Fortschritte eines Anfängers

4 Beiträge   •   Seite 1 von 1
jonas333
neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 26.09.2015
Gitarrist seit: 2015

Fortschritte eines Anfängers

Erstellt: von jonas333 » 26.09.2015, 16:53

Hallo zusammen,
ich hab ungefähr im April angefangen e-Gitarre zu lernen, weil ich schon immer davon geträumt habe und diese Jahr hab ich dann endlich mit einer gant einfachen Ibanez angefangen.
Ich hab es ziemlich unterschätzt und finde das Gitarre spielen alles andere als leicht ist, aber wenn es leicht wäre dann würde es von guten Gitarristen ja nur so wimmeln :-)
Nach den ersten drei eher unstrukturierten Monaten wo ich mir mit Videos das Spielen veruscht habe beizubrigen habe ich dann mal 3 Probestunden bei einem Lehrer genommen, war aber eher enttäuscht und hatte nicht dass Gefühl das mit das etwas hilft. Jetzt versuche ich erstmal die wichtigsten offenen Akkorde zu lernen und spiele dazu einfache Lieder.
Momentan bin ich aber seit Wochen am lernen von Knocking on Heavens door und habe das Gefühl ich komme nicht so recht weiter.
Das wechseln macht mir extrem Probleme und ich kann den Song auch immer noch ncicht mit Wechselschlag spielen, weil mich das total überfordert.
Die Akkorde A - D - E kann ich einigermassen flüssig wechseln, aber G und C sind sehr schwer.
Mein Online Gitarren Lehrer meint ich solle mit der Schlaghand immer weitermachen auch wenn ich die Akkorde nicht richtig erwische. Jetzt hab ich das vesucht und bin offenbar einfach zu blöd die linke von der rechten Hand zu trennen und machen immer noch Pause beim Wechsel.
Ich hab das Gefühl ich schaff das nie und dann noch mit Wechswelschlag ......

Habt Ihr auch so lange gebraucht am Anfang oder bin ich einfach ein Gitarren-Lehastheniker :-) ?

Gruss Jonas

Benutzeravatar
Chavez
Guitar Maniac
Beiträge: 1843
Registriert: 26.02.2013
Wohnort: NRW

Re: Fortschritte eines Anfängers

Erstellt: von Chavez » 27.09.2015, 06:42

Was hast du denn nach ein paar Stunden erwartet?
Dein Lehrer hatte doch gerade mal Zeit dich und deine Wünsche kennen zu lernen, deinen Kenntnisstand zu überprüfen und dir ein paar Basics näher zu bringen.
Und genau diese muß man nun erst einmal festigen. Das geht nicht von heut auf morgen.
Du spielst doch erst seit ganz kurzer Zeit und wie du selber sagtest, erst mal ohne echten Plan.
Wenn du dich hier einmal umschaust dann wirst du einen ganzen Haufen Threads finden in denen manch hoffnungsvolles Talent erkennen mußte das es leider doch eine ganze Menge Zeit und Aufwand braucht um das Instrument halbwegs passabel spielen zu können.
Da trennt sich dann die Spreu vom Weizen, will sagen die PS3 Guitar Hero Legenden sind schnell wieder weg, diejenigen die es wirklich lernen wollen bleiben dabei.
Es liegt also an dir ob das was wird oder nicht.
Der eine lernt schneller, der andere langsamer. Einige haben Talent das andere durch viel Fleiß ausgleichen. Und wenn nicht alles gleich klappen will, dran bleiben, es kommt der Tag an dem diese Geschichten dann funktionieren.
Und dann gehts weiter, auf zum nächsten Schritt.

PS: Ich selbst gehöre zur talentbefreiten Gruppe und muß für jeden Fortschritt viel Übung investieren.

Benutzeravatar
Funplayer99
Mod-Team
Beiträge: 2431
Registriert: 16.10.2009
Wohnort: Mitten im Spessart

Re: Fortschritte eines Anfängers

Erstellt: von Funplayer99 » 27.09.2015, 12:05

Stell dich selbst nicht unter Druck,das ist nur kontraproduktiv.Egal welches Instrument man lernen will es braucht seine Zeit.Und gerade bei den Basics werden dem Lernwilligen oft Durchhaltevermögen und gute Nerven abverlangt...ond oftmals auch den Mitbewohnern ;) .
Wenn ich so an meine Anfangszeit denke ,wollte ich gar oft die Gitte in die Ecke stellen und sie nichtmehr anfassen...anzünden und was weis ich nicht noch alles.Aber mein damaliger Lehrer erzählte mir dann dass es ihm genauso gegangen ist.So merkte ich dass wohl jeder mal durch diese Zeit gehen muß.
Wichtig ist dabei auch dass man ein Konzept/ Lernplan für sich aufstellt oder einen guten Lehrer nimmt.
Ein guter Lehrer ist natürlich die Ideallösung weil er Haltungsfehler korrigieren kann, für Fragen direkt zur Verfügung steht und oft einfach Hilfestellung geben kann.Aber es geht bei guter Disziplin auch mit Internet,da gibt es zuhauf kostenlose Kurse.Oder eben mit dem Lagerfeuerdiplom von Mjchael hier aus dem Forum.Dieser Kurs ist kostenlos,sehr gut strukturiert und hat schon viele Neulinge an die Hand genommen um ihnen den Spaß an der Gitarre zu erhalten.

Lass den Kopf nicht hängen...aller Anfang ist schwer das kennt jeder Gitarrist.
Wenn der letzte Club geschlossen und der letzte Künstler abgetreten ist wirst du erkennen, dass man geile Atmosphäre nicht downloaden kann.

Die 99 in meinem Nick ist nicht mein Geburtsjahr!

everyBlues
Pro
Beiträge: 2427
Registriert: 03.09.2012

Re: Fortschritte eines Anfängers

Erstellt: von everyBlues » 27.09.2015, 14:06

Funplayer99 hat geschrieben:Lass den Kopf nicht hängen...aller Anfang ist schwer das kennt jeder Gitarrist.


Juup, und wie wir das alle kennen ;). Mensch es gab am Anfang Tage bei mir, da hätte ich die Gitarre am liebsten zertreten :lol:.
Wenn man es aber wirklich lernen will, dann bleibt man am Ball. Und was man einmal kann, das kann man.
Heute fühlt sich vieles an ( längst nicht alles ;) ), als hätte ich nie etwas anders gemacht. Es ist fast schon so sebstverständlich, dass ich aufpassen muss, um nicht zu routiniert zu spielen. Also, ich meine, aufpassen um nicht zu schlampen.

Freundschafts Tochter, sah und hörte mir öfter zu. Eines Tages fragte sie, ob ich Ihr Gitarre spielen beibringen kann, sie hat schon eine zu hause, die sie dann mal mitbringen würde.
Ich zeigte ihr dann ersteinmal einen offenen Akkord und ein wenig aus der Pentatonik. ENDE!
Bei dir sieht alles sooo leicht aus, sagte sie.

Man kann leider niemandem "Gitarre spielen können" schenken. Das kann niemand, auch der beste lehrer nicht.
Ein guter lehrer (Ich bin gewiss keiner, das ist dann eine andere Kunst) kann nur gute Bedingungen schaffen, unter den der Schüler dann lernt. Das lernen macht immer der Schüler. Das dauert halt seine Zeit und geht nicht von heute auf morgen. Aber wenn man dann schon das Eine oder Andere kann..... ich sag dir .......dann, macht es richtig laune :D ;)

4 Beiträge   •   Seite 1 von 1

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste