Tipps zum Kauf einer Westerngitarre

10 Beiträge   •   Seite 1 von 1
stevie.wonder
neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 20.03.2010

Tipps zum Kauf einer Westerngitarre

von stevie.wonder » 03.04.2017, 13:57

Hallo Leute,

ich verfolge das Forum schon eine Weile und bin begeistert, welch guten Überblick über Gitarren etc. einige von euch haben. Deshalb wende ich mich an euch.

Ich spiele in Duo und Band eine Semiakustik IBANEZ AS 153. Für Duo ist die perfekt, wir machen eher Lounge-Musik und oft im jazzigen Sound. Gleiches in der Band. Wenn ich dann in der Band für ne Rocknummer doch mal Zerre brauche, geht das mit der Gitarre auch, für mich also derzeit ein gutes Allround-Instrument, das ich mit einem Fender Hot-Rod spiele.

Grenzen sehe ich immer dann, wenn es zu sehr in den Western-Sound gehen sollte. Daher die Entscheidung: eine Western muss her! Die Frage ist welche!? Ich betrete mit dem Kauf absolutes Neuland.

Am liebsten würde ich vom Spielgefühl gesehen gerne was der Ibanez ähnliches haben, um die Umstellung geschmeidiger zu machen. Bezüglich Sound bin ich noch nicht festgelegt, bevorzuge aber generell eher einen warmen statt metallischen Klang.

Habt ihr da im Bereich 600...1000 Euro heiße Tipps für mich?

Danke für eure Meinungen, weitere Fragen etc.

Steffen

Benutzeravatar
Software-Pirat
Pro
Beiträge: 2553
Registriert: 21.05.2009
Wohnort: Stuttgart

Re: Tipps zum Kauf einer Westerngitarre

von Software-Pirat » 03.04.2017, 20:04

Ich mach es mir mal einfach und sag einfach, du mußt es so machen, wie beim Kauf einer E-Gitarre:
Geh am Besten in viele Musikläden und spiele so viele Gitarren an, wie möglich. Kauf dann die, die dir am besten gefällt. Spezielle Tipps kann ich dir jetzt nicht geben (dazu kenne ich mich nicht so gut aus), aber bei deinem Budget solltest du auch was gutes finden. Da du die Gitarre wohl auch auf der Bühne spielen willst, wäre ein Tonabnehmer nicht schlecht. Das müßtest du beim Anspielen in Betracht ziehen und die Gitarre dann über einen Akkustikverstärker mal testen.

Benutzeravatar
Frank-vt
Powerposter
Beiträge: 1017
Registriert: 26.02.2010
Wohnort: 04155 Leipzig
Gitarrist seit: ca. 1974

Re: Tipps zum Kauf einer Westerngitarre

von Frank-vt » 04.04.2017, 20:01

Wenn du einen warmen Klang bevorzugst, bist du sicher bei Ibanez falsch :P, da würde ich zu Sigma tendieren, die bieten ordentlich Gitarre fürs Geld (fand bislang die 28-er Reihe sehr ansprechend). Wobei man immer zw. Natur- und Bühnenklang unterscheiden muss. Taylor sind für mich z.Bsp. gute Bühnengitarren, die sich sehr gut spielen lassen, aber den Klang in Natura empfinde ich als grottig.
Ein Anspiel wert sind sicher die Martin DX-Modelle, die sehr robust und damit gut für die Bühne geeignet sind. Allerdings sind die verbauten TA nicht viel wert. Da würde ich lieber eine ohne kaufen und dann nachrüsten, aber die haben dann eben keinen Cut. Wäre zu prüfen, ob der wirklich wichtig ist.
Grundsätzlich neige ich eher zum Nachrüsten, weil man dann mehr Auswahlmöglichkeiten hat. Die von Baggs z.Bsp. bieten eine gute und natürliche Abnahme.
Nachteil bei Sigma und Martin sind für mich die Saiten, die ich wenig geeignet finde und die man zeitnah tauschen sollte :D Beim Anspielen nehme ich meist ein Dunlop Nylon (0,73 -1,00), da klingen sie noch ganz erträglich ;)
Die von mir vorgebrachten Kritiken und Meinungen spiegeln ausschließlich meine eigenen, subjektiven Wahrnehmungen wieder. Wem diese nicht gefallen, darf sie gerne überlesen

stevie.wonder
neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 20.03.2010

Re: Tipps zum Kauf einer Westerngitarre

von stevie.wonder » 05.04.2017, 21:32

Danke für eure Meinung. Das mit dem Ausprobieren ist klar, das mache ich sowieso. Aber ich frage ja, damit ich schonmal erste Anhaltspunkte bekomme.

Da finde ich die Tipps von Frank schonmal sehr hilfreich, die Gitarren werde ich mir auf jeden Fall ansehen.

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 8571
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Re: Tipps zum Kauf einer Westerngitarre

von mjchael » 07.04.2017, 12:02

Etwas, dass ich schon mal 2012 gepostet hatte:
mjchael hat geschrieben:[...]
Ich hatte einige Tanglewood in den Händen gehalten, und wieder weggestellt.
Der Grund: sie war zu Bass-lastig.
Sie hatte einen tollen fetten Sound, aber der war nur gut für langsamere Stücke oder Blues.
Schnellere Sachen, die ich versuchte zu picken, vermatschten einfach, weil der Bass einfach zu lange nachhallte.
Toll eben für eine fette Akkordbegleitung, und einen Bass, der gut mal einen E-Bass vertreten kann. Aber wo es auf schnelle Solos, oder eine fluffigere Begleitung ankommt, würde ich auf eine andere zugrückgreifen.

Springt beim Video am besten gleich eine Minute weiter, und erspart euch das Verkaufsgelaber. Entspricht nicht ganz der, die ich in den Händen hatte, aber vielleicht bekommt ihr einen Eindruck, was ich meine.


Die Tekamine, die ich in den Händen gehalten habe, habe ich auch wieder zurückgestellt.
Nicht, weil sie mir nicht gefallen hätte, aber die, die angeboten wurden, waren preislich jenseits von dem, was ich mir leisten könnte.
Aber darauf hatte das Fingerpicking und auch eine einfache Begleitung viel mehr Spaß gemacht.
Die Bässe waren nicht ganz so durchdringend, und für das, was ich spielen wollte, war der Sound einfach runder. (springt am besten 40 Sekunden weiter)

[...]

Also wenn du dir eine Western zulegen willst, kommt es darauf an, was du spielen willst. und da hilft es echt nur, in einen Laden zu gehen, und die Sachen, die man spielen möchte selbst auf dem Instrument anzuspielen. Dann bekommt man eher einen guten Eindruck, und man verliebt sich schneller in ein Instrument.
Gruß Mjchael

stevie.wonder
neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 20.03.2010

Re: Tipps zum Kauf einer Westerngitarre

von stevie.wonder » 09.04.2017, 22:58

So, ich war im Laden - noch habe ich aber nix gekauft, wie gehabt mache ich mir das nicht einfach.

Kennt Ihr Stanford-Gitarren? Ich fand bei einer 46-D56-SMS-ECW das Preis-Leistungsverhältnis eigentlich ganz brauchbar.

Oder gibt es da Vorbehalte eurerseits?

Benutzeravatar
Frank-vt
Powerposter
Beiträge: 1017
Registriert: 26.02.2010
Wohnort: 04155 Leipzig
Gitarrist seit: ca. 1974

Re: Tipps zum Kauf einer Westerngitarre

von Frank-vt » 09.04.2017, 23:12

Schon einiges Gutes gehört, aber habe noch keine in der Hand gehabt. Letztendlich muss sie dir gefallen.
Die von mir vorgebrachten Kritiken und Meinungen spiegeln ausschließlich meine eigenen, subjektiven Wahrnehmungen wieder. Wem diese nicht gefallen, darf sie gerne überlesen

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 8571
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Re: Tipps zum Kauf einer Westerngitarre

von mjchael » 10.04.2017, 18:28

Ich hatte schon einige in der Hand, und die meisten haben mir gefallen.
Ob die Gitarren, die ich in der Hand hatte, eine 46-D56-SMS-ECW war kann ich nicht sagen.
Ob mir eine von denen mehr oder weniger gefallen hatte hing mehr von der Bespielbarkeit (z.B. Saitenlage und Breite des Griffbrettes) ab, und vom Klang, den ich selbst bevorzuge. Doch dieses ist im allgemeinen sehr individuell.
Bei der Verarbeitung gab es bei keiner Gitarre irgendetwas auszusetzen.

Gruß Mjchael

stevie.wonder
neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 20.03.2010

Re: Tipps zum Kauf einer Westerngitarre

von stevie.wonder » 13.03.2018, 10:02

Hallo Leute,

es ist schon ein paar Tage her, hier nun meine Entscheidung: es ist eine Tylor 110ce Natural (mit ES1!) geworden. Die Martin DX1RAE hat mir nicht gefallen, ist aber sicherlich auch eine sehr gute Gitarre für diesen Preis. "Neuere" Taylormodelle mit ES2 haben mich nicht so überzeugt.

Ich bin sehr zufrieden mit der Gitarre und habe sie mittlerweile schon mehrfach auch auf der Bühne gespielt.

Schöne Grüße
Steffen

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 8571
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Re: Tipps zum Kauf einer Westerngitarre

von mjchael » 13.03.2018, 13:55

:D ()/ Freut mich, dass du deine Gitarre gefunden hast,
und vor allem, dass es dir Spaß macht sie zu spielen.

Gruß Mjchael

10 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste