7 Wochen Akustikgitarre - ein erster Lagebericht

Simon1981

7 Wochen Akustikgitarre - ein erster Lagebericht

von Simon1981 » 13.02.2017, 22:52

Hallo zusammen,

ich habe an Weihnachten angefangen Akustikgitarre (Nylon) zu üben und versuche dabei auch so diszipliniert wie möglich vorzugehen.
Soll heißen, ich baue mehrmals unter der Woche kurze Übungssessions ein und übe am Wochenende ausführlicher, da ich da mehr Zeit habe.

Mittlerweile kenne ich einige Basis-Akkorde auswendig, habe jedoch nach wie vor große Schwierigkeiten mit schnellen Wechseln von einem zum anderen Akkord.

Weiterhin habe ich das Gefühl, dass sich mein Strumming rhythmisch in etwa noch exakt so schlecht anhört, wie beim ersten Üben.

Ich arbeite mich autodidaktisch mit dem Anfängerkurs von Andyguitar ein sowie mit einem Anfängerbuch von Justin Sandercore.
Die vorgeschlagenen Übungen wie z.B. 1-Minuten Wechsel zwischen 2 Akkorden übe ich fleißig.

Ist es normal, dass sich nach der ersten Euphorie erst einmal die Ernüchterung breit macht, dass das alles nicht so schnell geht wie man das vielleicht gerne hätte?
Bin momentan in einem kleinen Motivationsloch, da ich nicht das Gefühl habe, dass sich mein Spiel auch nur ansatzweise verbessert.

Viele Grüße

Simon

Benutzeravatar
Software-Pirat
Pro
Beiträge: 2509
Registriert: 21.05.2009
Wohnort: Stuttgart

Re: 7 Wochen Akustikgitarre - ein erster Lagebericht

von Software-Pirat » 13.02.2017, 23:15

Simon1981 hat geschrieben:Ist es normal, dass sich nach der ersten Euphorie erst einmal die Ernüchterung breit macht, dass das alles nicht so schnell geht wie man das vielleicht gerne hätte?
Bin momentan in einem kleinen Motivationsloch, da ich nicht das Gefühl habe, dass sich mein Spiel auch nur ansatzweise verbessert.


Ja, das ist schon normal. Gitarre ist vielleicht nicht gerade so schwer zu lernen, wie andere Instrumente, aber von heute auf morgen geht es dann aber auch nicht. Ein wenig Zeit und Mühe muß man schon investieren. Das zahlt sich dann später aber auch aus, glaub's mir. Bleib dran, die Mühe lohnt sich.

Simon1981

Re: 7 Wochen Akustikgitarre - ein erster Lagebericht

von Simon1981 » 13.02.2017, 23:34

Guten Abend Pirat,

klar bleibe ich dran, ich hab nach wie vor riesige Freude an meiner Gitarre. Ich habe nur einfach momentan das Gefühl es geht gar nix nach vorne. Ich glaube jedoch auch, dass nach 7 Wochen regelmäßigen aber nicht täglichen Übens einfach auch noch nicht so viel da sein kann :D

Bin da nur vielleicht etwas ungeduldig und da beruhigt es einfach, wenn man von anderen Gitarristen liest, das es normal ist das man nicht so rasch große Fortschritte macht.

Danke dir, viele Grüße nach Stuttgart

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 8256
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Re: 7 Wochen Akustikgitarre - ein erster Lagebericht

von mjchael » 14.02.2017, 09:04

Schaue dich mal im deutschen Büchermarkt um. z.B. garantiert Gitarre lernen von Bernd Brümmer. Das Lesen ist einfacher und die Lektionen sind zielgerichteter.
Ebenfalls einen Blick wert ist das Lagerfeuerdiplom, das du unten in meiner Signatur findest.
Dort ist alles viel kleinschrittiger und ausführlicher erklärt. Du lernst deutlich weniger pro Lerneinheit, das aber wesentlich gründlicher und du bekommst gleich eine Fülle von Übungsbeispielen zur Hand. In 8 Wochen bringe ich meinen Schülern nur 3-4 Schlagmuster bei, wobei sie sich aber auf einen Spezialisieren sollen. Das reicht für den Anfang. Die Griffwechsel, mit denen du noch Probleme hast werden gleich mit einfachen Liedern geübt. Trockenübungen sind ja ganz nett, aber auf die Dauer langweilig.
Du wirst ebenfalls sehen, dass du die meisten Griffwechsel in der nächsten und übernächsten Lektion wiederholst.
Du wirst sehen, das du so letztlich viel schneller vorankommst.
Gruß Mjchael

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Aktuelle Zeit: 26.07.2017, 22:29