Opa`s Lernverlauf

opaspieldochmal
interessiert
Beiträge: 9
Registriert: 16.09.2015
Gitarrist seit: neu

Opa`s Lernverlauf

von opaspieldochmal » 19.09.2015, 14:45

=)=)= Oh jeh, der linke Unterarm, riesen Schwierigkeiten ohne völlig abgeknicktes Handgelenk überhaupt an die tiefen Saiten zu gelangen. Und dann blockiert die Handfläche die hohe Saiten. Bekomme auch die Hand noch nicht richtig nach außen rotiert. Wohin eigentlich mit dem Daumen, der ist ständig im Weg, kann der weggelassen werden? (ich weiß, nicht in dem Mund! , lästern ist erlaubt! ()/ )
Für gute Antworten gibt`s nen :) und aufgeben ist keine Option /]-= .

Opaspieldochmal

Benutzeravatar
Kevenborstel
Guitar Maniac
Beiträge: 1876
Registriert: 06.11.2010

Re: Opa`s Lernverlauf

von Kevenborstel » 19.09.2015, 15:15

Tja, da muss man durch.
Ich würde dir erstmal die aufrechte Haltung der Gitarre empfehlen. So braucht man das Handgelenk nicht so verrbiegen und das Greifen fällt wesentlich einfacher und man kann auch besser auf die Finger schauen, muss man ja doch als Beginner.

Beispielsweise:
https://de.wikibooks.org/wiki/Gitarre:_ ... er_Gitarre
https://de.wikibooks.org/wiki/Gitarre:_ ... er_Akkorde
https://de.wikibooks.org/wiki/Gitarre:_ ... er_Gitarre
http://www.in-tune-musik.de/service-ber ... tarre.html
https://de.wikipedia.org/wiki/Technik_d ... en_Gitarre
http://www.halswerker.de/gitarre-lernen ... er-gitarre

Nützlich ist auch eine Fussstütze für die bessere Haltung.
Bei der klassischen Haltung liegt vielleicht auch dein Daumen besser.

Vielleicht noch eine Antwort für den Smily - Kauf dir eine Ukulele -
;)
Zuletzt geändert von Kevenborstel am 19.09.2015, 17:35, insgesamt 1-mal geändert.
"Level Ahead (L.A.) is comming soon"

Benutzeravatar
Andreas Fischer
Guitar Maniac
Beiträge: 1533
Registriert: 25.10.2012
Wohnort: Erkrath/Hochdahl bei Düsseldorf
Gitarrist seit: 1977 & 2012 wieder

Re: Opa`s Lernverlauf

von Andreas Fischer » 19.09.2015, 16:49

wenn ich mich recht erinnere machst du irgendwelche tonleiterübungen, oder sonstwas

ich empfehle dringend einen kurs zu machen
in einem "kurs" lernst du zuerst die basics, zb haltung ist sofort ein thema, egal in welchem kurs und/oder format
d.h. gitarrenlehrer, buch, onlinekurs, video, ... egal ob klassik, western,... du lernst ganz am anfang, was an den anfang gehört ... und dir offensichtlich fehlt

deine übungen kannst du dann trotzdem machen ;-)
Andreas Fischer
Versuche seit Ende 2012 nach 30 Jahren zum zweiten mal Gitarre spielen zu lernen
Lerne Gitarre, Penny Whistle, Melodica, Piano, Dulcimer, und Ukulele.

Meine Instrumente - Mein WeBLog - My (Your/Our) Music Community Net - Wir schreiben (eine) Musikgeschichte

Hägar
Powerposter
Beiträge: 1069
Registriert: 01.04.2014
Wohnort: Koblenz
Gitarrist seit: 2014

Re: Opa`s Lernverlauf

von Hägar » 19.09.2015, 22:15

opaspieldochmal hat geschrieben:=)=)= Oh jeh, der linke Unterarm, riesen Schwierigkeiten ohne völlig abgeknicktes Handgelenk überhaupt an die tiefen Saiten zu gelangen. Und dann blockiert die Handfläche die hohe Saiten. Bekomme auch die Hand noch nicht richtig nach außen rotiert. Wohin eigentlich mit dem Daumen, der ist ständig im Weg, kann der weggelassen werden? (ich weiß, nicht in dem Mund! , lästern ist erlaubt! ()/ )
Für gute Antworten gibt`s nen :) und aufgeben ist keine Option /]-= .

Opaspieldochmal


Hallo,
ich habe vor 1 Jahr mit Gitarrespielen begonnen. Für das 1. Halbjahr hatte ich einen Lehrer. Das würde ich Dir auch dringend empfehlen. Mittlerweile spiele ich viele Songs der Beatles, von Reinhard Mey und Hannes Wader sowie alle möglichen Lieder aus meiner Jugend.
Übrigens werde ich bald 67 :D .
Bleib dran )()(
Urteile nicht über einen Menschen, bevor du nicht einen Mond lang in seinen Mokkassins gelaufen bist!
(Indianische Weisheit)

Benutzeravatar
Andreas Fischer
Guitar Maniac
Beiträge: 1533
Registriert: 25.10.2012
Wohnort: Erkrath/Hochdahl bei Düsseldorf
Gitarrist seit: 1977 & 2012 wieder

Re: Opa`s Lernverlauf

von Andreas Fischer » 19.09.2015, 23:13

wow Hägar, du spielst UND singst diese Lieder alle?
...ich will auch nen lehrer für ein 1/2 Jahr ;-)... denn ich kann das immer noch nicht :-(
Andreas Fischer
Versuche seit Ende 2012 nach 30 Jahren zum zweiten mal Gitarre spielen zu lernen
Lerne Gitarre, Penny Whistle, Melodica, Piano, Dulcimer, und Ukulele.

Meine Instrumente - Mein WeBLog - My (Your/Our) Music Community Net - Wir schreiben (eine) Musikgeschichte

Hägar
Powerposter
Beiträge: 1069
Registriert: 01.04.2014
Wohnort: Koblenz
Gitarrist seit: 2014

Re: Opa`s Lernverlauf

von Hägar » 20.09.2015, 13:56

Andreas Fischer hat geschrieben:wow Hägar, du spielst UND singst diese Lieder alle?
...ich will auch nen lehrer für ein 1/2 Jahr ;-)... denn ich kann das immer noch nicht :-(


Ich habe in meiner frühen Erwachsenenzeit viel (klassische) Musik gemacht und daneben diverse Liedermacher und Bands "konsumiert".
Musik machen ist sicher mit vielen unterschiedlichen Sichtweisen behaftet. Ich singe und spiele (strumme) dazu die jeweiligen Akkorde. Auf einer Bühne würde ich wohl davon gejagt, für mich und meine notgedrungen anwesende Familie reicht es und macht Spaß. Lediglich einer meiner Hunde läuft oft aus dem Zimmer :lol: , dem anderen macht es nichts aus.
Ich bedauere nur, nicht schon viel früher zur Gitarre gegriffen zu haben. Um so eifriger übe ich mich heute darin.
Einen schönen Sonntag wünscht Dir Hagen
Urteile nicht über einen Menschen, bevor du nicht einen Mond lang in seinen Mokkassins gelaufen bist!

(Indianische Weisheit)

opaspieldochmal
interessiert
Beiträge: 9
Registriert: 16.09.2015
Gitarrist seit: neu

Re: Opa`s Lernverlauf

von opaspieldochmal » 21.09.2015, 17:25

Jo, hat geholfen mit der Gitarre auf dem linken Knie :::::: , und noch einen :D , und einen Kurs (DVD und Buch) hab ich mir auch gegönnt.
Ihr seid spitze, danke Allen für die schnelle effektive Hilfe.
Nun aber fleißig üben (8--:

Melde mich zurück und werde berichten.

Gruß Opaspieldochmal

opaspieldochmal
interessiert
Beiträge: 9
Registriert: 16.09.2015
Gitarrist seit: neu

Re: Opa`s Lernverlauf

von opaspieldochmal » 23.09.2015, 19:39

erster Tag ohne Schmerz im Unterarm! :::)(
was hab ich getan?

https://www.youtube.com/watch?v=o1K4lUyolqg
Dieses Video zum Aufwärmen. Hat Wunder vollbracht bei mir.
Schaut Euch das mal an, und bitte Eure Meinung dazu.

Danke im voraus :)

Nun weiter üben Opa ___))

Benutzeravatar
Andreas Fischer
Guitar Maniac
Beiträge: 1533
Registriert: 25.10.2012
Wohnort: Erkrath/Hochdahl bei Düsseldorf
Gitarrist seit: 1977 & 2012 wieder

Re: Opa`s Lernverlauf

von Andreas Fischer » 23.09.2015, 20:15

am anfang ( im ersten jahr) hab ich mich auch immer schön aufgewärmt, täglich finger gedehnt, diverse übungen auf der gitarre, ... heute spiel ich einfach, erst einfaches und langsam dann immer anspruchsvoller und schneller, ich glaube mich damit mindestens genausogut aufzuwärmen

aber wenn es dir hilft, dann ist es gut für dich
Andreas Fischer
Versuche seit Ende 2012 nach 30 Jahren zum zweiten mal Gitarre spielen zu lernen
Lerne Gitarre, Penny Whistle, Melodica, Piano, Dulcimer, und Ukulele.

Meine Instrumente - Mein WeBLog - My (Your/Our) Music Community Net - Wir schreiben (eine) Musikgeschichte

dwerner88
neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 23.09.2015
Gitarrist seit: 2001

Re: Opa`s Lernverlauf

von dwerner88 » 28.09.2015, 11:28

Ich habe mir das Video angeguckt, finde die Übungen auch wirklich super :)
#Super Danke

Benutzeravatar
Don Lucio
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 132
Registriert: 16.08.2012
Wohnort: Hamburg
Gitarrist seit: 2012

Re: Opa`s Lernverlauf

von Don Lucio » 03.10.2015, 12:38

Andreas Fischer hat geschrieben:wow Hägar, du spielst UND singst diese Lieder alle?
...ich will auch nen lehrer für ein 1/2 Jahr ;-)... denn ich kann das immer noch nicht :-(

Genau das habe ich auch gedacht, als ich Hägar's Erfolgsgeschichte gelesen habe.

Ich bin exakt im selben Alter wie "Hägar", kann aber nach nunmehr fast 4 Jahren noch keine Beatles- und Reinhard Mey-Titel sowie "alle möglichen Songs meiner Jugend" qualifiziert spielen und singen. Hatte bisher nicht einen Lehrer, sondern drei ... Aber vielleicht bin ich nur ein unbegabter Stümper, während Hägar in besonderem Maße musiktalentiert ist, und mit Mitte 60 noch keine steifen Finger hat, dafür aber eine Einpräg- und Lernfähigkeit wie ein 12jähriger.

Selbst ein 12jähriger Junge aus meiner Nachbarschaft hat erst mit zweijähriger Lernzeit das erste Mal so etwas wie ein Lied gespielt. Ohne singen.

Insofern mein höchster Respekt für den 66jährigen, der nach 1 Jahr das alles schon kann ....
Music was my first love And it'll be my last (John Miles)

Benutzeravatar
Andreas Fischer
Guitar Maniac
Beiträge: 1533
Registriert: 25.10.2012
Wohnort: Erkrath/Hochdahl bei Düsseldorf
Gitarrist seit: 1977 & 2012 wieder

Re: Opa`s Lernverlauf

von Andreas Fischer » 04.10.2015, 16:42

ich bin seit 2012 "wieder dabei" (hatte in den 70ern ein "paar jahre vergeblich versucht gitarre spielen zu lernen mit bursch büchern) und auch schon 50 jetzt, .. vielleicht sollten wir alten säcke einen eigenen "lern-thread" aufmachen?
Andreas Fischer
Versuche seit Ende 2012 nach 30 Jahren zum zweiten mal Gitarre spielen zu lernen
Lerne Gitarre, Penny Whistle, Melodica, Piano, Dulcimer, und Ukulele.

Meine Instrumente - Mein WeBLog - My (Your/Our) Music Community Net - Wir schreiben (eine) Musikgeschichte

Hägar
Powerposter
Beiträge: 1069
Registriert: 01.04.2014
Wohnort: Koblenz
Gitarrist seit: 2014

Re: Opa`s Lernverlauf

von Hägar » 04.10.2015, 17:01

Andreas Fischer hat geschrieben:ich bin seit 2012 "wieder dabei" (hatte in den 70ern ein "paar jahre vergeblich versucht gitarre spielen zu lernen mit bursch büchern) und auch schon 50 jetzt, .. vielleicht sollten wir alten säcke einen eigenen "lern-thread" aufmachen?


Ich denke, so ein Lern-Thread bringt nicht allzu viel. Was mir persönlich fehlt ist ein Partner oder eine Gruppe, mit dem/der man dann gemeinsam ein wenig spielen könnte. Leider finde ich hier in meiner Gegend nichts dergleichen. Wir sind wohl die "falsche Zielgruppe", das Angebot für pränatales und dann bis maximal Teenageralter Musizieren ist reichlich vorhanden. Auch die VHS bietet diesbezüglich hier nichts an. Gleichzeitig läuft uns Älteren die Zeit davon und beschert uns schmerzende Gelenke und andere Altersbeschwerden.
Es ist wie so Manches im Leben: man kann eben nicht Alles nachholen. Ich werde jedenfalls so lange es geht für mich zu Hause üben und spielen und meine kleine Restfamilie erfreuen und/oder nerven =)=)= )()( ))==
Urteile nicht über einen Menschen, bevor du nicht einen Mond lang in seinen Mokkassins gelaufen bist!

(Indianische Weisheit)

Benutzeravatar
Andreas Fischer
Guitar Maniac
Beiträge: 1533
Registriert: 25.10.2012
Wohnort: Erkrath/Hochdahl bei Düsseldorf
Gitarrist seit: 1977 & 2012 wieder

Re: Opa`s Lernverlauf

von Andreas Fischer » 04.10.2015, 18:21

"zusammen spielen" geht schon, z.B. jeder nimmt was auf, einer mischt das ganze später "Kollaborationen" waren bei Youtube mal in sind jetzt leider in Vergessenheit geraten
Andreas Fischer
Versuche seit Ende 2012 nach 30 Jahren zum zweiten mal Gitarre spielen zu lernen
Lerne Gitarre, Penny Whistle, Melodica, Piano, Dulcimer, und Ukulele.

Meine Instrumente - Mein WeBLog - My (Your/Our) Music Community Net - Wir schreiben (eine) Musikgeschichte

opaspieldochmal
interessiert
Beiträge: 9
Registriert: 16.09.2015
Gitarrist seit: neu

Re: Opa`s Lernverlauf

von opaspieldochmal » 13.10.2015, 20:27

Hallo Leute,
freu mich über Eure Beiträge,
für mich , Unterarm geht, und nun die Finger,
zu kurz, zu dick!
Bin ich auf den tiefen Saiten, blockiert die untere Hand und die fetten Fingerendglieder wollen einfach nicht für die tiefen Saiten sich krümmen!
Der Daumen ist auch noch zu steif. Gibt es Vorschläge?

Gruß Opaspieldochmal

Benutzeravatar
Andreas Fischer
Guitar Maniac
Beiträge: 1533
Registriert: 25.10.2012
Wohnort: Erkrath/Hochdahl bei Düsseldorf
Gitarrist seit: 1977 & 2012 wieder

Re: Opa`s Lernverlauf

von Andreas Fischer » 13.10.2015, 20:59

opaspieldochmal hat geschrieben:Gibt es Vorschläge?
l

Ja, verständlicher schreiben. Ich habe trotz 2 mal lesen nicht genau verstanden wo dein Problem liegt.

Denke aber immer ans aufwärmen.
Mir hat es, beim Wiedereinstieg, zu Anfang geholfen meine Finger täglich zu dehnen.
Andreas Fischer
Versuche seit Ende 2012 nach 30 Jahren zum zweiten mal Gitarre spielen zu lernen
Lerne Gitarre, Penny Whistle, Melodica, Piano, Dulcimer, und Ukulele.

Meine Instrumente - Mein WeBLog - My (Your/Our) Music Community Net - Wir schreiben (eine) Musikgeschichte

opaspieldochmal
interessiert
Beiträge: 9
Registriert: 16.09.2015
Gitarrist seit: neu

Re: Opa`s Lernverlauf

von opaspieldochmal » 11.12.2015, 18:44

Hallooo,
es sind zwei Monate vergangen,
habe auch fleißig geübt, oder auch weniger, aber doch daran geblieben.
Das Aufwärmen hilft enorm und die Finger lassen sich nun auch über fünf Bünde auflegen.
Problem ist allerdings, der Ringfinger der linken Hand will einfach nicht von einer Saite zur anderen wandern, oder braucht so lange, da ist die Übung ja um beträchtliches weiter gezogen ist. Also der Befehl vom Hirn zum Finger ist schwer umzusetzen. gibt es da Vorschläge?
Ich hoffe ich hab verständlich geschrieben. Danke im Voraus
Gruß Opaspieldochmal

opaspieldochmal
interessiert
Beiträge: 9
Registriert: 16.09.2015
Gitarrist seit: neu

Re: Opa`s Lernverlauf

von opaspieldochmal » 11.12.2015, 18:56

Ich muss noch mal korrigieren, klar über vier Bünde, das kommt davon, wenn nur eine Tätigkeit möglich ist (Multitasking?)

Gruß Opaspieldochmal

Hägar
Powerposter
Beiträge: 1069
Registriert: 01.04.2014
Wohnort: Koblenz
Gitarrist seit: 2014

Re: Opa`s Lernverlauf

von Hägar » 11.12.2015, 20:56

Hier nochmal zwei ganz wichtige Tipps: Geduld und Üben
))== ))== ))==
Urteile nicht über einen Menschen, bevor du nicht einen Mond lang in seinen Mokkassins gelaufen bist!

(Indianische Weisheit)

HolgerB64
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 27
Registriert: 14.12.2015
Gitarrist seit: 2015

Re: Opa`s Lernverlauf

von HolgerB64 » 18.12.2015, 21:38

Gut zu lesen! Ich habe mich auch mit 51 Jahren entschlossen Gitarre zu lernen. Mache es jetzt seit zwei Wochen täglich ca eine Stunde und während der Arbeit ständig Fingerübung. Man, bin ich steif, aber es bessert sich. Die Fingerspitzen schmerzen, aber ich glaube man ist noch nicht zu alt! Andreas, einen Treat für 'alte Säcke und für jünger aussehende Frauen' finde ich super!!

Benutzeravatar
Andreas Fischer
Guitar Maniac
Beiträge: 1533
Registriert: 25.10.2012
Wohnort: Erkrath/Hochdahl bei Düsseldorf
Gitarrist seit: 1977 & 2012 wieder

Re: Opa`s Lernverlauf

von Andreas Fischer » 18.12.2015, 22:48

die müssen nicht nur jünger aussehen sondern es auch sein ;-)
Andreas Fischer
Versuche seit Ende 2012 nach 30 Jahren zum zweiten mal Gitarre spielen zu lernen
Lerne Gitarre, Penny Whistle, Melodica, Piano, Dulcimer, und Ukulele.

Meine Instrumente - Mein WeBLog - My (Your/Our) Music Community Net - Wir schreiben (eine) Musikgeschichte

HolgerB64
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 27
Registriert: 14.12.2015
Gitarrist seit: 2015

Re: Opa`s Lernverlauf

von HolgerB64 » 22.12.2015, 22:03

Das gefällt mir! Habe auch erst im zarten Alter von 51, begonnen Gitarre zu lernen. Es ist geht schwer, aber es geht vorran. Frag mich nur, wie lange es dauert bis die ersten Akkorde, im Wechsel, sauber gegriffen werden. 4 Wochen, oder kann ich mich nur nicht richtig bewegen? Gruß an alle!

Benutzeravatar
Chavez
Guitar Maniac
Beiträge: 1738
Registriert: 26.02.2013
Wohnort: NRW

Re: Opa`s Lernverlauf

von Chavez » 23.12.2015, 10:20

@Holger
Da gibt es keine allgemeingültige Zeitvorgabe für. Der eine so, der andere so.
Man sollte halt nur auf sich selbst schauen und sich nicht verunsichern lassen.

Benutzeravatar
Harry83
Mod-Team
Beiträge: 5694
Registriert: 09.05.2008
Wohnort: Helmstedt
Gitarrist seit: 2007

Re: Opa`s Lernverlauf

von Harry83 » 23.12.2015, 16:59

Zu "alt", gibt es nicht. Als ich, mit 24 anfing, sagten mir viele, ich sei zu alt. Doch erst das brachte den richtigen Ansporn. Ein Erwachsener lernt nicht langsamer! Er lernt eben etwas anders, als z.B. ein 12 jähriger. Das gleicht sich alles aus.

Das dir die Finger eben noch etwas schmerzen, ist normal. Mutter Natur hat die Hände nicht für das Gitarre spielen gemacht. Mit etwas Geduld, und natürlich Übung, geht das bald weg, und du bemerkst gar nicht mehr bewusst, dass und auch was du spielst. Das geht irgendwann ins Fleisch und Blut über.
Keep Metal Alive!
Bitte beachten: Forenregeln

Benutzeravatar
Andreas Fischer
Guitar Maniac
Beiträge: 1533
Registriert: 25.10.2012
Wohnort: Erkrath/Hochdahl bei Düsseldorf
Gitarrist seit: 1977 & 2012 wieder

Re: Opa`s Lernverlauf

von Andreas Fischer » 23.12.2015, 23:50

Das wichtigste ist dass du Spaß hast.
Andreas Fischer
Versuche seit Ende 2012 nach 30 Jahren zum zweiten mal Gitarre spielen zu lernen
Lerne Gitarre, Penny Whistle, Melodica, Piano, Dulcimer, und Ukulele.

Meine Instrumente - Mein WeBLog - My (Your/Our) Music Community Net - Wir schreiben (eine) Musikgeschichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Aktuelle Zeit: 24.07.2017, 14:34