Hat jemand einen Hotone Nano Amp?

7 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Benutzeravatar
Funplayer99
Mod-Team
Beiträge: 2334
Registriert: 16.10.2009
Wohnort: Mitten im Spessart

Hat jemand einen Hotone Nano Amp?

von Funplayer99 » 04.05.2017, 21:45

Hab heute durch Zufall im Netz diesen Zwergen "Topteil" Amp entdeckt.Er hat FX Weg, Aux in, Kopfhörer Out, 3 Band Klangregler,Gain &Volume, Speaker Out 4-16Ohm.Und das ganze mit 5Watt.
Mir ist bewusst dass man YT Videos vom Klang nicht beurteilen kann,deshalb frag ich hier mal nach ob ihn oder ein anderes Modell aus der Serie jemand von euch hat.
Ich finde solche Zwege durchaus Interessant und könnte mir vorstellen sowas in ein DIY Projekt unter zu bringen.
Wer kann was zu seinem Hotone Nano Amp schreiben?
Wenn der letzte Club geschlossen und der letzte Künstler abgetreten ist wirst du erkennen, dass man geile Atmosphäre nicht downloaden kann.

Die 99 in meinem Nick ist nicht mein Geburtsjahr!

Benutzeravatar
Funplayer99
Mod-Team
Beiträge: 2334
Registriert: 16.10.2009
Wohnort: Mitten im Spessart

Re: Hat jemand einen Hotone Nano Amp?

von Funplayer99 » 07.05.2017, 13:54

Anschenend hat niemand einen Hotone Nano Verstärker.
Ich werd ihn mal bestellen und schauen wie er wirklich klingt.
Wenn der letzte Club geschlossen und der letzte Künstler abgetreten ist wirst du erkennen, dass man geile Atmosphäre nicht downloaden kann.

Die 99 in meinem Nick ist nicht mein Geburtsjahr!

Benutzeravatar
Software-Pirat
Pro
Beiträge: 2538
Registriert: 21.05.2009
Wohnort: Stuttgart

Re: Hat jemand einen Hotone Nano Amp?

von Software-Pirat » 07.05.2017, 23:10

Da bin ich mal neugierig, was du dann zu berichten hast. Ich hab hier vom Hotone Nano zum ersten Mal gehört und er wirkt schon verdammt interessant.

Benutzeravatar
Funplayer99
Mod-Team
Beiträge: 2334
Registriert: 16.10.2009
Wohnort: Mitten im Spessart

Re: Hat jemand einen Hotone Nano Amp?

von Funplayer99 » 09.05.2017, 16:50

Heute ist er angekommen.Ich hab ihn direkt zur Arbeit schicken lassen.Nach dem auspacken bin ich für ne Stunde in unseren Proberaum verschwunden.
Zuerst ist mir das hohe Gewicht für seine Größe aufgefallen.Das stabilisiert ihn auf der Gitarrenbox und bewegt sich nicht gleich bei jedem Zug am Gitarrenkabel.
getestet hab ich ihn an einer Orange 4x12" Box.
Als Testinstrumente kamen meine Strat mit SSS Bestückung,Eine Cigarbox mit Humbucker und meine Waschbrett Lapsteel mit 2x P90 Bestückung zum Einsatz.
Als Effekte hatte ich ein sehr altes Schaller Fuzz, ein Röhren Overdrive (Vintage Tube Monster), die Time Machine von Behringer und ein Morley Wah (WVO) aus den 70ern eingepackt.
Der Hotone knackst beim Einschalten recht deutich,was mich schon etwas stört.Aber mit dem Sound macht er das allemal wieder wett.Man merkt dem Hotone nicht an dass es sich um ein Transe handelt. Die Transistorzerre vom Amp kommt ganz geschmeidig daher egal ob mit SC oder anderen Tonabnehmern.Man Hört deutliche Unterschiede zwischen den Instrumenten und von Zerrematsch ala Marshall MG 15 ist absolut nix zu spüren.Der Hotone schlägt da Marshall um Welten.Von Clean bis heftigen Overdrive ist mit dem Hotone von Haus aus alles Machbar.Man merkt schon dass er vom Herstelle soundmäsig Richtung Vox AC30 angelegt ist.Clean klingt er zwar nicht so schön warm wie mein Echolette Showstar aber der ist ja wirklich was ganz anderes ;-) .Was nicht bedeuten soll dass der Hotone clean schlecht klingt.
Jetzt ging es an die Pedale.Der Hotone kam sowohl mit dem Schaller Fuzz (immerhin aus den 60ern und schon recht krass vom Zerrgrad her) und dem Tube Monster (Röhrenoverdrive) super klar.Es war selbst bei geringen Volume nichts von Leblosigkeit zu spühren.Auch bei deutlicher Lautstärke machte er in allen Bereichen der Pedale ne gute Figur.Die Modulationseffekte wie das Time Machine Pedal und das Wah kamen natürlich an den FX des Hotone´s.Der SOund was echt klasse...wie man es eigentlich nur bei einem Großen AMp erwarten würde.Der Sound schwebt schön im Raum und mir war die Freude am Spiel deutlich am Grinsen anzusehen.
Noch ein Punkt...die 5Watt die der Amp haben soll konnte ich natürlich nicht messen.......aber er war schon gut laut so dass er zum Nachbarn ärgern in einem Mehrfamilienhaus duraus reichen wird.
Mit jedem Instrument was ich eingestöpselt hab kam der Hoton British Invasion super klar.
Achja, fast hätte ich es vergessen zu schreiben.Die 3 Band Klangregelung ist richtig gut zu regeln und man merkt es im Sound sehr deutlich welches Poti man da regelt,selbst in kleinen Schritten.
Dann hab ich die Orange Box ausgestöpselt und dafür einen durchschnittlichen Kopfhörer in den Kopfhörerausgang gesteckt.Und auch da schlägt er den Marshall MG15 deutlich.Ob dieser jetzt mitlerweile Frequenzkorrigiert ist ist auf den beiden kleinen Zetteln (Die als Anleitung herhalten sollen) nicht zu erkennen weil da schlichtweg nix vermerkt ist.
Den Test beendete ich mit meiner Waschbrett Lapsteel und einem leicht angezrrten Blues und war völlig zufrieden mit dem was der Amp für seine Größe bietet.
Er wird bei mir bleiben und ne nette kleine Box in Form von eines umgebauten Röhrenradio Zusatzlautsprechers aus den 50-60er Jahren bekommen.Die Box kommt dann mit zu Lagerfeuer Sessions oder zu Bluesevents wo ich gelegentlich meine CBG´s vorstelle.

Wer einen kleinen Amp für Zuhause mit "kleiner" Lautstärke sucht der ist mit den Zwergen von Hotone gut bedient.Kabel in die Gitte und Amp,Kopfhörer auf und schon steht einer entspannten Session nix im Weg.Und durch seine geringe Größe kann er eigentlich überall untergebracht werden oder einfach immer Einsatzbereit auf dem Schreibtisch plaziert werden.
Wenn der letzte Club geschlossen und der letzte Künstler abgetreten ist wirst du erkennen, dass man geile Atmosphäre nicht downloaden kann.

Die 99 in meinem Nick ist nicht mein Geburtsjahr!

Benutzeravatar
Software-Pirat
Pro
Beiträge: 2538
Registriert: 21.05.2009
Wohnort: Stuttgart

Re: Hat jemand einen Hotone Nano Amp?

von Software-Pirat » 09.05.2017, 21:34

Hm, klingt ja ziemlich interessant der Kleine. So ein kleiner Mini-Amp für zu Hause mit allen Drum und Dran (also Effektweg, Dreibandklangregelung und Mastervolume) sind ja nicht gerade häufig zu finden. Muß den mal im Auge behalten.

Benutzeravatar
Funplayer99
Mod-Team
Beiträge: 2334
Registriert: 16.10.2009
Wohnort: Mitten im Spessart

Re: Hat jemand einen Hotone Nano Amp?

von Funplayer99 » 10.05.2017, 21:45

Das war bei mir auch der Grund warum ich nach Erfahrungen gefragt hatte.Zum Glück hab ich ihn bestellt.Er ist auch für Anfänger ne Gute Sache , wenig Kram dran und lässt sich über Kopfhörer Spielen.
Je nach Musikgeschmack gibt es mehrere Varianten dieses Zwerges.Was mich auch erstaunt hat ist dass er wirklich auch clean kann...was bei solchen Mini Teilen immer etwas leblos klingt oder erst garnicht möglich ist.
Wenn der letzte Club geschlossen und der letzte Künstler abgetreten ist wirst du erkennen, dass man geile Atmosphäre nicht downloaden kann.

Die 99 in meinem Nick ist nicht mein Geburtsjahr!

Benutzeravatar
Funplayer99
Mod-Team
Beiträge: 2334
Registriert: 16.10.2009
Wohnort: Mitten im Spessart

Re: Hat jemand einen Hotone Nano Amp?

von Funplayer99 » 04.08.2018, 07:17

Ich hatte letztes WE bei ner Gartenparty den Amp mit.Als Box dient eine alte Rufa Lautsprecherkiste.Ergebnis war dass ich mich mit diesem kleinen Amp ohne Probleme gegen eine Trompete, Cajon und einem Didgeridoo durchsetzten konnte....dabei war er nichtmal voll aufgedreht.Als Instrumente hatte ich verschiedene CBG´s, meine Waschbrett Lapsteel und meine Ibanez AS 93 zum Einsatz.Der Hotone Amp war den ganzen Tag in Betrieb und wurde von einigen Gitarristen angetestet...einige von ihnen wollten nicht aufhören zu spielen.Sie fanden dass das Konzept und der warme Sound des kleinen Hotone Amps voll überzeugt.
In 4 Wochen sind wieder die Schmölzer Bluestage da nehme ich diesmal den Kleinen mit und gewinne dadurch Platz im Auto, aber auch deutlich am Sound als wenn ich meinen eigentlichen Festivalamp den Mashall MG 15 FX mitnehmen würde....der ist abgelöst,soviel steht fest.
Und im September ist das CBG Festival geplant, da werde ich ihn auch einpacken.Wer da ist kann ihn gerne mal antesten.
Wenn der letzte Club geschlossen und der letzte Künstler abgetreten ist wirst du erkennen, dass man geile Atmosphäre nicht downloaden kann.

Die 99 in meinem Nick ist nicht mein Geburtsjahr!

7 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste