Odd Meters

2 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Benutzeravatar
Alchimedes
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 29
Registriert: 29.01.2016
Wohnort: Hamburg
Gitarrist seit: 35 Jahren

Odd Meters

Erstellt: von Alchimedes » 09.02.2016, 17:24

Hallo ,

mich wuerde mal interessieren wie Ihr bei Odd Meters rangeht.
Bei Vierteltakte ist der Fuss ja kein Problem also bei 5/4 11/4 e.t.c
Aber bei Achteltakte z.B 7/8 11/8 e.t.c sieht das ja anders aus, steigt Ihr um ?
Bei kurzen Taktwechsel wie z.B bei Sisters von Steve Vai oder bei Horizons steige ich kurz um, aber wie
ist das bei durchgehenden ungeraden Takten zum Beispiel Merak N'TY Ubana im 7/8 von Tim Sparks aus Balkan Dreams ?
Hier gibt er den Puls als 3+2+2 an spiele also ein 3/8 Takt gefolgt von2* 2/8 Takte ?
Liegt das an unserer Kultur das wir / ich so Schwerigkeiten damit habe die Musik im "sauberen" Fluss zu spielen ?


Gruss Alchimedes

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 8973
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Re: Odd Meters

Erstellt: von mjchael » 09.02.2016, 18:59

Ein-hun-dert zwan-zig drei-ßig
wäre beispielsweise eine Variante zu zählen um eine 3+2+2 Einteilung zu bekommen.

Du könntest auch mal versuchen ein Zupfmuster zu machen.
P Pim ami
D DZM RMZ
pimamim oder pimamip wären recht einfach
Lektion für den 4/4-Takt:
https://de.wikibooks.org/wiki/Gitarre:_ ... tel-Takt_3
Du lässt einfach den letzten Finger weg.
Ich habe aber außer Take 5 und noch einem anderen Stück nur 2 im 5/4-Takt in meinem Repertoire.
Die anderen exotischeren Rhythmen übe ich zwar alle Jubeljahre mal, aber ich spiele sie nicht wirklich.

Manchmal stricke ich mir auch was zurecht:
siehe Anmerkung:
https://de.wikibooks.org/wiki/Liederbuc ... BCrgerlied

Gruß Mjchael

2 Beiträge   •   Seite 1 von 1

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste