Neuer Bridge Humbucker ? (Gibson) SG

8 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Giftzwerg
born 2 post
Beiträge: 209
Registriert: 19.01.2010

Neuer Bridge Humbucker ? (Gibson) SG

Erstellt: von Giftzwerg » 22.07.2017, 16:43

Ich melde mich mal nach sehr langer Zeit wieder.

Hab seit letztem Jahr dieses schmucke Teil: https://www.thomann.de/de/gibson_sg_sta ... b_2015.htm

Nur so langsam frage ich mich nicht, ob der Bridge Pu nicht etwas mehr dampf vertragen könnte.

Im angecrunchten Bereich oder auch clean ist der Pickup tadellos, der Neck Pickup ist genau richtig für mich .... nur kommt mir die Bridge ab und zu etwas mau im Lead bereich vor .. die Pinch Harmonics fallen z.b nicht so leicht wie bei meiner Ibanez mit SH6 an der Bridge.

Ab und zu bin ich aber auch ganz zufrieden ...

Daher die Frage .. Pickup wechsel ja oder nein ? und was würdet ihr empfehlen. ====))

Benutzeravatar
startom
Mod-Team
Beiträge: 2701
Registriert: 17.03.2011
Wohnort: Wallenwil TG - Schweiz
Gitarrist seit: 2001

Re: Neuer Bridge Humbucker ? (Gibson) SG

Erstellt: von startom » 22.07.2017, 16:49

Hoi
Bei einer Gibson SG einen Tonabnehmer zu tauschen, ist aus meiner Sicht unnötig Geld ausgegeben. Die Gibson Humbucker sind einwandfrei, da holst du nicht mehr viel raus. Ein Pinch Harmonic hat sehr viel mit der Bauweise der Gitarre selber zu tun, nicht unbedingt mit dem Tonabnehmer.

Falls du mit dem Leadsound nicht zufrieden bist, probiere es mal mit anderen Verstärker-Einstellungen und/oder zusätzlichen Effekten.
Tom

Giftzwerg
born 2 post
Beiträge: 209
Registriert: 19.01.2010

Re: Neuer Bridge Humbucker ? (Gibson) SG

Erstellt: von Giftzwerg » 22.07.2017, 17:47

Hallo startom,

wäre es auch ggf. möglich, dass die 2*12 Box nicht die Wuch lieftert, die man sich vielleicht vorstellt und eher ein 4*12 Lautsprecher das Ziel näher bringen würde ?
:boxen:
Ein Gedankengang, der mir grade durch den Kopf ging .... 4*12 sollen ja bekanntlich etwas (viel) mehr drücken.
Tatsächlich habe ich gemerkt, dass doch sehr viel Ton auch aus den Lautsprechern kommt.

Benutzeravatar
startom
Mod-Team
Beiträge: 2701
Registriert: 17.03.2011
Wohnort: Wallenwil TG - Schweiz
Gitarrist seit: 2001

Re: Neuer Bridge Humbucker ? (Gibson) SG

Erstellt: von startom » 22.07.2017, 19:24

Falls du mit dem Sound der 2*12 Box nicht zufrieden bist, dann wirst du es mit der 4*12 Box auch nicht sein. Du musst hier unterscheiden zwischen Sound und Druck.
Ich habe zuhause eine 1*12 Combo (Engl Screamer) und je nachdem, wie ich spiele (Dynamik des Anschlags und Plektrumstärke), hat das enorm Auswirkungen auf den Druck, der aus dem Lautsprecher kommt.

Sag doch mal, was dich ganz konkret nervt. Nimm was auf, was deiner Meinung nach "mau" klingt und sag, wie du es dir vorstellst.
Tom

Giftzwerg
born 2 post
Beiträge: 209
Registriert: 19.01.2010

Re: Neuer Bridge Humbucker ? (Gibson) SG

Erstellt: von Giftzwerg » 24.07.2017, 19:33

Ab und zu kommt mir der High Gain Bereich etwas matschig vor in den Bässen. Nicht direkt zu beheben mit dem Presence oder Höhenregler.
Es gibt aber auchTage, da finde ich ihn genau passend ? Bini ch pingelig, liegt es an der Position meiner Ohren oder an der Stromquelle ?

Am AMP (Bugera 333XL) kann es nicht direkt liegen .. hatte ihn mal auf einer 4*12 Marshallbox stehen (1960B oder A ich weiß grade nicht ob es die passende ist) und er klang bombastisch ;)

Eine 4*12 war eh noch eine Sache, die ich irgendwann haben wollte für den Proberaum.

Benutzeravatar
Software-Pirat
Pro
Beiträge: 2633
Registriert: 21.05.2009
Wohnort: Stuttgart

Re: Neuer Bridge Humbucker ? (Gibson) SG

Erstellt: von Software-Pirat » 24.07.2017, 21:07

Wenn es im Bassbereich zu sehr matscht, dann solltest du eher die Bässe etwas reduzieren. Meiner Meinung macht sowieso mehr Sinn bei einer Gitarre die Bässe etwas herauszunehmen und dafür die Mitten und Höhen etwas zu betonen. Eventuell macht es Sinn, dann zwischen Verstärker und Gitarre einen (Treble-)Booster zu schalten, der die Mitten und Höhen puscht. Der Sound wird dadurch etwas klarer, aufgeräumter und schlanker. Das geht auch mit Overdrive-Pedalen. Geeignete Kandidaten wären z.B. der Ibanez Tubescreamer, oder der Blues-Driver von Boss.

ZeroOne
Guitar Maniac
Beiträge: 1524
Registriert: 05.08.2011

Re: Neuer Bridge Humbucker ? (Gibson) SG

Erstellt: von ZeroOne » 25.07.2017, 00:37

Ich muss startom etwas widersprechen. Mag sein, dass mögliche Pickups im Verhältnis zu den Gibson-Standards nicht mehr wirklich besser werden, anders aber sehr wohl. Für das was du vorhast könnte ein Bareknuckle Painkiller das Richtige sein. Günstiger wären Kandidaten wie der SD Black Winter oder noch einmal ein SH6. Vollmahagonie Klampfen können im schon mal etwas herum mulmen.

Software-Pirats Vorschlag räumt untenrum allerdings tatsächlich auch Einiges auf. Während der Klassiker, also der Ibanez TS808 doch sehr teuer ist, tuts ein Maxon OD808 garantiert auch. Die Tonelock-Dinger von Ibanez sind für ein paar Euro zu haben, die machen auch das was sie wollen.

everyBlues
Pro
Beiträge: 2427
Registriert: 03.09.2012

Re: Neuer Bridge Humbucker ? (Gibson) SG

Erstellt: von everyBlues » 25.07.2017, 11:41

der Harley benton OD5 Overdrive, macht's auch. Bin zZ von dem Ding sehr angetan.
So gefällt mir mein Paula- sound auch um einiges besser.

mach mal werbung :D ;)
https://www.bonedo.de/artikel/einzelans ... est/2.html

8 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste