Kemper Amp

3 Beiträge   •   Seite 1 von 1
P@ts
interessiert
Beiträge: 5
Registriert: 01.02.2015
Wohnort: Österreich

Kemper Amp

Erstellt: von P@ts » 11.08.2015, 11:24

Hallöchen liebes Forum :)

Nach einer langen Entscheidungsphase zwischen Padelboard oder Multieffektgerät habe ich mich schließlich für das Boss gt-100 entschieden. Leider bringt mir das nicht den Sound den ich mir gewünscht habe und wollte mir nun das Axe Fx II bestellen. Das wiederum ist einfach sooo teuer und die Lieferzeit ist auch ein Witz ,dass ich nun auf der Suche nach Alternativen bin. Schließlich bin Ich nun auf den Kemper gestoßen.

Ich hab mir nun einige Sachen darüber durchgelesen und werde aber nicht wirklich schlau daraus. Was ist es genau? (Amp oder Multieffekt)
Was kann es alles?

Vielleicht kann mir da der ein oder andere helfen.

Mfg P@ts

Sweep
Mod-Team
Beiträge: 1619
Registriert: 16.12.2006
Gitarrist seit: 2001

Re: Der Kemper

Erstellt: von Sweep » 11.08.2015, 11:38

Schau mal hier ab Minute 2:19



Auf jeden Fall sind die Kemper-Amps ziemlich teuer.

VG Sweep

Benutzeravatar
korgli
Mod-Team
Beiträge: 3684
Registriert: 23.12.2009
Wohnort: Schweiz SG-Rheintal
Gitarrist seit: 1972

Re: Der Kemper

Erstellt: von korgli » 13.08.2015, 12:28

Hi
Als Besitzer des Kempers seit ca 1.5 Jahren kann ich den empfehlen - - - und auch wieder nicht.
Ich kenne sehr viele Amps. Hab mit denen viel Zerit verbracht.
Also kenn ich auch deren Charakter. Und dasselbe bei den Bodentretern und vieles mehr.

Lass es mich versuchen einfach zu erklären.

Das alles ist im Kemper drin - und eben auch wieder nicht.
Denn der Kemper ist letztendlich eine Kopiermaschiene - Profilen - sagt man dem halt.
Aber Kopieren trifft es nun auch wieder nicht ganz.

Auf jeden Fall kann man einen "vorhandenen" Amp nehmen und den auf dem Kemper genau so klingen lassen - ich sag mal zu 98.99999% :-)
Dann kann man die Bodengerätchen dazuschalten. und so den Grundsound verändern, und zwar sehr nahe am Origial - 99.1111% :-)
Dann kann man Am amp (Kemper) die Boxenwahl bemühen und sozusagen einen Marshall mit einer Engl Box laufen lassen.

Mit dem Rig-Manager kann man bequem auf Soundsuche gehen, die andere bereitstellen.
Dann Mausdruck - und abspeichern im Kemper - bisschen anpassen und gut ist (salopp gesagt)

ABER - wenn man als Beginner denkt, man kann mit Knopfdruck DEN sound holen, den man sich vorstellt, wird das nicht so einfach sein.
Man muss schon wissen wie sich ein sound zusammenstellt.
Und DAS ist eigentlich das schwere am Sound.

Gerne beantworte ich "KLARE" Fragen.

Teuer ist übr. relativ - ich find den Günstig - wenn man Bedenkt was alles drin ist. Resp. Machbar.

fredy

3 Beiträge   •   Seite 1 von 1

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste