzeit kann man den Lautsprecher gut und gerne als Rock und Metal Standard bezeichnen. In den meisten Cabinets, die vor allem gerne in Studios eingesetzt werden werkelt der V30, heißt Mesa, Orange, Diezel, VHT, überall wird das gleiche Zeug verbaut. Einzige Ausnahme bildet da Marshall, die oft mit dem G12T75 um die Ecke kommen.

Jedenfalls würde ich für sowas wie den Fireball auch Ein Cabinet mit V30 bevorzugen.

https://www.thomann.de/de/harley_benton ... 2_198064_0 Das wäre die absolute Budget-Lösung. Die Box kostet weniger als 2 einzelne Vintage 30, das ist einfach preislich unschlagbar: https://www.thomann.de/de/celestion_vin ... n_156782_0

https://www.thomann.de/de/palmer_pcab212v30_b_stock.htm Ich würde allerdings das leichte preisliche Upgrade in Kauf nehmen und diese Palmer nehmen. Die Palmer-Boxen sind wunderbar modular, super verarbeitet und klingen gut.

Was du eventuell noch bedenken musst: Der V30 ist nicht unbedingt DER Lautsprecher für Daheim. Er muss recht lange und sehr laut eingespielt werden, hat einen extremen Beam und will auch eingespielt laut gemacht werden um sich zu entfalten.

Hellraiser85
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 104
Registriert: 04.09.2017
Gitarrist seit: 2010

Re: Topteil 2 verschiedene hersteller

Erstellt: von Hellraiser85 » 17.09.2017, 14:19

Gibt es denn klanglich gesehen einen unterschied zwischen topteil+box und einer combo?

ZeroOne
Guitar Maniac
Beiträge: 1524
Registriert: 05.08.2011

Re: Topteil 2 verschiedene hersteller

Erstellt: von ZeroOne » 17.09.2017, 15:04

Jain, wenn die Komponenten und die Konstruktion nahezu identisch sind kann es halt keinen nennenswerten Unterschied geben, allerdings kommt diese identische Konstruktion eher nicht vor. Es gibt halt viele sehr sehr gute Verstärker nicht als Combo und noch dazu macht eine Gitarrenbox so viel am Sound aus, dass ich es mir z.B. nicht nehmen lassen möchte mir diese selbst und separat auszusuchen.

Ganz davon abgesehen ist es ein absoluter Albtraum eine 212er Vollröhrencombo durch die Gegend zu schleppen, dann lieber Topteil + Box ^^.

4 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste