Fortschritt bei Anfängern

Isabel_Izzy
interessiert
Beiträge: 10
Registriert: 18.06.2016
Gitarrist seit: April 2016

Fortschritt bei Anfängern

von Isabel_Izzy » 18.06.2016, 12:08

Hallo zusammen,

ich spiele seit Ende April Gitarre und es macht mir sehr viel Spaß. Da ich aber leider nicht einschätzen kann, ob mein Lernfortschritt im Rahmen ist, wollte ich gerne eure Meinung dazu.

Ich habe seit April ca. alle zwei Wochen Unterricht bei einem Gitarrenlehrer. Inzwischen hatte ich 5 Unterrichtsstunden. Außerdem übe ich täglich zwischen 30-60 Minuten auf meiner Sigma Westerngitarre.

Und das kann ich bisher:
- folgende Akkorde kann ich inzwischen sauber spielen: Em, D, Am, C, G, Dm, E, D7, G7, F ( als kleiner Barré), A7
- mit diesen Akkorden kann ich diverse Lieder flüssig spielen
- die ersten Zupfmuster habe ich auch gelernt. Diese sind aber noch nicht ganz flüssig und sauber
- gestern habe ich dann die ersten Barrégriffe gelernt (G und F). An deren Ausführung arbeite ich noch :lol:
- außerdem habe ich auch verschiedene Anschlagsmuster gelernt, die ganz gut klappen. Nur das freiere, improvisierte Anschlagen, d.h. ohne dass man mir sagt wann ich anschlagen soll, klappt noch nicht so gut

Könnt ihr mir sagen, ob ich auf einem akzeptablen Stand bin nach den 2 Monaten, in denen ich nun Gitarre lerne? Falls ich zum jetzigen Zeitpunkt schon mehr können sollte, gibt es Tipps & Tricks wie ich schneller vorankomme?

Ganz lieben Dank für eure Einschätzung. )()(

Liebe Grüße
Isabel

slowmover
Erklär-Bär
Beiträge: 380
Registriert: 27.02.2014
Wohnort: Raum Buxtehude

Re: Fortschritt bei Anfängern

von slowmover » 18.06.2016, 12:48

Wenn das alles schob halbwegs flüssig klappt bist Du sehr, sehr weit. Noch die ersten Barrés und Du bist viel weiter als die meisten nach einem Jahr. Glückwunsch.

Benutzeravatar
Frank-vt
Powerposter
Beiträge: 1034
Registriert: 26.02.2010
Wohnort: 04155 Leipzig
Gitarrist seit: ca. 1974

Re: Fortschritt bei Anfängern

von Frank-vt » 18.06.2016, 13:52

Da schließe ich mich slow an. Wenn es wirklich an dem ist, dann wärst du quasi ein Naturtalent, denn normalerweise dauert es ein paar Wochen bis sich Hand und Finger an die unnatürlichen Stellungen gewöhnen. Gerade z.Bsp. G, wo sich die Ring- und kleiner Finger weit spreizen müssen, von Barrè ganz schweigen.
Die von mir vorgebrachten Kritiken und Meinungen spiegeln ausschließlich meine eigenen, subjektiven Wahrnehmungen wieder. Wem diese nicht gefallen, darf sie gerne überlesen

everyBlues
Guitar Maniac
Beiträge: 1977
Registriert: 03.09.2012

Re: Fortschritt bei Anfängern

von everyBlues » 18.06.2016, 14:01

Ja, Isabel,
da möchte ich slowmover zustimmen. Nach so kurzer Zeit, ist das schon ordentlich.

Aber ich würde mir da an deiner Stelle auch nicht sooo sehr Gedanken drüber machen. Es dauert eben so lange wie es dauert.
Tipps und Tricks wie es noch schneller geht? Hm...ich kenn keine. Es gibt keine Abkürzung.

Aber wie schon erwähnt, nach nur 2 Monaten lernen, ist das was du uns hier erzählst, schon sehr ordentlich. Gratulation und weiterhin viel Erfolg und Spass bei der Sache.

Isabel_Izzy
interessiert
Beiträge: 10
Registriert: 18.06.2016
Gitarrist seit: April 2016

Re: Fortschritt bei Anfängern

von Isabel_Izzy » 18.06.2016, 14:23

Danke euch für die Einschätzung! Da bin ich ja beruhigt. :) Anscheinend bin ich dann auf dem richtigen Weg.

Dann übe ich mal fleißig weiter, damit es auch mit den Barrégriffen bald klappt!

Liebe Grüße
Isabel

slowmover
Erklär-Bär
Beiträge: 380
Registriert: 27.02.2014
Wohnort: Raum Buxtehude

Re: Fortschritt bei Anfängern

von slowmover » 18.06.2016, 15:06

Die ersten 983.337 Pop und Rocksongs könntest Du mit Deinen Griffen schon mal begleiten.

Isabel_Izzy
interessiert
Beiträge: 10
Registriert: 18.06.2016
Gitarrist seit: April 2016

Re: Fortschritt bei Anfängern

von Isabel_Izzy » 18.06.2016, 15:31

:lol: dann habe ich ja genug Übungsmaterial! ;)

Benutzeravatar
Bellwood
lebende Forenlegende
Beiträge: 3512
Registriert: 09.07.2011
Wohnort: Krefeld

Re: Fortschritt bei Anfängern

von Bellwood » 18.06.2016, 23:52

Hallo.

Ich denke auch, dass du schon recht weit bist. Die Frage taucht ja immer wieder mal auf, und auch ich frage mich gelegentlich, wie gut ich nach knapp 5 Jahren spiele. Aber unter´m Strich kann ich die Frage ja nur beantworten, wenn ich das Ziel kenne. Wenn du nur ein paar Songs begleiten möchtest: Glückwunsch! Du hast es geschafft. Wenn du irgendwann spielen möchtest, wie Künstler XY fehlt es vermutlich noch an Übung. Wichtig ist doch nur, dass du mit dir zufrieden bist und Spaß an der Sache hast - außer natürlich, du möchtest das mal beruflich nutzen. Da wird es bestimmt noch den ein oder anderen Lehrer/Mentor/Musikdirektor geben, den du überzeugen musst. Für alles andere: Have fun!
Viele Grüße Frank

HIER KÖNNTE IHRE WERBUNG STEHEN!

JackyD
neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 29.06.2016
Wohnort: Heidelberg
Gitarrist seit: 2016

Re: Fortschritt bei Anfängern

von JackyD » 29.07.2016, 09:55

Hallo Isabel-Lizzy,

ich spiele auch seit 2 Monaten Gitarre und finde Deine Fortschritte sehr beachtlich!!! Schwerpunktmäßig habe ich mich bisher mit Zupfmustern, Takten, Noten beschäftigt... Beginne jetzt mit Akkorden, das läuft noch nicht so. Komme täglich leider "nur" auf 30-50 Minuten zu üben.

Die Frage nach schnelleren Fortschritten stelle ich mir auch ständig. Wir sind vielleicht zu ungeduldig. :-)
Dass ich überhaupt was Klanghaftes nach dieser kurzen Zeit aus der Gitarre raus bekomme macht mich sehr glücklich. Manche neuen Griffe sind dann wieder zu schmerzhaft, dass ich mich frage "wie soll das denn gehen?" und dann... geht es doch.

Üben, üben, üben. Spass behalten und weiter so!

Viel Erfolg weiterhin.

Benutzeravatar
Frank-vt
Powerposter
Beiträge: 1034
Registriert: 26.02.2010
Wohnort: 04155 Leipzig
Gitarrist seit: ca. 1974

Re: Fortschritt bei Anfängern

von Frank-vt » 29.07.2016, 13:20

Die 30-50 Minuten täglich sind aus meiner Sicht erstmal ausreichend. Länger am Stück zu probieren führt eher da zu, das man verkrampft. Wahrscheinlich ist es bei 50min sinnvoller die auf 2X25min zu verteilen - soweit machbar. Wichtig ist es jeden Tag zu üben und langsam, aber sauber zu greifen. Die Schnelligkeit kommt irgendwann ganz allein. Sicher am Anfang mühsam, aber das wird schon ;) Viel Erfolg und Spaß weiterhin :)
Die von mir vorgebrachten Kritiken und Meinungen spiegeln ausschließlich meine eigenen, subjektiven Wahrnehmungen wieder. Wem diese nicht gefallen, darf sie gerne überlesen

Benutzeravatar
GuitarRalf
Erklär-Bär
Beiträge: 355
Registriert: 09.07.2014

Re: Fortschritt bei Anfängern

von GuitarRalf » 30.07.2016, 10:38

Moin
da Du ja schon Gitlehrer hast, wird Dir ausreichend geholfen. Vielleicht erinnerst Du Dich nochmal an den Anfang, an die Zeit, als Akkorde Dir noch unbekannt waren, die Songs wie Konserven ohne Öffner geliefert erschienen und Dein Wahlinstrument, die Gitarre, ein Gegenstand ohne Gewicht war. Nun, bis zum jetzigen Zeitpunkt ist vieles hinzugekommen. Manchmal verliert sich so der Überblick, und die Frage, wie gut das eigene Können inzwischen ist, entzieht sich der eigenen objektiven Kritik.

Steve Eulberg erwähnt es in nachstehender YT-Folge . Du kannst Akkorde, du kannst Schlagmuster - damit kannst Du spielen.


Die obige Liste soll nur eine Anregung sein, die Dich vielleicht motiviert. (Falls es das ist, was du suchst :) )

GR

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Aktuelle Zeit: 28.04.2017, 08:20